Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2018, 14:00   #5101
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 268
Standard

Bei Zori wurden gleich bei der ersten OP die beiden oberen Canini rausgeholt und bei Tammy einer der oberen. Prinzipiell versucht unsere TÄ schon immer die Canini so lange wie möglich drinnen zu lassen, aber wenn die eben zu doll befallen sind gehts halt nicht.
Kittieeee ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.12.2018, 16:02   #5102
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.381
Standard

Zitat:
Zitat von Kittieeee Beitrag anzeigen
Bei Zori wurden gleich bei der ersten OP die beiden oberen Canini rausgeholt und bei Tammy einer der oberen. Prinzipiell versucht unsere TÄ schon immer die Canini so lange wie möglich drinnen zu lassen, aber wenn die eben zu doll befallen sind gehts halt nicht.
Meinst du jetzt "zu doll" oder "betroffen" an sich? Weil "zu doll" ... da schluck ich schon heftig, weil jeder betroffene Zahn (egal welcher) sofort gezogen und nicht zugewartet werden sollte.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 16:24   #5103
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 268
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Meinst du jetzt "zu doll" oder "betroffen" an sich? Weil "zu doll" ... da schluck ich schon heftig, weil jeder betroffene Zahn (egal welcher) sofort gezogen und nicht zugewartet werden sollte.
Naja, bei den Canini muss man schon gucken, denn wenn die fehlen erschwert es der Katze das fressen schon sehr.
Wenn sie alle angefressen Zähne hätte gleich ziehen wollen, dann hätte sie in der ersten OP gleich Rundumschlag machen müssen und das geht ja nun mal nicht also entfernt man erstmal die, die am schwersten betroffen sind.
Kittieeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 16:31   #5104
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.381
Standard

Zitat:
Zitat von Kittieeee Beitrag anzeigen
Naja, bei den Canini muss man schon gucken, denn wenn die fehlen erschwert es der Katze das fressen schon sehr.
Fehlene Canini sind beim Fressen kein Problem, eher die kleinen Zähnchen, wenn die fehlen ist es für das Tierchen schwieriger, Futter aufzunehmen.


Zitat:
Zitat von Kittieeee Beitrag anzeigen
Wenn sie alle angefressen Zähne hätte gleich ziehen wollen, dann hätte sie in der ersten OP gleich Rundumschlag machen müssen und das geht ja nun mal nicht also entfernt man erstmal die, die am schwersten betroffen sind.
Das klingt jetzt aber anders. Denn in deinem vorherigen Beitrag schreibst du, dass man absichtlich zugewartet hat. Und DAS sollte bei Forl wirklich nicht gemacht werden.

Zitat:
Zitat von Kittieeee
Prinzipiell versucht unsere TÄ schon immer die Canini so lange wie möglich drinnen zu lassen, aber wenn die eben zu doll befallen sind gehts halt nicht.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 16:45   #5105
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 268
Standard

Da steht nirgends, dass absichtlich gewartet wurde.
Kittieeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 16:51   #5106
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.381
Standard

Dein erster Beitrag kommt bei mir so an. Aber wenn's nicht so ist, ist's ja prima
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 18:27   #5107
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 268
Standard

Ist auch nicht so. Ich würde meine Katze niemals absichtlich weiteren Schmerzen aussetzen. Wenn dem so wäre bräuchte man ja gar nicht erst operieren.

Nee nee, unsere TÄ entfernt schon alle befallenen Zähne, aber wie oben geschildert geht das nicht, wenn das ganze Gebiss eine einzige Katastrophe ist. Dann entscheidet man sich eben erstmal die schlimmsten raus zu holen und operiert nach 12 Wochen erneut.
Kittieeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 19:22   #5108
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 268
Standard

So, morgen ist Zori wider dran und muss die letzten 7 Zähne lassen.
Man merkte ihr in letzter zeit einfach an, dass sie wieder Schmerzen zu haben scheint. Sie war wieder schreckhafter und hat sich viel versteckt - das ist bei ihr immer so das Zeichen, dass was nicht stimmt. Und beim Schmusen sah man auch die deutlich geröteten Zahnfleischränder.

Drückt die Daumen, dass das eintüten morgen gut klappt.
Kittieeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 20:23   #5109
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.381
Standard

Viel Glück für Zori morgen! Und dann ist sie endgültig ihre Schmerzen los
Wir haben das auch schon mehrfach durch und es ist eine Erleichterung, wenn man weiß, dass jetzt endlich Schluss damit ist.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 10:03   #5110
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 268
Standard

Danke
Das Euntüten hat ganz gut geklappt. Mit Handtuch hat sie sich leider ums verrecken nicht in den Kennel locken lassen. Als ich gemerkt habe, dass das so nichts wird, habe ich das Handtuch einfach auf sie gelegt und sie dann in den Kennel gesetzt. Das hat gut geklappt.

Ohja, nach der letzten OP muss der Schmerz vor der OP größer als nach der OP gewesen sind, denn sie hatte den Knödel mit Onsior anstandslos weggefuttert und hat auch gleich gefuttert ohne Probleme.
Mal sehen wie es dieses Mal ist.
Kittieeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 23:05   #5111
Katzenschatz
Forenprofi
 
Katzenschatz
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 10.575
Standard

Zum Daumen drücken bin ich zu spät. Wie geht es ihr denn jetzt? Hat sie alles gut überstanden? Daumen für schnelle Heilung der Wunden.
Katzenschatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2019, 12:12   #5112
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 268
Standard

Ja, Zori hat alles gut überstanden, zieht sich aber noch viel zurück. Das Metacam haben wir leider nur in Leberwurst verrührt und ins Fell geschmiert in sie reinbekommen. Sehr suboptimal, bei reinlichen Tieren wie Katzen, aber anders ging es nicht. Nach einer OP im Mäulchen trau ich mich echt nicht die Maul auf, Tablette rein, Maul zu-Methode zu machen
Kittieeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2019, 12:36   #5113
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.209
Standard

Metacam ist doch eine Lösung mit einer mitgelieferten „Spritze“? Das kann man damit recht leicht ins Maul geben.
Durch das Schmerzmittel aus die Tiere gut abgedeckt, da brauchst du keine Sorge haben, dass sie beim Maul anfassen Schmerzen hat.
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2019, 15:29   #5114
Kittieeee
Erfahrener Benutzer
 
Kittieeee
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 268
Standard

Zum einen Fehlte sie Spritze bei uns leider und zum anderen ist Zori ein Scheuchen... da kann man also nicht garantieren, dass das alles so ruhig und gesittet abläuft wie bei anderen Katzen. Sie würde ziemlich zappeln.

Leider scheint Zori trotzdem Schmerzen zu haben, obwohl sie sich alle Leberwurst mit Metacam aus dem Fell geleckt hat. Die sitzt schon seit 12 Uhr im Karton, den ich ihr ins WZ gestellt habe. Sie sieht zwar an sich entspannt aus, aber ich weiß, dass sie Schmerzen hat/sich unwohl fühlt, wenn sie sich viel versteckt. So haben wir vorher gemerkt, dass die Zähne wieder Reif für ne OP sind.
Kittieeee ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 30.01.2019, 04:18   #5115
Katzenschatz
Forenprofi
 
Katzenschatz
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 10.575
Standard

Zitat:
Zitat von Kittieeee Beitrag anzeigen

Leider scheint Zori trotzdem Schmerzen zu haben, obwohl sie sich alle Leberwurst mit Metacam aus dem Fell geleckt hat. Die sitzt schon seit 12 Uhr im Karton, den ich ihr ins WZ gestellt habe. Sie sieht zwar an sich entspannt aus, aber ich weiß, dass sie Schmerzen hat/sich unwohl fühlt, wenn sie sich viel versteckt. So haben wir vorher gemerkt, dass die Zähne wieder Reif für ne OP sind.
Vielleicht reicht das Metacam nicht oder wirkt nicht genug bei ihr? Vielleicht wäre nach Absprache mit dem ZTA Onisor was, das sollte man pulverisieren können und auch in die Leberwurst tun können. Auf jeden Fall gute Besserung an Zori und Daumen dass die Schmerzen bald aufhören.
Katzenschatz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
forl, zahn

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:44 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.