Achtung vor der Grünen Stinkwanze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Allgemeine Informationen
Die Grüne Stinkwanze wird oft auch als Gemeiner Grünling oder einfach nur Gemeine Stinkwanze bezeichnet. Neben Afrika und Asien ist sie vor allen Dingen in Europa verbreitet und ist hier auch in Städen anzutreffen. Ihren Namen verdankt die Wanze der Tatsache, dass Sie bei Gefahr ein stinkendes Sekret absondert. Die übel riechende Flüssigkeit ist zwar nicht giftig, im Zweifel sollten Tiere, die mit der grünen Stinkwanze oder ihrem Sekret in Berührung gekommen sind aber beobachtet und einem Tierarzt vorgestellt werden.
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #41
Aus aktuellem Anlass :)rolleyes:) und weil "ihre Zeit" wohl nun wieder anfängt, möchte ich auch noch mal auf den Thread aufmerksam machen.

Fiona wurde vorhin auch von so einem Mistvieh angespritzt. :mad:
Sie kam auch wie von der Tarantel gestochen vom Balkon reingerannt, die Augen zugekniefen, sabbernd, ein Auge tränend. Hab sie schon in den Kennel gestopft und telefonisch versucht einen TA zu erreichen, um mein Kommen anzukündigen (TA hatte natürlich seit 20 Min. zu und es wurde auf die umliegenden Kliniken verwiesen -alle mindesten 30 bis 45 Minuten Fahrzeit entfernt-), da ich erst an einen Wespenstich dachte, aber dann kam mir in den Sinn, dass diese Viecher öfter mal meinen Balkon mit ihrer Anwesenheit "beglücken". :mad:
Also Fiona direkt wieder raus und das Gesicht abgewaschen.

Es scheint nochmal glimpflich abgelaufen zu sein, ich hoffe es zumindest.
Auge sieht wieder gut aus, es tränt nichts mehr, nichts geschwollen und das Sabbern hat auch gleich nach dem Abwaschen aufgehört.
Werde sie aber die Tage noch genau im Auge behalten.

Sonst wurde hier immer mit würgen auf die Viecher reagiert. Werde nun noch gründlicher den Balkon inspizieren, bevor ich die Miezen drauf lasse.
Ich hoffe, es war Fiona eine Lehre.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #42
Ich hoffe, es war Fiona eine Lehre.
Ich weiß nicht, manchmal finde ich das Katzen in so einer Sache sehr - beratungsresistent sind.;)
Nach dem Motto: Hat einmal nicht funktioniert, also versuchen wir es noch mal.:D
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #43
Ich weiß nicht, manchmal finde ich das Katzen in so einer Sache sehr - beratungsresistent sind.;)
Nach dem Motto: Hat einmal nicht funktioniert, also versuchen wir es noch mal.:D
Die Befürchtung habe ich leider auch. :grummel:

Ist ja nicht so, dass die Dinger nicht letztes Jahr auch schon auf dem Balkon waren und die Miezen mit Ekel reagiert haben... Trotzdem wurde es wieder probiert. :rolleyes: Schlimmer als so mancher beratungsresisstenter Fori. :stumm: :D

Naja, ich hoffe einfach mal das Beste...
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #44
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #45
Danke. :) ;)
 
R

RennSemmel

Benutzer
Mitglied seit
2 September 2013
Beiträge
63
Ort
gotha
  • #46
Und ist alles gut gegangen?
.........................................................

Na iiiihhh
hab den thead jetzt erst gesehen. Hatte auch schon öfter solche
Viecher die durchs fenster kamen 0.o
Dachte nicht das die so gefährlich sind:verstummt:
Wir machen die immer sofort raus.
Wer will schon son Vieh in der wohnung krabbeln haben:verstummt:
.wenn ich das so lese.omg. zum Glück haben meine mietzen noch keine solche
Begegnung gehabt...
 
Zuletzt bearbeitet:
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
4.497
Ort
Oberbayern
  • #47
Das finde ich ja sehr informativ. Ich wußte das nicht. Meine sind ja schon älter, haben bisher so was noch nicht erlebt, ekeln sich vor vielem und manche Viecher lassen sie jetzt eh in Ruh´! :D
GsD!! Altersweisheit hat wohl auch bei Katzen Sinn!

Wenn ich so nachdenke, haben sie "eklige" Insekten nie gefressen, na ja Ausnahmen bestätigen die Regel.
Aber wenn ich mir überlege, daß diese Stinkwanzen so schlimm für Katzen sind und meine ja auch im Freigehege sind. Da denke ich gerade, was ist, wenn man gerade nicht mitbekommt, wenn es passiert?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

josephinesunflower

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 November 2015
Beiträge
1
  • #48
Danke für diesen rettenden Beitrag

Ich musste mich jetzt hier registrieren und bedanken.

Unsere kleine Frieda hat gerade so ein Vieh gejagt (nicht das erste Mal) und ist plötzlich wie angestochen rumgerannt und hatte Schaum vor dem Mund.
Daraufhin hab ich gegoogelt und bin hierauf gestoßen. Ich habe ihr dann gleich das Gesicht gewaschen und alles und dann war sie wieder wie immer. Mit dem TA habe ich auch Rücksprache gehalten und sie meinte ebenfalls, abwaschen und somit das Gift verdünnen ist am besten. Gott sei Dank hat sie glaube nichts ins Auge bekommen.
Hoffentlich war das jetzt alles und es entzündet sich nicht doch noch.

Vielen dank nochmal.
LG
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.034
Ort
Nähe Augsburg
  • #49
Ja, deshalb läuten bei mir alle Alarmglocken, wenn ich eines dieser Viecher sehe.:grummel:
 
acj

acj

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2011
Beiträge
60
  • #50
Nabend!
Nachdem ich gerade wieder über diesen wirklich wichtigen Beitrag gestolpert bin, möchte ich mich bei der Erstellerin und allen anderen, die ihre Erfahrungen hier weitergeben bedanken. Im letzten Jahr haben beide meine Stubentiger Kontakt mit so einer Wanze gehabt. Meinen Kater hat es glimpflich erwischt, meine Katze dafür umso schlimmer. Meine Katze hätte fast ihr Augenlicht auf einem Auge verloren. Der Vorfall ereignete sich bei uns abends gegen 21 Uhr. Da meine Katze Lani das betroffene Auge nicht mehr öffnete, die ganze Katze im wahrsten Sinne schäumte, fuhr ich direkt zu unserer Tierärztin, die glücklichweise rund um die Uhr erreichbar ist. Das Auge wurde also sehr schnell gespült und medizinisch versorgt, trotzdem hatte sich zu dem Zeitpunkt die Hornhaut des Auges zu einem Teil schon aufgelöst. Nach einer längeren und sehr zeitintensiven Behandlung ist alles wieder gut verheilt. Meine Katze hat sich gut erholt und hat ihr Augenlicht behalten.
Was ich mit meinem langen Text sagen will, es war gut diese Info vorab zu haben. Die Gefahr ist wirklich nicht zu unterschätzen und es sollte zum Wohle des Tieres schnell gehandelt werden.
 
D

das Mopf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
21
  • #51
Wir waren bei dem schönen Wetter heute noch mal auf unserem Balkon, und während ich noch dachte, dass die Katzen besser nicht mit der Wanze im Blumenkasten spielen, war es schon zu spät. Amy raste wie eine Irre in die Wohnung, ließ sich kaum greifen und hat mir ordentlich eins mitgegeben... Schaum vorm Mund und ein Auge komplett zugekniffen. Ich hab ihr, so gut es geht, Gesicht und Latz abgewaschen (war alles vollgesabbert) und dann den Tierarzt angerufen - zum Glück ist er per Handy immer erreichbar. Auf seinen Rat habe ich es noch mal mit lauwarmer Kochsalzlösung versucht, aber ohne Pipette ließ sich nicht mehr viel machen. Mittlerweile geht das Auge schon wieder fast ganz auf, und ich denke, ich muss nicht nachher noch los.
Bislang haben wir es mit den Wanzen gehalten wie mit den Bienen, die sich zu uns verirren: Die werden mit der Wasserpistole verscheucht, immerhin sind es ja nützliche Tierchen. Aber Stinkwanzen werden ab sofort eliminiert und entsorgt!


(Passend dazu haben wir heute morgen herausgefunden, dass der Baum vor unserem Haus eine Erle ist - und in denen leben Stinkwanzen ja bevorzugt :grummel: )
 
Werbung:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.034
Ort
Nähe Augsburg
  • #52
Ich habe meiner Missi damals auch das Auge mit klarem, lauwarmem Wasser ausgewaschen und anschliessend Augentropfen rein. Am nächsten Tag war alles wieder gut, also Glück gehabt. Das sind aber auch giftige Mistviecher :grummel:.
 
D

das Mopf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
21
  • #53
Mir kam später noch der Gedanke, ob man in das warme Wasser vielleicht ein oder zwei Tropfen Kontaktlinsenlösung geben sollte (so vorhanden)? Im Prinzip ist das ja Kochsalzlösung, noch dazu sicherer als mit normalen Küchensalz...

Mal hoffen, dass es morgen wieder gut ist. Das Auge tränt immer noch ein bisschen und ist leicht zugekniffen. Ich habe ihr Apis Mellifica gegeben, damit eine eventuelle Schwellung der Schleimhäute zurückgeht. Hoffentlich hilfts.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.034
Ort
Nähe Augsburg
  • #54
Ich würde bis morgen warten, wahrscheinlich ist dann wieder alles gut. Missi hat auch einige Stunden das Äuglein zusammen gezwickt. Vllt. nochmal mit lauwarmem Wasser etwas ausspülen bzw. mit einem Lappen über das Auge wischen.
 
D

das Mopf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
21
  • #55
Es ist immer noch nicht wieder ganz gut - über Nacht ist es noch mal angeschwollen (vermutlich auch, weil beim Schlafen nichts aus dem Auge abfließen konnte), aber je länger sie wach ist, umso besser wird es. Mein Mann fährt nachher mit ihr zum Tierarzt, für alle Fälle.

Ach manno, ich ärger mich so, dass ich die nicht einfach plattgemacht hab! Das hätte uns den ganzen Ärger erspart.
 
Charmi

Charmi

Benutzer
Mitglied seit
21 September 2016
Beiträge
88
  • #56
Mila hatte heute ihre erste Erfahrung mit einer Wanze :(
allerdings keine grüne, sie war eher braun-grau, ich hab sie fotografiert:



Mila ist wie verrückt hin und her gelaufen, hat gespeichelt und geniest.
Ich hab ihr auch das Gesicht etwas abgewaschen. Ihre Augen scheinen nichts abgekommen zu haben.

Ihr geht's zwar schon etwas besser, aber ihre Unterlippe scheint geschwollen zu sein Können die Viecher auch beissen oder stechen? :confused:

 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.034
Ort
Nähe Augsburg
  • #57
Boah, wie ich diese Viecher hasse :grummel:. Aber ob die beissen, weiß ich nicht so genau, ich glaube eher nicht.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #58
Wir haben hier alle Arten von Wanzen in unseren Garten. Zum Glück haben sich unsere beiden "Neuen" bisher recht gut an Insekten gewöhnt. Nur einmal gab es ein Problem als Jano mit einer Hummel spielte die ihm auch promt in das Vorderpfötchen stach. Nun macht er um Hummeln einen großen Bogen.
Immer noch besser als Floyd, der fängt auch schon mal Wespen und zerbeisst sie genüßlich in seinen Mäulchen. :eek:
 
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
  • #59
Auf der ersten Seite steht ein Bericht, wonach eine Forine gestochen/gebissen wurde und sofort eine dicke Beule am Hals bekam. Sie scheinen also doch stechen/beißen zu können, die Mist-Wanzen.

Alles Gute für Deine Mila. Hoffe, sie hat den Schreck inzwischen verdaut und ihr geht's wieder gut.

Fiese Viecher ...
 
Charmi

Charmi

Benutzer
Mitglied seit
21 September 2016
Beiträge
88
  • #60
Danke euch für die Rückmeldung :)

Auf der ersten Seite steht ein Bericht, wonach eine Forine gestochen/gebissen wurde und sofort eine dicke Beule am Hals bekam. Sie scheinen also doch stechen/beißen zu können, die Mist-Wanzen.

Alles Gute für Deine Mila. Hoffe, sie hat den Schreck inzwischen verdaut und ihr geht's wieder gut.

Fiese Viecher ...
Ja du hast Recht, das hatte ich überlesen. Das würde auf jeden Fall die rote Schwellung erklären. Das sieht man auf dem Foto nicht so gut, aber es war ne richtige Beule am Unterkinn :eek:

Jetzt nach ein paar Stunden sieht es aber viel besser aus, Schwellung ist zurückgegangen und Mila scheint wieder ganz die Alte.

Aber was für ein Schrecken! :wow:
Ich bin echt froh diesen Thread gefunden zu haben, aber hätte ich das doch nur vorher schon gewusst. Ich doofe Kuh hab ihr nämlich zugesehen und mich gefreut dass Mila was zum Fangen und Spielen hat *schäm* :sad:
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben