1 1/4-jähriger Kater- plötzliche Verhaltensauffälligkeiten

  • Themenstarter Meeresrauschen
  • Beginndatum
T

tiha

Gast
  • #41
Werbung:
M

Meeresrauschen

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
44
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #42
Hallo!
Danke an alle, für die Antworten.
Wenn das so ist, werden wir ihn selbstverständlich doch kastrieren.
Deckkater war vielleicht dumm ausgedrückt, er ist ein wunderschöner Kater und Bekannte von uns wollten ihn gerne mal ihr reinrassiges Tier decken lassen, um dann Mischlinge verkaufen zu können.
Genau kennen wir uns in Sachen Zucht auch nicht aus. Keinesfalls wollten wir dafür sorgen, dass noch mehr Kitten herrenlos umherrennen.
Dann ist uns das Wohl unseres Katerchens wichtiger, als deren Mischlingswurf.
Ein weiteres Tierchen hier in unsere 3-Zimmer Wohnung zu holen, ist im Moment noch nicht Möglich. Es wäre dann wohl doch zu eng (ein Zimmer ist das Schlafzimer, dort dürfen die Katzen nur Tagsüber rein, in dem anderen leben unsere Kaninchen, die dort frei herumtollen dürfen). Wir haben jedoch vor umzuziehen, da es seit ungefähr einem Jahr durch unser Dach regnet, und eventuell vergrößert sich dabei unser Wohnraum, dann sehen wir weiter ^.~
Spätestens, wenn unsere Mietz irgendwann (hoffentlich in sehr weiter Ferne) nicht mehr ist, kommt ein Kitten dazu.



meint Ihr nicht dass es sich um Trollallarm handeln könnte?
Es kann ja nicht ernst gemeint sein.....;)

Was bitte ist ein Troll? Und was hat das bitte mit dem vorangegangenen PS zu tun? Wir wollten nur sicher gehen, dass nicht nur die Hälfte gelesen wird.
Wir hoffen, dass Troll keine Beleidigung ist, die Frage war ernst gemeint.


hier rauscht noch ganz was anderes als nur das Meer :rolleyes::rolleyes:

Hurra, die Trolls haben Ausgang- es sind Ferien

Wie bitte darf man das verstehen? o.ò
Beide Sätze sind für uns nicht ganz verständlich.


Für eine Troll finde ich den Schreibstil zu kultiviert, ich hoffe mal das es kein Troll ist und dem Kater geholfen wird.

Danke für das Kompliment (?) XD°


Und wieso wird sich jetzt eigentlich gerade über Wein unterhalten, wo es doch um Pantherchen gehen sollte? ^^°
Wäre es eventuell möglich, beim Thema zu bleiben?


Mit freundlichen Grüßen,
Meeresrauschen
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #43
Hallo!
Danke an alle, für die Antworten.
Wenn das so ist, werden wir ihn selbstverständlich doch kastrieren.
Deckkater war vielleicht dumm ausgedrückt, er ist ein wunderschöner Kater und Bekannte von uns wollten ihn gerne mal ihr reinrassiges Tier decken lassen, um dann Mischlinge verkaufen zu können.
Genau kennen wir uns in Sachen Zucht auch nicht aus. Keinesfalls wollten wir dafür sorgen, dass noch mehr Kitten herrenlos umherrennen.
Dann ist uns das Wohl unseres Katerchens wichtiger, als deren Mischlingswurf.
Ein weiteres Tierchen hier in unsere 3-Zimmer Wohnung zu holen, ist im Moment noch nicht Möglich. Es wäre dann wohl doch zu eng (ein Zimmer ist das Schlafzimer, dort dürfen die Katzen nur Tagsüber rein, in dem anderen leben unsere Kaninchen, die dort frei herumtollen dürfen). Wir haben jedoch vor umzuziehen, da es seit ungefähr einem Jahr durch unser Dach regnet, und eventuell vergrößert sich dabei unser Wohnraum, dann sehen wir weiter ^.~
[B]Spätestens, wenn unsere Mietz irgendwann (hoffentlich in sehr weiter Ferne) nicht mehr ist, kommt ein Kitten dazu.


Mit freundlichen Grüßen,
Meeresrauschen

Neben der Kastration des Katers, wäre es vielleicht ganz nützlich auf die Bekannten einzuwirken ihre Katzendame ebenfalls kastrieren zu lassen.
Es gibt schon Katzenbabys zu genüge.

:confused:Wenn die Mietze nicht mehr ist kommt ein Kitten hinzu?:confused:

Irgendwie habe ich gerade Probleme diese Aussage zu verstehen.:confused:
 
M

Meeresrauschen

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
44
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #44
Neben der Kastration des Katers, wäre es vielleicht ganz nützlich auf die Bekannten einzuwirken ihre Katzendame ebenfalls kastrieren zu lassen.
Es gibt schon Katzenbabys zu genüge.

Das sind richtige Züchter, die sind von ihrem Tun vollkommen überzeugt. ^^


:confused:Wenn die Mietze nicht mehr ist kommt ein Kitten hinzu?:confused:

Irgendwie habe ich gerade Probleme diese Aussage zu verstehen.:confused:

Inwiefern?
- In der Wohnung ist es zu eng für drei Katzen.
- Solange wir in dieser kleinen Wohnung leben, können wir nicht mehr als 2 Katzen halten.
- Wenn unsere alte Dame, die schon 14 und Nierenkrank ist, irgendwann stirbt, werden wir dem Katerchen einen Kammeraden zur Seite stellen, damit er nicht allein leben muss.

-Sollten wir umziehen und eine größere Wohnung haben, kommt shcon früher ein Kätzchen hinzu.

Genauso habe ich es jedoch bereits erwähnt.

Bevor die Frage kommt, wie wir etwas so unverantwortliches tun konnten, ein Babykitten ins 'Altersheim' zu stecken:
Wir nahmen Panther damals mit, weil wir ihn kennen gelernt hatten und nur dieses Katerchen und kein anderes bei uns halten wollten. Zudem wäre er- wie ich in meinem Anfangspost erwähnt hatte- ohne uns gestorben. Stichwort: Colibaktieren und Katzenschnupfen.
Zudem hat er Mietz jung gehalten.
Außerdem hatte ich das Gefühl, wenn ich erst eine Katze nachkaufe, nachdem sie gegangen ist, dass ich Mietz ersetzen würde.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #45
Das sind richtige Züchter, die sind von ihrem Tun vollkommen überzeugt. ^^




Inwiefern?
- In der Wohnung ist es zu eng für drei Katzen.
- Solange wir in dieser kleinen Wohnung leben, können wir nicht mehr als 2 Katzen halten.
- Wenn unsere alte Dame, die schon 14 und Nierenkrank ist, irgendwann stirbt, werden wir dem Katerchen einen Kammeraden zur Seite stellen, damit er nicht allein leben muss.

-Sollten wir umziehen und eine größere Wohnung haben, kommt shcon früher ein Kätzchen hinzu.

Genauso habe ich es jedoch bereits erwähnt.

Bevor die Frage kommt, wie wir etwas so unverantwortliches tun konnten, ein Babykitten ins 'Altersheim' zu stecken:
Wir nahmen Panther damals mit, weil wir ihn kennen gelernt hatten und nur dieses Katerchen und kein anderes bei uns halten wollten. Zudem wäre er- wie ich in meinem Anfangspost erwähnt hatte- ohne uns gestorben. Stichwort: Colibaktieren und Katzenschnupfen.
Zudem hat er Mietz jung gehalten.
Außerdem hatte ich das Gefühl, wenn ich erst eine Katze nachkaufe, nachdem sie gegangen ist, dass ich Mietz ersetzen würde.

"Richtige" Züchter produzieren keinen Mischlingswurf.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #46
"Richtige" Züchter produzieren keinen Mischlingswurf.

so ist es -ausserdem sind "richtige" Züchter Mitglied in einem Zuchtverein "ihrer" Rasse etc.
Gezüchtet wird eigentlich um einen gewissen Rassestandard zu erhalten; Krankheiten zu verhindern und den Genpool immer gesünder werden zu lassen etc. - was aber hier ja gerade nicht das Ziel ist - von daher würde ich sagen es sind Vermehrer (in meinen Augen)......

und da ich Euer Posting nicht ernstnehmen konnte, vermutete ich eben einen Troll:
hier in Wikipedia nachzulesen.....
http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Gruß
Heidi
 
M

Meeresrauschen

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
44
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #47
"Richtige" Züchter produzieren keinen Mischlingswurf.

Wer weiß, was sie damit bezwecken.
Sie meinten irgendwas davon, dass es viele Leute gibt, die an ihren Katzen interessiert seien, weil sie so hübsch sind, ohne wirklich die Rasse an sich zu wollen, oder so.
Wir mischen uns da auch nicht mehr ein, unser Pantherchen wird kastriert.


so ist es -ausserdem sind "richtige" Züchter Mitglied in einem Zuchtverein "ihrer" Rasse etc.
Gezüchtet wird eigentlich um einen gewissen Rassestandard zu erhalten; Krankheiten zu verhindern und den Genpool immer gesünder werden zu lassen etc. - was aber hier ja gerade nicht das Ziel ist - von daher würde ich sagen es sind Vermehrer (in meinen Augen)......

Da magst du Recht haben :-/
Es sind, soweit wir wissen, Hobbyzüchter, ohne Verrein. Sie meinten, unser Panther hätte die besten Vorrausetzungen und es wäre schade, die genetischen Eigenschaften und Anlagen zu verschwenden. Irgendetwas in der Art meinten sie.
Außerdem kommen- unseres Wissens nach- gearde in der Zucht die schlimmsten Mutationen und Verkrüppellungen heraus, weil so viel mit Inzest gearbeitet wird/wurde.


und da ich Euer Posting nicht ernstnehmen konnte, vermutete ich eben einen Troll:
hier in Wikipedia nachzulesen.....
http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Sehr nett... ^^°
Was bitte sollte an unserem Post nicht ernst zu nehmen sein? Ich meine, eine solche heikle Disskussion ist das Thema ja nun auch nicht...
Da würde ich mehr erreichen, wenn ich anfangen würde, über Homosexuellenrechte oder Kindesmisshandlungen zu disskutieren ^^°

Sollte es an der Länge liegen, dann kann ich nur sagen, dass wir schon in viele Foren waren, und nur weil wir nicht absolut ALLES geschrieben haben, was wir über das Tier wissen, kam es zu Missverständnissen über Missverständnissen.
Zudem drücken wir uns immer recht ausführlich aus.

Vielleicht sollte man das nächste Mal abwarten, ob sich der Threadt-Eröffner nochmal meldet, bevor man ihn einfach abstempelt und ihn nicht ernst nimmt.

Wir sind allen sehr dankbar, die ernsthaft auf unsere Frage eingegangen sind.

Und danke, @NellasMiriel, für den Link ^^
Jetzt sind wir aufgeklärt XD
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #48
Das sind richtige Züchter, die sind von ihrem Tun vollkommen überzeugt. ^^

RICHTIGE Züchter haben unterschrieben,dass sie keine Rassemischlinge produzieren...:rolleyes:

desweiteren kommen keine verkrüppelungen zustande,WENN ein RICHTIGER Züchter seinen Anforderungen nachkommt, und sich an gesundheitliche und genetische Richtlinien hält...


Vermehrer wie deine Bekannten haben davon idR keine Ahnung
 
Zuletzt bearbeitet:
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #49
Euren Kater kastrieren zu lassen, ist eine sehr gute Entscheidung. Wenn im Moment absolut keine Zweitkatze drin ist, könnt ihr versuchen, ihn mit Intelligenzspielen zu beschäftigen. Anregungen gibt es zum Beispiel unter www.katzenfummelbrett.ch.

Zu euren Bekannten sage ich jetzt lieber nichts. Nur: Mit Züchten hat das, was sie da vorhaben, rein gar nichts zu tun. Das ist russisches Roulette und genau solche Leute sind schuld daran, dass die Heime überquellen.

Zum Thema "Troll": Ein Troll ist jemand, der mit provokanten Statements versucht, ein Forum aufzumischen. In einem Katzenforum sind "Einzelhaltung", "unkastrierter Kater" und "Vermehrer" solche Reizthemen. Wenn die dann geballt in einem Posting auftreten - und das noch in der Ferienzeit, in der leider wirklich viele gelangweilte Menschen unterwegs sind - denkt man schnell, man werde mal wieder verarscht.

Gut, dass du keiner bist. Und gut, dass du dir den Rat bezüglich des Katers angenommen hast :).
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #50
Sorry, aber daß man "euch" für Trolle hält, darf Dich nicht wirklich wundern, dazu gab's zu viele eigenartige Stellen.
Was mir vor allem auffiel, war, daß hier lang und breit über andere hergezogen wurde (zwar ohne Namensnennung usw., aber die feine Art ist es nicht).
Drei Wochen später durften wir ihn, im Alter von ca 4 Monaten endlich mitnehmen. Zuvor hat man uns das verweigert, weil man uns A) nicht vertraute; B) hat man uns gehasst, weil wir die Ersten waren, die es geschafft hatten, alle Katzenbabys diesen Jahres lebend durchzubringen (Sterberate sonst lag bei 80%)- Neid ist etwas Schönes...- und C) hatte er eine Bindehautentzündung, die aber nicht wegging, da man ihm seine Medizn nicht mehr regelmäßig gegeben hat (wir durften dort nicht mehr arbeiten, mussten es also den anderen, unfähigeren Leuten überlassen- waren fast die Einzigen, die REGELMÄßIG an Medis dachten).

Das wirft schon ein sehr seltsames Bild auf einen TE, egal was nun wirklich dahintersteckt, ob es wahr ist oder nicht ..

Und übrigens: wer ist eigentlich "wir"?
 
M

Meeresrauschen

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
44
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #51
RICHTIGE Züchter haben unterschrieben,dass sie keine Rassemischlinge produzieren...:rolleyes:

desweiteren kommen keine verkrüppelungen zustande,WENN ein RICHTIGER Züchter seinen Anforderungen nachkommt, und sich an gesundheitliche und genetische Richtlinien hält...


Vermehrer wie deine Bekannten haben davon idR keine Ahnung

Wir sind nunmal keine Züchter und kennen uns da nicht aus.
Sollen sie machen, was sie für richtig halten. Sie werden einen Weg finden, befürchte ich. Aber nicht mit unserem Katerchen.


Euren Kater kastrieren zu lassen, ist eine sehr gute Entscheidung. Wenn im Moment absolut keine Zweitkatze drin ist, könnt ihr versuchen, ihn mit Intelligenzspielen zu beschäftigen. Anregungen gibt es zum Beispiel unter www.katzenfummelbrett.ch.

Dankeschön! Das ist eine wirklich tolle Seite! ^^
Wobei unser Pantherchen- WENN er denn mal spielt- am liebsten mit Kartons spielt. Reinhüpfen, rauslugen, sich rumtragen lassen. Das ist nach seinem Geschmack XD
Bei den Bildern, die dort abgebildet sind, sieht die Konstruktion allerdings nicht sehr stabil aus. Da werden die Einzelteile (auch die aus Holz) in Nullkomanix durch die Gegend fliegen, wie ich Panthers Kraft kenne. XD Er ist ein 5 kg Kater ^^
Und das zweite Problem ist Mietz: Sie ist Nierenkrank, weswegen wir immer sehr genau darauf achten müssen, dass sie nicht bei Panther mitisst. Aus diesem Grunde füttern wir ihn schon so, dass sie 1.) das nicht so mitbekommt, weil sie ihr altes Futter vermisst; und 2.) er in unserer Nähe dabei ist, damit Mietz sich nicht dranschleicht.
Zudem wird sie nicht mitspielen können. Es gibt ja Trockenfutter für Nierenkranke Katzen, das Problem jedoch dabei ist, das Mietz eine chronische Zahnfleischentzündung hat, die es ihr verbietet, zu feste Nahrung zu sich zu nehmen.

Bei Panther ist ja auch noch das Problem, dass er nicht spielen mag, sondern lieber faul herumliegt und wenn man mit ihm spielt und er sich mal dazu hinreißen lässt, wird er aggressiv, wer weiß warum.
Wir hoffen, dass sich das Problem mit der Aggressivität von allein löst, wenn er kastriert ist, möglich wäre es doch, oder?


Zu euren Bekannten sage ich jetzt lieber nichts. Nur: Mit Züchten hat das, was sie da vorhaben, rein gar nichts zu tun. Das ist russisches Roulette und genau solche Leute sind schuld daran, dass die Heime überquellen.

Zum Thema "Troll": Ein Troll ist jemand, der mit provokanten Statements versucht, ein Forum aufzumischen. In einem Katzenforum sind "Einzelhaltung", "unkastrierter Kater" und "Vermehrer" solche Reizthemen. Wenn die dann geballt in einem Posting auftreten - und das noch in der Ferienzeit, in der leider wirklich viele gelangweilte Menschen unterwegs sind - denkt man schnell, man werde mal wieder verarscht.

Gut, dass du keiner bist. Und gut, dass du dir den Rat bezüglich des Katers angenommen hast :).

Dafür fragen wir ja extra ^^
In einem anderen Forum hat man uns zum Beispiel gesagt, dass man Kater nicht kastrieren muss, solange sie nicht markieren. Unsere Kaninchenmännchen mussten wir zum Beispiel kastrieren, weil sie sich sonst nicht vertragen hätten. Aber wir ersparen Tiere gerne solcherlei Eingriffe, wenn es sich vermeiden lässt.
Entschuldigt, wenn es nach Provokation klang, das lag nicht in unserer Absicht.


Sorry, aber daß man "euch" für Trolle hält, darf Dich nicht wirklich wundern, dazu gab's zu viele eigenartige Stellen.
Was mir vor allem auffiel, war, daß hier lang und breit über andere hergezogen wurde (zwar ohne Namensnennung usw., aber die feine Art ist es nicht).


Das wirft schon ein sehr seltsames Bild auf einen TE, egal was nun wirklich dahintersteckt, ob es wahr ist oder nicht ..

Wir erzählen nur, was wir erlebt haben :( Begeistert davon, waren wir auch nicht, haben noch diskutiert, aber mit den Leuten dort, ließ sich nicht diskutieren. Es gibt allerings auch wesentliche schlimmere Zustände in manchen TH, dagegen war das noch topp.
Aber lassen wir das Thema lieber, das ist etwas, worüber man wieder nur streiten kann, weil jeder andere Erfahrungen hat.

Was ist ein TE? Wir kennen nur TH (Tierheim) und TA (Tierarzt).


Und übrigens: wer ist eigentlich "wir"?

Wir sind meine Frau und ich. Wir leben zusammen, verheiratet seit knapp 2 1/2 Jahren, in einer 3-Zimmer Wohnung mit unseren beiden Katzen, unserer kleinen Kaninchentruppe und einigen Wellis. Im Übrigen beides Frauen- nur um vorzubeugen, dass es zu Verwirrungen kommt, sollte meine Frau mal etwas schreiben wollen und ebenso 'meine Frau' schreiben. XD
 
Werbung:
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #52
Bei Panther ist ja auch noch das Problem, dass er nicht spielen mag, sondern lieber faul herumliegt und wenn man mit ihm spielt und er sich mal dazu hinreißen lässt, wird er aggressiv, wer weiß warum.
Wir hoffen, dass sich das Problem mit der Aggressivität von allein löst, wenn er kastriert ist, möglich wäre es doch, oder?


Dafür fragen wir ja extra ^^
In einem anderen Forum hat man uns zum Beispiel gesagt, dass man Kater nicht kastrieren muss, solange sie nicht markieren. Unsere Kaninchenmännchen mussten wir zum Beispiel kastrieren, weil sie sich sonst nicht vertragen hätten. Aber wir ersparen Tiere gerne solcherlei Eingriffe, wenn es sich vermeiden lässt.
Entschuldigt, wenn es nach Provokation klang, das lag nicht in unserer Absicht.

Die Chance ist hoch, dass sich das Problem löst :).

Es kann allerdings eine Weile dauern, bis sich die Hormone eingepegelt haben. Das kennt ihr sicher von den Kaninchen auch. In was für einem Forum rät man denn dazu, Kater nicht zu kastieren?

Nachfragen ist doch gut. Entschuldigen müsst ihr euch ganz sicher nicht. Ich fand nur die Erklärung wichtig, warum hier schnell ein "Troll" vermutet wird.

TE heißt übrigens "Thread-Ersteller" :D.
 
M

Meeresrauschen

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
44
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #53
Die Chance ist hoch, dass sich das Problem löst :).

Das freut und erleichtert uns XD


Es kann allerdings eine Weile dauern, bis sich die Hormone eingepegelt haben. Das kennt ihr sicher von den Kaninchen auch. In was für einem Forum rät man denn dazu, Kater nicht zu kastieren?

Das wissen wir leider nicht mehr. Wir waren dort lange nicht mehr und haben den Link verlegt. Leider finden wir es bei Google und Emailkonten auch nicht mehr. :(
Das mit den Hormonen stimmt allerdings XD Ninis brauche bis zu 6 Wochen ^^


Nachfragen ist doch gut. Entschuldigen müsst ihr euch ganz sicher nicht. Ich fand nur die Erklärung wichtig, warum hier schnell ein "Troll" vermutet wird.

TE heißt übrigens "Thread-Ersteller" :D.

Dankeschön ^^
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
18
Aufrufe
2K
minna e
A
Antworten
15
Aufrufe
2K
hellbeige
H
N
Antworten
16
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
D
Antworten
2
Aufrufe
613
GroCha
GroCha
Mäusespecklis
Antworten
21
Aufrufe
822
Mel08

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben