Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2017, 15:12   #1
Dibi1105
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1
Standard 2 Katzen neu im Haushalt

Wir würden gerne 2 Katzen (Jungkatzen) in unsere Wohngemeinschaft einziehen lasssen.
Unsere Frage ist nun, was ist die beste Kombination?
Katze und Kater, Katze und Katze oder Kater und Kater.
Wir sind beide Berufstätig, deshalb müssen es schon 2 sein.
Dibi1105 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.09.2017, 15:32   #2
Osterkatzen
Erfahrener Benutzer
 
Osterkatzen
 
Registriert seit: 2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 165
Standard

Herzlich willkommen!

Schön, dass ihr zwei Tigern ein Zuhause geben möchtet.
Katze-Katze und Kater-Kater sind beides gute Kombis.
Nicht so doll ist Kater-Katze, da sie sich häufig aufgrund ihres unterschiedliche Spielverhaltens nach der Pubertät nicht mehr verstehen.
__________________
Osterkatzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 15:45   #3
Streifenhörnchen
Erfahrener Benutzer
 
Streifenhörnchen
 
Registriert seit: 2014
Ort: kurz über HH
Beiträge: 390
Standard

Diesem Beitrag meiner Vorschreiberin schließe ich mich vollends an. Also möglichst gleichgeschlechtig - wegen des unterschiedlichen Spielverhaltens.

Wir haben ein Geschwisterpärchen, welches Notfellchen waren. Da sie Kater und Katze sind, sehen wir täglich, dass es nicht so optimal ist. Der Thommy, so heißt der Kater, will manchmal sehr grob mit seinem Schwesterchen Maya raufen. Dadurch kuscheln sie auch nicht mehr zusammen, was früher natürlich der Fall war.

Allerdings gibt es auch viele Pärchen unterschiedlichen Geschlechts, wo es super läuft. Verallgemeinern kann man deshalb nicht.


Liebe Grüße von Helga mit Maya und Thommy

Geändert von Streifenhörnchen (23.09.2017 um 16:57 Uhr)
Streifenhörnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 15:57   #4
chaosköpfchen
Erfahrener Benutzer
 
chaosköpfchen
 
Registriert seit: 2015
Ort: Herne
Alter: 33
Beiträge: 344
Standard

Herzlich willkommen!

Schön, dass ihr gleich zwei Katzen aufnehmen wollt und euch auch im Vorfeld bereits etwas informieren wollt.
Ich kann mich da meinen Vorschreibern nur anschließen. Grundsätzlich passen gleichgeschlechtliche Kombinationen am besten. Ihr könnt euch ja hier in der Notfellchen Ecke schon etwas umschauen. Da gibt es ja einige Paare.
chaosköpfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 10:05   #5
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.786
Standard

Von mir auch noch herzlich willkommen hier im Forum!

Falls ihr es noch nicht gesehen habt, hier ist das

Begrüssungspäckchen für Forums- und Katzenanfänger
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 11:09   #6
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 13.174
Standard

Wie soll denn der Besitz der Katzen (also das rechtliche Eigentum und insofern auch die Finanzierung des Unterhalts - Futter, Ausstattung, TA-Kosten etc.) geregelt werden? In einer WG ist das ja schon ein anderes Verhältnis als z. B. in einer Familie, wo die Beziehung generell auf mehr Kontinuität angelegt ist als das Zusammenleben in einer WG.

Aus meiner Sicht sollte einer der WG-Mieter das Alleineigentum an den Katzen haben, auch wenn die anderen zum Unterhalt beisteuern. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass auch bei einer Veränderung in der WG klare Verhältnisse vorhanden sind, was dann mit den Katzen wird!

Und: hat euer Vermieter die Katzenhaltung gestattet? Das ist der wichtigste Punkt und kann die meisten Probleme bereiten - bis hin zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses wegen ungenehmigter Tierhaltung!

Ansonsten noch allgemein:
Bitte nehmt keine Katzen oder Kitten vom Vermehrer (insbesondere wenn es um Kitten geht, die ohne Stammbaum verkauft werden sollen, obwohl sie als "Rassekatzen" beworben werden, oder wenn es sich um Mix-Katzen handelt: "Persermix", "Bengalen-Siam-Mix", "Meincoone-Spfinx-Mix" o. ä.)!
Kauft eure Katzen entweder mit Stammbaum beim eingetragenen seriösen Vereinszüchter - oder nehmt sie aus dem Tierschutz (Tierschutzverein, Pflegestelle etc.)!
Kitten sollten mind. 12 Wochen alt und zweifach geimpft sowie entwurmt und im Idealfall bereits kastriert (dann 16 Wochen alt oder älter) sein!

Edit:
Aktuell abgabefertig und absolut traumhaft sind Chili und Pepper:
Chili und Pepper, schmusige, handaufgezogene Geschwisterkitten mit riesen Ohren!

Eine Fahrkette an euren Wohnort ließe sich übers Forum bestimmt regeln, sofern ansonsten alles passen würde.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info

Geändert von nicker (24.09.2017 um 11:12 Uhr)
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Senior-Freigänger zum Wohnungskater "umpolen"? | Nächstes Thema: Total überfordert- :( »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen und Vögel in einem Haushalt MissFoxy Die Anfänger 17 15.06.2012 13:08
Katzen helfen im Haushalt Dupri Spiel und Spaß 29 10.05.2012 17:11
Katzen aus FIP-Haushalt aufnehmen Lorchen FIP 5 19.03.2012 19:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.