Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2018, 14:43   #16
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.468
Standard

Mein Beileid zu Deinem Verlust; es ist immer schlimm, wenn man zwischen Hoffnung und Verzweiflung schwanken muss und am Ende doch loslassen muss.

Dein verbliebenes Kaetzchen ist dann jetzt ca 7 einhalb Monate alt? Das Zitat ist ein wenig verwirrend:

Zitat:
Zitat von Fluffy2k Beitrag anzeigen
seit einem halbe Jahr bin ich stolzer Besitzer zweier Kätzchen (6 Monate alt).
An Deiner Stelle wuerde ich mir ein wenig Zeit zum Trauern lassen, einige Tage bis 2 Wochen, und in dieser Zeit die verbliebene Katze kastrieren lassen und dann nach einer anderen Katze suchen, wie schon mehrfach erwaehnt, eine gleichaltrige Katzendame aus dem Tierheim wuerde sich ganz sicher ueber das nun leer gewordene Plaetzchen freuen. Die Tierheimkatze waere dann auch schon kastriert, geimpft und gechipt, wenn sie bei Euch einzieht, heisst, weniger Stress fuer Euch und beide Katzen.

JETZT wuerde ich die andere Katze nicht hinaus lassen. a) noch nicht kastriert. b) noch zu jung und unbedarft. c) Sie hatte keine Chance als Wohnungskatze, ein Winterfell aufzubauen und wird draussen frieren. Im spaeteren Fruehjahr waere es guenstiger.

Friederike,
leider habe ich in meiner Freizeit sehr viel mit Babykatzen und Jungkatzen zu tun, mit denen, die keiner wollte. Wenn die 80 % der Zeit schlafen wuerden, waere ich im hoechsten Grade alarmiert. Auch bin ich Impfbefuerworter, gerade und ganz besonders bei Streunern. Wenn es denn eine wirksame Impfung gegen FIP gaebe, waere mir das sicher bekannt. Es ist einfach nur kontraproduktiv, wenn Du falsche Dinge verbreitest. Das hat nichts mit Spezialisten oder Besserwisserei zu tun, sondern man sollte sich einfach mal an die Fakten halten, wenn es um Lebewesen geht.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.01.2018, 15:29   #17
Spotino
Forenprofi
 
Spotino
 
Registriert seit: 2014
Ort: Idstein
Alter: 56
Beiträge: 6.844
Standard

Ich kann mich meinen Vorschreiber(inne)n nur anschließen.
Hol möglichst bald eine neue Freundin für Deine Katze.

Spot und Neelix, meine ersten Kater, waren zehn Monate alt, als Neelix starb. Ich habe Spot angemerkt, wie sehr ihm ein Ansprechpartner gefehlt hat. Er wollte nicht mehr spielen und war lustlos.
Nach einer Woche ist Pezzi bei uns eingezogen. Ich habe ihn nicht für mich geholt, sondern für Spot. Er hat auch nicht Neelix Platz eingenommen. Doch er war für uns beide das Richtige.
Spot wurde wieder ein fröhlicher Jungkater und ich konnte in Ruhe trauern, weil ich mir nicht auch noch Sorgen um Spot machen musste.
__________________
Marga mit Miles, Nadir und Arcana sowie den Sternenkatern Spot, Neelix und Pezzi. Unser Tagebuch: Miles, Nadir und Arcana



"Leo spricht" und "Pflegis by Taskali": Die Bücher zum Thread. Mehr Informationen gibt es hier.
Spotino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 15:53   #18
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.380
Standard

Zitat:
und ich konnte in Ruhe trauern, weil ich mir nicht auch noch Sorgen um Spot machen musste.
Das ist ein wichtiger Satz, finde ich
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 16:03   #19
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 2.386
Standard

[SPOILER]
Zitat:
Zitat von FusselMütze Beitrag anzeigen
FusselMütze, ich sehe es zwar genau so. Aber ich muss jedes Mal heulen, wenn ich es lese.
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 16:11   #20
Trio2017
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 50
Standard

Tut mir leid mit deiner Katze. Ich würde ihr auch Gesellschaft wieder holen. Ich habe letztes Jahr auch meine Lilly mit 15 Monaten durch Krankheit verloren und meine grosse war allein.Für uns stand fest das sie wieder Gesellschaft bekommt weil sie nie alleine war in ihren Leben. 1 Woche später zogen Lina und Fibi bei uns ein.Zusammenführung war super leicht und die 3 sind ein echtes Weiber Traum Trio geworden.Meine Lilly kann keiner ersetzten aber sie haben mir über den Schmerz hin weg geholfen.
Trio2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 21:16   #21
Caticorn
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Frankfurt Main
Beiträge: 15
Standard Fluffy 2K-Todesfall

Hallo ihr Drei,

das tut mir sooo leid...

ich hatte auch einen Todesfall, musste vor einem Jahr meinen Kater - Charly einschläfern. meine Katze Salome hat so sehr gelitten, dass ich Angst hatte sie würde es auch nicht überleben. der TA hat es uns so erklärt: Katzen sind extrem sensibel, sie trauert um ihren eigenen Verlust, spürt aber auch deinen und den Verlust deiner Partnerin. Sie hat also eine dreifach Belastung...

Sie braucht nun sehr viel Aufmerksamkeit von euch! Ich würde sie nicht raus lassen. Konnte sie sich von dem Geschwisterchen verabschieden? Einschläferung war in der Praxis nicht bei euch zu Hause?

Meiner Katze haben folgende Globulis sehr geholfen: 5 flower Original Bachblüten Globuli, Firma Healingherbs. Habe sie in der Apotheke bestellt oder im Internet... Wasser abkochen, ca. 3/4 Eierbecher füllen und 5 Globulis auflösen. Über den Tag verteilt ins Essen geben.

Tiere sind total unvoreingenommen und deshalb schlagen homöopathische Mittel besonders gut an.

Probiert es aus!

Viele Grüße

Caticorn
__________________
[FONT="Palatino Linotype"]Caticorn[/FONT]
Caticorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 21:32   #22
steff78
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Am sachsenwald
Beiträge: 3.049
Standard

Hat Salome mittlerweile wieder einen Raufkumpel?
steff78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 23:28   #23
steff78
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Am sachsenwald
Beiträge: 3.049
Standard

Ich glaube nicht.
Ich habe auf Caticorn geantwortet.
Ich erwarte von keinem, am nächsten Tag neue Katzen zu haben???
steff78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 19:21   #24
Caticorn
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Frankfurt Main
Beiträge: 15
Standard Raufkumpel für Salome

Zitat:
Zitat von steff78 Beitrag anzeigen
Hat Salome mittlerweile wieder einen Raufkumpel?
Hallo Steff78,

nein hat sie nicht. Wir haben uns dagegen entschieden.

Viele Grüße

Caticorn
__________________
[FONT="Palatino Linotype"]Caticorn[/FONT]
Caticorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 15:51   #25
Fluffy2k
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 6
Standard

Danke für eure Tipps.

Unsere verbliebene Katze konnte sich von ihrer Schwester verabschieden. Ihr verhalten hat sich seitdem jedoch stark verändert. Sie ist viel aufgedrehter und lässt mich kaum noch aus dem Haus gehen.
Wenn ich mich nur kurze Zeit nicht mit ihr beschäftige, gurrt und maunzt sie solange vor sich hin bis ich mich wieder ihr zuwende.

So wie ich das sehe ersetzen wir aktuell ihr Schwester als Spielgefährten. Leider ist das halt nur bedingt möglich.
Daher denke ich, dass der Tipp mit einer neuen Katze wahrscheinlich der richtige Weg für uns alle ist. Es fällt mir trotzdem schwer über eine neue Katze nachzudenken.

Was mir noch große Sorgen bereitet:

Angenommen wir finden eine Katze im Tierheim...
Wie geht man vor, wenn sich die beiden Katzen dann nicht miteinander verstehen?
Für die Tierheimkatze muss es doch auch furchtbar sein, wenn sie wieder "zurückgebracht" werden müsste, weil sie im neuen Zuhause nicht mit unserer Katze auskommt.
Auf der anderen Seite möchte ich meiner Katze auch keinen Spielkameraden zumuten mit dem sie nicht klarkommt...

Wie geht man vor um so einen Fall vermeiden zu können?
Fluffy2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 16:05   #26
~Selena~
Forenprofi
 
~Selena~
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2.772
Standard

ich finde es sehr gut, dass ihr euch für eine neue Sozialpartnerin für eure Maus entschieden habt, denn das ist im Sinne der Katze!

gib doch hier im Forum ein Gesuch auf und beschreibe deine Maus so genau als möglich, dann sollte es m.M.n. auch mit einer passenden Ergänzung klappen
__________________
liebe Grüsse Selena



Eine Schlammschlacht mit nem Schwein ist sinnlos - du wirst dreckig und das Schwein geniesst es.
~Selena~ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 16:06   #27
Knilch
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 401
Standard

Die Faustregel ist gleiches Alter, gleiches Geschlecht und ähnlicher Character. Je mehr Gemeinsamkeiten die beiden haben, desto besser werden sie sich verstehen. Hier ist das nochmal genauer beschrieben: http://www.katzen-fieber.de/auswahl-zweitkatze.php

Und dann die neue Katze auf jeden Fall erstmal ein/zwei Tage in einem separaten Raum ankommen lassen. Und dann kommt es drauf an wie alt deine Katze ist. bei Kitten genügt Tür auf und machen lassen, bei erwachsenene Katzen kann man zur Sicherheit auch mit einer Gittertür arbeiten.
Die langsame Zusammenführung

Und wenn es wirklich, auch nach Monaten gar nicht geht, dann muss man ein Tier wieder abgeben. Aber wenn ihr eine passende Katze aussucht und den beiden Zeit gebt sich aneinander zu gewöhnen ist die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt sehr hoch.
Knilch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 16:12   #28
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.380
Standard

Zitat:
Wie geht man vor, wenn sich die beiden Katzen dann nicht miteinander verstehen?
Für die Tierheimkatze muss es doch auch furchtbar sein, wenn sie wieder "zurückgebracht" werden müsste, weil sie im neuen Zuhause nicht mit unserer Katze auskommt.
Auf der anderen Seite möchte ich meiner Katze auch keinen Spielkameraden zumuten mit dem sie nicht klarkommt...

Wie geht man vor um so einen Fall vermeiden zu können?
In dem jungen Alter mußt du dir über ein Scheitern keine Gedanken machen. Selbst wenn die Mädels sich 2 Wochen anzicken. Das klappt auf jeden Fall behaupte ich mal

Wichtig ist, dass du dich nicht von merkwürdigen Kombis überzeugen läßt....spielwütiger Kater, Kitten, Katze aus bisheriger Einzelhaltung usw.

Die risikoärmste Kombi ist: Kätzin, die bisher auch nicht allein gelebt hat, möglichst gleiches Alter (später ist es nicht schlimm, wenn das Alter klafft, aber gerade bis zu einem Jahr finden so große Entwicklungen statt, dass man möglichst keinen Altersunterschied haben sollte. Ob die neue Freundin allerdings 5 Monate oder 8 Monate ist egal. Nur kein Kitten und nicht schon erwachsen.
Kater wäre gefährlich, weil die oft gerne körperlich raufen, was Kätzinnen im Erwachsenenalter oft nicht mehr mögen.
Und ähnliches Temperament wäre auch wichtig. Zu einem Couchpotato paßt kein Marathonläufer und umgekehrt

Zitat:
Unsere verbliebene Katze konnte sich von ihrer Schwester verabschieden. Ihr verhalten hat sich seitdem jedoch stark verändert. Sie ist viel aufgedrehter und lässt mich kaum noch aus dem Haus gehen.
Wenn ich mich nur kurze Zeit nicht mit ihr beschäftige, gurrt und maunzt sie solange vor sich hin bis ich mich wieder ihr zuwende.

So wie ich das sehe ersetzen wir aktuell ihr Schwester als Spielgefährten. Leider ist das halt nur bedingt möglich.
Daher denke ich, dass der Tipp mit einer neuen Katze wahrscheinlich der richtige Weg für uns alle ist. Es fällt mir trotzdem schwer über eine neue Katze nachzudenken.
Das Verhalten zeigt, dass es eine richtige Entscheidung in ihrem Sinne ist ihr eine Gefährtin zu suchen, auch wenn es für euch hart ist.
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (04.02.2018 um 16:14 Uhr)
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 16:43   #29
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.135
Standard

Zitat:
Zitat von Caticorn Beitrag anzeigen
Hallo Steff78,

nein hat sie nicht. Wir haben uns dagegen entschieden.

Viele Grüße

Caticorn
Find ich schade, darf ifragen, warum?

Zitat:
Zitat von ~Selena~ Beitrag anzeigen
ich finde es sehr gut, dass ihr euch für eine neue Sozialpartnerin für eure Maus entschieden habt, denn das ist im Sinne der Katze!

gib doch hier im Forum ein Gesuch auf und beschreibe deine Maus so genau als möglich, dann sollte es m.M.n. auch mit einer passenden Ergänzung klappen
Gute Idee!
__________________
Gabi
Schwutz, Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fund-Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili(+21.2.05)Tiger(+11.7.09)Luna(+26.9.17)


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unsauberkeit bei Geschwisterchen Wolfi14 Unsauberkeit 71 08.10.2014 15:07
*Geschwisterchen* für Olli??? Olli-Bär Eine Katze zieht ein 9 27.08.2012 12:19
Geschwisterchen ziehen ein Michi768 Vorbereitungen 9 04.08.2012 13:20
Probleme bei Geschwisterchen Markus1973 Wohnungskatzen 10 15.08.2010 15:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:43 Uhr.