2 Katzen zu einer vorhandenen?

  • Themenstarter ToniToaster
  • Beginndatum
S

Sabbi92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2018
Beiträge
6
  • #21
12 Wochen alt.
Leider ist meine große ausm Tierheim und alleine vermittelt worden.
Eine zweite kleine wäre ne Möglichkeit aber stresst es meiner nicht zu sehr wenn zwei kleine rumpoltern ?
 
Werbung:
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #22
Ich glaube deine Katze wird es so oder so stressen, aber auch eine Zusammenführung mit einer Gleichaltrigen würde sie stressen, auf lange Sicht ist es aber für sie schöner, weil sie nicht mehr alleine sein muss.
Mit 2 Kitten wäre es deshalb weniger Stress, weil die sich miteinander beschäftigen können.
Mit nur einem Kitten wird dieses zwingend deine ältere Katze als Kuschel- und Raufkumpel auswählen, weil es einfach keinen anderen gibt.

Mit 2 Kitten kannst du auch eine langsame Zusammenführung starten, da gibt es auch einen ausführlichen Thread: Die langsame Zusammenführung
Dann sitzt das Kleine nicht allein hinter der Tür und deine Katze kann wieder sicherer werden und sich an den Geruch gewöhnen.
Wenn du dann das Gefühl hast, dass deine Katze wieder die alte ist, dann kannst du eine Gittertüre einbauen, sodass sie die Kitten auch sehen kann, aber die Kitten können nicht zu ihr und sie nicht zu ihnen - auch das gibt Sicherheit.
Irgendwann kann man dann auch die Gittertüre öffnen, wann genau das soweit ist, das kann man nicht sagen.
Oder du setzt die 2 Kitten einfach zu ihr und schaust dir mal an, wie sie sich verhält, evtl. funktioniert auch das.
Trennen kann man sie ja immer noch, wenn es zu viel Stress wäre.

Noch kurz ein paar Fragen zur älteren Katze:
War deine Katze denn bisher immer alleine?
Wie lange ist sie schon bei dir?
Weißt du, warum man sie alleine vermittelt hat?
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #23
Eine Kleine stresst sie absolut genausoviel, wenn nicht noch mehr.

Die Kombination ist nicht gut, ob mit einem oder 2 Kätzchen.
Allerdings ist die Chance größer, das 2 Zwerge die ältere Katze großteils ihre Ruhe lassen. Ein einzelnes Kitten wird sie früher oder später massiv mit ihren Spielversuchen nerven.

Insgesamt sehe ich die Vergesellschaftung von einer 8jährigen Katze, die wohl bisher immer alleine war ziemlich kritisch. Ob sie überhaupt mit anderen Katzen klar kommt und eine Bindung aufbaut, bleibt abzuwarten.

Wenn du es probieren möchtest, hol ein 2 Kitten dazu. Gleiches Geschlecht wie das erste. Und trenn die Wohnung in 2 Teile, mit Gittertür. Damit deine ältere Katze sich an die Kleinen gewöhnen kann, sie aber nicht verletzen kann. Weil das ist durchaus möglich, wenn sie sich sehr genervt fühlt.
Und, es gibt bei Katzen keinen Welpenschutz. Also rechne nicht damit, das die Große Rücksicht nimmt, wenn sie das oder die Kleinteile weghaben möchte.

Und, du mußt auch damit rechnen, das es länger dauern kann, bis deine Große sich damit abfindet - oder auch, das es scheitern kann und du die Kleinen wieder abgeben mußt.

Was du noch nicht beantwortet hast, ist die Große Freigängerin oder reine Wohnungskatze?
Wie groß ist deine Wohnung?
 
S

Sabbi92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2018
Beiträge
6
  • #24
Meine alte Dame sitzt bei mit seit 5 Jahren
Dazu habe sie mir leider keine Auskunft gegeben.
Freigang hat sie nicht, da es da wo ich wohne sich nicht anbietet. Bus Zug
Liegt aber oft am Balkon die wohnliche Situation wird aber nächstes Jahr besser dann könnte sie auch raus wenn sie das möchte.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
570
Nicht registriert
N
M
Antworten
14
Aufrufe
6K
Quilla
E
Antworten
9
Aufrufe
599
curie
C
K
Antworten
4
Aufrufe
2K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben