Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2019, 14:33
  #1
Steffywaldi
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 9
Standard kitten mit Katzenschnupfen

Hallo,
Wir sind momentan in Italien im Urlaub. Auf unserem Grundstück lagen drei Kitten und schrieen furchtbar..es kam keine Mama. Wir haben sie aus dem Gebüsch geholt und ab zum Tierarzt..sie waren da gute 10 Tage alt. Ein kitten hatte verklebte Augen..der Tierarzt gab und eine Lösung für die Augen. Nach zwei Tagen hatten alle drei Kitten abwechselnd entzündete Augen. Mal mehr mal weniger. Wir sind wieder zum Tierarzt. Er gab uns Kortison Tropfen..er sagte wir sollten sie zwei Tage geben. Die Augen sahen besser aus. Nach dem absetzen wieder das gleiche. Heute waren wir nochmals..er meinte es könne auch Katzenschnupfen sein. Das hätten hier fast alle Katzen und das Immunsystem kommt damit alleine klar. Er gab den kitten aber Antibiotika in Spritzenform für 15 Tage und Vitamine und eine Immunaufbau Kur..wir wollen die Augen weiterhin säubern..sie machen einen fitten Eindruck und Trinken immer gut. muss es wirklich ein Katzenschnupfen sein oder kann es auch was anders sein? Werden kitten die Katzenschnupfen haben später gegen Katzenschnupfen geimpft oder macht man das dann gar nicht? Wir werden die drei kleinen auf jeden Fall mit nach Hause nehmen und haben daheim schon bekannte die die kitten adoptieren. Müssen wir auf noch was achten?
Steffywaldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.08.2019, 14:52
  #2
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.166
Standard

Zitat:
Zitat von Steffywaldi Beitrag anzeigen
Wir haben sie aus dem Gebüsch geholt und ab zum Tierarzt..sie waren da gute 10 Tage alt.

Wir werden die drei kleinen auf jeden Fall mit nach Hause nehmen und haben daheim schon bekannte die die kitten adoptieren. Müssen wir auf noch was achten?
Ja, Ihr müßt auf die Einreisevorschriften achten.
Am besten wäre es, wenn die Kleinen, bis sie ausreisefertig sind, in Italien auf einer Pflegestelle bleiben, anderenfalls handelt Ihr gesetzeswidrig.

Für EU-Mitglieder:
Ungeimpfte Heimtiere, die jünger als 3 Monate sind, dürfen einreisen, wenn sie einen EU-Heimtierausweis haben, wenn sie gechipt sind und von ihrem Geburtsort nicht verbracht wurden. Eine Einreise ist auch möglich, wenn das Muttertier mitgeführt wird. (Das sehe ich jetzt nicht gegeben bei Euch.)

Ansonsten: Chip setzen lassen, ab 3 Monaten Alter gegen Tollwut impfen lassen, mindestens 21 Tage abwarten und dann nach D bringen.

Ich kann dazu nur sagen, daß die Vorschriften so aussehen, die ich nicht festgelegt habe, aber sinnvoll finde. Und halt den Ratschlag geben, eine Übergangslösung für die Kleinen in Italien zu suchen.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 15:05
  #3
Steffywaldi
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 9
Standard

Es ging mir jetzt mehr um die Krankheit an sich. Hier gibt es leider keine Katzenorganisation die die Kleinen nehmen wollen..alle voll. Die Polizei würde sie nehmen, aber einschläfern..aber wir schauen uns nochmal um. Vielleicht finden wir jemand der die nimmt bis sie etwas ältere sind und wir holen sie dann.

Aber in erster Linie wollte ich Meinungen zu Erkältung/ Katzenschnupfen und eure Erfahrungen diesbezüglich
Steffywaldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 15:42
  #4
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.713
Standard

Meine hatten als Kitten auch Katzenschnupfen wurden danach dennoch komplett Durchgeimpft.

Die Wahrscheinlichkeit, dass eure Kitten Katzenschnupfen haben ist recht hoch. Gerade bei kleinen Katzen mit schwachen Immunsysthem kommt das leider sehr häufig vor.

Ein TA müsste herausfinden, welche Erreger verantwortlich sind. Man spricht beim Katzenschnupfen gerne vom Katzenschnupfen-Komplex da hier verschiedene Dinge diesen Auslösen können z.B Viren (Herpesviren, Caliciviren) und zum anderen z.B Bakterien (Chlamydien, Bordetellen).


Damit man zielgerichtet behandeln kann, wäre es gut zu wissen mit was ihr da genau zu tun habt.

Falsch behandelt, kann halt ein ziemlicher Schuh daraus werden mit Folgeerscheinungen wie Lungenentzündung, Augenerkrankungen etc.


Wie Rickie schon schrieb, werdet ihr die Kätzchen legal nicht mitnehmen können. Da sie für den Transport über die Grenzen einen EU-Heimtierausweis brauchen und hierfür Impfungen gemacht werden müssen, welche bei kranken Kätzchen nicht gehen und für die euer Kitten so oder so noch zu jung sind.
Ich kenne nun leider keine Orga in Italien..aber wenn du hier vielleicht schreibst, wo in Italien ihr steckt, findet sich vielleicht ein Fori der eine Anlaufstelle für euch dort weiß...
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 16:09
  #5
Steffywaldi
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 9
Standard

Danke schön..die Nachbarn hier würden die kleinen nehmen bis sie älter sind. Wir kommen dann wieder und holen sie. Wohnen nicht so weit weg :-)

Haben deine Katzen nach dem Katzenschnupfen nochmals Probleme gehabt?
Steffywaldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 16:25
  #6
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.166
Standard

Katzenschnupfen ist ein sehr komplexes Problem, bei dem man keine weiße oder schwarze Antwort geben kann. Jeder Fall ist einfach anders. Einzelfalluntersuchung, Abstrich, bei jeder Katze volles Diagnoseprogramm.

Ich finde es so lieb von Dir, daß Du die Mutzels nicht aufgibst.
Kannst Du den Tierarzt um Unterstützung bitten?
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 17:08
  #7
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.425
Standard

Bitte lies dir das gründlich durch, da ist alles Wichtige aufgeführt: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Das Problem ist, dass deine Kitten so jung sind. Keine Ahnung was dein TA gespritzt hat, aber es gibt kein wirklich gutes Mittel, das gegen alle 4 (auf AB reagierende) Katzenschnupfenerreger wirkt und unter 6 Wochen (Alter der Katze) gegeben werden darf. Bitte achte darauf, dass es auf keinen Fall Baytril ist, das kann schwerwiegende Folge für solche Kleinchen haben!


Das Mittel erster Wahl wäre Doxycyclin, aber das ist bei Kitten unter 6 MONATEN kontraindiziert.
Wenn es nicht ganz weggeht mit der jetzigen Behandlung, dann könnt ihr ab dem Alter von 6 Wochen Veraflox geben. https://www.vetpharm.uzh.ch/tak/06000000/00062588.01
V. ist der Nachnachfolger von Baytril, hat aber nicht dessen schlimme Nebenwirkungen und wirkt gegen alle 4 Katzenschnupfenerreger. Wenn ein Tierarzt sich "anstellt" wegen des Veraflox (das darf man eigentlich nur nach einem Antibiogramm geben), dann stimmt das so nicht, denn es gibt eine sogenannte "Empirische Empfehlung" und bei Katzenschnupfen fällt das Veraflox darunter (zumal man z.B. bei Mykoplasmen - 1 der 4 Katzenschnupfenerreger - überhaupt keine Antibiogramm machen könnte). Die immer wieder gerne erwähnten Abstrich sind leider nicht zuverlässig. Deshalb ist es auch so wichtig ein AB zu geben, das gegen alle 4 Erreger wirkt.

Es gibt dann noch 2 Viren: Calici und Herpes. Dazu kann ich dir leider nichts sagen, ggf. findest du in den o.g. FAQs etwas dazu. Grundsätzlich hilft kein AB bei Viren, sondern du musst ans Immunsystem heran - am Besten mit Interferon. Ist teuer, aber hilfreich. Es gibt auch Empfehlung, L-Lysin zu geben - die einen sagen es hilft, die anderen, dass es nichts bringt. Schaden wird es allerdings nicht, insofern würde ich es versuchen.

Und zum jetzigen Zeitpunkt würde ich das Immunsystem nicht noch weiter runterfahren mit Kortison, das halte ich gerade für extrem gefährlich und würde es auf keinen Fall nochmal geben.


Ich wünsch deinen 3en alles Glück der Welt und dir ein großes Dankeschön. Bitte vergiss sie nicht, wenn du wieder zurück bist und hol sie wirklich ...
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 18:29
  #8
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.713
Standard

Zitat:
Zitat von Steffywaldi Beitrag anzeigen

Haben deine Katzen nach dem Katzenschnupfen nochmals Probleme gehabt?
Kann man nicht mit Gewissheit sagen.
Sie waren die ersten Monate recht anfällig, das Immunsysthem nicht wirklich existent.
Ob das am Schnupfen lag, oder daran, dass sie unterernährt mit ca. 3 Wochen aufgegabelt wurden, also Mangelerscheinungen dafür verantwortlich waren oder sogar eine Kombi aus Beiden ..das lässt sich nicht sagen.

Beide sind mittlerweile gesund und kräftig, haben aber Probleme mit den Zähnchen. Eine hat Forl (bereits mit 1 Jahr ausgebrochen) und die Andere einfach eine schlechte Maulfora..Beides kann durch Mangelerscheinung in der Kittenzeit oder durch Katzenschnupfen oder auch wieder durch Beides ausgelöst sein...es kann aber auch einfach nur Veranlagung sein...
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitten und Katzenschnupfen Annila Die Anfänger 1 20.12.2018 21:06
Katzenschnupfen & Bindehautentzündung bei Kitten Sunny94 Erkältungen bei Katzen 45 09.10.2013 20:16
Katzenschnupfen bei Kitten Finja Tierärzte 21 12.08.2013 08:29
Kitten mit Katzenschnupfen Jindarah Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 4 19.07.2012 23:15
Katzenschnupfen bei Kitten Sieben Alternative Heilmethoden 18 01.01.2009 14:27

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:01 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.