Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2009, 21:35
  #1
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 37
Beiträge: 2.046
Standard Diskussion zu: Warum 2 Kitten UNBEDINGT nötig sind!

Ich sage ja nicht, dass es ideal ist, eine katze allein zu halten. Es kommt immer auf den charakter der katze an. Bekannte von mir hatten 3 Katzen, die alle einzelgänger waren, die mußten jede in einem einzelnen zimmer halten und aufpassen, dass sie nicht aufeinande treffen.
Ich selbst habe zwei katzen, beide weiblich, mutter und tochter, die verstehen sich meist ganz gut. sind allerdings freigänger und haben genug platz, um sich aus dem weg zu gehen. Und wenn ich sie in freier wildbahn beobachte, dann dulden sie kater nur während der Paarungszeit. ansonsten gibt es lautes gefauche. Da Wohnungstiere meist kastriert sind verhält sich das bestimmt etwas anders. Da meine Lucky (tochter) regelmäßig Junge bekommt und viele davon ein zuhause bei freunden von mir gefunden haben, hab ich schon etwas einblick in deren entwicklung. Das Problem, das die einzelkatzen rumheulen hat keiner davon. Das soll nicht heißen, das es das nicht gibt.
Wenn man sich vorgenommen hat, eine einzelkatze zu halten, dann finde ich das ok, wenn man ihr genug zuwendung gibt. Es kann Katzen geben, die damit nicht klar kommen, aber das ist nicht bei allen so. Und dass sie später bei der sozialisierung mit anderen katzen probleme haben könnten sollte man bedenken.
Und wenn die katze eine Tierischen kameraden nicht kennt dan fehlt ihr das ganze auch nicht. Die Argumentation mit dem Kind fand ich etwas übertrieben. Wenn man danach gehen würde, dann wäre es auch nach meiner meinung nicht vertretbar, eine katze nur in der Wohnung zu halten. wenn sie einmal richtig Freigang hatte ist sie danach total unglücklich und winselt ständig an der tür.
Deshalb fordern hier ja auch nicht alle, dass katzenhaltung in der Wohnung bitte nicht betrieben werden sollte.
Wenn man die Zeit, das Geld und die nerven hat, mehrere Katzen zu halten, dann finde ich das gut, aber auch eine einzelkatze kann ein glückliches Zuhause finden. Auch als Kitten.
Wenn ich mich bei uns in der nachbarschaft umschaue, dann haben die meisten nur eine katze. die sind eigentlich alle freigänger oder komplette draußenkatzen und die spielen auch nicht wirklich miteinander, obwohl sie die möglichkeit ja hätten.
Tigerlilly94 ist offline  
Werbung
Alt 11.08.2009, 22:26
  #2
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 50
Beiträge: 22.815
Standard

Man möchte meinen es gäbe nicht schon genug Kitten auf dieser Erde?
Weist Du was, ich kann überhaupt nicht so viel essen wie ich ko**en könnte wenn ich so etwas kaltschnäuziges lese.
__________________
LG Steffi mit Macha, Nushka, Huibuh und Findus fest im Herzen.
Mafi ist offline  
Alt 11.08.2009, 22:38
  #3
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 37
Beiträge: 2.046
Standard

Zitat:
Zitat von Mafi Beitrag anzeigen
Man möchte meinen es gäbe nicht schon genug Kitten auf dieser Erde?
Weist Du was, ich kann überhaupt nicht so viel essen wie ich ko**en könnte wenn ich so etwas kaltschnäuziges lese.
Ich habe für den Nachwuchs meiner süßen jedesmal ein nettes Zuhause gefunden und mußte sie nicht ins Tierheim geben oder so. Ich kann meiner Katze die möglichkeit geben, so natürlich wie möglich zu leben und das bedeutet für mich auch, dass sie Junge bekommt. Wenn jeder seine Katze kastrieren sollte, dann gibt es bald keine katzen mehr.

Und ich finde solche unqualifizierten beleidigenden komentare echt kindisch.
Tigerlilly94 ist offline  
Alt 11.08.2009, 22:52
  #4
Cikey
Versteht Nix
 
Cikey
 
Registriert seit: 2007
Alter: 50
Beiträge: 25.771
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlilly94 Beitrag anzeigen
Ich habe für den Nachwuchs meiner süßen jedesmal ein nettes Zuhause gefunden und mußte sie nicht ins Tierheim geben oder so. Ich kann meiner Katze die möglichkeit geben, so natürlich wie möglich zu leben und das bedeutet für mich auch, dass sie Junge bekommt. Wenn jeder seine Katze kastrieren sollte, dann gibt es bald keine katzen mehr.

Und ich finde solche unqualifizierten beleidigenden komentare echt kindisch.
unqualifiziert ist Dein Beitrag! Man sieht, dass Du Dich überhaupt nicht mit dem Thema befasst und mit geschlossen Augen durch die vielen Notfellchen und die damit zusammenhängende Problematik durchguckst.

Ich wünschte, Du würdest Deine rosa Brille absetzen.
__________________
Liebe Grüße Conny und die Schnurrs

Kätzchen sind wie Asia Erdnussflips - man kann unmöglich nur eins wollen...


Cikey ist offline  
Alt 11.08.2009, 22:55
  #5
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 50
Beiträge: 22.815
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlilly94 Beitrag anzeigen
Ich habe für den Nachwuchs meiner süßen jedesmal ein nettes Zuhause gefunden und mußte sie nicht ins Tierheim geben oder so. Ich kann meiner Katze die möglichkeit geben, so natürlich wie möglich zu leben und das bedeutet für mich auch, dass sie Junge bekommt. Wenn jeder seine Katze kastrieren sollte, dann gibt es bald keine katzen mehr.

Und ich finde solche unqualifizierten beleidigenden komentare echt kindisch.
Wie qualifiziert ich bin, solche Aussagen machen zu können, kannst Du getrost mir überlassen.
Schau Dir mal den Link an. Alles tote Katzen.
http://www.tierhilfe-miezekatze.de/r...632ab50c061c39
Die nicht gerettet werden konnten.
Weil es immer wieder solche Menschen gibt wie Dich, die meinen nur unkastrierte Katzen können natürlich leben.
Du überschwemmst den Markt. Du nimmst Notfellchen den Platz.

Ich verstehe es nicht, wie man seine Augen vor all dem Leid verschließen kann.
Kaltschnäuzig eben. Nicht über den eigenen Tellerrand schauen wollen.
Mafi ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:21
  #6
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 37
Beiträge: 2.046
Standard

Jetzt bin ich schuld an dem leid aller tierheimkatzen auf der welt. Tut mir leid, aber den schuh ziehe ich mir nicht an. Denn dann solltet ihr auch jedem Züchter verbieten, das deren katzen junge bekommen. vielleicht solltet ihr akzeptieren, dass nicht jeder eine Tierheimkatze haben möchte.
Meiner Katze geht es gut, sie hat ein schönes Leben.
Ich schreibe euch nicht vor, wie ihr eure katzen zu behandeln habt, warum muß ich mich für meine rechtfertigen?
Ihr tut immer so, als ob es das schlimmste auf der welt ist, wenn eine katze junge bekommt. Das ist für mich aber natürlich. Laut biologie ist das sogar ein kennzeichen für eine art (erzeugung vortpflanzungsfähiger Nachkommen). Ich weiß, dass man das nicht für alle katzen in deutschland umsetzen kann, denn dann hätten wir ein echtes problem mit katzenschwemme. solange ich aber die Jungen auf normalem Weg los werde und diese nicht im Tierheim landen oder ausgesetzt werden kann ich die ca 8 Kitten, mit denen ich den Markt überschwemme, durchaus mit meinem Gewissen vereinbaren. Meine zweite katze ist übrigens kastriert, denn sonst wären es auch nach meiner Meinung zu viele Junge.
Tigerlilly94 ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:26
  #7
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 50
Beiträge: 22.815
Standard

WIR HABEN EIN PROBLEM MIT DER KITTENSCHWEMME!!!
Das ich groß schreibe, ist in dem Fall durchaus als anschreien zu verstehen.
Du bist unglaublich ignorant.
Mafi ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:28
  #8
Cikey
Versteht Nix
 
Cikey
 
Registriert seit: 2007
Alter: 50
Beiträge: 25.771
Standard

Es fängt im Kleinen an. Rechne mal nach, wieviele "nurmalso" Würfe es hier im Forum in diesem Jahr bisher gab. Und das sind nur die Leute in diesem Forum, die die Bäbchen wahrscheinlich dann auch nicht kastrieren und die Bäbchen werden auch nicht kastriert und jede Katze bekommt mehrere Würfe.

Hast Du nen Rechenschieber? Dann überschlage mal, wieviele Katzen es dadurch gibt.

Guck in die Tierheime, in die vielen Pflegestellen, in die Affangstatione, in die Tötungsstationen, auf die Straße... Guck! Guck richtig!

Und dann gibt es noch die Tiere in Versuchslaboren. Wer soll sich noch um die kümmern? Die haben auch ein Recht auf Leben!

Ich hasse es, wenn Leute so tuen, als wären sie allein auf der Welt!
Cikey ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:39
  #9
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 37
Beiträge: 2.046
Standard

Und wegen durchschnittlich 8 Kitten im Jahr bin ich jetzt dafür verantwortlich.

Es tut mir ja auch leid für all die katzen, die ihr leben im Tierheim fristen müssen, aber ich fühle mich deshalb dafür nicht verantwortlich. Ich kann auch nichts dafür, das viele leue kein Tier aus dem Tierheim wollen, aber es ist nun mal so.
Und ich lasse meine katzen sich nicht so unkontrolliert vermehren (die ältere ist kastriert), dass so viele kitten werden, dass man sie ins tierheim geben muß oder aussetzt.
Wende dich doch mit deiner beschwerde an alle, die hier eine neue Katze anschaffen, die nicht aus dem Tierheim kommt. wenn ich meine kitten nicht mehr loswerde, dann lasse ich auch die zweite kastrieren. Solange ich noch problemlosein zuhause finde sehe ich keinen grund dafür.
Tigerlilly94 ist offline  

Alt 11.08.2009, 23:45
  #10
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 50
Beiträge: 22.815
Standard

Jeder, der seine Katze nicht kastriert ist dafür verantwortlich.
Wir alle müssen im kleinen was gegen das immense Elend tun. Du kannst Dich da nicht aus der Verantwortung stehlen.
Schau Dir all die toten Katzen an.
WENN Du ein Gewissen hast, kannst Du heute Nacht nicht schlafen.

Ich hoffe das Du umdenkst. Ich hoffe es. Aber ich glaube es nicht.

Das irgendwelche ignoranten Bauern das machen, ok. Aber Du hast doch etwas Grips im Schädel um eins und eins zusammen zu zählen.
Oder etwa nicht?
Mafi ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:46
  #11
Blackfire
Forenprofi
 
Blackfire
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.229
Standard

http://www.tierheim-hilden.de/homepa...Tiernummer=106
__________________
Blackfire mit Paddy, Priscila, Koki + Dorita. Unvergessen: Sam, Faolán, Mika, Felipe, Finn, Kieran, Miro und Shari.

Blackfire ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:50
  #12
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 37
Beiträge: 2.046
Standard

Zitat:
Zitat von Cikey Beitrag anzeigen
Es fängt im Kleinen an. Rechne mal nach, wieviele "nurmalso" Würfe es hier im Forum in diesem Jahr bisher gab. Und das sind nur die Leute in diesem Forum, die die Bäbchen wahrscheinlich dann auch nicht kastrieren und die Bäbchen werden auch nicht kastriert und jede Katze bekommt mehrere Würfe.

Hast Du nen Rechenschieber? Dann überschlage mal, wieviele Katzen es dadurch gibt.

Guck in die Tierheime, in die vielen Pflegestellen, in die Affangstatione, in die Tötungsstationen, auf die Straße... Guck! Guck richtig!

Und dann gibt es noch die Tiere in Versuchslaboren. Wer soll sich noch um die kümmern? Die haben auch ein Recht auf Leben!

Ich hasse es, wenn Leute so tuen, als wären sie allein auf der Welt!
Und ich finde es übertrieben, wenn ich mich für alles Leiden auf der Welt und für die armen tiere verantwortlich fühlen soll. Setzen wir doch mal alle tiere hier gleich und heben die katzen nicht so raus. Fühlst du dich dafür verantwortlich, dass für das Katzenfutter deiner Katze Kühe, Schweine, hühner und andere Tiere sterben müssen? Oder das diese in Massentierhaltung gehalten werden? Oder wie ich es hier schon öfter gelesen habe: fütterst du eintagskücken? Die armen Tschipchen werden entweder nur wegen deiner katze getötet oder werden aussortiert, weil sie nicht das richtige geschlecht haben (Hähnchen). Kannst du da noch mit gutem Gewissen deine katze füttern?



Wie andere ihre katzen halten ist deren sache. Wenn es nach mir gehen würde sollte auch jede katze freigang haben, aber ich greife deshalb auch niemanden an, der eine Wohnungskatze hat.Und die meisten Katzen, zu denen ich noch kontakt habe sind kastriert, falls dich das beruhigt.
Tigerlilly94 ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:53
  #13
Cikey
Versteht Nix
 
Cikey
 
Registriert seit: 2007
Alter: 50
Beiträge: 25.771
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlilly94 Beitrag anzeigen
Und wegen durchschnittlich 8 Kitten im Jahr bin ich jetzt dafür verantwortlich.

Es tut mir ja auch leid für all die katzen, die ihr leben im Tierheim fristen müssen, aber ich fühle mich deshalb dafür nicht verantwortlich. Ich kann auch nichts dafür, das viele leue kein Tier aus dem Tierheim wollen, aber es ist nun mal so.
Und ich lasse meine katzen sich nicht so unkontrolliert vermehren (die ältere ist kastriert), dass so viele kitten werden, dass man sie ins tierheim geben muß oder aussetzt.
Wende dich doch mit deiner beschwerde an alle, die hier eine neue Katze anschaffen, die nicht aus dem Tierheim kommt. wenn ich meine kitten nicht mehr loswerde, dann lasse ich auch die zweite kastrieren. Solange ich noch problemlosein zuhause finde sehe ich keinen grund dafür.
Du hast das mit den Kitten von den Kitten nicht kapiert! Rechne mal mit Gummibärchen. Du legst 8 Gummibärchen zusammen und für jedes Gummibärchen holst Du nochmal 8 Gummibärchen aus der Tüte und für jedes der dann 64 + 8 Gummibärchen holst Du nochmal 8 Gummibärchen aus der Tüte. Und dann guck Dir den Berg mal ohne rosarote Brille an!!!


Edit: Und das war ja dann leider noch nicht alles, es gibt ja noch mehr Jahre...

Geändert von Cikey (12.08.2009 um 00:02 Uhr)
Cikey ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:54
  #14
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 37
Beiträge: 2.046
Standard

Zitat:
Zitat von Mafi Beitrag anzeigen
Jeder, der seine Katze nicht kastriert ist dafür verantwortlich.
Wir alle müssen im kleinen was gegen das immense Elend tun. Du kannst Dich da nicht aus der Verantwortung stehlen.
Schau Dir all die toten Katzen an.
WENN Du ein Gewissen hast, kannst Du heute Nacht nicht schlafen.

Ich hoffe das Du umdenkst. Ich hoffe es. Aber ich glaube es nicht.

Das irgendwelche ignoranten Bauern das machen, ok. Aber Du hast doch etwas Grips im Schädel um eins und eins zusammen zu zählen.
Oder etwa nicht?
Wenn ich einer von deinen so genannten ignorranten Bauern wäre, dann würde ich die Kitten nach der Geburt entsorgen, sobald ich feststelle, dass meine katze geworfen hat. Das ist auch eine Lösung gegen die Kittenschwemme, aber Ich glaube, die gefällt keinem hier.
Tigerlilly94 ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:56
  #15
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 50
Beiträge: 22.815
Standard

Was für ein unüberlegter Stuss. Die Katzen werden mit dem vom Menschen nicht verwertbahren Fleisch Sorten gefüttert. Was anderes ist nicht in der Dose.
Die Küken werden getötet, weil sie das falsche Geschlecht haben.
Jeder der Eier, Kuchen, Kekse usw isst, ist dafür verantwortlich.

Du kannst Dich winden wie Du möchtest, Du bist mitverantwortlich für das Katzenelend. Und komm mir jetzt nicht noch mit den Kindern in Afrika, es wird langsam lächerlich.
Mafi ist offline  
Alt 11.08.2009, 23:57
  #16
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 50
Beiträge: 22.815
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlilly94 Beitrag anzeigen
Wenn ich einer von deinen so genannten ignorranten Bauern wäre, dann würde ich die Kitten nach der Geburt entsorgen, sobald ich feststelle, dass meine katze geworfen hat. Das ist auch eine Lösung gegen die Kittenschwemme, aber Ich glaube, die gefällt keinem hier.
Ja, orientiere Dich ruhig nach unten, was anderes bleibt Dir ja eh nicht übrig.
Mafi ist offline  
Alt 12.08.2009, 00:06
  #17
Cosmiccat
Forenprofi
 
Cosmiccat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 1.526
Standard

Zitat:
Zitat von Mafi Beitrag anzeigen
Was für ein unüberlegter Stuss. Die Katzen werden mit dem vom Menschen nicht verwertbahren Fleisch Sorten gefüttert. Was anderes ist nicht in der Dose.
Die Küken werden getötet, weil sie das falsche Geschlecht haben.
Jeder der Eier, Kuchen, Kekse usw isst, ist dafür verantwortlich.

Du kannst Dich winden wie Du möchtest, Du bist mitverantwortlich für das Katzenelend. Und komm mir jetzt nicht noch mit den Kindern in Afrika, es wird langsam lächerlich.
Genau das wollte ich gerade auch schreiben. Katzenfutter ist lediglich ein "Nebenprodukt", was zwangsweise entsteht, wenn Nahrung für Menschen produziert wird. Und ich behaupte jetzt einfach mal, dass es für das jeweilige Tier, dass geschlachtet wurde auch "besser" ist, wenn wenigstens alles an ihm eine Verwendung findet. Eine Kuh wegen des Filetstückes zu töten fände ich schlimmer, als wenn ich wüsste, dass beinahe jeder Teil der Kuh leben spendet/ bzw rettet, indem andere Lebewesen genährt werden. Selbes gilt für die männlichen Kücken. Sie würden genaugenommen auf dem Müll landen, könnten sie nicht als Tiernahrung eingesetzt werden. So haben sie wenigstens einen Nutzen und sterben nicht völlig sinnlos. Das hört sich zwar jetzt hart an, aber so ist es doch nun mal. Ich finde es besser, die Kücken, die ohnehin getötet werden, an Katzen zu verfüttert, als sie einfach zu entsorgen.
__________________
Stolze Patin von Greebo und Sternchen Lucky, für immer im Herzen
Cosmiccat ist offline  
Alt 12.08.2009, 00:07
  #18
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 37
Beiträge: 2.046
Standard

Zitat:
Zitat von Cikey Beitrag anzeigen
Du hast das mit den Kitten von den Kitten nicht kapiert! Rechne mal mit Gummibärchen. Du legst 8 Gummibärchen zusammen und für jedes Gummibärchen holst Du nochmal 8 Gummibärchen aus der Tüte und für jedes der dann 64 + 8 Gummibärchen holst Du nochmal 8 Gummibärchen aus der Tüte. Und dann guck Dir den Berg mal ohne rosarote Brille an!!!
Lecker, viele Gummibärchen!!!

Wenn wir in deine tolle rechnung jetzt noch einbeziehen, dass die hälfte der Kitten Kater sind, welche keine jungen bekommen, die hälfte nur in der Wohnung lebt und keine chance hat sich zu vermehren und sich der ganze prozess über mehrere Jahre zieht, in denen ein Teil der katzen schon wieder das Zeitliche gesegnet hat ist das ganze für mich überschaubar.

Außerdem stellt ihr das ganze hier so hin, als ob jede Katze in Deutschland im tierheim landet. Bleiben wir doch mal realistisch. Es gibt in deutschland laut internet 7,8 Millionen katzen(2006). davon leben die meisten glücklich in Familien. Die paar, die meinerseits dazukommen machen das Problem mit den Tierheimkatzen auch nicht schlimmer.

Was hälst du davon, wenn man die ganzen katzen im tierheim human tötet und zu hundefutter verarbeitet. dann wären sie von ihrem Leiden erlöst und würde auch noch einen zweck erfüllen. das wäre doch eine Lösung für das problem! (Ist ironisch gemeint)
Tigerlilly94 ist offline  
Alt 12.08.2009, 00:12
  #19
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Tigerlilly, du verstehst das Problem nicht. Jeder Mensch hat Verantwortung. Jeder, der Katzen vermehrt, trägt zum Problem bei (auch Züchter!), die einen mehr, die anderen weniger. Vielleicht landen deine Katzen nicht im Tierheim. Aber vielleicht mal deren Kinder. Oder einer deiner Besitzer, der dein Kätzchen nimmt, verzichtet dadurch darauf, ins TH zu gehen. Es gibt viele Wege, wie deine Vermehrung schaden kann. Warum stehst du nicht einfach dazu? Oder redest du genauso bei Problemen wie Energieverschwendung, Umweltschutz, Massentierhaltung usw.? Willst du da auch keine Verantwortung tragen? Kein Mensch ist eine Insel, jedes Handeln und Nichthandeln hat Folgen, für das man die Verantwortung trägt, ob man will oder nicht. Aber es ist ja leichter, sich das Problem schönzureden, als einfach dazu zu stehen, dann fühlt man sich besser.
__________________

Man kann ohne Katzen leben, aber es lohnt sich nicht!

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. Francesco Petrarca

Meine Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Bitte gesetzliche Bestimmungen beachten, danke!
Alannah ist offline  
Alt 12.08.2009, 00:14
  #20
Blackfire
Forenprofi
 
Blackfire
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.229
Standard

Wisst Ihr, was ich schade finde? Dass ein Thread, der als Information für Anfänger gedacht war, jetzt so ausartet. Meiner Meinung nach sollte man die Admins bitten, diese Diskussion abzuspalten.

@ Tigerlilly

Von Deiner Sorte gibt's leider viel zu viele, die nur ihre paar Kitten sehen. 'Die vermehren die Katzenpopulation doch nicht doll'. Nein, deswegen platzen die Tierheime, Pflegestellen, etc. ja auch nicht aus allen Nähten. Dich mal 10.000 und schon haben wir 80.000 Kitten, die ein Zuhause suchen. Ich verstehe absolut nicht, warum Du Deine Katze nicht einfach kastrieren lässt. Dass sie sich wahrscheinlich inzwischen schon FIV oder Leukose eingefangen hat, scheint Dir ja egal zu sein.
Blackfire ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum Kastration unbedingt nötig ist.. Duchess Die Anfänger 231 13.12.2019 15:43
Warum 2 Kitten UNBEDINGT nötig sind! faiiryanqel Kitten 571 09.11.2018 15:52
Halskrause nach Reisszahnentfernung unbedingt nötig? Schattenherz Augen, Ohren, Zähne... 5 08.03.2013 18:55
Metacam unbedingt nötig nach ZSE Plueschtier Augen, Ohren, Zähne... 15 19.08.2011 18:51
Futter erwärmen unbedingt nötig? kikica Barfen 15 15.07.2010 04:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:32 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.