Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Katzenrassen Merkmale, Eigenheiten...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2018, 03:47   #1
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Welche Rasse könnte es sein?

Gelöscht und raus.

Bitte an den Admin: Den kompletten Thread bitte löschen. Danke! :-)

Geändert von Nicht registriert (25.06.2018 um 17:43 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.06.2018, 06:52   #2
Paula13
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.136
Standard

Hallo Meoww,

Eine hübsch Schwarze ist Deine Mietzi

Meine Peppi sieht ähnlich aus, schwarz und mit längerem Fell. Ihre Mutter war eine kurzhaarige Strassenkatze, Geschwister sind ebenfalls kurzhaarig, Vater ist unbekannt.
Wenn beide Elternteile das Langhaargen tragen kann so etwas herauskommen.

Woher stammt deine Mietzi denn?

Rassekatzen bekommt man bei einem Züchter und sie haben einen Stammbaum.
Siehe hier:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rassekatze
Paula13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 07:10   #3
October
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 632
Standard

Hi,

das ist ein Langhaarmix ohne erkennbare Rassemerkmale.

Insofern kann man sich da viele Langhaarrassen hineindichten, wenn man will. Oder man lässt es bleiben und bezeichnet sie einfach als hübscher Langhaarmix.

Tierärzte neigen dazu, Mixkatzen irgendeine Rasse anzudichten weil es dem Kunden gefällt oder weil der Tierarzt eben auch gerne herumrätselt. Letztendlich sind aber Tierärzte in der Regel keine Experten für Katzenrassen (und ja, auch da gibt es Ausnahmen).

October
__________________
Ich distanziere mich als Userin des Katzen-forum.net von jeglichem Artikel und Post von pets.de
October ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 07:38   #4
October
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 632
Standard

Zitat:
Zitat von Paula13 Beitrag anzeigen

Rassekatzen bekommt man bei einem Züchter und sie haben einen Stammbaum.
Siehe hier:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rassekatze
Das möchte ich ein wenig anschaulicher an einem Beispiel näher erklären.

Nehmen wir an, dass du eine "reinrassige BKH" ohne Stammbaum kaufst.

Die Mutterkatze sieht wie eine BKH aus und dein Kitten auch. Vielleicht nicht ganz so typvoll wie eine reinrassige BKH mit Stammbaum, vielleicht ist die Augenfarbe nicht so kräftig oder die Fellstruktur stimmt nicht so ganz.

Aber da die Mutterkatze eine BKH ist und der Deckkater ein BKH ist ergibt BKH x BKH doch eine reinrassige BKH, oder nicht?

Was dir der Verkäufer nicht erzählt hat oder selbst nicht wusste- der Deckkater ist ein kurzhaariger Maine coon/BKH Mix, der als BKH bezeichnet wurde weil er eben als Kurzhaarkater mehr wie ein BKH aussieht.

Somit wäre das Kitten kein reinrassiges BKH Kitten ohne Stammbaum sondern mindestens ein BKH/Maine coon Mix, dem man den Maine coon Anteil nicht ansieht.

Viel weiter als eine Generation kommen Schwarzzüchter in der Regel nicht zurückschauen, weil es nicht um eine gezielte und dokumentierte Zucht handelt. Insofern kann es gut sein, dass da noch mehrere andere Rassen unter den Großeltern tummeln.

Nun zeigt der Besitzer der stammbaumlosen BKH Katze ein Bild der Katze und fragt nach der Rasse. Was meinst du, wird da jemand richtig auf BKH/Maine coon/ Hauskatze/ Siam-Mix tippen? Vermutlich nicht.

Deswegen macht das Raten der möglichen Rasse(n) keinen besonderen Sinn, auch wenn es durchaus Spaß machen kann. Richtig liegen wird man aber vermutlich eher selten

October
__________________
Ich distanziere mich als Userin des Katzen-forum.net von jeglichem Artikel und Post von pets.de
October ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 09:31   #5
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Kann mich den anderen nur anschliessen- eine Rassekatze kann man nur durch ihren Stammbaum definieren. Und ich sehe auch keine spezielle Rasse in deiner hübschen Kleinen.
Ich hatte auch mal so einen Kater- ein echte Bauernhofmischung- beide Eltern kurzhaarig ( aber anscheinend Träger des Langhaargens)- er sah ähnlich aus wie deine nur in Schwarz-Weiss und war eine normale langhaarige Hauskatze.
Nicht alle Katzen, die längeres Fell haben, haben automatisch eine spezielle Rasse drin...
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 10:12   #6
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 10.879
Standard

Zitat:
Zitat von Meoww Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben.
Ich bin bereits länger schon stille Mitleserin von diesem Forum und habe mich nun doch auch angemeldet. Und dies aus folgendem Grund:
Ich wüsste zu gerne welche Rasse meine Mietzi doch ist.
Zu allererst, ich liebe sie ganz egal welche Rasse, das ist eh klar!
Aber irgendwie frägt man sich dann doch immer was da wohl drin steckt. Ich habe eine Vermutung und der Tierarzt meinte dass es sich um ein reinrassige Katze handelt, jedoch meint er eine andere Rasse als ich zu erkennen.
Ich verrate mal noch nicht welche er und welche ich meine, damit ihr unvoreingenommen seid.

Körperbau: schlank bis zierlich, langer Körper, Hinterbeine leicht höher wie Vorderbeine, robust und kraftvoll - dabei jedoch zart.

Fell: halblang, seidig, weich, verfilzt kaum, keine Unterwolle, buschiger Schwanz, leichte Halskrause (wird im Winter mehr), Hosenfell (Hinterbeine), Fell zwischen den Ballen, Fellpinsel in den Ohren (jedoch nicht auf den Ohrspitzen).

Wesen: sehr anhänglich, kommuniziert sehr viel, melodische und liebliche Stimme, sehr verschmust, spielt gerne, sehr stark ausgeprägter Freiheitsdrang, extrem gute Jägerin (bringt zu unserem Leidwesen, oft ihre Beute mit Nachhause), kann sehr gut klettern und aus dem Stand hoch springen, sehr sozial mit anderen Katzen und Hund, schreckhaft und sehr scheu gegenüber Fremden, liebevoll und sanft, kann aber auch mal sehr wild und forsch werden.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen :-)
Hoffe das klappt mit den Bildern hochladen.

(Fotos auf Wunsch der TE gelöscht)
Du hast da eine hübsche halblanghaarige Lastrami (auch FFW, Feld-Wald-und-Wiesen-Katze genannt). Ein sehr hübsches Mädchen!

Eine Rasse kann man da nicht herauslesen, und ich persönlich sehe auch keine.

Aber das, was du schreibst, könnte als Rassebeschreibung für eine TUA passen, also der leicht orientalisch angehauchte Körperbau und das lebhafte Wesen, verbunden mit dem langhaarigen Fell ohne Unterwolle.
Mit dieser Frage hat sich vor einiger Zeit auch die Userin Fairycat mit ihrer Straßenkatze Fledi befasst; als Alternative schlug sie noch NFO vor. Du kannst dir Fledi (die übrigens auch eine ganze Süße ist) in Fairycats Thread zu ihren Katzen ansehen und siehst dann, was ich meine.

NFO passt bei dir schon deswegen nicht, weil deine Katze deiner Aussage nach keine Unterwolle hat. Und TUA passt ebenfalls nicht, schon vom Phänotyp her. Es fehlen die großen Ohren und die orientalischen Augen (deine Katze hat runde Augen, die zudem auch nicht schräg stehen). Auch die Figur, die deine Katze auf den Fotos zeigt, passt eher zum Cobbytyp, wie er für mitteleuropäische rasselose Hauskatzen weit verbreitet ist.

Deine Beschreibung hört sich nach einer sehr freundlichen und charakterlich sehr angenehmen Katze an; freu dich daran und lass das Rassethema ruhen.

Denn ohne Stammbaum ist dein kleines Mädchen ja ohnehin keine Rassekatze, da niemand belegen kann, welche Rasse ihre Vorfahren hatten und von welchen Eltern sie abstammt.

Zudem - es gibt zwar reichlich Züchter von NFO (Norwegische Waldkatze), aber nur wenige seriöse Vereinszüchter der Türken im europäischen deutschsprachigen Sprachraum. Und warum sollte dann eine reinrassige TUA den Weg in den Tierschutz finden bzw. auf unklaren Wegen ihr Erbgut an andere Lastramis weitergeben?

Noch eine kurze Ergänzung zum Thema Rassekatzen:
Die Katzenzuchtvereine sind davon geprägt, dass alle Rassekatzen von Katzen derselben Rasse abstammen. Einkreuzungen anderer Rassen sind nur ganz ausnahmsweise zu experimentellen Zwecken gestattet und bedürfen der jeweiligen vorherigen Genehmigung des Vereins. Und bis eine neue Rasse (Mix zwischen zwei anerkannten Rassen) durch die internationalen Dachorganisationen förmlich anerkannt wird, vergehen Jahrzehnte.

Die rassereine Zucht garantiert, dass der jeweilige Nachwuchs die äußeren Merkmale entsprechend dem Rassestandard trägt und dieses Erbgut auch genau so weitergeben kann (sofern als Zuchtkatze in einer Vereinscattery eingesetzt). Durch die Auflagen der Vereinszucht wird zudem das Ziel verfolgt, vorhandene Erbkrankheiten immer weiter auszumerzen, da es verboten ist, mit erbkranken Katzen zu züchten. Gleiches gilt für das Thema Weißzucht und andere denkbare Verpaarungen, die zu mehr oder minder schweren Erkrankungen der Katzen führen könnten. Aus diesem Grund werden Zuchtkatzen auch regelmäßig tierärztlich untersucht und auch gezielt auf Erbkrankheiten getestet.

Solche Krankheiten kommen natürlich auch bei stammbaumlosen Katzen und Lastramis vor, aber dort kümmert sich leider niemand um die Verhinderung solcher Verpaarungen, die zu der Weitervererbung tödlicher Krankheiten führen könnten. Ich spreche damit auch bewusst das Thema Vermehrerei an, um deutlich zu machen, warum hier im Forum so sehr auf dem Vorhandensein von Stammbäumen herumgeritten wird: selbst wenn deine Katze phänotypisch einem bestimmten Rassestandard entsprechen würde, wäre damit nicht garantiert, dass sie wirklich reinrassig ist und dass im Rahmen der Zucht zumindest auf das Thema Erbkrankheiten etc. geachtet wurde. (Ganz zu schweigen von den Mindestanforderungen an die Haltung von Zuchtkatzen beim Vereinszüchter. ^^)

Ich wünsche dir viel Spaß hier im Forum und mit deiner Mietzi.



edit:
Mir fällt gerade noch auf, dass auch die Orientalen (zumindest teilweise) in dein Rasseprofil passen. Also in erster Linie charakterlich. Optisch passt deine Mietzi allerdings gar nicht dazu, falls du versehentlich auf diesen Dampfer geraten sein solltest. Die OLH hat denselben Körperbau und Optik wie die moderne Siamkatze (SIA), nur halt ein längeres Fell und Vollfarbe. Eine junge SIA (sechs Monate) siehst du in meinem Avatar links von meinem Beitrag. Besonders auffällig sind die schräg stehenden mandelförmigen Augen, die alle Orientalen haben und die lange Nase, die ebenfalls charakteristisch ist für die Oris.

Rassen wie Birmchen und Ragdoll fallen zudem bereits aus dem Grund weg, weil Mietzi Vollfarbe hat und keine Pointkatze ist.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info

Geändert von nicker (28.06.2018 um 07:11 Uhr) Grund: OLH ergänzt
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 10:24   #7
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.574
Standard

Ich schließe mich an, dass sie keine Rassekatze im engeren Sinn ist.
Ihre Merkmale sind nicht sonderlich ausgeprägt, wenn ich eine Rasse aussuchen müsste, dann wäre es die TUA, allerdings der alte Typ (nicht der moderne-schlanke).
Ehrlich gesagt halte ich sie aber schlicht für eine langhaarige Hauskatze.

Viele Ta dichten gerne Rassen an, wahrscheinlich, weil es vielen Haltern schmeichelt, keine Ahnung. Mein Feivel (der Rote) wurde auch schon von sogar zwei TA als MC-Mix einsortiert, totaler Blödsinn aus meiner Sicht.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 17:15   #8
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Glaub mir, keine reinrassige Türkische Angora-Katze rennt so einfach irgendwo herum und paart sich mit einer anderen reinrassigen Türkischen-Angora Katze oder auch einer Strassenmietze....
schau dir doch mal Fotos dieser Rasse genau an- da fehlen so einige Merkmale...
ausserdem ist das sooo wichtig???
Es gibt tausende total liebe, freundliche, anhängliche, menschenbezogene Hauskatzen....
diese Charakterbeschreibungen von Rassen sind ja nur in etwa grob zu nehmen- Katzen werden im Gegensatz zu Hunden nicht schon seit Jahrtausenden von Menschen auf gewisse Charaktereigenschaften gezüchtet, sondern eher nur auf Aussehen....
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 17:16   #9
October
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 632
Standard

Hi,

ich sehe da nichts von einer TUA, letztendlich wird das dann das Geheimnis deiner Katze bleiben.

p.s. Ich sehe da entfernte Ähnlichkeiten mit der Deutsch Langhaar.

Drei unterschiedliche Meinungen (TUA, DL, Norweger)- vermutlich stimmt nichts davon. Das zeigt nur mal wieder, dass man anhand von Bildern nur herumraten kann....

October
__________________
Ich distanziere mich als Userin des Katzen-forum.net von jeglichem Artikel und Post von pets.de
October ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 17:21   #10
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 10.879
Standard

Wenn es dir für dein Ego so wichtig ist, glaub halt an weiter an deinen TUA-Mix *schulterzuck*.

Aber schon aus Gründen der Wahrscheinlichkeit ist die Möglichkeit, dass da vor ein oder zwei Generationen mal einer von den hierzulande seltenen TUA-Zuchtkatern fremd gegangen sein könnte, in etwa so hoch wie die Chance, dass Donald Trump der illegitime Sohn der Queen ist.

Genausogut könnte es jede andere Langhaarrasse ohne Unterfell sein, die sich da vor Generationen ausgetobt hätte - und seien es nur die Birmchen, denen auf dem Weg durch die Lastrami-Generationen das Pointgen abhanden gekommen wäre (= verdeckt durch die Vollfarbe der Lastramis).


Oben hatte ich dir ja schon begründet, warum es schon rein optisch sehr unwahrscheinlich ist, dass da ein Türke mitgemischt hat, aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Du willst daran glauben, dass deine Katze ein Rassemix ist, und dies ist dir anscheinend so wichtig, dass Logik dabei keine Rolle spielen darf - also glaube halt weiterhin daran.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Rasse könnte er sein? Schanina93 Katzenrassen 29 07.05.2017 18:59
Welche Rasse könnte meine Katze sein? danika Katzenrassen 9 09.08.2016 13:43
Welche Rasse könnte er sein? Tschilli Katzenrassen 28 28.01.2015 11:48
Welche Rasse könnte das sein? Minou. Katzenrassen 6 25.11.2012 16:05
Hilfe!Welche Rasse könnte dies sein? Stonie123 Katzenrassen 4 03.11.2010 11:47

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:33 Uhr.