Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2019, 21:43   #1
Hispalis
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard Ich brauche Hilfe....

Ich weiß nicht mehr weiter, ich habe zwei Wohnungskatzen sie rauszulassen geht leider nicht da ich mitten in der Stadt wohne. Es sind zwei Geschwister Katzen ein Männchen und ein Weibchen beide sind kastriert und sterilisiert. Sie leben jetzt seit letztem Oktober bei mir und sind sehr unterschiedlich, ich gebe mir viel Mühe sie viel zu beschäftigen, bringe ihnen Tricks bei Versuch sie auszulasten oder nehmen Sie einfach mit auf den Balkon. Das Problem ist dass das Weibchen zu mir einfach keine Verbindung aufbauen kann , damit habe ich kein Problem ich lasse ihr gerne Zeit nur ist es jetzt so dass es schon zweimal vorgekommen ist dass ich schlafe oder im Bett liege, und sie versucht über mich zu springen oder zu flüchten, ich weiß ja auch nicht . ich würde nicht sagen dass sie versucht mich anzugreifen , sondern dass sie einfach keine Rücksicht auf mich nimmt . das ist natürlich sehr frustrierend, und wie ihr sie trage ich auch Verletzungen davon . aber was kann ich dagegen tun, mein Kater hingegen nimmt immer Rücksicht auf mich und liegt auch immer bei mir , die Katze nicht . sie von meinem Schlafzimmer auszusperren ist leider keine Möglichkeit , denn ich habe kein Wohnzimmer sie müsste also in Küche Bad oder den Gang schlafen , das würde sie bestimmt nicht ohne Murren tun , und ich würde beide Katzen damit bestrafen .Außerdem ist e sja gerade wieder passiert und ich bin nicht am schlafen. ich bitte um hilfe.
Hispalis ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.03.2019, 23:15   #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.308
Standard

Ich würde einfach mal laut „aua“ schreien. In welchem Alter hast du die Katzen bekommen? Manche Tiere haben es schlichtweg nicht gelernt, was“ok“ ist und was nicht.
Es macht allerdings einen Unterschied, ob sie dich wirklich attackiert oder ob sie eben nur über das Bett toben will.

Grundsätzlich erscheint mir deine Haltung der Katze gegenüber recht negativ, daran solltest du gemeinsam mit dem Tier arbeiten.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 07:56   #3
Hispalis
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard

Hey, ich denke wirklich nicht das Sie mich angreift,sondern nur toben will. Wie kann ich denn meine Erziehung zu ihr verbessere, ich dachte anfangs sie braucht einfaxh noch Zeit weil ich sie aus nicht gang so guter Haltung geholt habe mit 6 Monaten.
Hispalis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 08:56   #4
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.067
Standard

Grüß Dich.

Ich kann Deinen Text leider nicht entnehmen, was Deine Katze genau macht.
Verwandelt sie die ganze Wohnung in eine Rennbahn?
Das wäre ganz normal. Katzen bewegen sich gerne, meine toben auch mehrmals am Tag durch die ganze Wohnung oder bei gutem Wetter draußen über die Wiesen.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 10:14   #5
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 1.511
Standard

Also das eine Rennstrecke des Nachts auch mal durch's Bett verlaufen kann, kommt bei fast Allen Katzenhaltern mal vor.

Das dabei versehentlich die Stirn als Sprungbrett benutzt wird und man morgens mit dem Harry Potter zickzack Kratzer auf der Stirn aufwacht, kann leider passieren.

Gerade die jungen Wilden toben gerne mit heiden Karacho nachts mal durch die Landschaft und übersehen im jugendlichen Eifer, dass sie gerade ihr Dosi versehentlich zur Sprintpiste degradieren.

Etwas helfen kann, sie kräftig auszutoben, bevor man zu Bett geht.
Ebenso wenn man Nachts merkt, sie wollen über das Bett turnen, sie abzufangen und vom Bett zu verscheuchen. Mit lautem "Nein" und danach ignorieren.
Sie müssen einfach lernen, dass das Bett kein Spielplatz ist.

Nichts desto trotz kann es einfach immer mal vorkommen, dass sie mal nachts durchs Bett heizen oder wenn man friedlich auf der Couch liegt hier mal beim Fangen spielen drüberjagen.

Gerade im jugendlichen Flegelalter vergessen sie beim wilden Spiel gerne mal alle Regeln, das ist aber nicht mutwillig oder gar böse gemeint. Wie alle Jugendlichen, denken sie einfach manchmal nicht weiter wie bis zur Nasenspitze...

Da hilft nur konsequent sein und sie aus dem Bett zu pflücken, wenn sie gerade ihre rasenden Minuten haben und sie vor dem Schlafengehen gut auszutoben.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:36   #6
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.491
Standard

Zitat:
Zitat von Hispalis Beitrag anzeigen
sie von meinem Schlafzimmer auszusperren ist leider keine Möglichkeit , denn ich habe kein Wohnzimmer sie müsste also in Küche Bad oder den Gang schlafen , das würde sie bestimmt nicht ohne Murren tun , und ich würde beide Katzen damit bestrafen
Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Verwandelt sie die ganze Wohnung in eine Rennbahn?

"Rennbahn" ist hier wahrscheinlich eher der falsche Begriff
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ )
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:40   #7
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.042
Standard

Zitat:
Zitat von Hispalis Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht mehr weiter, ich habe zwei Wohnungskatzen sie rauszulassen geht leider nicht da ich mitten in der Stadt wohne. Es sind zwei Geschwister Katzen ein Männchen und ein Weibchen beide sind kastriert und sterilisiert. Sie leben jetzt seit letztem Oktober bei mir und sind sehr unterschiedlich, ich gebe mir viel Mühe sie viel zu beschäftigen, bringe ihnen Tricks bei Versuch sie auszulasten oder nehmen Sie einfach mit auf den Balkon. Das Problem ist dass das Weibchen zu mir einfach keine Verbindung aufbauen kann , damit habe ich kein Problem ich lasse ihr gerne Zeit nur ist es jetzt so dass es schon zweimal vorgekommen ist dass ich schlafe oder im Bett liege, und sie versucht über mich zu springen oder zu flüchten, ich weiß ja auch nicht . ich würde nicht sagen dass sie versucht mich anzugreifen , sondern dass sie einfach keine Rücksicht auf mich nimmt . das ist natürlich sehr frustrierend, und wie ihr sie trage ich auch Verletzungen davon . aber was kann ich dagegen tun, mein Kater hingegen nimmt immer Rücksicht auf mich und liegt auch immer bei mir , die Katze nicht . sie von meinem Schlafzimmer auszusperren ist leider keine Möglichkeit , denn ich habe kein Wohnzimmer sie müsste also in Küche Bad oder den Gang schlafen , das würde sie bestimmt nicht ohne Murren tun , und ich würde beide Katzen damit bestrafen .Außerdem ist e sja gerade wieder passiert und ich bin nicht am schlafen. ich bitte um hilfe.
Du schreibst die Katze baut keine Verbindung zu dir auf, kannst du das näher erklären, bitte!
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:40   #8
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.067
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
"Rennbahn" ist hier wahrscheinlich eher der falsche Begriff
Äh, bitte kläre mich auf. Jetzt weiß ich nicht was Du meinst.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:53   #9
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.491
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Äh, bitte kläre mich auf. Jetzt weiß ich nicht was Du meinst.
"Rennstrecke" impliziert doch schon ein gewisses Maß an Platz/Länge. Ich glaube nicht, dass das hier gegeben ist
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ )
tiha ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.03.2019, 13:56   #10
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.067
Standard

Danke tiha
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 01:26   #11
*Leona*
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Ort: Hamburg
Alter: 53
Beiträge: 15
Standard

Hast ja schon viele Tipps bekommen, ich kann mich nur anschließen.
Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Sie müssen einfach lernen, dass das Bett kein Spielplatz ist.
Es hilft ihr, das zu lernen, wenn du auch tagsüber das Schlafzimmer oder zumindest das Bett als Ruhezone erklärst. Wenn sie tagsüber auf dem Bett toben dürfen, können sie schwer verstehen, warum nachts Ruhe herrschen soll.
Wenn du sie abends auslastest, dann achte darauf, dass du sie nicht aufs Bett hüpfen lässt. Aber auch tagsüber.
Als meine Kater noch jung und irre waren durften sie raufen, toben, wurden sie ausgelastet wo auch immer, aber nicht im Schlafzimmer. Ich ließ die Tür offen, aber wenn sie zB auf dem Bett gerauft haben, habe ich sie runtergeschubst. Sanft natürlich. So lernen sie auch mit der Zeit, dass das Schlafzimmer - oder zumindest das Bett Ruhezone ist.
Zitat:
Zitat von Hispalis Beitrag anzeigen
aber was kann ich dagegen tun, mein Kater hingegen nimmt immer Rücksicht auf mich und liegt auch immer bei mir , die Katze nicht .
Jede Katze hat ein anderes Temperament. Es gibt ausgesprochene "Schmusekatzen", die gern bei "ihrem" Menschen liegen, andere sind eher "Spielekatzen". Mit ihnen kann man viel leichter übers Spielen eine Verbindung aufbauen als mit Schmusen. Sie mögen es, wenn man mit ihnen spielt, sie dabei anspornt und lobt, so wächst die Bindung zwischen euch, und wenn du als Abschlussritual nach jeder Spielrunde einen vollen Napf zur Belohnung hinstellst, ist ihre Welt in Ordnung. Das gibt ihr dann auch die Möglichkeit ihren Motor etwas runterzufahren.
Solche typischen "Spielekatzen" werden oft deutlich ruhiger und auch verschmuster, wenn sie ca 2, 3 Jahre alt sind. Manche bleiben aber bis ins höhere Alter verspielt und irre
Wenn du noch keinen hast, könntest du ihr zB einen deckenhohen Kratzbaum aufstellen, und sie dann mit Angelspielen dazu animieren, am Kratzbaum hoch und runter zu pesen. Hier im Forum gibt es viele Tipps, um etwas irre Katzen auszulasten
__________________
Grüße von *Leona*


Geändert von *Leona* (25.03.2019 um 01:48 Uhr)
*Leona* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 09:04   #12
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.505
Standard

Also grundsätzlich schließe ich mich meinen Vorschreibern an , füge aber hinzu , zumindest aus meiner Sicht und ich hab eine 100 %ige Trefferquote

Mädchen sind anders


die brauchen länger , bis sie sich an Menschen anschliessen und zum schmusen kommen . Also würde ich zumindest was das schmusen und bei dir liegen betrifft sagen , kommt Zeit , kommt Katze .
__________________
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 09:35   #13
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.123
Standard

Also ich kann dir aus meiner Erfahrung berichten, vielleicht hilft dir das weiter.

Wir haben drei Kater.
Als wir die beiden großen bekamen durften die nicht ins SZ. Wir waren der Meinung, dass wir einfach ohne die besser schlafen können. Als die ca. 1,5 Jahre waren wurden wir dann doch weich und sie durften ins SZ. Am ersten Abend waren sie noch recht aufgedreht, danach war es ruhig im SZ.

Als wir den Dritten bekamen war er 12 Wochen alt. Er durfte natürlich zusammen mit den Großen im SZ und das war ein graus. Irgendwie süß aber ein graus. Nachts holte er Raschelmäuse aus dem WZ, plazierte sie im SZ auf dem Bett so auf unseren Beinen und fing an sie umzubringen. Ich nahm die Maus, warf sie weg und er brachte sie einfach wieder. Bewegte ich mich, wurden meine Beine pber der Decke mit angegriffen. Immer und immer wieder passierte das, ignorieren brachte zwar was, aber erst wenn er sich ausgetobt hatte. Das hat relativ lange gedauert, bis er über ein Jahr war. Inzwischen ist auch bei ihm nachts Ruhe. Ich muss mit ihm aber noch immer, vor dem schlafen gehen, mit der Angel spielen. Er fordert das richtig ein. Inzwischen ist er 1,5 und alles ist gut.

Das mit der Rennstrecke kann aber auch jetzt immer mal passieren nur bemerke ich das gar nicht mehr
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze Hautkrankheit | Nächstes Thema: Brauche Hilfe »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HILFE!! Brauche dringend Hilfe , weiß nicht mehr weiter! Entwurmung kittycatt96 Impfungen 15 23.08.2015 21:21
Hilfe - Brauche dringend Hilfe- Kater fetzen sich sky1980 Verhalten und Erziehung 38 15.06.2013 19:22
brauche HILFE nikkijoleen Freigänger 8 10.07.2011 01:13
HILFE!!! Verdacht auf FIP!! Brauche Hilfe princessxx FIP 48 22.06.2010 12:55
HILFE!! Brauche dringend eure Hilfe! Angie* Parasiten 1 10.07.2009 07:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:46 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.