Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2011, 11:44
  #1
DieSahnnie
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 80
Standard Haltung von Kater mit Blasenproblem

Hallo,
ich habe vor 2 Tagen kurzfristig einen Kater aufgenommen, weil ihn den Vorbesitzern leider nicht mehr behalten konnten. Sie haben ihn (unter Tränen) bei mir abgegeben und mir erstmal die wichtigsten Infos gegegeben.

Soweit ich alles verstanden habe, wurde er operiert wegen Blasensteinen (Struvitsteine ? ) und muss nun spezielles Futter bekommen.

Ich habe schon einiges darüber im Internet gelesen, aber um auf Nummer Sicher zu gehen, wollte ich einfach mal nachfragen, wie ich ihn am besten halten muss.

Er bekommt derzeit spezielles Trockenfutter von Royal Canin (urunary oder so) und er dürfte wohl unter keinen Umständen was anderes fressen.
Nun ist es aber so, dass er bei mir Freigänger werden soll (dort war er Wohnungskatze) und dann bestimmt auch draußen Mäuse jagen würde. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Mäuse schädlich sind ?!
Ich würde auch gerne wissen, ob es außer das Royal Canin noch ein anderes Futter gibt, dass er fressen darf ?
Was passiert außerdem, wenn er mal einen Rest vom Futter meiner anderen Katzen frisst ?

Außerdem frage ich mich, ob diese Blasensteine wieder kommen können, wenn er immer das richtige Futter bekommt ? Oder ob dass dann zu 99% weg bleibt ?

Muss ich sonst noch was beachten ?

LG
DieSahnnie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.11.2011, 12:09
  #2
bibienchen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 26
Standard

Hey,

mach dir nicht allzugroße Sorgen, unsere Lea hat es auch. Leider schon 2 OP´s hinter sich. Ist eine Ragdoll, und da lieben es manche zu überzüchten.
Gott sei dank haben wir nun seit knapp einem Jahr Ruhe.

Wir haben auch Urinary von Royal canin gefüttert. (wurde nur unter Protest gefuttert)
Sind aber umgestiegen auf Select Gold-Adult Diggestion. Das kannst du ohne Zweifel komplett füttern. Unsere Racker lieben es.

Es heisst nicht, das er keinesfalls etwas anderes fressen darf. Natürlich darf er das ein oder andere leckerchen nascherln. Das Futter ist ja keine Medizin, sondern soll den Körper unterstützen.

Setze dich am besten mal mit einem TA deines Vertrauens zusammen. Man liest so viel im www, und macht sich manchmal unnötig verrückt.
Frage ihn auch wegen Fludt-Aid K ( ist ein ergänzungsmittel um die steine aufzulösen, und die Gefahr des wiederauftretens zu verringern).

Ich weiss nicht wie sich das verhält mit dem rausgehen, da unsere Tiegerchen wohnungskatzen sind, die wenn draussen dann nur auf dem Balkon rumlungern.
bibienchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 12:56
  #3
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.267
Standard

Hallo, es gibt dazu schon diverse Threads, such mal bitte nach Struvit usw. Zugvogel z.B. kennt sich gut aus.

Meinen Kater habe ich auch als "Struvitpatienten" aus dem TH.

Meines Wissens begünstigt Trofu noch die Bildung von Steinen (Struvit oder Oxalat) und ich würde es komplett streichen. Trockenfutter ist da eh großer Mist, denn die Blase muß durchgespült werden!!!

Zur Vorschrift "NUR Trofu" gibt es eine viel bessere Alternative - - nämlich gutes Nassfutter und dazu Harnansäuerung mit Guardacid-Tabletten (gibts im Internet z.B. bei apo-fair.com oder teurer bei premiumtierfutter.de), die enthalten DL-Methionin. Mein Kater frisst die einfach so, wie ein Leckerli. Wenn nicht, kommen sie zerbröselt ins Futter.

Ich messe den pH-Wert seines Urins immer wenn ich kann mit Uralyt-Teststreifen (ca. 7 Euro in der Apotheke). Ein dauerhaft zu hoher pH-Wert begünstigt die Bildung von Struvitsteinen. Der pH liegt idealerweises bei ca. 6,2 - 6,5, wenn er mal höher liegt, ist das nicht schlimm, sofern der Wert innerhalb von 24 Stunden wieder sinkt.

Hier ein sehr informativer Link: http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

Geändert von Cat Fud (02.11.2011 um 12:58 Uhr)
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 13:14
  #4
valentinery
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bärlin
Beiträge: 7.248
Standard

Dauerhaft Trofu zu geben, ist nicht gut. Es ist bei Struvitproblemen kontraproduktiv, weil die Blase nicht richtig durchgespült wird, weil der Katze genügend Flüssigkeit fehlt.

Das einfachste wäre, hochwertiges Futter zu füttern und der Katze ggf ansäuernde Mittel zu geben (wie im Link zB Guardacid), denn Struvit bildet sich u.a. wenn der pH-Wert des Urins zu hoch ist. D.h. du solltest ihn regelmäßig kontrollieren.

Das geht am besten mit den Uralyt-U Streifen von Madaus. So kannst du die Menge an ansäuernden Mitteln kontrollieren - mehr geben oder weniger. Ebenso ist ein Futtertagebuch ratsam, damit du sehen kannst, auf welches Futter wie reagiert wird.

Du musst quasi bei Null anfangen und dazu würde ich eine Urinprobe abgeben um zu gucken, ob zB gerade noch Grieß vorhanden ist nicht, stimmt der pH-Wert...

Heißt OP, dass er seine Penisspitze los ist oder wurden Steine ausgeräumt?!

Flutd-Aid ist eigentlich primär da um den Blasenmuskel zu stärken...
valentinery ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Maine Coon Notfall | Nächstes Thema: Kedi hat einen Knubbel an einer Zitze »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater-Katze-Pärchen Haltung. Tipps? Erfahrung? Bei wem klappt's? Estielle Verhalten und Erziehung 15 15.01.2015 13:55
Kater pinkelt überall hin - Markieren/Blasenproblem/Baby? Bitte Hilfe! otzelot Unsauberkeit 8 14.10.2012 17:37
Blasenproblem... Shamilla Innere Krankheiten 8 22.05.2009 09:25
Haltung?!! midnight93 Die Anfänger 57 11.10.2008 12:29

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:01 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.