Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2009, 11:49
  #1
Marie:-)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 238
Standard Barfen... ich verstehs einfach nicht :-(

Hallo liebe Foris,
seit einigen Tagen lese ich schon alle möglichen Links zum Barfen, aber ich werde einfach nicht schlauer.
Ich bin sicher kein Rechengenie, aber so blöd kann ich ja nun auch nicht sein...
Ich möchte gerne barfen ohne künstliche Supplimente zuzugeben!
Am liebsten möchte ich wirklich alles übers Fleisch bzw dessen Bestandteile abdecken... aber was muss eine Katze denn an Fleisch, Knochen, Innereien etc am Tag bekommen um gesund ernährt zu sein?
Gibts da nicht sone einfache Faustregel,, wie:
x% Muskelfleisch
x% Herz
x% Knochen
x% Innereien
etc. ?

Ich bin da ehrlich nicht wählerisch... bin zwar selber Vegetarier, aber ich fütter den Katzen gerne ALLES, was gesund für sie ist und den Bedarf abdeckt. Also auch eine Frostmaus oder ein totes Küken wäre kein Problem für mich...

Ich selber bekomm mich doch auch ernährt, warum versteh ich das denn bei der Katze nicht?

An sich müsste es doch gehen, zu jeder Mahlzeit ein Beutetier zu "bauen", oder?
Also Muskelfleisch gemischt mit Herz, Innereien, Knochen etc... dann kann da doch eigentlich nix mehr fehlen, oder?

Hat da jemand ne Faustregel oder mag sich ein Barfer der ohne Supplemente füttert mit mir austauschen und mir das Ganze ein bisschen näher bringen?

Schonmal vielen Dank und liebe Grüße
Marie:-) ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.10.2009, 12:47
  #2
KittyNelli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.020
Standard

Alle "Barfer" waren Anfänger.

Ohne gründliches Einlesen geht es leider nicht. Man muss wissen, warum zum Fleisch gewisse Zusätze gehören, um eine ausgewogene Mahlzeit herzustellen. Also quasi ein Beutetier "nachbaut", wie Du es meinst.

Ich empfehle deshalb www.savannahcat.de (Ernährung)

www.lucina-cats.de (Katzenernährung)

http://blaue-samtpfote.de/barf/barf001/barf001.html

Das Buch: "Natural Cat Food" von Susanne Reinerth kann einem Anfänger sehr helfen.

Barfforen wie www.dubarfst.eu stellen z.B. einen guten Rechner zur Verfügung, für den Anfang findest Du aber auch Grundrezepte als Anhaltspunkt. Übrigens auch mit natürlichen Zutaten!
__________________
Viele Grüße von Evi

mit Toni, Kitty, Nelli und Benny

Geändert von KittyNelli (20.10.2009 um 12:50 Uhr)
KittyNelli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 13:19
  #3
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 34
Beiträge: 4.648
Standard

Soviel brauchst du auch eigentlich gar nicht wenn, du Knochen fütterst.
Ein paar Sachen lassen sich allerdings nicht so einfach nachbauen.

Vitamin A: 3-5% Leber füttern
Vitamin D: 1-3% Lachs geben.
Vitamin E: 10ml Weizenkeimöl auf 1kg Fleisch

Calcium und Phosphor: 30% fleischige Kncohen (bzw. 10% schiere Knochen) füttern

Eisen: Da das Fleisch was man in der Regel bekommt ausgeblutet ist musst du entweder Rinderblut (gibts bei einigen Metzgern) dazu geben oder Fortain (Trockenblutextrakt)

Salz: brauchst du wenn du Knochen fütterst nicht viel, wenn du dann noch Blut gibst gar nix.

B-Vitamine: Muss man nicht unbedingt dazu geben, aber viele Katzen lieben Bierhefe sowieso und freuen sich über ein paar Tabs Bierhefe

Herz und Magen gilt als Muskelfleisch, aber ist natürlich gut wenn man davon was füttert. Wieviel bleibt einem da selbst überlassen, viele geben da mehr als im eigentlich Beutetier vorhanden ist. Also durchaus mal 30% Herz 20% Magen oder so. Meine mögen Mägen so gar nicht und Herzen geht so, deshalb gibts hier nur ab und an mal etwas Hühnchenherz/Rinderherz dazu.

Schau dir vielleicht mal folgendes Thema ganz an und den Link im ersten Post: http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=20092
(Im ersten Post ist ein Fehler es muss 30% fleischige Knochen heißen, steht aber später auch nochmal anders drinne)

Allerdings solltest dann auch wirklich viele ganze Beutetiere wie Eintagskücken, Mäuse, Kaninchen und Wachtel usw. füttern.
__________________
Liebe Grüße von Sophia, Tino, Nelly und Piet
Mupfenblog
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 14:25
  #4
kleintiger
Erfahrener Benutzer
 
kleintiger
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 319
Standard

Ich finde das Rechenbeispiel ganz verständlich:

http://dubarfst.eu/Kleiner-Rechenkur...zenbarfen.html

dazu:

http://www.pahema.com/cms/abt/73/ite.../hinweise.html
Um auch mal den Vergleich zu anderem Fleisch zu haben und zu switchen + Werte neu anzupassen.

Und wenn du dir ein eigenes Rezept erarbeitest, würde ich es vorher nochmal im dubarfst-Forum veröffentlichen. Die Kritik hilft dir dann.
kleintiger ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 14:28
  #5
Marie:-)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 238
Standard

Vielen Dank...
ich rechne jetzt mal exemplarisch einen Tag aus:

Meine beiden fressen im Moment zusammen etwa 400g Animonda Carny oder Bozita am Tag...

Gehe ich also von 400g für beide pro Tag aus:

320 g zB Hähnchenbrustfilet (gibts ja in der TK beim Discounter)
40 g zB Hähnchenknochen (wie geb ich die denn? und wo bekomm ich schiere Knochen her?)
16 g zB Hähnchenleber (gibts ja sicher beim Schlachter)
5ml Weizenkeimöl (wo gibts das?)
16 g zB Karotten oder gekochte Kartoffeln
Rinderblut (wieviel pro Katze pro Tag?)
1 Bierhefekapsel (gibts die in der Drogeri?)

Wie siehts mit Taurin aus?
Lachs würde ich dann einmal die Woche oder so dazu geben... dann halt so ausrechnen, dass ich auf 2% insgesamt komme (wo holt ihr Lachs?).

Vielen Dank für eure Antworten... das Rechenbeispiel kann ich ja auch zB mit Lamm, Rind, etc. machen, damit Abwechslung reinkommt, oder?
Also ich will mich da schon noch weiter einlesen, aber wenn ich so erstmal anfange?

Liebe Grüße
Marie:-) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 14:59
  #6
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 34
Beiträge: 4.648
Standard

Ops das wichtigste hab ich glatt vergessen
Taurin sollte man immer dazu geben, weil nur Mäuse sehr Taurinreich sind.
Und zwar 1-2g Taurin pro 1kg Fleisch.

Mit der Menge hast du dich etwas vertan. Auch wenn deine Mäuse 400g NaFu am Tag fressen brauchen sie vom Barf nicht genausoviel.
Da das viel besser verwertet wird, brauchst davon viel weniger.
Man rechnet ca. 30g Fleisch pro 1kg Katze.
Allerdings ist es ok, wenn sie in der Umstellungsphase noch mehr bekommen, wenn sie mehr fressen möchten, da Katz sich erst daran gewöhnen muss, dass auch die kleine Menge schon zum satt werden reicht.


Zu deinem Beispiel:
schiere Knochen bekommt man nicht so wirklich und sollte man auch nicht pur füttern. Zur Knochenverdauung braucht Katz auch Fleisch damit die Magensäure sauer wird.
Da kannst du z.B. Hühnchenflügel nehmen und dann die Flügel als fleischige Knochen rechnen.
Also 600g Fleisch und 200g Hühnchenflügel zum Beispiel.


Wie lange fressen deine Katzen denn schon Fleisch?
Man sollte am Anfang mit Knochen etwas vorsichtig sein. Also lieber erstmal eine Woche Fleisch ohne Knochen geben und schauen wie die Verdauung so klappt.
Dann ein paar Wochen die Flügel wolfen. Das normale Fleisch kannst du in Stücken geben.
Und dann kannst du mal probieren ob sie die Flügel, wenn du ihnen in Stücken gibst, fressen können.

Rinderblut nimmt man zwischen 40 und 80ml pro 1kg Fleisch. Bei weißem Fleisch eher mehr bei dunklem Fleisch eher weniger.

Weizenkeimöl gibts im gut sortierten Supermarkt, online oder vielleicht auch im Bioladen/Reformhaus. (nicht mit Maiskeimöl verwechseln)

Leber gibts auch oft im Supermarkt.

Bierhefetabletten gibts im Supermarkt oder in der Drogerie. Denke pro Tag pro Katze so 2 kannst ruhig geben.

Lachs 1 mal die Woche ist völlig ok (alle 2 Wochen ist auch ok), kannst du mit Leber auch machen, wenn deine Katzen Leber pur denn fressen. Ich kaufe meinen Lachs tiefgekühlt im Supermarkt.

Mit anderen Fleischsorten kannst du das natürlich auch machen bzw,. solltest das sogar. Abwechselung ist da sehr wichtig.
Nur bei den Knochen sind natürlich Rinder/Lammknochen nicht gerade Katzentauglich.
Da dann bei Hühnchenflügeln, Hühnchenhälschen oder Kaninchenknochen bleiben.

So kannst du auf jeden Fall mal anfangen
Und dich dann in der Zeit weiter einlesen usw.
__________________
Liebe Grüße von Sophia, Tino, Nelly und Piet
Mupfenblog
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 20:14
  #7
Marie:-)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 238
Standard

Ok super... vielen Dank!

Bierhefe hab ich geholt - lieben sie!

Rinderhack und Rindergulasch war grad im Angebot- hab mal von beidem 500g geholt.

Ja und dann war ich beim Schlachter... der hat bei meinen Wünschen vielleicht große Augen gemacht
Aber er gibt sich allergrößte Mühe alles zu besorgen... da hatte er leider weder Leber, noch Flügelchen, noch Blut..

Und was er mir morgen aus seiner Kühltruhe holt und klein macht: Frostmäuse
Wenn meine beiden Süßen die zerkleinert fressen, gibts die bald auch ganz...

Ja, also noch bekommen sie nur die 10- 15% Roh-Fleisch in Form von Hackfleisch oder Gulasch.
Aber ich möchte das jetzt gerne nach und nach steigern.

Die kleine Luise hat damit auch gar kein Problem, die mümmelt so lange an dem Fleisch rum, bis sie es fressen kann... Marie ist da noch ein bisschen vorsichtiger.

Liebe Grüße
Marie:-) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 21:38
  #8
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

Zitat:
Zitat von Marie:-) Beitrag anzeigen

Die kleine Luise hat damit auch gar kein Problem, die mümmelt so lange an dem Fleisch rum, bis sie es fressen kann... Marie ist da noch ein bisschen vorsichtiger.

Liebe Grüße
Damit hast du die entscheidende Voraussetzung zum Barfen doch schon vor Ort: Katzen, die sich drauf einlassen.

Den Rest schaffst du schon. Dauert ein bissl, denn das Thema ist wirklich komplex, aber mit deiner Motivation
__________________
<a href=http://img251.imageshack.us/img251/873/sigxu.jpg target=_blank>http://img251.imageshack.us/img251/873/sigxu.jpg</a>
mrs.filch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 21:43
  #9
Jack Ass
Forenprofi
 
Jack Ass
 
Registriert seit: 2009
Ort: Düsseldorf
Alter: 52
Beiträge: 1.342
Standard

völlig OT, aber den Namen "Luise" für eine Katze finde ich einfach sensationell!
__________________
Vera
Jack Ass ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.10.2009, 09:02
  #10
Marie:-)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 238
Standard

@mrs filch: Jup, zumindest der kleine "Terror-Krümel" ist da total scharf drauf... Marie ist noch etwas skeptisch und frisst lieber das "gut zerkleinerte". Aber sie kannte ja bisher auch nur Dosenfutter... da dauert die Umgewöhnung wohl ein klein bisschen länger.

@Jack Ass: Dann antworte ich mal OT Sensationell gut oder schlecht
Marie wurde ja nach der kleinen Katze aus dem Kinderbuch "Aristocats" benannt und Luise...ja, weiß ich auch nicht: Ich hab sie gesehen und sie war halt eine Luise Irgendwie passte das so zu ihr, auch wenn viele den Namen komisch finden für eine Katze.... ich find ihn toll

Liebe Grüße
Marie:-) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2009, 14:12
  #11
Jack Ass
Forenprofi
 
Jack Ass
 
Registriert seit: 2009
Ort: Düsseldorf
Alter: 52
Beiträge: 1.342
Standard

Zitat:
Zitat von Marie:-) Beitrag anzeigen
@Jack Ass: Dann antworte ich mal OT Sensationell gut oder schlecht
sensationell klasse!
__________________
Vera
Jack Ass ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2009, 19:09
  #12
Marie:-)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 238
Standard

Oh JackAss... Vielen Dank
Marie:-) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2009, 10:56
  #13
Marie:-)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 238
Standard

Guten morgen,
hab mich die Tage mal ein bisschen durch alles mögliche gelesen und verschiedene Kalkulatoren bedient. Mag mal einer meine Rechnung überprüfen?
Hab nur ungefähre Angaben genommen, weil ich mag nicht hinterm Komma rechnen

Also:
200g Hühnerbrust (ohne Haut)
200g Rinderhack
200g Rindergulasch
17g Rinderleber
15g Lachs
1g Seealgenmehl
1,2 g Bierhefe
50g Rinderblut
21 g Weizenkeimöl
10g Gänse oder Schweineschmalz
1,5g Knochenmehl
3g Eierschale
1g Tafelsalz
1g Taurin
30g Ballaststoffe
250g Wasser

Das müsste rein theoretisch 5 Tage reichen... wobei ich glaube, dass Luise sich das in 2 Tagen reinzieht. Die hat heute schon wieder 150g Hackfleisch gefrühstückt

Kommt das ungefähr hin oder hab ich da n ganz groben Schnitzer drin?

Aso, die Eierschale: Kann ich da einfach die von meinem Frühstücksei (also gekocht) nehmen und mörsern?

Und wo bekomm ich Seealgenmehl her?

Schon mal ganz lieben Dank und einen schönen Tag
Marie:-) ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2009, 11:12
  #14
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 34
Beiträge: 4.648
Standard

Das Rezept sieht super aus

Was du evtl. noch ergänzen kannst ist eine Kapsel Lachsöl. Die muss nicht sein, ist aber für den Fettsäurenausgleich nicht schlecht
Kannst aber auch einfach ins nächste Rezept geben. Auf 1kg Fleisch kommt ca. eine Kapsel.


Mit der Eierschale kannst du genau so machen. Falls du eine Küchenmaschine oder so was in klein hast kannst du die Eierschalen da rein kippen. Das manuelle mörsern ist ziemlich langwierig.

Seealgenmehl bekommst du hier : http://www.diekatzenbarfbar.de/

Kannst das aber auch erstmal weglassen und erst dazu geben wenn du es bekommen hast.
Beim Jodbedarf weiß eigentlich niemand so wirklich ob und wieviel Katz braucht
Da die Innerein mehr Jod anthalten als Fleisch gibt man es in der Regel dann doch dazu.
__________________
Liebe Grüße von Sophia, Tino, Nelly und Piet
Mupfenblog
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2009, 14:51
  #15
Lene
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 138
Standard

Hallo,

ich kann dich gut verstehen, für mich war es am Anfang auch ein Buch mit sieben Siegeln Aber ich kann dir Mut machen, dank der Kalkis und Hilfe im Barfforum, bastel ich an meinen Rezepten.

Ich bin auch auf der Suche nach natürlichen Suppies. Aber selbst in Berlin, ist es schwer Blut zu bekommen Es gibt alles, aber kein Blut Leider muss ich auch auf Knochen noch ganz verzichten, da meine Beiden (5 Monate) es nicht schaffen, diese zu fresen, was auch durch den Zahnwechsel bedingt ist.

Meine Suppies bestelle ich bei Lilly´s Bar.
Wenn du zum Fleischer gehst, bekommst du da Rabatt?
Hähnchenflügel, Herzchen und Leber bekomm ich hier auch im Supermarkt, die sind meistens auch im Angebot, weil es wahrscheinlich kaum jemand kauft

Also sobald hier der Zahnwechsel abgeschlossen ist, will ich auch wieder natürlicher supplimentieren und wäre dann über Austauschpartner hier im Forum sehr froh


LG

LG
Lene ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Barf Menüs ? | Nächstes Thema: Salmonellen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Barfen ist ganz einfach und preiswert Sirija Barfen 1040 16.04.2019 20:07
Ich verstehs nicht..... Esata Züchterbereich 70 14.07.2014 23:06
Erster Wurf... Ich verstehs nicht... Julchen1209 Eine Katze zieht ein 28 30.06.2010 17:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.