Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2017, 13:39
  #1
LoonaLue
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Thüringen
Beiträge: 32
Standard Eine 2t Katze kommt zu uns

Hallo liebe Geminschaft,

Wir haben eine 5 Monate alte Glückskatze und bekommen am 26ten Aug 017 eine Zweitkatze. Ich habe mich schon durch ätliche Foren und Google durchgerauft wie man am besten eine Eingewöhnungsphase bei einer 2ten Katze macht. Ich muss jedoch dazu sagen das unsere Lilly schon mit 8 wochen zu uns kam weil der Vorbesitzer sie sonst hätte auf die straße gesetzt . Also hat sie so gesehen garkeine richtige Sozialisierung. Ich habe ihr sogar bei gebracht aufs Kloo zu gehn was sie bis jetzt ganz super macht. Wir sind eine ganz normale Familie mit Kindern(groß und klein) . Jetzt waren wir auf der suche nach einem katzenkumpel. Da ich gelesen habe das sie gleich-geschlechtrig sein sollte habe wir uns für eine katze entschieden. Nun zu meiner eigentlichen Frage. Wir haben eine durchgehende wohnung ohne Türen-bis auf kinderzimmer und schlafzimmer. Die katze die zu uns kommt ist am 26ten aug 12 wochen alt, geimpft und entwurmt usw. Da wir persönlich kein Auto haben wird sie uns gebracht. Nun ich weiß das man ein abgetrennten raum haben sollte für den neu-zuwachs , aber ehrlich gesagt kann ich sie doch den ganzen tag lang nicht in einem raum einsperren? Unsere Lilly fühlt sich bestimmt überfordert wenn wir sie einfach in der wohnung rauslassen. Wie würdet Ihr das am besten machen? Ich bräuchte einige Tipps, dafür wäre ich sehr dankbar.

Also durchgehende wohnung ohne türen-nur im schlafzimmer und kinderzimmer ist eine tür vorhanden.
Altersunterschied liegt bei 8 wochen-die 2t katze wird 12 wochen und unsere Lilly 20 wochen. Also beide noch recht jung und verspielt.

Jetzt würde ich gerne ein paar Tipps haben, vllt kennt sich jmd damit aus. Es ist jedenfalls eine gleich-geschlechtrige katze

vielen lieben dank schon mal für die antworten. Bei weiteren fragen zu den genauerem umständen könnt ihr auch gerne fragen
LoonaLue ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.08.2017, 14:12
  #2
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Willkommen, LoonaLue
Schön, dass Lilly eine Kumpeline bekommt. Die beiden sind ja noch superjung, sie werden sich bestimmt schnell zusammenraufen.
Da Lilly die ersten Lebensmonate ohne Artgenosse aufgewachsen ist, wäre es besser, wenn "die Neue" nun auch etwas älter und gut sozialisiert wäre, so dass Lilly noch viel von ihr lernen könnte... Aber ich meine auch, 8 Wochen ist kaum Altersunterschied - wisst ihr, ob sie gut sozialisiert ist? Also bis zum Umzug in ihrem Wurf? Das wäre sehr wichtig.
Zitat:
Zitat von LoonaLue Beitrag anzeigen
Wir haben eine durchgehende wohnung ohne Türen-bis auf kinderzimmer und schlafzimmer. Die katze die zu uns kommt ist am 26ten aug 12 wochen alt, geimpft und entwurmt usw. Da wir persönlich kein Auto haben wird sie uns gebracht. Nun ich weiß das man ein abgetrennten raum haben sollte für den neu-zuwachs , aber ehrlich gesagt kann ich sie doch den ganzen tag lang nicht in einem raum einsperren? Unsere Lilly fühlt sich bestimmt überfordert wenn wir sie einfach in der wohnung rauslassen. Wie würdet Ihr das am besten machen? Ich bräuchte einige Tipps, dafür wäre ich sehr dankbar.

Also durchgehende wohnung ohne türen-nur im schlafzimmer und kinderzimmer ist eine tür vorhanden.
Altersunterschied liegt bei 8 wochen-die 2t katze wird 12 wochen und unsere Lilly 20 wochen. Also beide noch recht jung und verspielt.
Mit Gittertür würde ich nur erwachsene Katzen zusammenführen oder wenn Probleme zu erwarten sind... so junge Katzen raufen sich aber meist fast von allein ratzfatz zusammen. Ich würde sie aber trotzdem nicht "einfach so zusammenschmeißen", sondern den Einzug ein bisschen komfortabler gestalten...

Setzt Lilly ins Schlaf- oder Kinderzimmer. In den Raum, der größer ist oder der ihr vertrauter ist. Nur kurz. Richtet den Raum trotzdem gemütlich her mit Lieblingskuschelbett, Futternapf, etwas weiter entfernd ein Klo etc. Sie muss ja nicht allein dort bleiben, evtl kann ein Familienmitglied ihr Gesellschaft leisten oder sie verschläft die Zeit Also Tür zu, so dass die beiden keinen Sichtkontakt haben werden.

Dann erst würde ich "die Neue" in die Wohnung lassen, Kennel mitten ins Wohnzimmer und die Wohnung ganz in Ruhe erkunden lassen. Haltet euch erstmal im Hintergrund. Sicher wird sie vom Umzug gestresst sein und sich erstmal verkriechen. Lasst sie dann einfach in Ruhe, bis sie sich von selbst hervortraut. Manche Kitten sind aber gleich neugierig. Wie auch immer sie sich verhält, lasst sie von sich aus die wichtigsten Orte erschnuppern und entdecken - Schlafplätze, Futterstelle, Klo, Kratzgelegenheiten etc... Vielleicht schläft sie danach ne Runde, das gibt ihr Sicherheit.

Lange sollten sie nicht getrennt bleiben, nur dass die Kleine sich erstmal in Ruhe einfinden kann. Wenn sie die Wohnung etwas erkundet hat und ihr merkt, sie ist selbstbewusst und neugierig unterwegs, dann könnt ihr nach ein oder zwei Stunden oder falls sie etwas länger braucht, am Abend der Ankunft die Tür aufmachen und den Dingen ihren Lauf lassen
Am besten, nachdem ihr sie getrennt voneinander gefüttert habt. Satte Katzen sind insgesamt entspannter.

So würde ich es versuchen...
Viele empfehlen es umgekehrt zu machen, also den Neuzugang in ein Extra-Zimmer. Das würde ich aber nur dann machen, wenn man von vornherein weiß, dass man danach mit Gittertür zusammenführen möchte, denn dann zieht sich ja die Zusammenführung hin und wäre es besser, wenn der "Alteingesessene" das größere Revier hat.
Aber so kann "Die Neue" die Wohnung erkunden und sie können dann auch bald zusammen... Quasi ein Mittelding aus "einfach zusammenschmeißen" und "langsame Zusammenführung per Gittertür".
Ich drücke die Daumen, dass die beiden sich schnell zusammenraufen.

Geändert von Catma (18.08.2017 um 01:35 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:50
  #3
LoonaLue
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Thüringen
Beiträge: 32
Standard

Hallo Catma,

vielen lieben dank für deine antwort.

Also da unsere Lilly nicht wirklich sozialisiert ist, macht sich das manchmal schon bemerkbar. Sie ist eine total liebe, hört auch wenn man sie ruft-kuschelt gerne und ist auch total verspielt. Nur frühs nach dem fressen hat sie ihre macke und rennt durch die wohnung mit dickem schwanz und qaumst immer rum. Und dadurch das sie noch keine Partnerin hat müssen wir leider herhalten. Sie bespringt meine Kits und uns. Krallt und beisst aber nicht dolle-eher so im verspieltem Modus. Und ich denke da haben wir gemerkt das sie einen katzenkumpel braucht. Sie sucht jedoch immer den Kontakt mit den Kits und auch mit uns. Ich glaube beinahe kann sie schon garnicht mehr ohne den Trubel

Die andere Katze die zu uns kommt-lebt bei Ihren Eltern und Geschwistern. Also bestenfalls gut sozialisiert. Auch in einem haushalt aufgewachsen mit Kindern und Hunden. Zutraulich ist sie ebenfalls, da ich sie schon besucht habe ^^ Halte regelmäßig Kontakt mit ihren Besitzern. Bekomme auch daher alles mit-kleine starterbox-mit kuscheldecke , futter und spielzeug-inkl. impfpass usw.

Ich weiß nicht ob die Rasse einer Katze viel mit der zusammenführung zu tun hat, bzw das dann auch klappt. Lilly ist eine main-coon perser ekh mischling (3 farbig)hat aber mehr von ihrer mama (ekh) und die 2te katze ist eine Waldkatzenmix also hat viel spitzere Ohren und fällt entsprechend für ihr alter doch schon groß aus.

Ich würde glatt behaupten sie wären im gleichen alter wegen der größe aber dem ist nicht so ^^

Ich denke ich werde es so versuchen wie du sagtest das die Lilly ins kinderzimmer geht (vertrautes zimmer wo sie immer spielt und schläft) für ein paar stunden und die andere kitte sich in der wohnung ruhig umschaun kann.

Wie macht sich das bemerkbar wenn sie sich garnicht riechen können? Und was machen ich wenn sie sich nicht vertragen? Ich glaube nicht das die vorrige besitzerin die kleine zurück nimmt nur weil es zwischen den 2 katzen nicht so gut läuft. Ich weiß das sich 2 Mädels mehr anzicken- was das jedoch bedeutet weiß ich leider nicht.
LoonaLue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 00:51
  #4
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von LoonaLue Beitrag anzeigen
Also da unsere Lilly nicht wirklich sozialisiert ist, macht sich das manchmal schon bemerkbar. Sie ist eine total liebe, hört auch wenn man sie ruft-kuschelt gerne und ist auch total verspielt. Nur frühs nach dem fressen hat sie ihre macke und rennt durch die wohnung mit dickem schwanz und qaumst immer rum. Und dadurch das sie noch keine Partnerin hat müssen wir leider herhalten. Sie bespringt meine Kits und uns. Krallt und beisst aber nicht dolle-eher so im verspieltem Modus. Und ich denke da haben wir gemerkt das sie einen katzenkumpel braucht. Sie sucht jedoch immer den Kontakt mit den Kits und auch mit uns. Ich glaube beinahe kann sie schon garnicht mehr ohne den Trubel
Aber das ist ganz normal für so eine junge Katze, die braucht ne Kumpeline, mit der sie gemeinsam die Bude rocken kann
Dass sie schlecht sozialisiert ist, muss nicht schlimm sein, nur eben bestimmte Dinge, Interaktion zwischen Katzen/Katzensprache etc können Menschen ihnen nicht beibringen. Sie bekommt ja bald eine Kumpeline und dann kann sie einiges nachholen.
Gut, dass die Neue gut sozialisiert ist.

Die Rasse ist egal, zumal beides ja Mixe sind.
Bestimmten Rassen sagt man gewisse Charaktereigenschaften nach, es wäre evtl nicht so gut, extrem lebhafte mit extrem ruhigen Rassen zusammenzuführen. Aber nicht bei jeder Rasse sind die typischen Merkmale stark ausgeprägt.
Zitat:
Zitat von LoonaLue Beitrag anzeigen
Wie macht sich das bemerkbar wenn sie sich garnicht riechen können? Und was machen ich wenn sie sich nicht vertragen? Ich glaube nicht das die vorrige besitzerin die kleine zurück nimmt nur weil es zwischen den 2 katzen nicht so gut läuft.
Mach dir darüber mal keine Gedanken, sage ich mal einfach so - die beiden sind superjung und werden sich schon zusammenraufen. Das geht in dem Alter meist recht schnell. Gut wäre, mit dem Tür-öffnen zu warten, bis die "Neue" sich relativ sicher in ihrem neuen Revier fühlt, dann haben beide bessere Startbedingungen. Für sie ist ja alles neu, neue Umgebung, Gerüche, Menschen etc...
Es kann sein, dass sie sich gleich nett beschnuppern, dann ist ja alles in Butter. Typisch wäre aber, wenn sich eine der beiden erstmal versteckt oder es skeptisches Beäugen und Gefauche gibt. Fall es so abläuft, nicht enttäuscht sein, halte dich dann am besten im Hintergrund, denn es ist eine normale Reaktion und wird sich gerade bei so jungen Katzen schnell legen.

Wenn ihr die Tür öffnet, macht das eher wie beiläufig. Redet nicht beruhigend auf Lilly ein, das könnte, natürlich ungewollt, ihre anfängliche Unsicherheit evtl verstärken (nach dem Motto "...und die Dosis benehmen sich plötzlich auch noch so anders!"). Achtet darauf, dass ihr euch so verhaltet "wie immer", auch dass der gewohnte Tagesrhythmus fortgesetzt wird und ihr so tut, als wäre ü-ber-hapt nichts Besonderes geschehen Das gibt beiden am meisten Sicherheit.
Aber wer weiß, vielleicht will Lilly auch gleich mit ihr fangen spielen
Zitat:
Zitat von LoonaLue Beitrag anzeigen
Ich weiß das sich 2 Mädels mehr anzicken- was das jedoch bedeutet weiß ich leider nicht.
Kater haben meist ein anderes Spiel- und Raufverhalten als Katzen. Kater sind etwas direkter, wenn die raufen wollen, gibts ne Watschn und dann wird ineinander verkeilt durch die Wohnung gerollt.
Katzen spielen lieber fangen. Typisch wäre, dass eine der anderen auflauert, sie "hinterrücks" anspringt, die andere wegrennt und eine Jagd beginnt. Menschen nennen das herumzicken aber es ist einfach ein etwas anderes Spielverhalten.

Geändert von Catma (18.08.2017 um 02:16 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 21:10
  #5
LoonaLue
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Thüringen
Beiträge: 32
Standard

Huhu,
es ist soweit, heute kam unser neuankömling. Jedoch muss ich sagen so wirklich wie das hier abläuft find ich garnicht toll. Unsere Lilly jagt sie regelrecht und batscht sie immer. Die 2te ist zwar gut sozialisiert -sie möchte ja auch immer zu ihr hin und kuscheln aber Lilly grummelt und faucht und batscht und rennt ihr aber regelrecht die ganze zeit hinterher- macht grummen puckel usw. Soll ich sie einfach machen lassen? Oder vllt doch die neue erst mal paar tage in ein zimmer tun?
LoonaLue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 21:30
  #6
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: Pümeranzenhausen :)
Alter: 51
Beiträge: 25.891
Standard

wie lange geht das jetzt so?
__________________


martina & bunte bande

sechs jahre arbeit im tierheim prägen - man möge mir einige garstigkeiten verzeihen


♥ H E L P ! ! ! ♥


huhu babies - imo, kleiner muck*, baby, sina, santo - ich knuddel euch

● DAS LEBEN IST KEIN PONYSCHLECKEN! ●
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 21:32
  #7
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: Pümeranzenhausen :)
Alter: 51
Beiträge: 25.891
Standard

eigentlich verhält sich der zwerg im übrigen recht normal. wenn auch scheinbar nass-forsch,wenn sie hinterherjagt.

buckel machen, fauchen und sich aufblähen und knurren ist im rahmen normal. und scheinbar ist der neuzugang nicht allzu gruselig sonst würde der zwerg da nicht hinterher
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 21:40
  #8
LoonaLue
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Thüringen
Beiträge: 32
Standard

Habe sie jetzt schon einen halben tag lang. Habe erst meine tochter mit lilly ins Kinderzimmer verfrachtet das die neue sich erst einmal in ruhe unschaun kann usw Sie ist sehr selbstbewusst. Joa und dann nach ca 1-2 h haben wir einfach die Tür aufgemacht. Und seitdem rennt Lilly ihr permanent hinterher und provoziert sie immer. Sicher das das verhalten normal ist wenn sie ihr die ganze zeit hinterher rennt und batscht ? Also beissen tut sie nicht aber es grumelt hier in einer tour Ohweih hab angst die nacht das was passiert oO Man weiß ja nie. Ich hatte vor 2h versucht die beiden mal zu trennen das die neue mal ruhe bekommt aber die kleene hat nur gejammert im zimmer. Also hab ich alle wieder zurück gestellt und sie rausgelassen. Naja also alleine möchte sie nicht bleiben , wird aber von Lilly die ganze zeit gejagdt
LoonaLue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 21:43
  #9
LoonaLue
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Thüringen
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von LoonaLue Beitrag anzeigen
Habe sie jetzt schon einen halben tag lang. Habe erst meine tochter mit lilly ins Kinderzimmer verfrachtet das die neue sich erst einmal in ruhe unschaun kann usw Sie ist sehr selbstbewusst. Joa und dann nach ca 1-2 h haben wir einfach die Tür aufgemacht. Und seitdem rennt Lilly ihr permanent hinterher und provoziert sie immer. Sicher das das verhalten normal ist wenn sie ihr die ganze zeit hinterher rennt und batscht ? Also beissen tut sie nicht aber es grumelt hier in einer tour Ohweih hab angst die nacht das was passiert oO Man weiß ja nie. Ich hatte vor 2h versucht die beiden mal zu trennen das die neue mal ruhe bekommt aber die kleene hat nur gejammert im zimmer. Also hab ich alle wieder zurück gestellt und sie rausgelassen. Naja also alleine möchte sie nicht bleiben , wird aber von Lilly die ganze zeit gejagdt
achja und unsere Lilly ist 6 wochen älter, sie ist 20 wochen und unser neuzugang 14 wochen also bei recht jung
LoonaLue ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 21.08.2017, 21:43
  #10
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: Pümeranzenhausen :)
Alter: 51
Beiträge: 25.891
Standard

die wird auch mal müde

ernsthaft, eigentlich sinds beide babies, da gibt es normalerweise keine große ernsthafte streiterei. entspannt euch vor allem! ihr macht die sonst nur wuschig.

stell mal futter hin, gerne etwas abstand zwischen den tellerchen
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 21:52
  #11
LoonaLue
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Thüringen
Beiträge: 32
Standard

Das hab ich schon Ich glaube so allmählig kehrt ruhe ein-Lilly hat sich anscheint total kaputt gemacht Mal schaun wie es morgen ist. Mache trotzdem den gewohnten alltag so wie immer und werde unsere erst eingesessene mehr betütteln ^^
LoonaLue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 21:54
  #12
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: Pümeranzenhausen :)
Alter: 51
Beiträge: 25.891
Standard

genau. gute idee.

und erst mal selber runterfahren, auch wenn es schwerfällt
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 08:03
  #13
LoonaLue
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Thüringen
Beiträge: 32
Standard

So kurzes update zu tag 1 , sie jagen sich mitlerweile beide gegenseitig Liegen aber dennoch nah beieinander wenn sie sich ausruhen. Lilly lässt unserern neuzugang nicht aufs kloo. Also 2 x hat sie reingemacht aber musste daneben stehn das sie ihr geschäft verrichten kann. Sie geht auch immer in das 2te kloo rein und scharrt und macht selber rein als will sie den geruch von der neuen abdecken. Gefressen hat unsere Molly noch nicht wirklich. Ja wir haben sie auf den namen Molly getauft Ich muss aber sagen dadurch das Lilly-Molly immer batscht und das auch ins gesicht hat sie molly warscheinlich am auge getroffen. Molly kniffelt das rechte Auge zu und es ist auch ein wenig angeschwollen und tränt. Das muss ich jetzt erst mal beobachten ansonsten gehts mal zum tierartzt. Sie laufen aneinader vorbei ohne das was passiert, oder ruhen sich in 10cm abstand zusammen aus. Aber heute denke ich gehts ein wenig vorran. Molly lässt sich jetzt auch nix mehr gefallen und batscht zurück und jagdt Lilly Also sie haben bis jetzt zum glück nicht richtig gekämpft oder sich brutal weh getan. Sie machens eher auf ne spielerische weise. Ich schätze mal ein paar tage das sich das vllt legt zwischen den beiden .

Lg
LoonaLue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 13:08
  #14
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: Pümeranzenhausen :)
Alter: 51
Beiträge: 25.891
Standard

das äuglein lass lieber mal anschauen, ist auch recht einfach zu erkennen, ob eine ernste verletztung da vorliegt.

stell möglichst noch ein drittes klo auf - man sagt eh, ein klo mehr als katze.

die beiden werden sich sicher schnell anfreunden, so zwergig, wie sie sind
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 13:20
  #15
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.075
Standard

Wie alt ist die Neue denn nun ?

Anfangs hast du geschrieben, du bekommst sie am 26.8. und dann ist sie 12 Wochen alt... Also wäre sie dann jetzt 11 Wochen.

Dann schreibst du, sie ist jetzt 14 Wochen...

Ist ja dann schon ein Unterschied.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lange kommt eine Katze ohne Flüssigkeit aus? Amarena Magnolia Ernährung Sonstiges 9 30.06.2017 08:41
Eine neue Katze kommt ins Haus. DerKatze Die Anfänger 8 19.08.2013 20:34
eine zweite Katze kommt in Haus... 2 fragen isalie-ky Die Anfänger 7 08.10.2009 18:54
Eine weitere Katze kommt zu uns Jingleball Eine Katze zieht ein 39 08.02.2009 17:19
Wie hoch kommt eine Katze? Bylli Die Anfänger 17 04.09.2008 23:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:52 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.