aggresive Katze

  • Themenstarter geniussven
  • Beginndatum
G

geniussven

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2009
Beiträge
3
Mein Problem ist recht unfangreich und kompliziert!

Bei uns im Haus leben derzeit insgesamt acht Katzen. Ein Geschwisterpaar (ca zehn Jahre alt) die wir aus dem Tierheim geholt haben damit sie nicht eingeschläfert werden, die allerdings extrem scheu und zurückhaltend sind.

Eine Katze, (Paula) die wir mit Ihrer Schwester (die leider im letzten Jahr wegen FIP eingeschläfert werden musste) vor ca zwei Jahren holten und die im Juni Babys bekommen hat.

Sowie eine taube weiße Katze (Kimba), die wir seit Februar haben.

Die beiden älteren Katzen leben fast ausschliesslich im obersten Stockwerk unseres Hauses, kommen gelegentlich nachts nach unten und lassen sich durch nichts dazu ermuntern, tagsüber nach unten, oder eventuell sogar nach draussen zu kommen.

Kimba hat aufgrund der Tatsache dass sie taub ist mit allen Katzen Probleme. Ab und zu wagt sie sich mal nach oben und bekommt dort Prügel von den beiden älteren Katzen, aber in dem Punkt habe ich noch die Hoffnung, dass Kimba es irgendwann lernt und den oberen Teil des Hauses meidet. Allerdings wird Kimba extrem aggresiv, sobald Paula auftaucht. Anfangs haben die beiden sich ganz gut verstanden (was unsere Bedingung war, Kimba aufzunehmen, die eigentlich als Gefährte für Paula gedacht war) allerdings hat sich das Verhältniss sehr verschlechtert. Sobald Kimba Paula sieht, wird sie rasend und versucht Paula zu attakieren. Wir müssen immer eine der beiden Katzen einsperren, was natürlich eine extreme Belastung für die Tiere ist. Leider liess es sich in der Vergangenheit einige Male nicht vermeiden, dass die beiden aufeinander trafen und Paula hat ziemliche Prügel von Kimba einstecken müssen. Paula ist mittlerweile total verängstigt und fühlt sich im Haus nicht mehr wohl. Heute morgen haben wir Paula in den Garten gelassen und Kimba war im Haus. Sie hat Paula durch die Terassentür gesehen und ist wie wild gegen die Glastür gesprungen. So stark, dass sie eine blutende Wunde am Kopf davontrug.

Was kann ich mit der weissen Katze machen, damit sie diese Aggression loswird? Wie bekommt man es hin, dass diese beiden Tiere friedlich miteinander leben?
Ich befürchte fast, das wir Kimba leider abgeben müssen, was wir aber natürlich um jeden Preis vermeiden wollen.
Nebenbei bemerkt, sofern Paula nicht in der Nähe ist, ist Kimba ein extrem freundliches und liebes Tier. Komischerweise versteht sie sich mit Paulas Kätzchen auch sehr gut.

Falls jemand Hinweise oder Tipps für mich hat, bin ich sehr dankbar!
 
Werbung:
streunerhof

streunerhof

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2009
Beiträge
2.445
Ort
nordöstliches Oberbayern
Ist Paula jetzt kastriert? Und ist Kimba kastriert?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
da können Zwei ganz offensichtlich nicht miteinander.

Hast Du schon mal an Bachblüten gedacht? Für Beide natürlich?
Feliway?
Felifriend zum einreiben?

Beide immer wieder mit einem von Dir getragenen T-Shirt abreiben?

Vielleicht hilft es, wünsche es Euch.

LG
 
G

geniussven

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2009
Beiträge
3
Beide Katzen sind nicht kastriert.

Felifriend habe ich mal gegoogelt, sofern ich es nicht falsch verstehe ist das doch aber dafür gedacht, wenn Katzen, Menschen gegenüber aggresiv sind, oder?

Über die Bachblütentherapie habe ich tatsächlich schon nachgedacht, aber an vielen verschiedenen Stellen (unter anderem wikipedia) gelesen, dass es nichts bringen soll. Aber ich werde mich dahingehend noch ein wenig schlau lesen....

Vielen Dank für die ersten schnellen Antworten, für weitere Tipps bin ich sehr dankbar!
 
streunerhof

streunerhof

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2009
Beiträge
2.445
Ort
nordöstliches Oberbayern
Wenn sie nicht kastriert sind - willst du züchten? - dann erklärt es sich mir. Auch Katzen haben Revierverhalten nicht nur Kater. Da kannst Feliway, Felifriend und BB kaufen, soviel du willst. Das ist ein ganz natürliches Verhalten.
 
G

geniussven

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2009
Beiträge
3
Du meinst also, wenn ich die Katzen kastrieren lasse, lassen die Aggresionen nach?

Mir hat ein Tierarzt gesagt, es wäre gesünder für die Katzen, wenn sie einmal Babys bekommen, bevor man sie kastrieren lässt! Wir haben jetzt nicht vor zu züchten, aber ein sehr großes Haus und einen sehr großen Garten (mit nem Park direkt hinterm Haus), so dass wir das "Risiko" einer schwangeren Katze durchaus einkalkuliert haben.

Wir hatten auch eigentlich den Plan die Babys zu behalten, allerdings lehnt Paula die Kätzchen mittlerweile auch ab und knurrt sie ständig an, so dass wir Paula leider zur Zeit sehr häufig isolieren müssen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Es ist möglich, aber nicht gesagt, daß jetzt noch eine Kastration die Feindschaft der beiden entschärft. Es ist schon möglich, daß sich das Verhalten schon so gefestigt hat, daß es einfach aus Gewohnheit weitergeführt wird.
Dann können Bachblüten wirklich helfen, ich habe da gerade gute Erfahrungen damit gemacht.

Das andere, die Katzen sollen einmal Junge bekommen. Du weißt aber schon, daß die Wahrscheinlichkeit, daß eine taube weiße Katze ebenfalls taube, weiße Babys bekommt, sehr, sehr groß ist?

Wann nur hören Tierärzte endlich auf, diesen Schwachsinn zu verbreiten?

Und das Verhältnis von allen Tieren wird vermutlich noch schlechter werden, wenn die Jungtiere anfangen, geschechtsreif zu werden. Sind da Kätzinnen dabei? Sollen die auch werfen?
 
streunerhof

streunerhof

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2009
Beiträge
2.445
Ort
nordöstliches Oberbayern
Du weißt aber schon, daß die Wahrscheinlichkeit, daß eine taube weiße Katze ebenfalls taube, weiße Babys bekommt, sehr, sehr groß ist?

Da taube weiße Katzen als Qualzucht gelten, ist Nachwuchs mit ihnen bei uns in Deutschland verboten. Das sollte sogar der TA wissen. Aber der stammt mit seiner Auffassung wohl aus dem vorletzten Jahrhundert.

Ja, ich denke, nach einer Kastration wird sich die Situation bei dir wieder entspannen. Am besten ist es, wenn du beide Katzen gleichzeitig kastrieren lässt.

Es ist übrigens normal, dass Katzenmütter ihren Nachwuchs vertreiben wollen. Liegt an der Natur. Denn der Nachwuchs muß sich dann ein eigenes Leben in einem eigenen Revier aufbauen.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin

Ähnliche Themen

Nessa_Rawr
Antworten
16
Aufrufe
1K
Neol
N
Antworten
12
Aufrufe
2K
Kalintje
Kalintje
D
Antworten
55
Aufrufe
6K
neko
A
Antworten
5
Aufrufe
754
kirsten
K
K
Antworten
19
Aufrufe
1K
R.L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben