3. Katze????

  • Themenstarter Loona86
  • Beginndatum
Loona86

Loona86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2009
Beiträge
325
Ort
Braunschweig
Hallo!

Habe ja bereits 2 Katzen (Mia & Carlos, 1 Jahr alt).
Nun hat die Katze meiner Bekannten Kitten bekommen. 1 ist noch übrig. Sie hat wohl auch ein Augenproblem. Genau wie Mia, deshalb habe ich sie übernommen. Sie wollte keiner... Und bei dieser scheint es jetzt genauso zu sein.
EIGENTLICH wollte ich auf keinen Fall eine 3. Katze, aber wenn ich an dieses arme Würmchen denke...Hab mich schon so'n bißchen verliebt. :pink-heart::pink-heart:

Wie groß ist denn die Möglichkeit das sie sich überhaupt vertragen?
Ich habe ein Männchen und ein Weibchen, die andere wäre weiblich.
Und passt das mit dem Alter? Und sind 3 Katzen viel teurer als 2 (bezügl. Futter, Streu)? Ach ja, meine Wohnung ist 60qm groß (reine Wohnungshaltung+Balkon).
Sorry für die vielen Fragen...

Schoneinmal vielen Dank für Antworten und ein schönes Wochenende!!!
LG Svenja
 
Werbung:
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
tja, ob sie sich vertragen, ist die Frage aller Fragen :zufrieden:
Wenn die Tiere, die Du jetzt hast, sehr sozial und vom Charakter her lieb sind, dann hast Du durchaus Chancen. Die beiden sind ja auch noch jung genug, um mit einem Kitten klarzukommen.
Die Frage zum Preis, tja, wenns nur um Futter und Streu geht, dann ist das kein Problem, die 400g Dosen sind ja schon um ettliches preiswerter als die kleineren Dosen, das ist sicher nicht das Problem !
Wenn aber drei gleichzeitig krank werden, sollten schoooon Rücklagen für den TA vorhanden sein.
Wohnungsgröße: meine Wohnung ist unwesentlich größer als Deine, bei mir wäre eine dritte Katze von der Wohnungsgröße her kein Problem, sie dürfen aber überall hin.
Na, dann drück ich mal die Daumen für Dich, dass Du Dich gut und richtig entscheidest. Ich selbst hätte gerne eine Nr. 3, werde aber wohl drauf verzichten ...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Also, die Frage ist ja vielmehr, ob es charakterlich passt... bei Kitten recht schwer einzuschätzen.
Sind deine noch verspielt oder eher ruhig? Raufen sie gerne? Ich denke, wenn ja, dann kann man auch ein Kitten in die Katzengesellschaft eingliedern.

Also, an Streu denke ich , brauchst du nicht viel mehr, Futter sicherlich. Teile deine Futterkosten durch 2 und pack das oben drauf ;)
 
Loona86

Loona86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2009
Beiträge
325
Ort
Braunschweig
Verspielt sind sie, und wie...raufen tun sie auch, durch die Wohnung fetzen...
Und vorallem sind sie lieb.
Habe sie mal zu meinen Eltern mitgenommen und da lebt "meine"/unsere älteste Katze. Waren sehr neugierig und haben sich sofort miteinander verstanden. Gut, so muss das ja nicht bei einem Kitten sein...

Ach, ich weiß nicht...*grübel*

PS: und mit den Geschlechtern meint ihr wäre es kein Problem? 1 Kater und 2 Katzen?
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Ob Kater oder Katze ist in deinem Fall egal, da du jetzt ja schon beides hast!

Ich denke schon dass es funktionieren wird;)
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
An Kosten wird es schwer abzuschätzen... Futter ist klar, wie oben schon geschrieben: aktuelle Futterkosten geteilt durch zwei. Aber ist das nicht noch ein Kitten, also das dritte? Dann würde ich das erste Jahr mit der doppelten Menge an Futter rechnen. Streu ist schwieriger zu rechnen ;) Verbraucht wird, gerade in der Kittenzeit, ja doch mehr als später (klar, wird ja weniger gefressen, das verdaut werden will) und da würde ich um auf einen Betrag zu kommen Deine monatlichen Streukosten halbieren und das als Richtwert für die dritte Katze nehmen. Eines ist ganz klar: Tierarztkosten in voller Höhe für die dritte Katze plus Rücklagen für Notfälle sollten auch da sein.

Ansonsten: Wenn Deine Katzen verspielt sind, dann viel Spaß mit Nummer drei!
Ich würde meine dritte Maus nicht mehr missen wollen, das war das Schönste, was ich mir haben ins Haus holen können.
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Verspielt sind sie, und wie...raufen tun sie auch, durch die Wohnung fetzen...
Und vorallem sind sie lieb.
Habe sie mal zu meinen Eltern mitgenommen und da lebt "meine"/unsere älteste Katze. Waren sehr neugierig und haben sich sofort miteinander verstanden. Gut, so muss das ja nicht bei einem Kitten sein...

Ach, ich weiß nicht...*grübel*

PS: und mit den Geschlechtern meint ihr wäre es kein Problem? 1 Kater und 2 Katzen?
wenn ich doch jemals eine dritte holen würde, dann eine Katze ! ein Kater und zwei Katzen finde ich ideal :omg:

der Rest, den Du schreibst, liest sich sehr gut, ich denke, das kann klappen !

sagst Du bitte noch was über das Augenproblem ?
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Hi, wir denken auch gerade über eine 3. Katze nach. Nachdem wir die Mehrkosten für Futter und Streu als bezahlbar betrachten, ist hier die Frage, ob wir es riskieren wollen, die Harmonie, die bei unseren beiden Katern herrscht, durch eine dritte (oder dritte und vierte) Katze zu stören.
Bei uns ist der Hauptgrund über weitere Katzen nachzudenken, dass wir eigentlich noch Platz und genügend Zeit für zusätzliche Katzen hätten und halt die Tierheime so voll sind (ein Kitten käme für uns nicht in Frage, wenn schon, dann ein Notfall, den aufgrund des Alters o.ä. niemand nimmt).
Allerdings tun wir uns sehr schwer mit der Entscheidung, denn eigentlich finden wir es hier gut, so wie es ist.
Wir werden aber in unserem nächsten Urlaub mal ins Tierheim gehen und schauen, ob wir uns in eine Katze vergucken. - Wenn nicht, bleibt es wie es ist und Spitfire und Lloyd regieren weiter zu zweit.
Wenn du allerdings schon ein Kätzchen im Auge hast und glaubst, dass deine beiden den Neuzugang aufnehmen würden, würde ich es versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Als ich hatte früher auch immer nur zwei Katzen, nach dem mein Pascha über die RBB gegangen war, habe ich zu meiner älteren Katze ein Kitten geholt, das war nicht das Wahre. Tja, der einjährige Schatz brauchte einen Spielkameraden, also wieder ein Kitten dazu und das ist jetzt das Tollste überhaupt. Die Oma spielt zwar nicht mit denen, aber es hat ihr unendlich gut getan. Sie ist richtig aufgelebt. Ich glaube, ich werde immer bei Dreien bleiben, ist eine super Konstellation. Viel Glück bei deiner Entscheidung, ich denke aber auch, dass es gut gehen wird.
;)
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
  • #10
Vieles wurde oben ja schon gesagt, deswegen will ich mich dazu nicht unnötig wiederholen.
Nicht, dass du mich jetzt falsch verstehst, ich will dir das kleine Mäuschen auch nicht madig machen, aber bitte lass dich bei deiner Entscheidung nicht allzusehr vom Mitleid mit der Kleinen leiten!
 
Monchhichi

Monchhichi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Januar 2009
Beiträge
1.220
Alter
44
Ort
Mansfeld Südharz
  • #11
Hallo,

ich kann mir sehr gut vorstellen was bei Dir im Kopf jetzt vor geht.
Auf Deiner Schulter sietzt bestimmt ein Teufel und ein Engel die Dir etwas sagen.

Bei uns war es so. Am Anfang hatten wir zwei Katzen (Geschwisterpärchen)Max & Püppi 05/06 vom Bauernhof. Die waren 1 Jahr bei uns dann haben wir ein Kitten Kater Söckchen 05/06 dazu geholt. Er war bei uns auf dem Hof von der Mama alleine gelassen und hatte ganz doll Katzenschnupfn gehabt. Er tat uns so leid, das wir ihn hinein genommen haben.

Die Zusammenführung lief super genau ein halbes Jahr und dann haben die beiden Männer sich verbündet gegen die Katze vor zu gehen. :sad:
Sie hat sich nicht gewehrt und ist immer gleich unter das Sofa verschwunden.

Jetzt hatten wir überlegt vielleicht eine 4. Katze dazu als Verstärkung.
Haben dann im Juli 09 ein Kitten Mia bekommen mit 9 Wochen.
Die Zusammenführung war ohne Probleme und die beiden Männer haben die Katze nicht mehr so geärgert.

Das Problem die 4. Katze Mia ist im Februar 10 verstorben und jetzt geht alles wieder von vorn los. :sad:

Also es kann aber muß nicht gut gehe.

Viel Glück bei der Entscheidung.
 
Werbung:
Loona86

Loona86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2009
Beiträge
325
Ort
Braunschweig
  • #12
Ich weiß, dass ich mich 100%ig sicher sein muss!!!
Wollte nur mal die Meinung anderer hören...

Ach ja, wegen den Augen: Was die Kleine genau hat weiß ich noch nicht. Ich treffe mich im Laufe der Woche mit meiner Bekannten und da werde ich mir das erklären lassen.
Meine Mia ist halb-blind.
 
Monchhichi

Monchhichi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Januar 2009
Beiträge
1.220
Alter
44
Ort
Mansfeld Südharz
  • #13
Ich weiß, dass ich mich 100%ig sicher sein muss!!!
Wollte nur mal die Meinung anderer hören...

Ach ja, wegen den Augen: Was die Kleine genau hat weiß ich noch nicht. Ich treffe mich im Laufe der Woche mit meiner Bekannten und da werde ich mir das erklären lassen.
Meine Mia ist halb-blind.

Oh je das tut mir wirklich ganz doll leid.
Ich drücke Dir die Daumen, das dies ganz schnell geklärt wird.
Bist Du schon beim Tierarzt gewesen ?
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #14
Oh je das tut mir wirklich ganz doll leid.
Ich drücke Dir die Daumen, das dies ganz schnell geklärt wird.
Bist Du schon beim Tierarzt gewesen ?

Die Mia, die einjährige Katze der TE ist halb blind ... das neue Kitten, das evtl. dazu kommt, hat auch was mit den Augen :aetschbaetsch1:

@Loona: ja, kläre das mit den Augen des Kittens und schau es Dir an, dann bist Du schlauer. Daumen drücke ich auf jeden Fall !! und Gruss !
 

Ähnliche Themen

C
2
Antworten
23
Aufrufe
4K
Shita
H
Antworten
13
Aufrufe
2K
S
R
Antworten
14
Aufrufe
5K
Flo & Krümel
F
C
Antworten
3
Aufrufe
1K
Chocolat3
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben