Ab welchem Alter alleine zu Hause lassen?

  • Themenstarter Batheya
  • Beginndatum
B

Batheya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2014
Beiträge
15
Hallo zusammen,

im Zuge der Urlaubsplanung überlege ich momentan, ab wann ich unsere Katzen guten Gewissens für ein paar Tage alleine lassen kann. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Gibt es eine Art "Mindestalter"?

Unsere beiden Maine Coon Katzen sind bald 5 Monate alt und sie sind sehr anhänglich. Ich bin derzeit fast immer daheim und sie folgen mir quasi auf Schritt und Tritt. Wenn ich mal ein paar Stunden weg bin, erwarten sie mich schon sehnsüchtig und kommen sofort angeflitzt, wenn ich die Wohnungstür öffne. Außerdem habe ich den Eindruck, dass sie meistens schlafen, wenn wir nicht da sind (das merke ich z. B. nachts, weil sie da keinerlei Unfug machen und quasi durchschlafen). Die beiden scheinen sich in unserer Anwesenheit sicherer zu fühlen, jedenfalls toben und spielen sie dann viel mehr und fordern auch viel Aufmerksamkeit ein.

Mir bricht es wegen der Anhänglichkeit schon immer fast das Herz, wenn ich sie mal einen halben oder ganzen Tag alleine lassen muss - da müssen sie sich aber natürlich dran gewöhnen wegen Arbeit etc.

Aber Urlaub ist ja noch einmal eine andere Hausnummer. Wir sind am Überlegen, im Oktober für 4-5 Tage wegzufahren. Ich habe Freundinnen, die die Katzen versorgen würden - mehr als 1x täglich füttern, Katzenklo säubern, ein wenig streicheln und spielen kann ich denen aber wohl nicht zumuten. Doch reicht das? Oder sind die Kätzchen dafür noch zu jung?

Ich möchte nicht, dass sie irgendeinen Schaden nehmen, wenn sie so lange allein sind und womöglich Angst haben - gerade weil sie eigentlich so sozial und alles andere als scheu sind.

Vielleicht mag ja jemand seine Meinung oder Erfahrungswerte dazu kund tun.

LG
Batheya
 
Werbung:
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
956
Wir haben es ab 10 Monate gemacht, da gab es keine Probleme. Ich denke, einige Tage gehen dann schon.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wenn nur einmal täglich jemand kommt, das wäre mir zu wenig, ganz egal, wie alt die Katzen sind.

Können sich Deine Freundinnen den catsitter-Dienst denn nicht aufteilen? Eine kommt morgens, die andere abends....?
 
B

Batheya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2014
Beiträge
15
Können sich Deine Freundinnen den catsitter-Dienst denn nicht aufteilen? Eine kommt morgens, die andere abends....?
Ja, das habe ich auch schon überlegt. Das würde ich einfach noch mal mit den Freundinnen absprechen, ob sie das machen könnten. Wäre mir auch lieber, wenn morgens und abends jemand kommt.

Trotzdem hab ich irgendwie ein ungutes Gefühl, sie schon so früh allein zu lassen. :confused:
Mein Freund hingegen hält mich allmählich für überfürsorglich und möchte gern Urlaub machen.
 
K

kleenjenny222

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2014
Beiträge
62
Ort
Niederbayern
Hallo,

ich denke gegen ein paar Tage spricht in dem Alter nichts.
Deine Katzen sind ja zu zweit, denen wirds sicher nicht landweilig :D
Ich würde aber auch schauen, dass mind. 2x täglich jemand nach Ihnen sieht.

Wir haben selber 2 Maine Coon (gut 6 Monate alt) und fliegen im Januar 2 Wochen in den Urlaub. Es wird 2-3 mal am Tag jemand nach Ihnen schauen.
Ich hab zwar auch bisschen ein schlechtes Gewissen, glaub aber dass wir mehr leiden als die Katzen :p ;)
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Stimmt, in der Regel leiden wir mehr als die Katzen...

Ich würde aber auch dafür sorgen, dass 2x täglich jemand kommt (im Idealfall verschiedene Personen) und sich dann auch Zeit nimmt für Schmusen und Spielen.


Die Traumvariante ist, dass jemand für die Zeit bei euch einzieht - manche erwachsene Tochter ist ganz froh, mal dem Elternhaus entfliehen zu können, und auch vernünftig genug, dass man ihr Katzenpflege anvertrauen kann... (mancher Sohn übrigens auch ;))
 
B

Batheya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2014
Beiträge
15
mrs.filch, da gebe ich dir Recht, das wäre wirklich die Traumvariante. Leider kennen wir hier weder erwachsene Töchter noch Söhne. :D
Ich bin schon froh, dass meine beiden Freundinnen mir ihre Hilfe angeboten haben, bei denen weiß ich, dass ich mich auf sie verlassen kann und meine Katzen gut versorgt sind, auch wenn sie leider nicht hier einziehen möchten.

Wir haben uns noch nicht entschieden, aber es gut zu wissen, dass es scheinbar nicht völlig verantwortungslos wäre, ein paar Tage wegzufahren. :)
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
2 mal am Tag klingt doch super!

Solange es keine Kitten mehr sind und das sind sie in dem Alter nicht mehr kannst du beruhigt wegfahren und dich diesmal besonders aufs nach Hause kommen freuen..;9

Man hört nicht auf Mensch mit eigenen Interessen zu sein nur weil man Haustiere hat..;)


Da muss man sich echt keinen Kopf machen und die "Traumvariante" ist auch nur bedingt toll, denn die Katzen gewöhnen sich an den Menschen und dann geht er wieder, nur damit man selber ein reines Gewissen hat..
Das würde ich nur machen mit Menschen die sonst auch oft in meinem Leben sind.

Ich hab das jetzt wieder gemerkt und ich war nur 3 Tage weg, mein Nachbarssohn ist immer mitgekommen und hat die Katzen hauptsächlich bespaßt. Jetzt jammert der Kater immer vor der Tür wenn er ihn hört, findet der Nachbarssohn prima kommt er öfter aber wir reduzieren das langsam einfach weil er ja nunmal nicht hier wohnt und ich hab nicht mit gerechnet das Kinder bei dem Kater SO gut ankommen :cool:


Bei mir ist es dann so, das morgens jemand zum schnellen füttern kommt ( alle müssen ja arbeiten) und dann Nachmittags/Abends mit Zeit.
Da weder meine Tiere noch ich feste Riten haben die uns zu sehr abhängig machen, ist das überhaupt kein Problem und die Leute sitten auch gerne bei mir..

Hab mal gehört von einer die hat zum Katzensitten so einen ganzen Aufsatz an Aufgaben bekommen, die hat das genau einmal gemacht und dann war ihr das zu blöd :D
Da stand sogar punktgenaue Fütterungszeit drin..mit 5 Ausrufungszeichen :rolleyes:

Meine Sitter wissen nur was und wieviel gefressen wird und in welchen Schubladen und Schränken Spielzeug verteilt ist.
Katzenklo halt noch, aber das ist ja selbstverständlich.

Also geniesse die paar Tage..;)
 
T

Tinkerbell7489

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2013
Beiträge
133
Ort
Braunschweig
Wenn nur einmal täglich jemand kommt, das wäre mir zu wenig, ganz egal, wie alt die Katzen sind.

Können sich Deine Freundinnen den catsitter-Dienst denn nicht aufteilen? Eine kommt morgens, die andere abends....?

Sie hat doch geschrieben MEHR als 1x täglich ;-)

Also einen Tag musste ich meinen Armani (auch Maine coon) auch schon mit 5 Monaten alleine lassen, es ging nicht anders + Stau...er hat morgens genug futter gekriegt udn extra spielzeug...aber die regel sollte das im jungen alter natürlich nicht sein.
 
B

Batheya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2014
Beiträge
15
  • #10
2 mal am Tag klingt doch super!

Solange es keine Kitten mehr sind und das sind sie in dem Alter nicht mehr kannst du beruhigt wegfahren und dich diesmal besonders aufs nach Hause kommen freuen..;9

Man hört nicht auf Mensch mit eigenen Interessen zu sein nur weil man Haustiere hat..;)
Stimmt - das vergesse ich manchmal. :rolleyes:
 

Ähnliche Themen

S
2
Antworten
28
Aufrufe
21K
Zugvogel
Z
joses_klein
Antworten
6
Aufrufe
2K
Miomomo
M
T
Antworten
1
Aufrufe
2K
tiger_bande
tiger_bande
K
Antworten
4
Aufrufe
419
Margitsina
Margitsina
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
Sveni
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben