2 Kater und 1 Katze - noch ne Katze dazu?

P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Hallo,

hab schon wieder mal ne Frage.

Ich weiss das es schon unzählige Threads sicher dazu gibt - aber ich frag lieber nochmal. Jeder Fall kann ja anders sein...

Vorab: ich frag für ne Freundin die mich eben angerufen hat und genauso Katzenbekloppt is wie hier viele :D
Ich kenn jetzt nicht alles sooo ausführlich aber ich versuchs mal...

Von Anfang an:

Sie hat 2 Kater und 1 Mädel. Alles kastriert. Sind alles arme gerettete Tiere von div Unglücksgeschichten gewesen.

Zuerst kam ein Kater dann das Mädel und dann wieder der Kater. Sind alle noch relativ jung. Alle noch kein Jahr (oder nur knapp?) .

Der erste Kater wurde damals mit 2 -3 Wochen sogar ausm Abflussrohr gerettet und war fast nicht überlebenfähig, total krank und alles....Soweit so gut.
Alle 3 verstehen sich gut. Schmusen, spielen und fressen und alles zusammen. Dazu hat sie noch 2 Hunde und alle 5 sind ein Herz und eine Seele.

Aber seit wohl ein paar Wochen passiert es das des Mädel von einem der Kater (mal der eine mal der andere) gejagt und geärgert wird. Nicht Blutig oder er gleichen.

Für mich klingts einfach nach Kittenübermut :D aber meine Freundin macht sich natürlich gedanken um das "arme" Mädel....

Ihr Wohnung is gut und 3D Katzentauglich ausgebaut und sie gibt für die Tiere (egal ob Hund oder Katz) lieber ihr letzte Hemd bevor sie sich selber was gönnt. Kennen wir ja....Fenster sind auch mit Netz geschütz um sie auch aufmachen zu können. Also eig in allem wichtigen Punkten echt vorbildlich!

Wie gesagt macht sie sich jetzt Gedanken ob es Sinn macht noch ein Mädel dazu zu holen. Allerdings glaubt sie sie würde evt gar kein Tier mehr bekommen. Hat 2 oder 3 Zimmer ca 60 qm und auch schon 2Hunde dazu. Leider ohne Balkon und Freigang wäre zu gefährlich da ne "böse" Straße direkt vor der Türe...

Sie arbeitet nachts nur und beschäftigt sich tagsüber wirklich sehr viel mit den Katzen. Wenn die Hunde nachts zur Arbeit mitkommen haben die 3 Katzen sturmfrei und noch mehr Platz als wie zu 5 bzw zu 6....

Was würdet ihr machen oder empfehlen? Sie ist wie gesagt ein wirklich tiervernarrter Mensch - hatte schon Pferde und Pflegehunde und rettet wohl auch immer mal wieder auch Katzen die sie findet ....

Hoffe ich hab nix vergessen. Wurde etwas lang sorry...

Was würdet ihr so raten? Hab sie jetzt noch mal angeschrieben und lass mir die ganzen genauen Fakten erzählen, wollte nur einfach mal vorab schlau machen - da hier ja User mit besserer Erfahrung als Ich katzentechnisch unterwegs sind ;)

Mein erster Gedanke war schon zu nem 2.Mädel mit gleichen Charakter natürlich und im änlichen Alter. Vorzugsweise von ner PS die ihre Tiere besser einschätzen können als im TH um auch den richtigen Charakter zu finden...

Was meint ihr so???

EDIT: wollte noch sagen das Sie auch ganz vorbildlich 1 Klo mehr hat als Tiere und dies auch sauberhält und 2-3mal täglich leert. Sind zwar ihre ersten Katzen in eigener Haltung (andere gerettete wurde immer weitervermittelt) aber ich hab schon das Gefühl Sie liebt ihre Tiere und würde wie gesagt eher auf was verzichten als das es denen an was mangelt) - Sie ist nur eben unsicher obs nicht Eifersucht sein könnte oder einfach nur normal ist. Sie versucht auch jeden gleich zu behandeln ohne einen der dreien zu bevorzugen!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
Hmm... Kann nicht wirklich was raten also schubs ich mal. Aber 60m², 3 Katzen und 2 Hunde, dass klingt schon eng...
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Danke fürs schubsen ;)

Also wie gesagt, Bude is mit KBs Katzentauglich ausgebaut und die 3 können udn dürfen überall rauf und runter. 2 Deckenspanner, 2 Halbhohe so um 1,50 (?) und 2 kurze KBs....

Und noch andere diverse Platzmöglichkeiten sind vorhanden...Inklusive Katzen-Tv-Aqua ;)
 
MC Jimmy

MC Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 August 2011
Beiträge
16
Ort
Oberfranken
Hmmm...

60 qm ??? Wären mir persönlich zu klein für 4 Katzen und dann noch 2 Hunde...Aber jeder sieht das anderst. Katzentauglich oder nicht.

Was das Verhalten der Kater angeht...kann man pauschal nicht sagen. Kater spielen anderst als Kätzinnen...wenn sie sonst gut harmonieren, auch evtl. zusammen fressen ohne Hindernisse und Bisse oder Eifersucht, glaube ich liegt es an der Rangordnung oder nur Spielverhalten. Einfach mal beobachten, was es ausmacht, dass die Kater die Kätzin so jagen. An was liegt es. Stichelt sie, oder will sie Rangordnung brechen - kann alles sein. Ich könnte hier auch keine Antwort geben, wenn man nicht genau weis was voraus gegangen ist.
 
C

Catma

Gast
...Aber seit wohl ein paar Wochen passiert es das des Mädel von einem der Kater (mal der eine mal der andere) gejagt und geärgert wird. Nicht Blutig oder er gleichen.

Für mich klingts einfach nach Kittenübermut
:D aber meine Freundin macht sich natürlich gedanken um das "arme" Mädel....
Das wird es sein ;). Eine Truppe, die gut funktioniert, sollte man so lassen. Und es funktioniert ja gut. Das jagen ist total normal.

Könnte es eventuell vielleicht ;) sein, dass deine Freundin einfach für sich selbst noch gern eine 4. Katze hätte? :D Dann sollte sie vorher besser in eine größere Wohnung ziehen.

Man muss auch bedenken, dass Katzen nicht wirklich gern so eng in Gruppen leben und mit jedem einzelnen Gruppenmitglied irgendwie zurechtkommen müssen, das wären bei dieser Gruppe jür jede Katze noch 2 andere Katzen, 2 Hunde und ein Mensch. Das ist für eine Katze ganz schön viel... Und da müssen auch manchmal Aggros raus ;) Also es ist toll, dass da jetzt trotzdem ein so gutes Gleichgewicht herrscht - ein Neueinzug bedeutet für jeden Stress, das ganze Gruppengefüge würde neu gemischt - auf so engem Raum ist das nicht einfach für die Tiere und es könnte umkippen, dieses Risiko würde ich nicht eingehen wollen, zumal ja auch kein Grund vorliegt.

Also, das raufen und jagen etc ist total normal, normal wäre auch, wenn es auch mal ordentlich Gekloppe gäbe.

Die Tierchen sind ca 1 Jahr alt - im besten Teeniealter, da wird ordentlich die Bude gerockt, aber bald werden sie was älter und nicht mehr ganz so wuselig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
habe ihr auch gesagt das beide möglichkeiten gut oder schlecht ausgehen können. Anscheinend passiert das so einmal täglich und dann is wohl wieder gut. Also lieber erstmal das Kittenalter abwarten ?
 
MC Jimmy

MC Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 August 2011
Beiträge
16
Ort
Oberfranken
Bei 1 x täglich würde ich auch sagen...gut is. Wenns durch den ganzen Tag Jagdgefusel gibt, dann hängt der Haussegen schief!!!

Viel Glück für deine Freundin weiterhin...
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
also das übliche kätzische rumgespinne :D

gut gut....dann geb ich das so weiter , daaaanke!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
789
Lara2005
Antworten
1
Aufrufe
745
Xiejuah
Antworten
5
Aufrufe
815
dickerchen
Antworten
15
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben