Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2009, 12:16
  #1
Tenebris
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 249
Standard Barf Anfänger

Hi
bin neu hier im forum und auch neuling was das Thema Barf angeht..
kann man irgendwo berechnen wieviel gramm man pro Tag verfüttern soll?
ein kater normale Hauskatze 4,5 Kg reine Hauskatze spielt aber relativ viel, könnte trotzdem etwas weniger auf den Rippen vertragen
eine Katze lebt fast nur draußen und könnte mehr auf den Rippen vertragen, ebenfalls ne normale Hasukatze
beide sind Kastriert

lg,Tene
Tenebris ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.07.2009, 14:02
  #2
Ava
Forenprofi
 
Ava
 
Registriert seit: 2008
Ort: im schönen Münsterland :)
Alter: 31
Beiträge: 4.216
Standard

Kennst du dich denn mit den Supplementen aus? Ansonsten würde ich mich generell da einlesen mit dem Buch "Natural Cat Food" von Susanne Reinerth.
Man sagt bei einer normal aktiven Katze genügen 30 g Fleisch pro kg Katze
Bie deinem Kater wären das dann also 135 g
__________________
Nicole & die Stinker
Ava ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2009, 18:48
  #3
Tenebris
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 249
Standard

hi^^
zu den supplementen:
also es gibt ja tonnen davon...
aber am wichtigsten sind denke ich
Salz 5g/kg fleisch
Taurin 1000-2000mg/kg Fleisch
Ca/Phosphor Präparate bei denen man halt schauen muss wieviel von was man dazugibt je nachdem wie hoch der knochenanteil ist
Fischölkapseln für omega 3 und vitamin D
Vitaminpräperate mit vorwiegend wasserlöslichen vitaminen

50% Muskelfleisch 3-5% gemüse 10% innereien wobei leber seltener gegeben werden soll weil sie speicher von fettlöslichen vitaminen(vor allem A ist)

noch was wichtiges vergessen?

bin für tipps dankbar...
bis jetzt haben die beiden Dosenfutter bekommen, aber auch mal Trockenfutter sensitive skin von sci*nce Pl*n

lg,Tene
Tenebris ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2009, 22:46
  #4
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 62
Beiträge: 10.442
Standard

Erst mal: Willkommen im Forum!

Und viel Spaß hier!

Zum Thema Barfen hast du dich ja schon ganz gut schlau gemacht.

Während du dich weiter einarbeitest, kannst du ja schon jede 5. Mahlzeit Rohfleisch geben, damit deine Tiger sich schon an das Fleisch gewöhnen.

Und zu den Supplementen:

Wasserlösliche Vitamine sind eigentlich nur Vitamin B - da brauchst du keine Präparate geben, Bierhefe reicht aus, und die gibt es sogar im Drogeriemarkt.

Fettlösliche Vitamine, von denen kennst du schon das Vitamin A und weißt, dass 5% Leber auf das Kilo Fleisch ausreichen.

Dazu kommen noch die Vitamine D und E (kann man sich gut merken, A-D-E)

Vitamin D steckt in Lachs, Sprotten oder Forellen und manchen anderen, aber schwerer erhältlichen Fischen, aber nicht in allen Fischen. Mit Lachs ist Salmon salar gemeint, nicht Seelachs! du brauchst etwa 30 g Lachs auf das Kilo Fleisch.

Vitamin E steckt in Weizenkeimöl, das ist aber richtig teuer. Darum verwenden viele Barfer Vitamin E-Tropfen von Allcura, da reichen 2-3 Tropfen auf das Kilo Fleisch, und nehmen Weizenkeimöl nur, wenn es mal im Angebot ist.

Die Lachsölkapseln, die du erwähnt hast, sind gut für Omega 3 und 6-Säuren, aber nicht für Vitamin D! Auch das darin enthaltene Vitamin E dient nur der Aufnahme der Säuren, nicht der Supplementierung!

Was dir noch ganz fehlt, ist Eisen. Das ist viel in Rinderherz enthalten, aber muss trotzdem noch zusätzlich supplementiert werden.

Außerdem Jod, dafür kannst du Seealgenmehl supplementieren, ca. 2 g auf das Kilo Fleisch.

Und Fett fehlt noch, Katzen sind extrem gute Fettverwerter, und nur wenn du das fettigste Fleisch nimmst (Lamm, Ente) kommst du über den Bedarfswert. Wenn du häufig Rind, Huhn, Pute, Wild füttern willst, musst du noch zusätzliches Fett beifügen, am besten Schweineschmalz oder - falls du es bekommst - Geflügelhaut.

Dass du Schweinefleisch nicht roh verfüttern darfst, weißt du schon, denke ich.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg!
__________________
mrs.filch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2009, 14:38
  #5
Tenebris
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 249
Standard

wieder was gelernt *gg*
das mit dem fett wusste ich und auch dass man Schwein nicht verfüttern soll(zumindest nicht roh)
aber dass man Eisen zusätzlich supplementieren soll wusste ich zb nicht...

wieviel Bierhefe verwendet man aufs Kilo?

und wieviel Vitamin D und eisen braucht man ?

macht ihr regelmäßig Bluttests um zu sehen wie die Werte sind und ob die Tiere einen Mangel an irgendeiner Komponente kriegen?

Edit: was haltet ihr von easy Barf? hört sich für mcih nach einer angenehmen variante für einsteiger an...

lg,Tene

Geändert von Tenebris (05.07.2009 um 14:57 Uhr)
Tenebris ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2009, 19:59
  #6
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 62
Beiträge: 10.442
Standard

regelmäßige Bluttests?
Um Himmels Willen, wer soll das finanzieren?

Und wie würden mir meine Katzen verzeihen, wenn sie ständig zum Pieksen zum TA müssten?

Nein, solide Grundkenntnisse und ausgewogenes Füttern möglichst abwechslungsreich, das muss reichen. Wenn du merkst, dass etwas nicht stimmt, dann gezielt zusätzlich supplementieren oder dann Bluttest.

2 Lachsmahlzeiten im Monat sollten ausreichen, um Vitamin D zu supplementieren. Sonst etwa 15 g Lachs pro Kilo Fleisch

Vitamin B könnte in etwa 2 g auf das Kilo sein... ein Zuviel wird über den Harn ausgeschieden, aber ein Vielzuviel würde die Nieren sehr belasten.

Eisen ist schwierig... Rindfleisch hat recht viel davon, Geflügel eher wenig... das meiste Eisen ist im Blut enthalten, und wer hat schon die Möglichkeit, Rinderblut zu kaufen...

Eine Pauschale kann ich dir nicht nennen, es kommt sehr auf die Fleischsorte an, die du verfütterst.


Easy Barf ist in der Tat eine sehr angenehme Variante für Einsteiger, ich habe es am Anfang auch benützt und mir hat das viel Sicherheit gegeben (Ich war in der schwierigen Situation, dass meine Katze Dosenfutter fortan verweigerte, ich aber noch nicht genug wusste, um über die 20%-Fütterung hinaus zu gehen)

Eine andere Möglichkeit ist Feline Instincts TC. Ideal fände ich es, beides abwechselnd zu nehmen, bis du genug weißt, um natürlich zu supplementieren. Abwechslung beugt Fehlern vor....
mrs.filch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2009, 20:54
  #7
Ines82
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Usan/Bayern
Alter: 37
Beiträge: 1.220
Standard

Als Eisensuppi gibt es Fortain. Im Endeffekt nichts anderes als gefriergetrocknetes Rinderblut in Pulverform. Nachteil: Viele Katzen mögen es nicht. Z.B. meine
Eine andere gute und schmackhafte Alternative hab ich noch nicht gefunden, leider.

Zwecks Bluttest. Ich werde bei einem meiner Kater zur Sicherheit mal einen machen lassen, einfach nur um zu sehen ob die Futterrichtung passt. Allerdings wird er zu 95% gebarft, da ist das was anderes als wenn man nur 20 oder 50% barft.
__________________
Liebe Grüße
Ines mit Lucky, Ceni, Josy und Lucy




'Keine Dummheit ist so groß, als dass sie nicht durch Beharrlichkeit noch größer werden könnte'
Curt Goetz
Ines82 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2009, 10:36
  #8
Tenebris
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 249
Standard

danke ^^
ich möchte halt nach und nach aufs vollbarfen umsteigen, weil das dosenfutter dass man halbwegs ohne schlechtes gewissen geben kann ist im endeffekt teurer als normal fleisch zu füttern und ich denke nciht, dass es ein großes Problem sien wird die beiden umzustellen denn sie bekommen immer mal wieder Pute oder Huhn und das wird mit heißhunger vershclungen.. Problem könnte nur durch die supplemente auftauchen, dass sie halt die pulverchen widerlich finden und dann alles stehen lasssen
es sind übrigens nciht meine eigenen katzen sondern die einer guten freundin sie hat leider nicht die zeit zahllose i net seiten durchzuackern und deshalb hab ich das übernommen *gg*
bin schon gespannt wie ihre stubentiger die umstellung aufnehmen... aber eigentlich sind die sehr sehr verfressen und sind glücklich mit jedem stückchen rohfleisch dass sie bekommen...

lg,Tene
Tenebris ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 17:05
  #9
Chrisi123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sorry ich kann dir leider garnicht helfen
Aber muss man denn diese supplemente mitgeben oder kann man die auch weglassen weil mit denen das kapiere ich nämlich nicht
 
Mit Zitat antworten

Alt 13.07.2009, 17:08
  #10
Ava
Forenprofi
 
Ava
 
Registriert seit: 2008
Ort: im schönen Münsterland :)
Alter: 31
Beiträge: 4.216
Standard

Zitat:
Zitat von Chrisi123 Beitrag anzeigen
Sorry ich kann dir leider garnicht helfen
Aber muss man denn diese supplemente mitgeben oder kann man die auch weglassen weil mit denen das kapiere ich nämlich nicht
Wenn du nicht mehr als einen BARF-Tag in der Woche einlegst (also ca. 20% von der Wochenration), kannst du es auch ohne Supplemente geben.

Wenn man sich richtig einliest, ist es aber gar nicht mehr so kompliziert.
Glaub mir!
Ava ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 17:16
  #11
Scan-Dal
du weißt schon wer!
 
Scan-Dal
 
Registriert seit: 2008
Ort: pffffffffffffffft...
Alter: 58
Beiträge: 6.216
Standard

Zitat:
Zitat von Ava Beitrag anzeigen
Man sagt bei einer normal aktiven Katze genügen 30 g Fleisch pro kg Katze
Bie deinem Kater wären das dann also 135 g
hmmm...
meine "normal aktiven katzen" hauen jeder eine wachtel (ca. 150gr.) weg und haben dann durchaus noch hunger und verputzen zusätzlich nochmal zwischen 300 - 400gr dosenmatsch...

Billy frisst auch schonmal zwei wachteln und ist superschlank, eigentlich schon fast dürr.

ps: nein, sie haben keine würmer...
__________________
__Sheena mit Billy und Duke
Scan-Dal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 17:20
  #12
Ava
Forenprofi
 
Ava
 
Registriert seit: 2008
Ort: im schönen Münsterland :)
Alter: 31
Beiträge: 4.216
Standard

Zitat:
Zitat von Scan-Dal Beitrag anzeigen
hmmm...
meine "normal aktiven katzen" hauen jeder eine wachtel (ca. 150gr.) weg und haben dann durchaus noch hunger und verputzen zusätzlich nochmal zwischen 300 - 400gr dosenmatsch...
Ist ja bei jeder Katze anders. Gracie kriegt eigentlich auch schon eher weniger als mehr, ist ein bisschen faul (aber auch nur ein wenig ) und hat trotzdem ein Wohlstands-Bäuchlein. Yumi ist ein kleiner Feger, frisst mittlerweile auch locker 200g BARF-Mahlzeit und ist trotzdem noch ein Strich in der Landschaft
Ava ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 17:51
  #13
Chrisi123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wo bekommt man denn supplemente her ?
Wofür sind die überhaupt nötig in der Natur würden Katzen doch auch keine Vitamin B Pillen o.ä. bekommen ??
 
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 17:58
  #14
Ava
Forenprofi
 
Ava
 
Registriert seit: 2008
Ort: im schönen Münsterland :)
Alter: 31
Beiträge: 4.216
Standard

Du musst dir das so vorstellen:
Beim BARFEN für Katzen orientiert man sich immer am Beispiel einer Maus (da Katzen ja bekanntermaßen in der freien Natur gerne Mäuse jagen und fressen )
So eine Maus besteht ja nicht nur aus Fleisch und Muskeln, sondern auch Innereien, Knochen, Fell und einem kleinen bisschen Mageninhalt
Ich kaufe meine Supplemente immer bei Lilly's Bar.
Vieles bekommt man aber auch einfach im Supermarkt oder in Drogerien, z.B. Meersalz, Leber, Bierhefe, Ballaststoffe wie Haferflocken etc.
Ava ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 17:59
  #15
Scan-Dal
du weißt schon wer!
 
Scan-Dal
 
Registriert seit: 2008
Ort: pffffffffffffffft...
Alter: 58
Beiträge: 6.216
Standard

Zitat:
Zitat von Chrisi123 Beitrag anzeigen
Wo bekommt man denn supplemente her ?
Wofür sind die überhaupt nötig in der Natur würden Katzen doch auch keine Vitamin B Pillen o.ä. bekommen ??
nein, denn in der natur verspeisen sie komplette beutetiere mit fell, knochen, magen und allem drum und dran, da ist bereits alles drin.
Scan-Dal ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Fleischlieferanten | Nächstes Thema: Onlineshops »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Barf-Anfänger - Rezeptcheck! queenofconvenience Barfen 3 27.02.2015 14:09
Barf-Anfänger keg Barfen 79 03.07.2011 21:53
Barf -Anfänger nach den 20 % Aruba Barfen 1 25.02.2011 07:37
Barf -Anfänger nach den 20 % Aruba Barfen 4 22.02.2011 19:48
Anfänger-Barf Maryan Barfen 4 30.11.2010 15:29

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:37 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.