6 Wochen altes Katzenbaby - Verdauungsprobleme

J

jenny81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
7
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt einer frischgebackenen Katzenmama helfen...seit letztem Freitag habe ich ein nun 6 Wochen altes Katzenbaby (Emma) bei mir und meiner einjährigen Katze Minna. Ich weiß das sie eigentlich noch ihre Mama braucht, aber die hat sie wohl direkt nach der Geburt verstoßen, bis zur etwa 4. Woche wurde sie mit Milch gefüttert, seither mit billigem Nassfutter. Freitag abend hatte sie noch normalen Stuhlgang, seit Samstag abend dann weicher und teils auch mittelbraun gefärbt. Nun vermute ich das es an der Futterumstellung und an dem Stress liegt, ich füttere nur gutes, hochwertiges Nassfutter. Die "Vorbesitzerin" hat nur billiges Futter quer Beet verfüttert und meinte weicher Stuhlgang wäre normal...was ich nicht so empfinde. Die Kleine nimmt jeden Tag ca. 30 g zu, seit vorgestern gebe ich ihr nicht mehr Nassfutter pur sondern mische es mit etwas Quark, manchmal auch einen kleinen Teelöffel geschmacklosen Probiotischen Joghurt, ein bisschen Babyflocken oder auch mal etwas Kartoffelmatsch. Außerdem gebe ich ihr seit gestern etwas Aufzuchtsmilch, was die Vorbesitzerin seit mind. 2 Wochen nicht mehr gemacht hatte. Ausserdem habe ich noch kleine Mengen aufgelöstes Elektrolythepulver in das Trinkwasser und Futter gemischt.
Leider ist der Kot immer noch sehr weich :-(
Mache ich etwas falsch?? Muss ich mir große Sorgen machen? Sie ist ansonsten super fit, tobt und schmust mit meiner großen Katze, frisst ordentlich und zeigt auch sonst keine Krankheitserscheinungen.

Eigentlich wäre ich mit ihr direkt zum Tierarzt, aber meinem bisherigen traue ich nicht mehr, seitdem ich festgestellt hab das er gern hohe Dosies Medikamente verabreicht, was ich für teils sehr gefährlich halte.

LG,
Jenny
 
Werbung:
minikatz

minikatz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
159
Ort
Oberfranken
Ich kenne mich ja da nicht soooo aus aber selbst bei erwachsenen Katzem soll man das Futter langsam umstellen damit sie leine Verdauungsprobleme bekommen, also denke ich bei so einem Zwerg wäre es besser wenn Du das alte Futter der Vorbesitzerin gefüttert hättest und nach u nach ein bisschen mehr vom hochwertigen Futter dazu. b

bis du dann das alte komplett weg lassen kannst.
Quark? weiss nicht fordert das Durchfall nicht noch mehr?
Und Kartoffeln habe ich letztens irgendwo gelesen sollen für katzen auch nicht gut sein.
Aber viell meldet sich noch jemand der mehr Ahnung hat...
Und zum Ta würde ich trotzdem mal gehen...
Lg
 
Julian21

Julian21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
144
Ort
Freiburg
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt einer frischgebackenen Katzenmama helfen...seit letztem Freitag habe ich ein nun 6 Wochen altes Katzenbaby (Emma) bei mir und meiner einjährigen Katze Minna. Ich weiß das sie eigentlich noch ihre Mama braucht, aber die hat sie wohl direkt nach der Geburt verstoßen, bis zur etwa 4. Woche wurde sie mit Milch gefüttert, seither mit billigem Nassfutter. Freitag abend hatte sie noch normalen Stuhlgang, seit Samstag abend dann weicher und teils auch mittelbraun gefärbt. Nun vermute ich das es an der Futterumstellung und an dem Stress liegt, ich füttere nur gutes, hochwertiges Nassfutter. Die "Vorbesitzerin" hat nur billiges Futter quer Beet verfüttert und meinte weicher Stuhlgang wäre normal...was ich nicht so empfinde. Die Kleine nimmt jeden Tag ca. 30 g zu, seit vorgestern gebe ich ihr nicht mehr Nassfutter pur sondern mische es mit etwas Quark, manchmal auch einen kleinen Teelöffel geschmacklosen Probiotischen Joghurt, ein bisschen Babyflocken oder auch mal etwas Kartoffelmatsch. Außerdem gebe ich ihr seit gestern etwas Aufzuchtsmilch, was die Vorbesitzerin seit mind. 2 Wochen nicht mehr gemacht hatte. Ausserdem habe ich noch kleine Mengen aufgelöstes Elektrolythepulver in das Trinkwasser und Futter gemischt.
Leider ist der Kot immer noch sehr weich :-(
Mache ich etwas falsch?? Muss ich mir große Sorgen machen? Sie ist ansonsten super fit, tobt und schmust mit meiner großen Katze, frisst ordentlich und zeigt auch sonst keine Krankheitserscheinungen.

Eigentlich wäre ich mit ihr direkt zum Tierarzt, aber meinem bisherigen traue ich nicht mehr, seitdem ich festgestellt hab das er gern hohe Dosies Medikamente verabreicht, was ich für teils sehr gefährlich halte.

LG,
Jenny


Ich würde sofort zum TA gehen, besonders bei Durchfall können kleine Katzenbabys schnell austrocknen.

Du sagstest Sie wurde mit Milch gefüttert?
Doch nicht etwa mit normaler Milch?

Ausserdem bräuchte das Kätzchen Aufzuchtmilch, das ist sehr wichtig, wegen Vitamine etc. Die Aufzuchtmilch bekommst du beim TA.

Wenn du nicht zu deinem jetzigen TA gehen möchtest, dann gehe bitte zu einem anderen. Das wäre sehr sehr wichtig.

MFG
 
kruemelkatze

kruemelkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2009
Beiträge
219
Ort
Sachsen
Ich denke, es ist die Futterumstellung von billigen Nassfutter auf hochwertiges, die der kleinen zu schaffen macht. Du solltest vllt vorerst billiges mit hochwertigem mischen, damit die Miez langsam umgestellt wird.

Ich denke nicht, dass das beimischen von Quark und Joghurt den Stuhlgang fester macht, im Gegenteil!
Aber Aufzuchtsmilch kann denke ich nicht schaden.
 
J

jenny81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
7
Ich kenne mich ja da nicht soooo aus aber selbst bei erwachsenen Katzem soll man das Futter langsam umstellen damit sie leine Verdauungsprobleme bekommen, also denke ich bei so einem Zwerg wäre es besser wenn Du das alte Futter der Vorbesitzerin gefüttert hättest und nach u nach ein bisschen mehr vom hochwertigen Futter dazu. b

bis du dann das alte komplett weg lassen kannst.
Quark? weiss nicht fordert das Durchfall nicht noch mehr?
Und Kartoffeln habe ich letztens irgendwo gelesen sollen für katzen auch nicht gut sein.
Aber viell meldet sich noch jemand der mehr Ahnung hat...
Und zum Ta würde ich trotzdem mal gehen...
Lg

Hallo Minikatz,

erstmal danke für deine Antwort :muhaha:
Die Vorbesitzerin hat leider alles durcheinander verfüttert, ich weiß nur das es Billigzeugs war. Sonst hätte ich es auch so gemacht wie du geschrieben hast... Quark und Kartoffeln hatte ich nachgelesen sollen bei Kittens Verdauungsbeschwerden helfen, etwa doch nicht?! :eek:
Mein bisheriger TA hat wie gesagt gern eine hohe Dosis Medis verpasst, meine große Katze war 2 Tage lang dadurch geschwächt, ein Meerschweinchen ist dadurch schon gestorben...daher hab ich etwas Angst vor diesem Schritt...:(

LG
Jenny
 
J

jenny81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
7
Ich würde sofort zum TA gehen, besonders bei Durchfall können kleine Katzenbabys schnell austrocknen.

Du sagstest Sie wurde mit Milch gefüttert?
Doch nicht etwa mit normaler Milch?

Ausserdem bräuchte das Kätzchen Aufzuchtmilch, das ist sehr wichtig, wegen Vitamine etc. Die Aufzuchtmilch bekommst du beim TA.

Wenn du nicht zu deinem jetzigen TA gehen möchtest, dann gehe bitte zu einem anderen. Das wäre sehr sehr wichtig.

MFG

Sie trinkt sehr viel und ich mische auch zusätzlich Wasser unter das Futter, bekommen hat sie Aufzuchtsmilch und keine "normale" Milch!!
 
Salutary

Salutary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2009
Beiträge
661
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo,

wenn sie fit ist und spielt und alles, und der Stuhl halt "nur" matschig ist und sich Würste erkennen lassen (wenn auch weiche), du nicht weisst, welche Futtersorte vorher war, dann würd ich einfach konsequent die hochwertige Nahrung füttern und nur einmal am Tag Aufzuchtmilch, Quark oder so. Wasser unters Futter mischen finde ich auch gut. Die Kartoffeln oder Babyflocken würd ich weglassen. Sie bekommt genug Flüssigkeit, soooo schnell fallen kleine Katzen auch nicht um ;)

Der kleine Darm ist bestimmt ziemlich durcheinander und es bringt nix, wenn du jetzt auch noch Stress durch einen TA-Besuch dazupackst.
Wie sieht ihr Bauch aus? Ist er dick und aufgebläht? Lässt sie sich da streicheln / massieren?

Ich würd einfach ein paar Tage abwarten.
 
Salutary

Salutary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2009
Beiträge
661
Ort
Schleswig-Holstein
Die Vorbesitzerin hat leider alles durcheinander verfüttert, ich weiß nur das es Billigzeugs war.

Du weisst aber, dass TEUER nicht gleich GUT ist, oder? ;-)
Fall bitte nicht auf die "Katzen würden... kaufen"-Werbung rein ;)

Bei Aldi gibt es sehr günstig superhochwertiges Futter
 
Julian21

Julian21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
144
Ort
Freiburg
Welches Futter bei Aldi ist das genau?
 
J

jenny81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
7
  • #10
Hallo,

wenn sie fit ist und spielt und alles, und der Stuhl halt "nur" matschig ist und sich Würste erkennen lassen (wenn auch weiche), du nicht weisst, welche Futtersorte vorher war, dann würd ich einfach konsequent die hochwertige Nahrung füttern und nur einmal am Tag Aufzuchtmilch, Quark oder so. Wasser unters Futter mischen finde ich auch gut. Die Kartoffeln oder Babyflocken würd ich weglassen. Sie bekommt genug Flüssigkeit, soooo schnell fallen kleine Katzen auch nicht um ;)

Der kleine Darm ist bestimmt ziemlich durcheinander und es bringt nix, wenn du jetzt auch noch Stress durch einen TA-Besuch dazupackst.
Wie sieht ihr Bauch aus? Ist er dick und aufgebläht? Lässt sie sich da streicheln / massieren?

Ich würd einfach ein paar Tage abwarten.

Würste lassen sich erkennen, auch ist der Kot wieder etwas dunkler geworden. Ok dann probiere ich es mal ohne Kartoffeln... Ja an den Stress habe ich auch gedacht, das hatte meine "alte" Katze auch ziemlich mitgenommen. Der Bauch ist leicht rund aber nicht dick aufgebläht, mit dem Streicheln weiß ich nicht, sie ist auf jeden Fall recht wehrhaft wenn meine Große sie putzen will, aber eher weil die Kleine stattdessen lieber spielen will :aetschbaetsch2:
Ich schau mal wie es heute abend ist und entscheide dann ob ich morgen einen Tierarzt aufsuche.

Ich weiß das teures Futter nicht gleich gutes Futter ist, ich schau was auf der Verpackung steht...ist da nur 4% Fleisch enthalten und der Rest Getreide und Süchtigmacher, lasse ich es im Regal stehen. Hauptsächlich achte ich darauf das viel Fleisch enthalten ist.
 
Werbung:
Jack Ass

Jack Ass

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
1.345
Alter
54
Ort
Düsseldorf
  • #12
laß bitte den Quark weg!!!
Wie bereits mehrfach erwähnt: Quark verursacht Durchfall!
 
A

Alexa2203

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
25
  • #13
Auf jeden Fall direkt zum Tierarzt! Bei kleinen Katzenbabys ist nicht zu Spaßen mit Durchfall....

Wie mehrfach erwähnt bitte den Quark und Joghurt weglassen.

Sich vom Tierarzt beraten lassen wie es am besten ist mit der Futterumstellung und sich hochwertiges Futter empfehlen lassen.

LG und ich drück die Daumen das der Durchfall bald weg ist!
 
J

jenny81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
7
  • #14
so...ich hatte Glück und habe eine supernette, kompetente Tierärztin gefunden...ich hatte direkt eine frische Kotprobe mitgenommen...leider hat sie mir mitgeteilt das die Kleine einen sehr argen Befall von Giardien hat :sad:

Sie meinte das die Kleine erstaunlicherweise trotzdem sehr gut genährt wäre und mit viel Hygiene und Geduld die winzigen Biester ohne weitere Folgen loszuwerden wären. Ich hoffe meine Große hat sich nicht auch noch angesteckt und das wir das in den Griff bekommen :hmm:
 
Fati

Fati

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
1.069
  • #15
Bei Aldi sind die 200 g Dosen gut die 400 g Dosen Schrott

das hängt aber vom jeweiligen Aldi ab - das mag bei Aldi Süd so sein, bei Aldi Nord gibt es den Unterschied nicht (da ist das gute Futter durchaus in 400g Dosen) aber auch bei Aldi Nord gibt es unterschiedliche Marken, nur das hier schon genannte Lux ist das gute (wobei ich das allerdings nicht als superhochwertig bezeichnen würde wie das jemand anderes hier schrieb)
 
Salutary

Salutary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2009
Beiträge
661
Ort
Schleswig-Holstein
  • #16
Na gut, schon richtig,
aber für den Preis ist es echt super(hochwertig)
bei anderen bekommt man für mehr Geld viel mehr Mist :D

Achso: Giardien ist natürlich der grösste Mist :(
tut mir leid
 
Zuletzt bearbeitet:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #17
Oh je, Gias. Ich hoffe Du bekommst sie schnell in den Griff.:(
Schau bitte, dass das Futter komplett Getreide frei ist. Auch kein Reis, Gias ernähren sich davon. Ich würde auch oft Hähnchen kochen und mit der Kochbrühe verfüttern.
Gute Besserung.

Bei Aldi gibt es sehr günstig superhochwertiges Futter

Das ist leider etwas übertrieben. Ein Futter das so billig ist, kann nicht super hochwertig sein.;)
 

Ähnliche Themen

F
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
10K
dasClaudi
dasClaudi
D
Antworten
30
Aufrufe
8K
Cooncat
C
D
Antworten
21
Aufrufe
13K
alex2005
alex2005
P
Antworten
14
Aufrufe
5K
FredGeorge
F
Tortuga
Antworten
43
Aufrufe
8K
Tiggerbiene
Tiggerbiene

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben