Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2016, 05:25
  #31
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.530
Standard

Oh nein, das liegt nicht an der Katzenanzahl. Das ist eine Frage der Einstellung. Auch von einer einzigen Katze würde ich so ein Verhalten nicht akzeptieren.

Hier sind auch nicht ein Rudel Katzen auf einen Streich eingezogen. Angefangen hat es mit einer einzigen Katze.

Ich habe ja auch Pferde, und gerade da kann man es sehr gut sehen. Viele Pferdeleute haben auch einen Hund, und wer einen gut erzogenen Hund hat, hat auch ein gut erzogenes Pferd - oder umgekehrt.

Aber gerade wenn du krank bist, wäre der Punkt doch extrem wichtig für dich. Verletzungen von Katzenkrallen und -zähnen sind nun mal nicht immer oberflächlich und können durchaus üble Folgen haben.
Warum willst du sowas mit Gewalt rausfordern?

Katzen können selbstverständlich lernen, die Grenzen von ihren Mitbewohnern zu akzeptieren. Sonst könnten Katzen nicht in Gruppen und auch nicht sonderlich gut mit Menschen zusammenleben.

Und gerade im Bett, da ist der Kopf so ein leichtes Angriffsziel. Wie schnell geht da mal was wortwörtlich ins Auge! Nee, sowas ist ein absolutes No-Go, auch die Katzen müssen gewisse Grenzen akzeptieren.

Und glaub mir, auch wenn du Grenzen setzt, wirst du trotzdem von deinen Katzen geliebt. Vielleicht sogar mehr als jetzt, wo du ihnen als Fußabtreter dienst, mit dem man machen kann, was man will.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.05.2016, 06:18
  #32
Mrs_Inkognito
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen !

Also, diese Nacht hat nur noch die Große versucht, mich zu kratzen.
Mein Mann war außen vor, ich habe im Wohnzimmer geschlafen unnd da sind die Damen dann bei mir geblieben, so daß er in Ruhe schlafen konnte.
(Ich glaube, noch so eine Nacht wie die vorletzte und er hätte diesen Versuch, hier Ordnung in die Dinge zu bringen, abgebrochen. Aber ich zieh das jetzt durch, egal, wie lange es dauert.)

Starfairy und Doppelpack, grundsätzlich bin ich Eurer Meinung und gerade das Problem mit den Kratzern im Gesicht nachts sehe ich durchaus auch.
Vielleicht habt Ihr da einen Tip für mich, wie wir das in den Griff bekommen können ?
Allerdings sind wir wirklich nicht dazu bereit, unsere Süßen nachts auszusperren, dazu ist dann bei uns der Leidensdruck bei Weitem nicht hoch genug.

Aber ansonsten möchte ich dem Eindruck, unsere Katzen seien völlig unerzogen, dann doch widersprechen.
Wir reden hier gerade mal von zwei, zweieinhalb Stunden in den frühen Morgenstunden, in denen sie ihr gutes Benehmen vergessen und das auch nur wegen einer einzigen Sache, weil sie nach der Nacht halt wieder an ihre Drogen wollen. Die sind jetzt bekanntlich gestrichen, vielleicht legt sich das Problem dann ohnehin.
Und sonst können wir uns über unsere Süßen echt nicht beklagen.
Sie mäkeln halt beim Essen, sind aber pumperlgsund (FORL bei den Kleinen und die Getreideallergie bei der Großen mal ausgenommen, was wir aber beides im Griff haben) und, das finden wir ziemlich wichtig, sie kratzen absolut NICHT an anderen Dingen als jenen, die dafür bestimmt sind, unsere Gesichter nachts mal ausgenommen.
Kaputte Wände oder Möbel sind hier überhaupt kein Thema.
Sie räubern nicht an unseren Sachen herum, betteln nicht bei Tisch und ihre persönliche Hygiene ist auch tadellos.
Ausschlafen an Wochenenden ist auch kein Problem, da kuscheln sie sich dann einfach wieder zu uns und so ist hier durchaus auch mal bis 11 Uhr Ruhe.

Von mit uns machen können, was sie wollen oder uns als Fußabtreter mißbrauchen, kann wirklich keine Rede sein, da habe ich hier im Forum schon ganz andere Dinge gelesen.

(Vielleicht zu Erklärung: Wir sind in den ersten anderthalb Jahren, in denen sie bei uns waren, praktisch komplett ausgefallen. Mein Mann mit Krebs und dann einem Katzenbiß, der in einer Not-OP endete, ich mit einer Lungenentzündung, die sich fast 4 Monate hinzog und ziemlich schnell danach mit einer Nierenbeckenentzündung, die jetzt auch nicht viel spaßiger war. Die Kleinen waren noch Kitten, die Große hatte noch nie in einem Haushalt gelebt, es wäre halt gerade die prägende Zeit gewesen, um "Zucht und Ordnung " durchzusetzen und dazu waren wir beide nicht in der Lage. Was sie allerdings gelernt haben, ist wirklich Rücksichtnahme auf uns, bis auf dieses Theater im Morgengrauen können wir uns echt nicht beschweren.)

Nichtsdestotrotz kann es nichts schaden, wenn wir die "Problemzone Morgengrauen" auch noch in den Griff bekommen und da bin ich dankbar für fast jeden Tip.

So, und weil geteiltes Leid halbes Leid ist, mache ich jetzt nicht nur an der Ernährung meiner Katzen rum, sondern auch an meiner , wenn sie keine Leckerlie mehr bekommen, dann ich auch nicht, also ab heute Schluß mit den Süßigkeiten im Hause Inkognito.
Bleibt mir nur noch zu hoffen, daß sich mein Mann dann nach Pfingsten nicht selber bei den Notfellchen inseriert, weil er es mit vier Weibsen auf Entzug nimmer aushält.....


Schönen Tag Euch Allen !


Mrs_Inkognito
 
Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 09:09
  #33
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.530
Standard

Wenn ihr sie nicht aussperren wollt, bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, sie konsequent wegzuschieben, oder vom Bett zu schubsen, sobald sie kratzen. Und natürlich, gaaaaanz wichtig, sie dürfen unter gar keinen Umständen Erfolg haben und bekommen, was sie haben möchten.

Wenn dein Mann nicht überzeugt ist, das ihr das Richtige macht, wird es sowieso schwierig.

Bitte überlegt mal: Der jetzige Zustand ist ja nicht statisch und bleibt immer gleich. Jetzt habt ihr die Möglichkeit, das so zu ändern, das es für euch angenehmer wird.
Es gibt aber auch die Möglichkeit, das ihr nichts macht, und die Katzen immer rabiater werden. Dann bleibt es nicht beim Kratzen, dann kommt irgendwann beissen und vielleicht auch richtiges Angreifen dazu.
Und dann habt ihr ein richtiges Problem!

Evtl. muß auch mal jemand anders die Katzen versorgen. Auch sowas geht viel leichter, wenn sie zumindest futtertechnisch nicht so kompliziert sind.

Und wegen dem Aussperren - ihr müßt sie ja nicht komplett aussperren. Es reicht ja, wenn sie rausfliegen, wenn sie sich falsch benehmen. Mit dem Schlafen ist es dann bestimmt trotzdem vorbei, aber normalerweise sollten sie das recht schnell kapieren.

Wie gehen sie denn jetzt ans Futter ran? Bzw. was fressen sie jetzt? Weil sobald sie begriffen haben, das sie fressen müssen, was eben dasteht, sollte sich das Problem ja eigentlich legen, weil die guten Dinger gibt es ja trotzdem nicht. Es sei denn, sie machen das schon aus Gewohnheit.

Beobachtet doch mal, ob sie tagsüber nicht noch andere Möglichkeiten gefunden haben, wie sie euch manipulieren können. Nur das es da vielleicht nicht so offensichtlich auffällt.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 20:15
  #34
Mrs_Inkognito
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nur kurz: Ich werde hier nicht mehr mitschreiben können, ungefähr zusammengefasst, wurden wir mangels Usern hier auf dem Dorf DAUERHAFT vom Internet abgehängt....

Heißt auch, da wir keinen Zugang mehr zu Zooplus und STO haben, forcieren wir das barfen mit dem Fleisch, was wir vor Ort bekommen.


Liebe Grüße in die Runde,
bis irgendwann mal !


Mrs_Inkognito
 
Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2016, 08:38
  #35
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.530
Standard

ECHT? Sowas gibt es???

Das ist echt unglaublich! Könnt ihr dagegen gar nichts machen? Das normale WLan läuft doch mittlerweile auch über die normale Telefonleitung, oder?

Boah, ich würde ausflippen! Ich wohn auch auf dem Dorf, und von einer schnellen Verbindung sind wir Lichtjahre entfernt. Aber gar keines - Uuuuaaah!

Ich drück dir die Daumen, das es eine baldige Lösung gibt. Und ich würde täglich bei der Telekom rumnerven, das sie diese Lösung suchen. Und wenn es die 365 Bite Lösung wäre. Die geht doch eigentlich überall.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2016, 07:27
  #36
Mrs_Inkognito
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für's daumendrücken !

Momentan streiten sich die Telekom und unser alter Anbieter, wer jetzt eigentlich den Schaden verursacht hat und wer überhaupt in der Lage ist, ihn zu beheben.

Die Angaben, wann wir verläßlich wieder halbwegs schnelles Internet haben, schwanken zwischen in 20 Tagen, in 20 - 26 Wochen und erst nach dem nächsten Umzug näher an die Zivilisation ran (den es aber nicht mehr geben wird. Lieber verzichte ich auf das Net, als daß ich mein Paradies hier aufgebe...) .
Spannend wird es auch noch jetzt zum Monatswechsel, falls der alte Anbieter nun einfach das Sonderkündigungsrecht umsetzt, daß sie uns eingeräumt haben (wir haben dazu immer noch nix schriftliches von ihnen , können also von uns aus nix veranlassen), stehen wir ab morgen wohl komplett ohne Internet und Telefon da.
Lustig, lustig.

Wir selber rätseln derweil, wer genau jetzt unsere Leitung bekommen hat.
Am Wochenende hatten wir einigermaßen stabilen und halbwegs schnellen Empfang, letzte Woche und auch gestern tagsüber kamen hier gerade mal 2 Bits in der Sekunde an (oder Bytes, ich weiß nie, welches die kleinere Maßeinheit ist). Da kannste dann echt zusehen, wie jedes einzelne Pixel neu gemalt wird.
 
Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2016, 10:49
  #37
Mrs_Inkognito
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Update im Telegrammstil wegen immer noch so gut wie fast nie stabilem Internet:
- Kontrolle der Nierenwerte beim (Ex!!!!!) - Trofujunkie ergab letzte Woche keinerlei Auffälligkeiten.

- Wir sind tatsächlich, so wie es aussieht, seit einer Woche das Trofu endlich los. *jubel* Eine FORL-OP mit 8 verlorenen Zähnchen macht's möglich.

- Dafür ist der Snackies-Konsum noch nicht gravierend zurückgegangen, es ist zwar weniger geworden, aber nicht in dem Maße, wie wir es uns wünschen.
Ist einfach mit diversen Katzen-OPs und Geschäftsreisen meines Mannes derzeit schwierig, allzu viele Änderungen gleichzeitig durchzusetzen.

- BARF-Beginn haben wir auf den Herbst verschoben, weil mein Mann nicht ausgerechnet im Hochsommer anfangen möchte, mit Rohfleisch rumzuhantieren.


Liebe Grüße in die Runde


Mrs_Inkognito
 
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futtermittelallergie,könnt ihr mir bitte helfen? anni1987 Nassfutter 13 11.06.2013 19:47
Könnt ihr mir helfen? Black Nassfutter 13 04.01.2011 22:17
Könnt ihr mir Helfen? =) Silas123 Katzenrassen 9 06.03.2010 18:16
könnt ihr mir helfen ?? Rofl Katzen Sonstiges 8 26.08.2009 18:00
Könnt ihr mir helfen? Kiki76 Ernährung Sonstiges 14 01.05.2009 20:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:24 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.