Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2020, 03:09
  #1
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard Junger Kater - Arthrose

Hallo,
letzte Woche hat mein 15 monatiger Maine Coon Kater die Diagnose Arthrose im Anfangsstadium bekommen. Beide „Amrgelenke“ sind betroffen. Aufgefallen ist es durch knacken an den Stellen, wie es bei uns Menschen ist, wenn wir uns länger nicht bewegen. Mein Kater scheint keine Schmerzen zu haben, springt, spielt und isst sehr gern. Mein Tierarzt hat mir Flexivet verschrieben, wovon er täglich zwei verschlingt. Seine Schwester behandel ich prophylaktisch mit.
Der Rohasche Anteil mit 14% scheint mir sehr hoch zu sein.
Deshalb überlege ich auf reines Grünlippmuschelpulver umzusteigen.
Hat da jemand Erfahrung? Falls ja, einen Tipp für welche Marke bzw. mir wurde geraten parallel MSM zu geben. Kann mir da jemand etwas zu sagen?
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.02.2020, 12:46
  #2
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 7.056
Standard

Hallo, grüß Dich, willkommen hier im Forum!
Ich selber kenne mich überhaupt nicht mit dem Thema aus, aber vielleicht schreibst du mal die Userin des folgenden Beitrages an, sie hat einige Erfahrung mit Spondylose :

Schmerzmanagement bei Spondylose
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 17:10
  #3
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Ah super, danke!
Habe mich voller Verzweiflung an dieses Forum gewandt, in der Hoffnung mehr zu erfahren und dadurch aktiv werden zu können - wollte mich schon wieder abmelden.

Ist das generell der falsche Weg gewesen um sich über dieses Thema auszutauschen?
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 19:30
  #4
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 341
Standard

Hallo Kioko,

Nein, ist nicht der falsche Weg.
Man hätte das vielleicht eher unter "Orthopädie" posten können, aber das ist im Grunde auch Nebensache.


Wie hat der TA denn die Arthrose diagnostiziert und hat dein Kater evtl. noch andere Erkrankungen?
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 21:48
  #5
Puschlmieze
Forenprofi
 
Puschlmieze
 
Registriert seit: 2013
Ort: Unterfranken
Beiträge: 2.253
Standard

Hallo und herzlich willkommen

Unsere Pippi hatte vor drei Jahren eine Hüft-OP (Femurkopfresektion, da war sie 2 ) Durch den Kreuzgang hat sich in den Vorderbeinen bereits leichte Arthrose entwickelt. Sie hinkt mal mehr mal weniger. Sie bekommt reine Grünlippmuschelkapseln mit MSM, das hat alles schon verbessert. Wir nehmen die Kapseln von MK-Vital für Menschen, gute Qualität, enthält auch gleich MSM und eine Kapsel entspricht in etwa der Tagesdosis für Katzen
https://www.vital-oele.de/gruenlippm...iABEgJR1fD_BwE

Wir probieren zur Zeit noch Hyalutidin, damit wurde das Hinken noch weniger. Ich denke jedoch das Pippilotta ab und zu "mehr" braucht, daher testen wir noch CBD Öl für Katzen. Wenn es wärmer wird, sind ihre Beschwerden weniger, ist halt gerade im Winter ausgeprägter, auch weil sie da etwas mehr wiegt
Puschlmieze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 12:18
  #6
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von Jag Beitrag anzeigen
Hallo Kioko,

Nein, ist nicht der falsche Weg.
Man hätte das vielleicht eher unter "Orthopädie" posten können, aber das ist im Grunde auch Nebensache.


Wie hat der TA denn die Arthrose diagnostiziert und hat dein Kater evtl. noch andere Erkrankungen?
Hey Jag, es sind Röntgenbilder gemacht worden. Irgendwie grotesk, mein Kater Miko steckt mitten im Wachstum und hat schon Arthrose 😞
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg
Dateityp: jpeg
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 12:37
  #7
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von Puschlmieze Beitrag anzeigen
Hallo und herzlich willkommen

Unsere Pippi hatte vor drei Jahren eine Hüft-OP (Femurkopfresektion, da war sie 2 ) Durch den Kreuzgang hat sich in den Vorderbeinen bereits leichte Arthrose entwickelt. Sie hinkt mal mehr mal weniger. Sie bekommt reine Grünlippmuschelkapseln mit MSM, das hat alles schon verbessert. Wir nehmen die Kapseln von MK-Vital für Menschen, gute Qualität, enthält auch gleich MSM und eine Kapsel entspricht in etwa der Tagesdosis für Katzen
https://www.vital-oele.de/gruenlippm...iABEgJR1fD_BwE

Wir probieren zur Zeit noch Hyalutidin, damit wurde das Hinken noch weniger. Ich denke jedoch das Pippilotta ab und zu "mehr" braucht, daher testen wir noch CBD Öl für Katzen. Wenn es wärmer wird, sind ihre Beschwerden weniger, ist halt gerade im Winter ausgeprägter, auch weil sie da etwas mehr wiegt

Danke für‘s willkommen heißen 😊.

Hast du auch Grünlippmuschel als Pulver ausprobiert? Bzw. öffnest du die Kapseln und streust den Inhalt über‘s Futter?

Habe gehört, dass Teufelskralle auch helfen soll?

Hoffe, das Öl schlägt bei deiner Katze an, über einen Bericht würde ich mich freuen.
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 07:05
  #8
Puschlmieze
Forenprofi
 
Puschlmieze
 
Registriert seit: 2013
Ort: Unterfranken
Beiträge: 2.253
Standard

Pippi frisst die Kapsel so, sie liebt es die zu knacken Man kann die Kapsel aber auch öffnen - auseinanderziehen und dann übers Futter geben.
Teufelskralle hatte ich mal bei meiner Stute probiert, hat leider nicht viel gebracht. Grünlippmuschel ist zu fischig und ging bei ihr gar nicht Jetzt bekommt sie MSM und Glucosaminpulver. Das hilft sehr gut.

Ich würde möglichst reine Produkte nehmen, statt verarbeitete Nahrungsergänzungmittel für Tiere. Da sind oftmals zu viele Zusatzstoffe und zu wenig von dem Wirkstoff enthalten.
Puschlmieze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 08:59
  #9
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 341
Standard

Hallo Kioko,

wie Du schon schreibst, hälst Du eine "Arthrose" mit 15 Monaten für grotesk.
Es ist auch sicher nicht die Regel......Nichtsdestotrotz scheint auf dem "Mäusekinobild" die Knochenverdichtungen (bzw. Sklerosierungen) zu zeigen, dass da wohl was im Busch ist.

Es gibt durchaus Erkrankungen, die zu frühen Gelenkveränderungen führen können. Meiner Meinung nach könnte man sich bei einer Katze in dem Alter also nochmal die Frage stellen, warum das so ist.

Manche Pathologie sieht man auf einem Rö. auch einfach (noch) nicht.

Was ist das für eine Rasse?
Übergewicht?
systemische Erkrankungen?
Nebenerkrankungen?
ggf. angeborene Gelenkveränderungen, leichte Dysplasien
Knorpelerweichung
usw...……

Das ist aber keine Ferndiagnose oder Feststellung, sondern nur eine Idee...
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.02.2020, 09:12
  #10
Fauni
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 255
Standard

Zitat:
Zitat von Kioko Beitrag anzeigen
Hey Jag, es sind Röntgenbilder gemacht worden. Irgendwie grotesk, mein Kater Miko steckt mitten im Wachstum und hat schon Arthrose 😞
Unser Hund hatte auch schon Arthrose im jungen Alter,unsere Tierärztin hat es auf den Röntgenbild nicht erkannt,erst der Verband wo die Papiere zwecks Körung Ausstellung hat im Ellbogen Gelenk Arthrose Grad 1 mit nicht mal 2 Jahren erkannt. Im Wachstum hat er ständig gehumpelt hieß immer Wachstums Beschwerden. Laut Tierklinik hat man den Hund 6-8 Jahre Lebenszeit gegeben.
Er ist jetzt 12 . Für den Züchter ging der Zuchtwert runter, er hatte bis dahin keinen Hund mit Hüft oder Ellbogenprobleme.

Unser Hund bekam ein spezielles Futter,extra für Gelenkprobleme er hatte 7 Jahre keine Schübe Lahmheiten
Für Katzen gibt es ja leider kaum Hauptfutter mit Gelenkzusätzen.

Ich würde durchgehend was zufüttern.
Bei Zoo plus gibt es noch yumove für Katzen
Fauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 12:54
  #11
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 791
Standard

Zur Nahrungsergänzung kann ich auch niocht mehr beitragen. Gerade bei einem jungen Tier solltest du dich zusätzlich mit Physiotherapie beschäftigen, bei Arthrose ist es wichtig, Muskulatur und Beweglichkeit zu erhalten. (sagt ein menschlicher Arthrosepatient).

Vielleicht hat deine Maus sogar Lust auf Bewegung im Wasser? Maine Coons wird das ja gern nachgesagt...
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 13:14
  #12
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 341
Standard

Ohhh….Main Coon. Hatte ich glatt überlesen.

Dann kanst Du meine Frage nach der Rasse streichen

Und ich hatte oben was von Dysplasieabklärung geschrieben. Bei Main Coons sind meinem Kenntnisstand nach Ellenbogendysplasien ( es gibt verschieden Formen) durchaus häufiger vertreten?! Da wäre bei seinem Alter eine genauere Diagnostik m. M. n. sinnvoll

Geändert von Jag (19.02.2020 um 13:18 Uhr)
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 19:41
  #13
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von Fauni Beitrag anzeigen
Unser Hund hatte auch schon Arthrose im jungen Alter,unsere Tierärztin hat es auf den Röntgenbild nicht erkannt.
Laut Tierklinik hat man den Hund 6-8 Jahre Lebenszeit gegeben.
Er ist jetzt 12 .
Wow, von 8 Jahren auf 12 ist schon ne Leistung! Das baut auf 😊.

Probiere das Mittel direkt aus 😃
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 19:50
  #14
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von Pemico Beitrag anzeigen
Gerade bei einem jungen Tier solltest du dich zusätzlich mit Physiotherapie beschäftigen, bei Arthrose ist es wichtig, Muskulatur und Beweglichkeit zu erhalten. (sagt ein menschlicher Arthrosepatient).

Vielleicht hat deine Maus sogar Lust auf Bewegung im Wasser? Maine Coons wird das ja gern nachgesagt...

Auf Physio habe ich meinen TA angesprochen, sie meinte, zu früh. Sollte vielleicht mit ihm spielen, aber nicht stop-and-go, was bei ner Katze recht schwierig ist, da ihr Jagdtrieb doch so funktioniert. Einfach hinter mir her rennen mag er nicht. Bin da recht ratlos, weil ich vorher immer so mit ihm gespielt habe, dass er außer Puste war, zufrieden ausgepowert. Aber eben mit stop-and-go, im Radius meines Arms 😅.

Vielleicht versuche ich ihn an die Leine zu gewöhnen??

Mit Wasser finde ich ne tolle Idee, habe ne riesen Schüssel in die Wanne gestellt. Darin planscht er täglich mit seinen Pfoten, allerdings geht leider nix worin er schwimmen kann, denn in der Wanne baden mag er nicht, und der restliche Boden in der Wohnung ist leider Laminat.
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:05
  #15
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von Jag Beitrag anzeigen

Manche Pathologie sieht man auf einem Rö. auch einfach (noch) nicht.

Was ist das für eine Rasse?
Übergewicht?
systemische Erkrankungen?
Nebenerkrankungen?
ggf. angeborene Gelenkveränderungen, leichte Dysplasien
Knorpelerweichung
usw
Miko ist schon etwas zu dick. Er scheint im Gegensatz zu seiner Schwester fast zu verhungern - aber ich bin stark und gebe ihm bei 6,4Kg nur 200g Nassfutter, Trockenfutter habe ich gestrichen, weil er sich das nicht einteilt. Außerdem ist es für ihn zu kalorienreich.
Denke, mit 6Kg wäre es nicht mehr moppelig - trotzdem, scheint Euch 200g pro Tag auch so wenig?
Kiomi, Schwester, isst ca. 60g mehr, wiegt dabei schlanke 4,6.

War bei zwei TA, beide habe die gleiche Diagnose gestellt. Es hieß, entweder Unfall, was ich nicht 100% ausschließen kann, dennoch nicht glaube, oder in der Genetik. Quasi Pech gehabt.

Vielleicht noch jemanden die Röntgenbilder zeigen meinst Du?
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:15
  #16
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von Puschlmieze Beitrag anzeigen
Jetzt bekommt sie MSM und Glucosaminpulver. Das hilft sehr gut.

Ich würde möglichst reine Produkte nehmen, statt verarbeitete Nahrungsergänzungmittel für Tiere. Da sind oftmals zu viele Zusatzstoffe und zu wenig von dem Wirkstoff enthalten.
Dann hole ich direkt das MK. Übrigens wie passend, meine kleinen heißen Miko & Kiomi 😂
Und welches Glucosaminpulver würdest du empfehlen 😇?

Am besten prophylaktisch beiden Miezen geben, kann nicht schaden, oder?
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:21
  #17
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 341
Standard

Hallo Kioko,

sind nur diese zwei Bilder gemacht worden, oder haben beide TÄ unabhängig geröngt??
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:25
  #18
Kioko
Neuling
 
Kioko
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Ja, Diagnose nur auf Grund dieser Bilder. TA 1 hat erst gründlich getastet, dann geröntgt.
TA 2 meinte, Bilder sind eindeutig
Kioko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:45
  #19
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 791
Standard

Auf jeden Fall würde ich mal komplett durchröntgen lassen, um zu sehen, wo da schon überall was sitzt bzw. ob es Erkrankungen am Skelett gibt, die zu Fehl-/Überbelastung führen.

Zur Physio: was hat das mit dem Alter zu tun? da geht's ja um gezielte Kräftigung der Muskulatur ... das muss nichts kompliziertes sein: laufen auf weichen Untergründen z.B. (auf einer mehrfach zusammengeschlagenen Decke, Wackelbrettern, Ballkissen usw.) Vielleicht gibt es ja Tierphysiotherapeuten in deiner Nähe, die du mal kontaktieren kannst. Bei Hunden macht man gern so eine Art Laufbandtraining im Wasser, manche Katzen würden das auch machen, wäre ebenfalls einen Versuch wert.

Beim Spielen könntest zu versuchen, ob du Richtung clickern gehen kannst, auch da lassen sich gezielt Bewegungsübungen einbauen (an der Kratzsöule strecken, kleine Hindernisse und sowas). Und du könntest mit einer Katzenangel unter eine Decke "huschen", dann kann er im Liegen die Pfötchen drunter schießen o. Ä.

Was für Arthrose nicht so optimal ist, ist das Springen aus größerer Höhe. Die Katzen sollten also immer die Möglichkeit zum bequemen Abstieg haben. Hoch hüpfen ist okay.
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:57
  #20
Puschlmieze
Forenprofi
 
Puschlmieze
 
Registriert seit: 2013
Ort: Unterfranken
Beiträge: 2.253
Standard

Zitat:
Zitat von Kioko Beitrag anzeigen
Dann hole ich direkt das MK. Übrigens wie passend, meine kleinen heißen Miko & Kiomi 😂
Und welches Glucosaminpulver würdest du empfehlen 😇?

Am besten prophylaktisch beiden Miezen geben, kann nicht schaden, oder?
Glucosamin beziehe ich für mein Pferd bei Makana. Das sind allerdings 1 kg Beutel und zu viel für Katzen. Soweit ich gelesen habe, brauchen Katzen unter 10 kg nur 2.25 Gramm Glucosamine am Tag. Denke das da ein spezielles Präparat für Kleintiere besser wäre.

Das angesprochene yumove enthält auch Glucosamin* HCl 150mg

Ich gebe Pippi die Kombi Grünlippmuschel ( Kapsel a 420 mg) und Hyalutidin DC. Seit gestern auch noch CBD Öl, mal schauen ob das humpeln dann komplett verschwindet. Pippi geht es eigentlich gut, sie springt, rennt und klettert auch herum. Sie wirkt schwerfälliger als ihre Schwestern obwohl sie jetzt genauso viel wiegt ( 5 kg ) Ist auch ein eher gemütlicher Typ. Jede ist nunmal anders.

Maine Coons sind aber auch grosse und schwere Katzen, weiss nicht ob 6 kg für einen Kater nicht auch zu wenig sein kann. TÄ kennen sich mit den Gewichten und Rassen oft nicht aus. Da wird immer die 4 kg Durchschnittskatze als Vorlage genommen. Damit hätten meine alle Untergewicht bzw.mit dem tatsächlichen Gewicht wären alle zu fett
Puschlmieze ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

arthrose, flexivet, grünlippmuschelpulver, krank, msm

« Vorheriges Thema: Unerwartete Krebsdiagnose | Nächstes Thema: Katze nimmt zu obwohl sie nicht viel isst? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arthrose bei junger Katze Filoukeks Innere Krankheiten 29 18.02.2020 13:14
Hilfe,mein Kater soll mit 2,5 Jahren Arthrose haben?! Zwanny32 Innere Krankheiten 22 04.06.2013 21:36
Arthrose bei altem Kater, CNI liegt vor, Bauchspeicheldrüse ebenfalls zu beachten Heirico Äußere Krankheiten 9 04.04.2013 08:48
Kater geht etwas steifbeinig / Arthrose? Katzenneuling28 Innere Krankheiten 6 25.05.2011 11:34
Junger Kater verscheucht alten Kater plötzlich!!! MaryHarry Verhalten und Erziehung 3 12.11.2008 21:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:01 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.