2 Fundkatzen vergesellschaften

A

Anika89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 September 2018
Beiträge
1
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und bei uns leben normalerweise nur Meerschweinchen. Seit einiger Zeit gehören aber nun auch Katzen zum Haushalt und mittlerweile stehen wir vor einem Problem, womit ich mich einfach nicht genug auskenne und ich hoffe auf eure Hilfe.

Aber mal von vorn. Wir wohnen mit den Schwiegereltern zusammen in einem Haus (wir haben unsere Wohnung im EG, die Schwiegereltern im 1. OG). Seit Mai kam uns mehrmals täglich eine Katze besuchen (Mausi). Sie war immer wahnsinnig verschmust und hat nach Futter gebettelt. Das ging soweit, dass sie auch nachts ständig auf dem Grundstück war. Irgendwann haben wir ihr Futter gegeben, was sie anfangs immer total reingeschlungen hat, was wohl darauf hindeutete, dass sie wirklich nicht mehr woanders hingegangen ist. Mittlerweile ist mit dem (ehemaligen) Besitzer alles geklärt. Mausi wohnt nun offiziell bei uns und sie ist eine totale Freigängerkatze. Das heißt, dass sie täglich zum Fressen vorbeikommt, ab und zu auch mal nachts bei uns schläft und auch tagsüber da ist, wenn wir im Garten sitzen. Aber größtenteils ist sie eben unterwegs und sie ist auch tagsüber nie lange in der Wohnung, will immer wieder raus. In letzter Zeit (seitdem das Wetter nicht mehr so gut ist und wir nicht mehr so viel draußen sind) kommt sie immer kürzer und seltener. Meistens nur noch zum Fressen (das stellt die Schwiegermutter dann meistens vor die Tür). Über Nacht ist sie nur noch sehr selten da. Sie kommt zwar abends zu uns in die Wohnung, aber nach einer Weile meckert sie wieder und will wieder raus. Ich habe die Vermutung, dass irgendjemand sie füttert und sie dort immer wieder hinrennt :mad: Mausi ist wahrscheinlich ca. 6 Jahre alt.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Letzte Woche hat die Schwiegermutter eine Babykatze mit nach Hause gebracht (Lucy). Lucy saß in einer Hecke bei ihr auf der Arbeit und wurde dort scheinbar ausgesetzt oder ist weggelaufen. Eine Suche über Facebook hat ergeben, dass es noch eine Schwester gab, die auch an dem Tag gefunden wurde. Der eigentliche Besitzer hätte wohl viele Katzen und den Überblick verloren und hat gesagt, man soll sie entweder wieder zurücksetzen :rolleyes: oder sie vermitteln. Lucy ist ca. 10 - 12 Wochen alt und darf natürlich auch bei uns bleiben. Lucy wohnt die ganze Zeit drinnen. Entweder bei uns oder den Schwiegereltern in der Wohnung oder - wenn wir nicht da sind - hat sie ihren Platz im Hausflur. Dort hat sie ihr Katzenklo, Spielsachen und ein Körbchen zum schlafen.

Jetzt haben wir das Problem, dass sich Lucy und Mausi noch nicht kennengelernt haben. Wenn Mausi da ist, steuere ich es immer so, dass Lucy nicht bei uns ist und sie sich nicht sehen. Mausi scheint es auch nicht zu riechen, dass Lucy auch hier wohnt. Oder es interessiert sie einfach nicht, da sie sich nur ihr Futter holt. Lucy wiederum scheint es sehr wohl zu merken, dass hier noch eine andere Katze vorbeikommt. Sie schnuppert meist sehr intensiv, wenn Mausi da war. Wir möchten die beiden natürlich gern aneinander gewöhnen, sodass Mausi (sofern sie es denn will) vor allem dann im Winter auch problemlos zu uns reinkommen kann. Ich habe schon ein bisschen gegoogelt nach Vergesellschaftung, aber meistens wird dann von zwei Wohnungskatzen ausgegangen.

Habt ihr vielleicht Tipps? Ich habe Sorge, dass Mausi vielleicht gar nicht mehr zu uns kommt, wenn sie merkt, dass jetzt noch eine Katze hier wohnt. Andererseits soll Lucy irgendwann, wenn sie größer ist, auch Freigang bekommen. Das heißt sie würden sich irgendwann sicher mal über den Weg laufen.

Liebe Grüße

Anika
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben