ab welchem Alter Freilauf?

J

JessyJames

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
3
Ort
Land Salzburg
Hi,
wir haben jetzt vor zwei Monaten 2 kleine Kätzchen bekommen, soweit ist alles super, aber die beiden sollen in Zukunft Freigang (mit Chip - durch die Katzenklappe) bekommen.
Ist es noch zu früh für die beiden? Hab hier im Forum gelesen, das man sie eigentlich erst nach der Kastration, also mit ca. 8 Monaten, rauslassen soll.
Ich muss noch dazusagen, die zwei kommen von einem Bauernhof und hatten da natürlich schon Freigang.
Ab wann habt Ihr Euren Katzen Freilauf gewährt, wie oft am Anfang und wie lange?
Bin für jeden Tipp bzw. Hilfe dankbar!

lg, Jessy + Faye mit Besitzerin
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

8-10 Monate ist m.E. das Mindestalter für Freigang. Das sind in dem Alter einfach noch Kinder, die lässt man ja auch nicht unbeaufsichtigt auf die Straße rennen. Klar, auf dem Bauernhof sieht man das meistens lockerer, aber da juckt's dann auch keinen, wenn der halbe Wurf totgefahren wird.

Und Kastration vor dem ersten Freigang ist sowieso ein Muss. Außer du willst gern, dass dein viel zu junges Katzenmädchen trächtig heimkommt oder dein Katerbub mit Kampfverletzungen, aber in dem (hoffentlich unzutreffenden) Fall würd ich sowieso eher Stofftierhaltung empfehlen.
Kastrieren lassen kannst du sie aber problemlos schon mit jünger als 8 Monaten (war das deutsch?). Wenn du ein gemischtgeschlechtliches Pärchen hast, MUSST du sie sogar früher kastrieren lassen. Glaub keinem Tierarzt, der dir erzählen will, Katzen würden im Winter nicht rollig werden. Das war vielleicht vor 50 Jahren so, mittlerweile hat sich das wohl dank ganzjähriger Kunstlichtbeflutung verloren.

PS. Herzlich willkommen im Forum :)
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Katzen nur nach draußen wenn sie

- vollständig geimpft
- gechipt + tätowiert + registriert
- negativ getestet auf FIV/FeLV
- parasitenfrei und gesund
- kastriert

sind.

Außerdem schadet es nicht, wenn sie bereits vernünftiger geworden sind: Also nicht auf alles und jeden Zulaufen, da sie es entdecken wollen, sondern Gefahren besser einschätzen können. Da würde ich auch meinen dass das vor dem 8ten Monat nicht erfüllt ist...

Es gibt natürlich diverse Wege und Mittel, den Katzen Freilauf nahe zu bringen. Zum Beispiel kann man sie an der Leine ausführen oder das Grundstück für Katzen sichern. Doch auch bei dem eingeschränkten Freigang sollten die oben genannten Punkte bereits abgeschlossen sein!

Es empfiehlt sich, die Katzen vor dem Freigang auf einige Dinge zu konditionieren: Ihren Namen und das Rascheln einer Leckerliedose zum Beispiel. Das ist hilfreich, wenn man sie schnell locken möchte oder wenn man sie mal suchen muss.
Außerdem sollte es eine feste Futterzeit am Tag geben (also neben den herkömmlichen Mahlzeiten, die irgendwann stattfinden, eine Mahlzeit zu einer ganz bestimmten Uhrzeit). Das kann zum Beispiel Abends Punkt 21h sein, wenn die Katzen wieder ins Haus kommen sollen. Das hat den Vorteil, dass die innere Uhr der Katzen dann Hunger schlägt und sie eher den Weg nach Hause wieder finden ;).

Grüße
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
Hallo :)

Auf jeden Fall vorher kastrieren - es ist unverantwortlich ein unkastriertes Tier in den Freigang zu schicken - und außerdem auch noch gefährlich.

Ich würd die Kleinen auch frühstens mit 8 Monaten raus lassen.

Du musst dir einfach vorstellen, du lässt ja auch kein Kind mit 3 Jahren allein auf die Straße - weil es die Gefahren einfach noch nicht einschätzen kann. Und das ist bei Katzen eben ähnlich.

Als meine das erste Mal raus durften, sind sie nicht weit weg - aber das hat sich schnell geändert. Meine hatten 24 Stunden Freigang und das von Anfang an.
 
J

JessyJames

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
3
Ort
Land Salzburg
Hi,
wow danke für die schnelle Antwort...

Das sind in dem Alter einfach noch Kinder, die lässt man ja auch nicht unbeaufsichtigt auf die Straße rennen. Klar, auf dem Bauernhof sieht man das meistens lockerer, aber da juckt's dann auch keinen, wenn der halbe Wurf totgefahren wird.
Ja, das ist ja eigentlich auch meine Sorge, die zwei sind ja noch Kinder - obwohl sie sich schon manchmal wie Teenager aufführen... :D
Aber ich war etwas verwirrt, weil mir einige Bekannte gesagt haben, wenn ich sie jetzt 2 Monate habe, könnten sie schon ab und zu raus.
Aber ich glaube, sobald sie rausdürfen, sind die zwei nicht mehr zu bremsen...
und ich möchte natürlich keinen Nachwuchs - beide sind nämlich Mädels.

PS. Herzlich willkommen im Forum
Dankeschön! :)
 
J

JessyJames

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
3
Ort
Land Salzburg
Geimpft und gechipt sind die beiden schon.
@ quasy: an den Trick mit dem Futter hab ich auch schon gedacht. Ich hab im Garten ein kleines Gewächshaus und da durften die zwei schon manchmal raus (natürlich nur, wenn es nicht zu warm drin ist) und da hab ich auch angefangen, sobald sie wieder reinkamen, gabs was leckeres im Töpfchen (inzwischen flitzen sie auch sofort zu den Näpfen).
 
MissFoxy

MissFoxy

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
1.878
Ort
NRW
Ich kann den Anderen nur zustimmen. 8 Monate sollten sie mindestens sein und kastriert sowieso.
Man kann nicht immer viel drauf geben, was Andere einem raten.
Unsere Nachbarn haben mir gesagt, als sie gehört haben das wir Katzen kriegen, dass diese ja dann auch bald raus können.
Unsere sind jetzt 4 Monate alt und mein Freund sagte zu ihm das wir sie erst nächstes Jahr im Frühjahr raus lassen. Daraufhin meinte er das muss nicht. Wir sollen sie 2 Wochen im Haus lassen und man kann Katzen mit 8 Wochen! raus lassen.
Ich finde diese Nachbarn echt nett, aber dieser Tipp war einfach mal voll fürn A**ch.
Warte also noch bis nächstes Jahr Frühjahr, dann wird das Wetter wieder schön und sie sind alt genug :)
 
Zwetschge

Zwetschge

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2012
Beiträge
1.171
Ort
Germering
Mal vom Alter abgesehen (also wie die anderen gesagt haben!) würde ich den Freigang anfangen wenn es kalt ist! Dann hast du kurze Zeiten da sie schnell wieder rein wollen und sie können sich daran gewöhnen!

Und der Tipp mit der Leine finde ich auch sehr gut! Da sie einfach "unter Kontrolle" in den Freigang können!
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Mal vom Alter abgesehen (also wie die anderen gesagt haben!) würde ich den Freigang anfangen wenn es kalt ist! Dann hast du kurze Zeiten da sie schnell wieder rein wollen und sie können sich daran gewöhnen!!

Genau das würde ich jedoch vermeiden. Denn: lebten die Katzen den Herbst über in der beheizten Wohnung, hat ihr Fell keine Möglichkeit sich an die veränderten Temperaturen anzupassen.
Lässt man die Katzen dann mit ihrem "Sommerfell" nach draußen, sind Schnupfen und Blasenentzündung vorprogrammiert - auch wenn die Spaziergänge dann kurz gehalten werden. Nur gibt es da so viel zu entdecken, dass manche neugierige Katzennasen vergessen, wie kalt und nass ihr Fell wird ;)

So etwas ginge zum Beispiel, wenn man sie vorher mehrere Stunden täglich in begrenztem Freigang laufen lässt, sodass sich ihr Körper schon auf die veränderten Temperaturen langsam einstellen kann.

Darum sind die besten Freigangserstlingszeiten wohl Frühling und Spätsommer, wenn die Temperaturen gemäßigt sind.

Grüße
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #10
Genau das würde ich jedoch vermeiden. Denn: lebten die Katzen den Herbst über in der beheizten Wohnung, hat ihr Fell keine Möglichkeit sich an die veränderten Temperaturen anzupassen.

Das ist ein ernstzunehmendes Argument. Dennoch habe ich meine Katzen vorzugsweise im Winter an den Freigang gewöhnt, indem ich sie erst minutenweise und dann immer länger rausgelassen habe - ich hatte einfach immer das Glück (aber natürlich auch trainiert), dass sie hervorragend auf den Rein-Ruf gehört haben. Meine Wohnung ist auch nicht stark geheizt, eher auf unterstem Level.

Mein Grund, das Frühjahr zu meiden, ist der, dass gerade dann die unkastrierten Kater auf Brautschau sind und vor allem die unerfahrenen Jungtiere hoffnungslos zusammenprügeln, wenn sie ihnen in die Quere kommen. Bis dahin sollte der Neuling das Revier und die Fluchtwege also schon kennen.

Ein Kompromiss wäre vielleicht, über Leinenfreigang sowohl an die Temperaturen zu gewöhnen als auch schon erste Kenntnisse des Reviers zu erwerben.


@ Quasi: Ich lebe aber auch nicht in Badisch-Sibirien ;)
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #11
Hi,
wow danke für die schnelle Antwort...

Das sind in dem Alter einfach noch Kinder, die lässt man ja auch nicht unbeaufsichtigt auf die Straße rennen. Klar, auf dem Bauernhof sieht man das meistens lockerer, aber da juckt's dann auch keinen, wenn der halbe Wurf totgefahren wird.
Ja, das ist ja eigentlich auch meine Sorge, die zwei sind ja noch Kinder - obwohl sie sich schon manchmal wie Teenager aufführen... :D
Aber ich war etwas verwirrt, weil mir einige Bekannte gesagt haben, wenn ich sie jetzt 2 Monate habe, könnten sie schon ab und zu raus.
Aber ich glaube, sobald sie rausdürfen, sind die zwei nicht mehr zu bremsen...
und ich möchte natürlich keinen Nachwuchs - beide sind nämlich Mädels.

PS. Herzlich willkommen im Forum


Dankeschön! :)

Huhu

Du kannst natürlich auch warten bis sie 15 Jahre alt sind und sie eh die meiste Zeit aufm Gartenstuhl brezeln..oder du wartest eine neue Eiszeit ab ..:rolleyes:

Ansonsten wenn sie kastriert sind und ihr nicht unbedingt an einer 30er/Verkehrsberuhigten Zone direkt wohnt können sie durchaus auch eher raus. Problem dort kann durchaus sein das so junge Katzen recht unbedarft und leicht ablenkbar sind, zudem fehlen große Katzenvorbilder. Also es kommt auf euer Umfeld an und weniger auf das Alter der Katzen.

Am Anfang würde ich immer mit beiden rausgehen, würde sie vorher auf ne Klapperdose mit besonders tollen Leckerchen konditionieren. Sie im Garten mit beschäftigen und die ersten Ausflüge kürzer aber öfter gestalten. Wichtig war uns immer das sie alleine reingehen und nicht reingeschleppt werden, das sie gerne kommen denn drinnen ist es auch toll..dafür muss er Mensch halt sorgen.
So Kleine sind eh vorsichtiger am Anfang, drum verstehe ich auch die Leine nicht die hier vorgeschlagen wird.
Wenn man angemessen wohnt machen sie das am besten alleine ohne an einer Strippe zu hängen.


Sicher können sie in dem Alter raus wenn ihr hübsch wohnt, dann ist eure einzige Sorga die Kastra, was ich dann sobald wie möglich tun würde.
Meine Tante hat aktuell zwei 5monate alte die erfreuen sich an der wunderschönen Welt da draussen, bald kommt der Herbst/Winter dann werden sie vermutlich eh nicht ganz soviel rausgehen wollen.
Bei uns kamen schon immer auch die ganz kleinen raus, seid man ein bisschen Informierter ist, also die letzten 2 Jahrzehnte eben nur kastriert, sonst ginge es auch früher bei uns da ist der Hund verfroren..:)



LG
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
3K
Mikesch1
Mikesch1
Antworten
4
Aufrufe
7K
Schatzkiste
Schatzkiste
2
Antworten
25
Aufrufe
10K
miezekätzle
M
2
Antworten
33
Aufrufe
8K
Rickie
Rickie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben