Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2014, 07:15   #1
Sydney_
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9
Standard Schwanzamputation wegen Knochenentzündung

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier. Hoffe Ihr könnt mich bei meiner Entscheidung unterstützen.

Meine Katze Sydney kam vor ca. 2 Wochen nach Hause und lies sich nicht mehr hochheben & in der Nähe der Rute nicht mehr anfassen (Sie hat gefaucht - also sichtliche schmerzen). Natürlich bin ich dann gleich zum TA. Dieser meinte es sei eine Bisswunde, er gab ihr Antibiotika & meinte es wäre in einer Woche schön verheilt. Hat auch alles super geklappt bis jetzt

Nun war ich wieder beim TA weil die Wunde sehr schlimm aussieht, komplett feuerrot, nässelt & blutet teilweise (Die Wunde reicht nun fast einmal komplett um den Schwanz).

Der TA machte nun ein Röntgenbild & stellte fest, dass der Biss bis zum Knochen ging, sodass Sie jetzt eine schlimme Knochenentzündung hat & dieser auch durchgebissen sei, aber nicht ganz.

Jetzt soll ich mich entscheiden ob meine liebe eine OP zur Säuberung bekommt & dann jeden zweiten Tag zum TA muss dort mit einem Beruhigungsmittel vollgepumpt wird damit die Wunde gesäubert werden kann (das dann ca. 2 Wochen lang) & danach muss nochmal geröngt werden entweder es hat geklappt oder sie bekommt nochmal eine OP und der Schwanz muss ab

Die andere Variante wäre stressfreier - den Schwanz gleich amputieren lassen.

Der TA meinte ich muss das selbst entscheiden, aber es ist ein erheblicher Stress für die Katze (die 1. Variante), und Katzen kommen gut ohne Schwanz zurecht.

Zu der Katze nun noch ein Paar Dinge, sie ist 2 1/2 Jahre alt. Hat panische Angst vorm Katzenkorb (ich muss sie leider immer am Nacken packen & reinsetzen) & Autofahren hast sie auch wie die Pest, das würde ihr halt dann auch noch bevorstehen wenn ich die 1. Variante nehme.

Was meint Ihr? Ich denke für die Katze ist es am stressfreisten wenn ich den Schwanz amputieren lasse, aber ist es auch das richtige?

Bitte sagt mir eure Meinung. Ich habe für morgen früh einen OP Termin für meine Sydney, ich brauche dringend eure Hilfe.

Vielen Lieben Dank.

Sydney_
Sydney_ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.10.2014, 15:07   #2
Sydney_
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9
Standard

Leider hab ich ja bis jetzt noch keine Antwort bekommen.

Wollte trotzdem mitteilen, dass ich bei einem 2. TA war und nun eine andere Behandlungsmethode hab, sodass sich die Amputation erstmal erledigt hat.
Sydney_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2014, 15:11   #3
Ommö
Erfahrener Benutzer
 
Ommö
 
Registriert seit: 2014
Ort: Wunderland
Beiträge: 714
Standard

Ich wollte dir eben schreiben daß, wenn es meine Katze wäre, ich mich für eine Amputation entschieden hätte.
Was gibt es denn für eine 3.Möglichkeit ?
Ommö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2014, 15:12   #4
steinhoefel
Forenprofi
 
steinhoefel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 5.111
Standard

Wir hatten hier lange Jahre eine Katze mit einer Schwanzamputation. (ca.1/2 der Schwanzes war ab)
Letztendlich wurde sie 17 und verstarb an einer CNI, bis dahin war sie Freigänger, hatte keine Probleme damit, auch nicht beim springen oder klettern.
Nach der OP war sie schnell wieder fit und ging schon ein paar Tage später wieder raus.
steinhoefel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2014, 15:13   #5
Nessarose
Notfellchen-Team
 
Nessarose
 
Registriert seit: 2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.577
Standard

Hi Sydney,

schön, dass da für euch erstmal Entspannung reingekommen ist.
Insgesamt sind Katzen erstaunlich anpassungsfähig. Sie kommen z.B. auch mit drei Beinen prima zurecht.
Wenn du allerdings einen Freigänger hast würde ich versuchen den Schwanz zu erhalten - wenn sie mal wo runter fällt braucht sie den Schwanz um zu wenden und auf den Füßen zu landen. Bei einer reinen Wohnunskatze würde ich das machen, was für das Tier am entspanntesten ist.
Das ist aber meine persönliche Meinung - andere User könnten das anders ehen.
Euch auf jeden Fall gute Besserung!
Nessarose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2014, 15:16   #6
Ommö
Erfahrener Benutzer
 
Ommö
 
Registriert seit: 2014
Ort: Wunderland
Beiträge: 714
Standard

Nessarose , auch in der Wohnung können Katzen z.B. vom Schrank oder hohen Kratzbäumen fallen.
Ommö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2014, 15:21   #7
Nessarose
Notfellchen-Team
 
Nessarose
 
Registriert seit: 2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.577
Standard

Zitat:
Zitat von Ommö Beitrag anzeigen
Nessarose , auch in der Wohnung können Katzen z.B. vom Schrank oder hohen Kratzbäumen fallen.
Stimmt, aber da ist i.d.R. wenig was ernstlich höher ist als 2,5 m. Der Sturz wäre vermutlich kein lebensbedrohlicher Schaden. Aber vom 5m Baum fallen ohne sich vernünftig drehen zu können alte ich für riskanter.
Wie gesagt - meine Meinung.
Nessarose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2014, 06:45   #8
Josy1988
Erfahrener Benutzer
 
Josy1988
 
Registriert seit: 2013
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 853
Standard

Zitat:
Wollte trotzdem mitteilen, dass ich bei einem 2. TA war und nun eine andere Behandlungsmethode hab, sodass sich die Amputation erstmal erledigt hat.
Mich würde auch interessieren, was ihr für eine Behandlung gefunden habt

Aber schön, dass die Amputation nun vom Tisch ist

Zitat:
wenn sie mal wo runter fällt braucht sie den Schwanz um zu wenden und auf den Füßen zu landen
Ich kann von meinem "Stummelchen" nur berichten, dass auch er sich in der Luft dreht und wendet und auf den Füßen landet
Das Schwänzchen dreht sich zwar automatisch mit, aber wirklich brauchen scheint er das nicht.
Ich weiß zwar nicht, wie das aussieht, wenn er mal wirklich irgendwo abstürzen würde, aber wenn er es schafft, aus dem Stand 1,50 m hoch zu springen, Libelle aus der Luft zu fangen, sich dabei sonst wie verdreht, um die ja zu erwischen und sicher zu landen, gehe ich davon aus, dass er das auch bei größeren Höhen schafft...
Und ich hoffe, das macht jetzt auch keinen Unterschied, wo nun noch ein paar cm mehr fehlen (vorher waren es so 5-10 cm Stummel, jetzt nur noch ca. 2-3)

Meine TÄ meinte auch, dass es zum Beispiel für ein Eichhörnchen wesentlich schlimmer wäre, wenn da der Schwanz fehlt, Katzen kommen damit aber gut klar.

Hier mal ein Video wo man zumindest ein bisschen die Wendigkeit in der Luft sehen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=5245kbfNegk
Josy1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2014, 06:51   #9
Ommö
Erfahrener Benutzer
 
Ommö
 
Registriert seit: 2014
Ort: Wunderland
Beiträge: 714
Standard

Ja klar mit Schwanz ist natürlich immer besser.
Kenne auch eine Katze welche auch sehr gut ohne auskommt.
Danke für das Video
Ommö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2014, 07:58   #10
Sydney_
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9
Standard

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Beiträge.

Ich bin gestern noch zu meinem alten TA gefahren (habe aufgrund eines Umzuges gewechselt).

Er schaute sich die Wunde an & sein erster Kommentar war "also Abnehmen ist die aller letzte Maßnahme, da sie noch Gefühl hat" - mir ist eine riesen Last abgefallen
Er hat dann auch gleich gefragt ob die Wunde mal direkt gespült wurde, aber das wurde ja nicht gemacht - da schüttelte er nur den Kopf.

Die 3. Behandlung läuft jetzt so ab, dass ich heute und morgen nochmal hin muss & die Wunde (komischerweise ohne Beruhigungsmittel) gespült wird zusätzlich bekommt sie noch eine Spritze Antibiotikum, nach den 3 Spülungen bekommt sie für ca. 5 Tage Antibiotikumtabletten, danach schauen wir das ganze nochmal an. Er meinte aber das wir das schon hinbekommen sollte, er hatte schon schlimmere Bissverletzungen die geheilt werden konnten.

Gestern bekam sie gleich die erste Spülung & ich sag euch sie war so tapfer hat keinen Mucks gemacht - der TA meinte sogar sie ist eine Vorzeigepatientin

Am Abend wurde der Schwanz sogar schon komplett in die Höhe gehoben ich hab mich so riesig darüber gefreut.

Ich habe ein gutes Gefühl das wir das hinbekommen..

Da eine Amputation für meine Maus wahrscheinlich nicht so einfach wäre - sie ist eigentlich nur draußen & springt am liebsten auf Nachbarsbäumen rum...ich hätte wirklich angst wenn sie das alles ohne Schwanz machen müsste.
Sydney_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2014, 09:44   #11
Ommö
Erfahrener Benutzer
 
Ommö
 
Registriert seit: 2014
Ort: Wunderland
Beiträge: 714
Standard

Das sind doch mal gute Nachrichten !
Klasse daß der Schwanz dran bleiben darf und gute Bessung !
Ommö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2014, 10:07   #12
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.559
Standard

Tierarzt Nr 1

Tierarzt Nr 2

Gut das du dir noch eine zweite Meinung eingeholt hast.
Berichte bitte weiter wie es deiner Katze geht.
Birgitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2014, 16:06   #13
Sydney_
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9
Standard

Hei zusammen

nach der zweiten Untersuchung hab ich wieder neue und vorallem gute Nachrichten

Der TA meinte wir werden das zu 90 % ohne Amputation hinbekommen, da die Wunde sich von innen schon anfängt zu schließen, er kam heute nicht mehr so weit rein wie gestern zum Spülen. Meine kleine war wieder total tapfer.
Nur der Kampf sie in den Korb zu bringen wird immer schwieriger
Aber da muss sie jetzt durch..

Ich bin so froh das ich den TA gewechselt habe, eigentlich sollte ich dem anderen mal die Meinung geigen..
Sydney_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2014, 19:27   #14
Ommö
Erfahrener Benutzer
 
Ommö
 
Registriert seit: 2014
Ort: Wunderland
Beiträge: 714
Standard

Das klingt alles prima
Ommö ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 20.10.2014, 15:47   #15
Sydney_
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9
Standard

Hallo Leute,

heute waren wir wieder beim TA. Endlich haben wir es fürs erste geschafft. Wir müssen erst wieder nächste Woche Montag zum TA. Bis dahin gibt's noch Antibiotika.. Die Wunde ist zu und sollte normal auch so bleiben

ich bin so erleichtert.
Sydney_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
amputation, spülung

« Vorheriges Thema: Knubbel auf der linken Seite | Nächstes Thema: Ständig Problem mit der Blase »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwanzamputation?!? SimoneCro Innere Krankheiten 201 15.10.2014 07:02
Was passiert nach Schwanzamputation? Daisy95 Äußere Krankheiten 3 23.07.2014 16:25
Schwanzamputation Infektion? Ania Äußere Krankheiten 4 03.12.2012 16:12
Knochenentzündung? Schwanzlähmung? Barblin Äußere Krankheiten 6 07.06.2010 15:29
Erfahrungen nach Schwanzamputation SoSch Äußere Krankheiten 21 04.06.2010 11:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:18 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.