Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2017, 11:57   #1
Aristide
Neuling
 
Aristide
 
Registriert seit: 2017
Ort: Bonn
Alter: 25
Beiträge: 15
Standard Bengal Katze?

Meine Freundin und ich wollen uns eine Katze kaufen und haben uns etwas umgeschaut. Dabei haben wir eine Rasse gefunden die wirklich super aussieht. Bengal Katze. Sie ist eine Mischung aus Hauskatze und einer Wildkatze und ich finde das sieht toll aus.

Meine Fragen sind gibt es noch andere Rassen, die ähnlich aussehen mit diesem Jaguar Muster?

Muss man bestimmte Dinge beachten? Ist Kater oder Katze besser?

Vom Preis her bin ich informiert und unser Budget haben wir uns bei 2000€ gesetzt. Wir haben eigenes Apartment, das auch genug Platz hat und Garten und wohnen in ruhigen Gegend.
Aristide ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.11.2017, 12:15   #2
May Belle
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.362
Standard

Schon falsch: meine Freundin und ich wollen ZWEI Katzen.
Bei zwei Mille fallen Bengalen aus.
Katzen hält man nicht allein, es sind keine Einzelgänger.
Wenn euch ein Züchter nur eine Katze verkaufen will, ist das kein Züchter, sondern ein Hinterhofvermehrer, dem es NUR um Knete geht.
Finger weg von dem Drecksvolk.
Sprecht mit mehreren Züchtern, lasst euch beraten.
May Belle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 12:28   #3
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.454
Standard

Die 2.000€ investiert Ihr besser Mal in die Grundausstattung:
Vernünftiger Kratzbaum, Freigang sichern, Näpfe, Klos, Decken, etc.
Da is die Kohle gleich weg.
Und dann geht Euch lieber wunderschöne, für Anfänger geeignete Katzen vom Tierschutz holen.
Bengalen sind sehr temperamentvoll und meines Erachtens nach für Anfänger nicht besonders zu empfehlen.
Optik ist nicht alles, der Charakter ist viel wichtiger. Gerade wenn Ihr echt noch keine Ahnung von Katzenhaltung habt.

Lieber Gruß

Rebecca
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 12:31   #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.752
Standard

Wichtiger als die Optik sollten die eigenen Gegebenheiten sein und die Bedürfnisse der Tiere. Dort würde ich mich an eurer Stelle umfassend beraten lassen. Auch, ob ihr es wirklich "toll" findet, wenn immer Halligalli in eurer Wohnung ist und eure Aufmerksamkeit gefordert.
Katzen hält man nicht alleine, Minimum 2 Tiere. Ein "Züchter", der euch ein junges Einzeltier verkaufen würde, der sollte sich nicht Züchter nennen dürfen. Mit 2000 Euro ist euer Budget bei Bengalen dann etwas zu knapp gesetzt (reine Anschaffungskosten der zwei Katzen).
Ich denke mal, ihr meint damit nur den reinen Anschaffungspreis, nicht aber noch Kratzbäume& Co?

Insgesamt sind Bengalkatzen m.e. eher schwieriger in der Haltung. Ob man sich das als Katzenanfänger unbedingt zumuten sollte, muss man genau überlegen. Zum einen sind die meisten dieser Tiere sehr aktiv und fordernd und zudem gibt es viele Unverträglichkeiten bis hin zu deutlichem Markierverhalten. Das bedeutet nicht, dass alle Tiere dieser Rasse davon "betroffen" sind, aber sie neigen dazu.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 13:01   #5
Knilch
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 398
Standard

Hallo Aristide,

Ich stimme meinen Vorschreibern zu. Das Vorurteil das Katzen Einzelgänger sind ist seit langem überholt. Gerade in Wohnungs Haltung müssen zwei Tiere einziehen sonst grenzt das schon an Tierquälerei.

Und der Gedanke, dass sich zwei Katzen komplett alleine beschäftigen ist auch ein Irrglaube. Ich habe zwei Freigänger die nach der Arbeit auf mich warten, der eine braucht dann eine schmuseeinheit, der andere will erstmal spielen. Wenn ich das nicht mache, fangen sie oft an Blödsinn zu machen.

Und Bengalen sind nicht nur sehr hübsch, sondern in Haltung auch sehr anspruchsvoll eben weil sie sehr, sehr, sehr aktiv sind und mehr beschäftigt werden wollen als andere Katzen.

Deswegen mein Rat, lest euch hier mal ein bisschen ein, ob euch die Katzen Haltung überhaupt zusagt.
http://www.katzen-fieber.de
Und dann ruft bei Züchtern an, besucht die mal und sprecht über die besonderen Anforderungen von Bengalen.
Knilch ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.11.2017, 13:09   #6
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Katzenhausen
Beiträge: 6.927
Standard

Msl abgesehen davon dass bei Bengalen die Wahrscheinlichkeit extrem hoch ist, dass sie auch kastriert markieren was geht.
Es mag nicht jeder täglich 1 bis x Pinkelstellen wegputzen desinfizieren und enzymieren.

Bengalen sind KEINE Anfängerkatzen und Einzeltier geht eh gar nicht und bei Bengals schonmal extra nicht.
__________________
Viele Grüße,
Das Quack



Unerwünschten Änderungen meiner Texte durch Moderatoren/Adminstratoren o. anderen Forumsmitarbeitern erteile ich keine Zustimmung!
Wer denkt mir den Mund verbieten zu können, sollte besser einmal darüber nachdenken ob er auch früh genug aufgestanden ist.
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 13:41   #7
LukeLeia
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 545
Standard

Hey,

schließe mich dem Thema mal an.
Zu allererst muss ich auch den Vorrednern beipflichten, dass man Katzen nicht alleine halten sollte (außer du holst irgendeine Katze aus dem Tierheim bei der explizit erwähnt wird, dass diese Einzelgänger ist). Ansonsten brauchen Katzen Gesellschaft und Spiel/Raufgefährten. Kann auch kein Mensch ersetzen egal wieviel Spielzeug man holt.

Zum Budget muss ich sagen wirst du für 2000€ keinen seriösen Anbieter für Bengals finden. Haben eine bekannte die renomierte Züchterin ist und prämierte bengals züchtet und verkauft und da wäre der Freundschaftspreis pro Katze 2500€ gewesen.
Zudem musst du auch wissen, dass es quasi unmöglich ist diese Katzen als Freigänger zu halten da Sie ungelogen geklaut werden aufgrund ihres "Wertes". Würde dann bedeuten, dass wenn du Sie in euren Garten lassen willst, dass du diesen 2m hoch einzäunen müsstest mit Netzen damit Sie eben den Garten nicht verlassen können. Klingt wirklich doof aber diese Katzen werden extrem häufig geklaut. Ist halt vergleichbar als würdest du ein komplett neues Macbook Pro in den Garten legen.

Damit einher gehen gewisse Dinge die man bei dieser Rasse einfach wissen muss, was ihr Verhalten angeht. Ich finde die Rasse selbst auch super schön und wir haben auch damit geliebäugelt aber es dann doch sein lassen aufgrund der Problematiken die damit einhergehen.

1. Du brauchst unfassbar viel Platz. Bengals sind sehr sehr sehr aktiv und klettern auf alles und hinter alles und brauchen eben Bewegung. Gibt extra Katzenlaufräder für solche Rassen, damit diese ihre Bewegung bekommen. Gehen auch über jeden Schrank, jedes Regal und sonst überall drüber sobald du mal nicht hinguckst. Übrigens geht so ein Katzenlaufrad ab 300€ los und ohne kommst du bei Bengals nicht aus.

2. Durch ihren gewissen "Wildanteil" sehen sie zwar mega schön aus verhalten sich aber anders als Hauskatzen. Sind eben oftmals weniger Menschenbezogen und somit auch nicht die Art Katze die Abends auf den Schoß zum schmusen kommt wenn man es als Herrchen/Frauchen vielleicht gerade will.

3. Aufgrund des enormen Bewegungsdranges brauchst du quasi 2 damit diese zusammen toben können ansonsten wird der Katze schnell langweilig und sie fängt an dir die Wohnung auseinander zu nehmen durch Kratzen, Markieren usw.

4. Wurde schon erwähnt aber selbst kastriert kann es dir passieren, dass die Kater markieren (auf gut deutsch: Sie pinkeln dir in die Ecken).

5. Wohnungs/Hausausstattung für Bengalen: Wie schon gesagt, die brauchst viel mehr Kram als für ne normale EKH. Fängt an mit dem Laufrad, geht weiter über diverse Kratzbäume die Sie als Klettermöglichkeiten brauchen, über Catwalks usw.. Ist nicht böse gemeint aber wenn du dieser Rasse in der Wohnung bzw. im Haus gerecht werden willst brauchst du schon mehr als 2000€ um ihr eine passende Umgebung zu schaffen.

Gibt auf Youtube auch einige nette Videos die es etwas "amüsant" erklären was man wissen muss wenn man sich Bengals in Haus holt. Irgendwas mit "7 things you need to know about bengals" oder sowas. Sollte man sich wirklich vorher sehr seh genau überlegen, egal wie schön sie sind. Glaube wenn es nach dem Aussehen geht würde sich die am liebsten jeder 2. ins Haus holen aber es ist eben keine normale "Schmusekatze".

Weiss jetzt auch nicht wie erfahren ihr schon mit Katzen seid aber Bengalen sind schon eher die "Königsdisziplin" was Haustiere angeht und eben sehr anspruchsvoll was ihre Bedürfnisse angeht und da sollte man sich nicht vertun. Klar gibt natürlich noch Rassen mit noch größerem Wildanteil aber dann hat es auch fast nichts mehr mit "Hauskatze" zu tun.
Solche Katzen kann man eben auch nur beim Züchter kaufen, denn alle anderen die einem irgendwo dubios und zu "Lockpreisen" angeboten werden (eBay/Kleinanzeigen, Markt.de usw.) sind entweder geklaut oder eben von unseriösen Züchtern und wenn ihr dann 2000€ bezahlt und bekommt eine Katze die krank ist oder Gendefekte hat (Inzucht) und nach 2-3 Jahren tot in der Wohnung liegt dann war es ein teures Vergnügen.

Wie gesagt kann euer Interesse bestens nachvollziehen, wir speziell meine Frua fand diese Rasse auch besonders schön und durch die Bekannte waren wir auch bei ihr als seriöse Züchterin um uns die Katzen anzuschauen abre auch Sie hat uns all die Problematiken nochmal mit aufgezählt und haben dann bei aller Schönheit der Tiere bewusst die Finger davon gelassen. Zumal eben selbst der Freundschaftspreis für 2 Tiere dann 5000€ gewesen wären und für "Fremde" geht der Preis pro Katze bei Ihr zwischen 3500-Ende offen los.

Geändert von LukeLeia (21.11.2017 um 13:44 Uhr)
LukeLeia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 14:12   #8
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.656
Standard

Umbau des Hauses einrechnen....

Viele Euro
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 14:20   #9
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Katzenhausen
Beiträge: 6.927
Standard

Ich weiss ja nicht wo Du diese Preise her hast, aber Liebhabertiere fangen je nach Fellzeichnung bei 1000€ an.

Laufräder sind bei zusätzlichem Gartengehege auch konplett unnötig (über den Sinn bei nur Wohnungshaltung kann man diskutieren, aus meiner Sicht sind das 300+x€ zum Fenster raus). Zudem sind Katzen keine Hamster und nutzen dieses Ding doch eher selten bis gar nicht. Mein Bengalmix tät Dir den Vogel zeigen würdest Du mit so nem Ding hier aufschlagen.

Ich hab nen Bengalmix hier sitzen bei dem der Bengalteil voll durchschlägt ... ja er markiert obwohl frühkastriert und ja er tobt hier ohne Ende rum alas ich möcht diesen Duracell Kater nicht misssen.
Ach ja sie sind ausgezeichnete Jäger, tägliche mehrfache 'Geschenke' bei Gartengehegehaltung sind vollkommen normal.
__________________
Viele Grüße,
Das Quack



Unerwünschten Änderungen meiner Texte durch Moderatoren/Adminstratoren o. anderen Forumsmitarbeitern erteile ich keine Zustimmung!
Wer denkt mir den Mund verbieten zu können, sollte besser einmal darüber nachdenken ob er auch früh genug aufgestanden ist.
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 14:22   #10
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.752
Standard

Also 3500 Euro halte ich für ein Liebhabertier nicht für die Norm, hier liegen die Preise so +/- 1200 Euro (bei seriösen Züchtern). Kommt auch sehr auf die Zeichnung an (also Farbe an sich und eben wie ausgeprägt die Zeichnung ist usw.) und letztlich natürlich auch auf den Standort.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bengal katze zieht ein efinka1987 Eine Katze zieht ein 56 22.12.2015 08:34
Bengal Katze MacTiger Glückspilze 0 02.01.2012 22:26
Bengal & MaineCoon in Berlin, Bengal in der Ostschweiz Ingale Glückspilze 7 01.12.2010 09:47
Ich möchte eine neue Katze - Am liebsten Bengal oder T.Angorra - Nur woher ? hausser Die Anfänger 237 15.01.2010 23:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:13 Uhr.