Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2013, 14:05   #1
tscheild
Forenprofi
 
tscheild
 
Registriert seit: 2013
Alter: 35
Beiträge: 1.422
Standard Wie handhabt ihr den Balkongang im Herbst/Winter?

Hallo Zusammen,

mich würde interessieren, wie diejenigen, die ihre Katzen auf den Balkon lassen, dies im Herbst/Winter tun, wenn die Temperaturen ja doch recht gering sind.

Unsere beiden können ja erst seit dem Frühling dieses Jahres raus auf den Balkon, deswegen bin ich noch nicht ganz schlüssig, wie ich das im Herbst/Winter regeln soll.

Ich möchten den Zweien eigentlich ungern ihren heißgeliebten Balkon verwehren aber ich werde bestimmt auch nicht bei 0 Grad oder weniger im WZ sitzen und mir den Hintern abfrieren... (Abgesehen davon, dass dann auch die ganze Heizungswärme umsonst wäre).
Zurzeit ist es so, dass die Balkontür eigentlich immer offen ist, wenn wir zu Hause sind. Jackie und Amy können also rein oder raus wie es ihnen passt.

Wenn es aber demnächst wieder kälter wird, dann werden wir bestimmt nicht die ganze Zeit die Balkontüre auf lassen.
Als es noch ein bisschen kälter war vor ein/zwei Monaten hatte ich das erstmal so gelöst, dass ich die Balkontüre soweit angelehnt habe, dass die beiden eben durchpassen.
Aber trotzdem kühlt die Wohnung in Null Komma Nix aus.

Die beiden fordern allerdings ihren "Freigang" (klar, ist ja auch spannend draußen). Und wie gesagt, ich möchte es ihnen ungern verwehren...
Wie regelt ihr das? Lasst ihr eure Katzen dann immer nur für eine bestimmte Zeit raus oder lasst ihr sie raus und macht gar die Tür hinter ihnen zu? Oder müssen sie im Winter generell drin bleiben?

Oder wollen eure Katzen gar nicht raus wenn es kalt ist?
Mir ist bisher aufgefallen, dass unsere dann manchmal nicht raus gehen, sich aber unmittelbar vor die offene Balkontüre setzen und das Näschen raushalten. Also Frischluft wollen sie scheinbar schon.

Die Frage ist zwar jetzt nicht elementar wichtig aber interessieren würde es mich schon. Wird immerhin unser erster Winter mit den beiden...
tscheild ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.07.2013, 14:21   #2
katdina
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.035
Standard

Da hänge ich mich mal ran wenn ich darf

Habe die gleiche Situation, erst seit April Katzen und gesicherter Balkon. Weiß auch noch nicht wie ich das machen soll.
Eine Freundin hat in ihrer alten Wohnung eine Katzenklappe in die Balkontür eingabaut. Gute Lösung, aber Aufwand. Und ob sich der Vermieter freut? Das muss dann natürlich abgesprochen werden.
Eine andere Freundin fängt irgendwann an ihre Katzen langsam zu "entwöhnen". Dh langsam immer weniger Zugang auf den Balkon anzubieten. Soll wohl klappen.
Wie ich das für mich löse weiß ich allerdings auch noch nicht. ZZ ist hier auch immer auf wenn ich da bin.
__________________
Kastration ist Tierschutz!

Ich bin jetzt 8 Wochen alt...
katdina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 14:23   #3
Mi-chan
Forenprofi
 
Mi-chan
 
Registriert seit: 2012
Ort: Saarbrücken
Alter: 29
Beiträge: 3.456
Standard

Tja... ich habe keine Ahnung wie wir das handhaben werden.

Ich werde wohl eh einmal am Tag eh durchlüften, da dürfen die Jungs dann wohl auch raus, aber ich stelle mir das gemecker groß vor, wenn sie wieder rein müssen!
__________________
Rocky & Lulu

Grüße von Mi-chan und den beiden Katerchen...
(beide Kater sind Tierschutzkatzen)
Fotothread

Mi-chan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 14:32   #4
Murasaki
Forenprofi
 
Murasaki
 
Registriert seit: 2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.440
Standard

Wir haben das Thema hier jetzt seit fast 4 Jahren: im Sommer sind die Balkone offen, wenn wir zuhause sind, wenn es kühler wird, machen wir die Türen zu den Balkonen auf, wenn wir von der Arbeit kommen.
Die Katzen gehen dann meist kurz raus , inspizieren die Balkone und kommen wieder rein.
Im Laufe des Abends (oder während der WEs im Laufe der Tage...) machen wir die Türen zu den Balkonen auf, wenn einer unserer Chaoten danach verlangt und lassen sie grad so weit offen, dass er/sie wieder reinkommen kann (allerdings stellen wir etwas in die Tür, damit sie nicht verletzt werden, falls die Türen aufgrund von Wind zuknallen).

Meine Erfahrung ist: je kälter der Winter, desto kürzer die Ausflüge auf die Balkone.
Ich würde einfach mal schauen, wie oft eure Katzen raus wollen. Ich finde den Aufwand, die Türen nach Wunsch zu öffnen oder schließen nicht zu groß - und wir haben 7 Katzen...
__________________
Liebe Grüße von Murasaki, den 5 Chaoten, ihrer Großen Putzigkeit, einer Prinzessin, einem Lackfellchen, einer kleinen Furie, einem Mopsie, dem Troll, einem Nervzwerg und dem dunklen Mädchen: Spitfire, Lloyd, Lancelot, Nuramon, Tangalur Feuertatze, Geneviève, Éowyn, Firusha, Pippilotta, Aeneas Surprise, Feanor, Daryl und Morwen und Sternchen Parzival * 11.07.2012 + 17.09.2013
Murasaki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 14:32   #5
Catlady1969
Forenprofi
 
Catlady1969
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 4.828
Standard

Warte am besten ab, ob sich Deine Katzen als Frostbeulen oder Hardcore-Balkongänger entwickeln.
Meine zum Beispiel halten bei Temperaturen unter 12° nur mal schnell die Nase raus, huschen einmal zur Kontrolle über den Balkon und stiefeln halb erfroren wieder hinein

Sollte Deinen Katzen die Kälte tatsächlich nichts ausmachen:
Vielleicht könnt Ihr ja "Balkonzeiten" einführen ? Beispielsweise dreimal am Tag für je 15 Minuten ? Und dabei die Balkontür geschlossen halten ?
__________________
Grüße von Anne mit Tigris für immer im Herzen 8.12.18
http://www.basic-designs.de/uploads/8f11f6797aefe66fd4b4f71de6994ba1.jpg
Catlady1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 14:34   #6
KleineLady1981
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 304
Standard

Meine haben ihren Balkon schon seit - ich weiß nicht - 6, 7, 8 Jahren. Gesichert und bisher absolut ausbruchssicher.

Im Herbst bzw. Winter Tür auf, Katze raus, Tür zu. Luna bleibt eh meist drinnen, sie könnt sich ihre Diven-Pfötchen abfrieren ^^ leo kuschelt sich draußen in einen Deckenberg, der extra für diesen Zweck da liegt. Also richtig unter eine decke auf dicke polarfleecedecken. Da pennt er fast den ganzen Tag. Wenn er rein will, klickert er mit den Krallen ans Fenster und maunzt.

Da die beiden eh nur raus dürfen, wenn ich da bin, klappt das sehr gut. Wenn es nicht ganz so eisig ist, dann lass ich auch das Schlafzimmerfenster auf, das geht auf den Balkon. Die Jalousie runter, so dass sie noch durchpassen, das geht auch ganz gut.

Da der Balkon wirklich sicher ist, und Leo auch nicht groß herumturnt, wenn es kalt ist, kann er dann draußen bleiben. Hin und wieder schau ich, ob der Deckenberg sich bewegt (durchs Atmen), und gut ist.

Liebe Grüße
Nina
__________________
Deine Gedanken sind wie lebendige Wesen, die nach Verwirklichung streben.
KleineLady1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 14:35   #7
Maureen
Forenprofi
 
Maureen
 
Registriert seit: 2012
Ort: Passau
Beiträge: 2.256
Standard

Wir hatten 2012 den ersten Winter mit unseren Katzen und haben eine temporäre Katzenklappe eingebaut, bzw. einbauen lassen von einem handwerklich begabten Nachbarn.

Das funktioniert ganz einfach, wenn man Rolläden hat. Tür auf, alles ausmessen, also gewünschte Höhe, Breite, maximale Tiefe.Man kauft eine Katzenklappe, auch hier nimmt man die Maße, die stehen eigentlich eh auf der Umverpackung. Mit diesen Maßen geht man dann zu Bauhaus, Hornbach & Co. und sucht sich ein passendes Holzbrett. Hier schneidet man dann mit passendem Werkzeug gemäß den Maßen der Katzenklappe eine Öffnung aus und setzt die Katzenklappe ein. Das Holzbrett mit der integrierten Katzenklappe kommt dann in die Schiene der Balkontür, Rolläden werden runtergelassen, fertig. Wer Angst vor Einbrechern hat, kann die Rolläden auch von innen mit entsprechenden Haltern sichern. Die Tür muss nur einen Spalt weit offen sein, die Katzen können so raus und rein, wann sie wollen.

Wir haben hier zum Glück 2 Balkontüren und so haben wir die Türe im Schlafzimmer mit dieser Katzenklappe ausgestattet. Hier heizen wir im Winter eh kaum.

Allerdings muss ich sagen, dass der Balkon im Winter ziemlich uninteressant ist. Man geht schon mal raus, verweilt dort aber nicht lange. Trotzdem finde ich die Idee mit dieser Katzenklappenlösung toll, denn so muss ich nur 1 x als Türöffner dienen und die Katzen können selbst entscheiden, wann sie raus und wieder rein möchten. Jetzt im Sommer ist die Klappe hochgehängt und die Katzen können ganztägig, auch nachts, rein und raus wie sie wollen.
__________________
Liebe Grüße von Maureen und den 3 Fellnasen Lilly, Luna und Pia
Maureen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 15:10   #8
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.171
Standard

Ja, das kann zum Problem werden... denn viele Katzen finden auch Schnee& Co spannend. Ich würde dann über eine Katzentür/klappe nachdenken, das kann man ja auch speziell dämmen.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 15:19   #9
edfider
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 36
Standard

Ich hab das Problem seit 4 Jahren gehabt . Meine sind Freigänger , die nur über dem Balkon und eine Katzenleiter raus können.
Sie drin zu halten ist unmöglich da sie ja ehemalige Dorfkatzen sind . Und ihre Häuschen auf dem Balkon nehmen sie nicht an wenns nötig ist.
Gerade Nachts war es im Hochwinter schlimm, ich musste mehrmals aufstehen weil einer von ihnen randaliert hat . Entweder rein oder raus lassen , kaum will einer raus will 5 min später auch der Nächste .......
Ich hatte die Wahl entweder in der Küche neben der Balkontüre zu "schlafen " , völlig verkratzte Türen oder eine total unterkühlte Küche am nächsten Morgen. Und natürlich er gleiche Spass wenn ich auf der Arbeit war.
Jetzt hab ich die Notbremse gezogen und eine Katzeklappe installiert - endlich eine normal temperierte Küche und ruhige Nächte.
GsD sind meine Vermieter sehr tierlieb .
__________________
Wer Tiere mag, kann mit ihnen sprechen. Wer Tiere liebt, hört sie sogar flüstern.
Aber wer sich nicht um Tiere kümmert, der hört sie nicht einmal schreien
edfider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 15:23   #10
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.171
Standard

Man kann ja ansonsten auch die Scheibe austauschen gegen eine günstigere und später wieder rücktauschen - so beschädigt man nichts an der Vermietertür.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 15:26   #11
courley89
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 119
Standard

Also im Sommer dürfen unsere Beiden immer auf den Balkon wenn wir Zuhause sind. Der Balkon ist auch ihr ein und alles. Im Winter löst sich das Problem meist von alleine. Wenn es drauen kälter wird bzw. kalt ist haben sie gar nicht mehr so den Drang nach draussen zu gehen. Höchstens mal kurz 5 Min. oder so und dann möchte mein Kater auch schon wieder rein. Unsere Katze ist eine kleine Diva und geht gar nicht mehr raus sobald es kalt ist.
courley89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 15:49   #12
Pettersson
Forenprofi
 
Pettersson
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hoch im Norden...
Alter: 60
Beiträge: 4.800
Standard

Zitat:
Zitat von Murasaki Beitrag anzeigen
Wir haben das Thema hier jetzt seit fast 4 Jahren: im Sommer sind die Balkone offen, wenn wir zuhause sind, wenn es kühler wird, machen wir die Türen zu den Balkonen auf, wenn wir von der Arbeit kommen.
Die Katzen gehen dann meist kurz raus , inspizieren die Balkone und kommen wieder rein.
Im Laufe des Abends (oder während der WEs im Laufe der Tage...) machen wir die Türen zu den Balkonen auf, wenn einer unserer Chaoten danach verlangt und lassen sie grad so weit offen, dass er/sie wieder reinkommen kann (allerdings stellen wir etwas in die Tür, damit sie nicht verletzt werden, falls die Türen aufgrund von Wind zuknallen).

Meine Erfahrung ist: je kälter der Winter, desto kürzer die Ausflüge auf die Balkone.
Ich würde einfach mal schauen, wie oft eure Katzen raus wollen. Ich finde den Aufwand, die Türen nach Wunsch zu öffnen oder schließen nicht zu groß - und wir haben 7 Katzen...
*voll unterschreib*
Warum soll ich das gleiche nochmal schreiben, bei mir ist es genauso. Fritzi mag es nicht kalt auf dem Balkon. Und somit erledigt sich der Bakongang von alleine...
__________________

Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
aber sie besitzen so viel Weisheit, daß sie es für sich behalten
(Mary E. Wilkins Freeman)
------------
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
(Albert Einstein)
Pettersson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 16:01   #13
tscheild
Forenprofi
 
tscheild
 
Registriert seit: 2013
Alter: 35
Beiträge: 1.422
Standard

Vielen Dank schonmal für die Vorschläge und auch gut zu wissen, dass ich nicht allein dieses "Problem" habe.

Wie genau unsere auf Kälte und Schnee reagieren werden wir sehen aber bisher waren sie eigentlich ziemlich unempfindlich.
Der Balkon ist zwar komplett überdacht, grenzt rechts an den Nachbarbalkon an und ist nur links zur Hälfte offen aber jenachdem wie der Wind/Regen weht, kann es schonmal nass werden.
Das hält aber beide nicht davon ab, draußen zu sein.
Jackie ist sogar so hart ihm nehmen, dass er sich ohne mit der Wimper zu zucken in die Pfützen stellt. Und auch in der Zeit als es im Frühling noch so kalt war, wenn die Tür offen war waren die beiden draußen. Egal wie lang.
Deswegen denke ich, dass sie schon ihren Balkon fordern werden.

Sie rauslassen und die Tür zumachen wird nicht klappen. Amy akzeptiert das zwar aber Jackie schreit dann die ganze Nachbarschaft zusammen.

Das mit der Katzenklappe müsste ich mal mit meinem Freund durchsprechen ob das möglich ist. Das Problem ist nur, dass wir irgendwie blöde Fenster haben. Die gehen über die gesamte Hauswand, von rechts nach links und von oben nach unten. Das wäre also schon eine ziemlich große Fläche, die wir dann tauschen müssten.
Mit Vermietern haben wir keine Probleme, das ist eine Eigentumswohnung, die mir gehört. Darauf bräuchten wir also schonmal keine Rücksicht zu nehmen bzw. eine Erlaubnis abzuwarten.

Sollte das irgendwie nicht machbar sein denke ich, dass das mit den festen Zeiten eine gute Idee ist.
Im Moment ist es auch so, dass ich die beiden z. B. morgens rauslasse in der Zeit, wo ich frühstücke und mich fertig mache und wenn ich dann zur Arbeit gehe, hol ich sie rein.
Das klappt eigentlich auch ohne Probleme.
Es könnte also klappen, dass sie sich an feste Zeiten gewöhnen für die Winterzeit.

Aber erstmal abwarten, vielleicht wollen sie ja auch gar nicht wirklich raus. Obwohl Schneeflocken jagen auch schon hinter der Scheibe im letzten Winter Spaß gemacht hat.
tscheild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 16:31   #14
Amonet
Erfahrener Benutzer
 
Amonet
 
Registriert seit: 2012
Ort: Weisendorf
Beiträge: 785
Standard

Im Sommer ist es auch bei uns kein Problem, da ist die Balkontüre Tag und Nacht offen.

Im Winter ist es so eigentlich bei uns auch kein Problem. Wir gehen ja mehrmals am Tag raus auf den Balkon zum rauchen (wir sind beide zwar Raucher, aber nicht in der Wohnung), da kommen die Mädels meist mit. Je Nachdem, wenn es wirklich unter 5 Grad hat, kommen sie meistens gleich wieder mit rein, und wenn doch nicht, braucht man nur mit der Leckerlie-Tüte /-Verpackung rascheln, und schon sind sie alle wieder drin
__________________


Es grüßen Michaela mit
Sira, Triel und Sternchen Amonet
Amonet ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 16.07.2013, 19:58   #15
jeannett85
Forenprofi
 
jeannett85
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.687
Standard

Wie das geht im Winter?

Alle 5min Tür auf, Tür zu, Tür auf, Tür zu ...

Habe meine beiden ja auch erst seit einem Jahr, und einen Winter haben wir schon durch. So oft wie im Sommer sind sie nicht draussen, aber wir müssen schon seeeeehr oft den gnädigen Herren ein guter Diener sein

Jetzt im Sommer steht auch die Balkontür offen, wenn wir zu Hause sind, außer natürlich Nachts. Die Gefahr ist zu groß, dass doch einer irgendwie ausreißt.

Ja und im Winter machen sie sich allein bemerkbar. Gino kratzt an der Balkontür, und Luca sitzt maunzend davor.

Aber das Problem an sich versteh ich jetzt nicht.
Katzen wollen raus, also Tür auf und wieder zu....ist das so schwer? *fg*
jeannett85 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wächst sie noch?? | Nächstes Thema: Schweiz - Über ein dutzend Katzen getötet »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freigänger im Herbst/Winter Plum Freigänger 3974 Gestern 21:16
Herbst und Winter gleich Schlafenszeit constanziii Wohnungskatzen 13 26.11.2013 09:26
Im Herbst/Winter - erhöhter Futterbedarf ? Mizy Freigänger 15 02.11.2011 09:15

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:00 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.