HILFE - Katzen lieber wieder trennen??

A

Amandrè

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2015
Beiträge
1
Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr und hoffe -auch als Neuling- auf eure Ratschläge :oops:

Folgendes zur Situation: Wir haben unsere süße Lilly 2010 mit ca zwei Jahren aus dem Tierheim zu uns geholt, 2011 dann Paula dazu. Die beiden waren ein Herz und eine Seele, sogar vom ersten Tag an...leider ist Paula verstorben :(

Nun haben wir uns entschlossen, nach einem halben Jahr, eine neue Katze hinzu zuholen, ebenfalls aus dem Tierheim. Wir verliebten uns in die 3 Jährige Kira und entschlossen uns sie als neues Familien Mitglied aufzunehmen. Anfangs war Kira davon gar nicht begeistert und es dauerte 2 Wochen bis sie sich das erste mal von mir anfassen lies, heute, 8 Wochen später ist sie sehr verschmust, nur hochheben mag sie nicht so sehr. Ist aber auch nicht so schlimm :)

Nun kommt mein eigentliches Problem: Meine Lilly hat sowas von panische Angst vor ihr, das sie das Wohnzimmer nicht mehr verlässt und nur noch raus will, teilweise kommt sie 16 Stunden (ich sterbe nach so langer zeit vor angst...) nicht nach hause. Sie traut sich nicht mal richtig entspannt zu schlafen und frisst auch kaum noch. Kira ist zu uns ganz Lieb, nur mit Lilly sucht sie den ärger. Sie legt sich in den Türrahmen, damit Lilly nicht vorbeikommt. Wenn Lilly fressen will kommt sie angerannt und verscheucht sie, obwohl sie ihren eigenen Napf in einem anderen Raum hat. Und wenn Lilly dann doch mal in einem anderen Raum ist, dann jagt sie sie durch die Wohnung und es fliegen die Fetzen. Bis jetzt ist es noch nicht Blut geworden, aber es ist schon sehr laut und sieht ziemlich ernst aus.

Ich habe die beiden auch erst nach zwei Wochen das erste mal komplett zusammen gelassen, in der Zwischenzeit habe ich die Decken vertauscht, nach dem kämmen die Haare zum schnuppern gebracht und auch mall die Tür einen Spalt geöffnet, sodass man sich mal ein wenig beschnuppern konnte. Ich habe dann auch diese Feliway feromon-stecker (3Stück bei 77m²) gekauft und streue Zylkene übers Futter. Leider ist nun nach 6 Wochen überhaupt keine Verbesserung zu sehen und meine Lilly wirkt jeden Tag ängstlicher und verändert sich in Ihrem ganzen Wesen. Früher ist sie mir überall hinterhergelaufen, hat fröhlich gemauzt und war verschmust und immer total entspannt bei uns. Jetzt ist das alles so anders geworden. Ich möchte meiner Katze ja mit dem Familienzuwachs einen gefallen tun und sie nicht einschüchtern oder verschrecken. Ich habe auch Angst das sie aus Angst gegenüber Kira mal irgendwann nicht mehr nicht hause kommt...


Habt ihr Tipps für mich? :confused:

Liebe Grüße Mandy
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179

Ähnliche Themen

J
Antworten
5
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche
L
Antworten
8
Aufrufe
1K
Penny79
L
Antworten
3
Aufrufe
739
minna e
minna e
B
Antworten
4
Aufrufe
886
BeateK
F
Antworten
37
Aufrufe
7K
raven_z
raven_z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben