Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2012, 08:29
  #1
wantani
Erfahrener Benutzer
 
wantani
 
Registriert seit: 2012
Ort: BaWü
Alter: 42
Beiträge: 656
Standard Vergesellschaftung zweier älterer Damen

Hallo,

ich suche euren Rat. Also, ich möchte meine 13 Jahre alte Katzendame gerne vergesellschaften mit einer anderen Katzendame(7Jahre).

Der Grund ist folgender:
Meine Katze lebt schon seit sie ein Baby ist bei mir. Allerdings hatte sie bisher immer Freigang. Nun bin ich und mein Freund in eine Dachgeschosswohung gezogen. Hier kann ich sie nicht mehr raus lassen. Das ist für sie auch nicht weiter schlimm. Sie war noch nie eine richtige Freigängerin, war immer nur ein halbes Stündchen draußen und ist dann wieder rein. Also, das mit der Wohungshaltung klappt schon mal echt super.
Und das obwohl viele Leute zu mir gesagt haben man können einen Freigänger nicht an die Wohnung gewöhnen. Wir haben das Gegenteil eindeutig bewiesen.

Jetzt (nach 10 Monaten in der neuen Wohnung) habe ich wirklich den Eindruck dass sie sich auch langweilt.
Mein Freund und ich sind den ganzen Tag in der Arbeit und sie ist viel alleine zu Hause. Wir beschäftigen uns wirklich sehr viel mit ihr....spielen und streicheln sie ständig. Da wir keine eigenen Kinder haben ist WIE ein Kind.
So läuft sie manchemal ruhelos durch die Wohnung. Irgendwie hab ich das Gefühl dass sie sich einsam fühlt. Als sie Freigang hatte kamen öfters fremde Katzen zu "Besuch". Mit denen hatte sie zwar keine Schusekontakt aber sie hatte immerhin Kontakt. Vor Katern hat sie jedoch Angst und faucht dann auch. Jetzt hat sie ja gaaar keinen Katztenkontakt mehr.

Sie ist vom Charakter auch sehr zurückhaltenend. Keine Draufgängerin-eher schüchtern. Zu meinem Freund und mir ist sie extrem(!!!) schmusig-von anderen Menschen lässt sie sich gar nicht anfassen. Wobei man sagen muss dass sie mittlerweile eher altersmilde geworden ist. So lässt sie sich hin und wieder mal von Freunden von mir kurz steicheln. Gesundheitlich ist sie topfit.

Nach langen Überlegen haben wir beschlossen es zumindest mal mit einer zweiten Katze zu versuchen.
Wir sind auch nach langen Suchen HEUTE (Hurra!!!) fündig geworden.
Im Tierheim haben wir eine 7Jahre alte Wohnungskatze gefunden,deren Frauchen verstorben ist. Die Katze sie auch sehr zurückhaltend und eher scheu. Also,genau dass was wir schon haben-nur in schwarz/weiss.
Von mir hat sie sich gleich flauschen lassen aber vor meinem Freund hatte sie Angst und hat ihn gleich mal schööööön angefaucht. Macht nix haben wir gesagt. DIE passt zu uns-zumal unsere alte Katze meine Freund auch erstmal angefaucht hat als sie ihn kennengelernt hat.
Ich habe auch keine Angst vor einer längeren Eingewöhungszeit. Die Geduld werde ich haben müssen und bin ich auch bereit zu haben. Es wäre jedoch toll ein paar Tips zu erfahren..... denn Mord und Totschlag muss ja auch nicht sein.

Ich werde die ersten 2-3 Tage die neue Katze(sie ist wirklich total süüüss) in ein seperates Zimmer tun und versuchen sie erst langsam aneinander zu gewöhnen.
Auch werde ich meine alte Katze besonders verwöhnen.
Gibt es sonst noch Tips? Was ist mit Bachblüten & Co?
wantani ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.01.2012, 19:11
  #2
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.558
Standard

Ich würde mindestens 2 Wochen separieren und dann noch mindestens 2 Wochen mit einer Gittertür. So können sie sich langsam aneinander gewöhnen.

Eventuell wird Eure Dame nämlich z. B. eifersüchtig wenn sie der Meinung ist, dass sie teilen muss. Wenn sie dann dominanter ist und die Neue zu schüchtern, geht die Neue unter.

Manchmal passt es natürlich auch auf Anhieb. Ihr könnt z. B. Felliway benutzen - und hier noch mal nach den Zusammenführungs-Threads schauen. Jeder hat den ein oder anderen Tipp.

Was fällt mir noch ein? Zwei Katzenklos, mehrere Kratzbäume, Lekkerlies, Spielsachen und Geduld. Das Futter der Neuen möglichst nicht gleich verändern, sie muss sich ja an viel Neues gewöhnen.

Viel Glück und ich drück die Daumen, dass die beiden sich "gesucht und gefunden" haben.
__________________
Mickey, *08.1997-†12.03.2010: It's been raining since you left me, now I'm drowning in the flood. You see I've always been a fighter - but without you, I give up ... And I will love you, baby - Always ... And I know when I die, you'll be on my mind ... (Bon Jovi - Always)
Meiki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 19:17
  #3
KiaraMN
Forenprofi
 
KiaraMN
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Beiträge: 3.076
Standard

Lies das mal durch.
Vielleicht findest Du noch einige gute Ratschläge.
__________________
Liebe Grüße Kiara
KiaraMN ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Mobbing | Nächstes Thema: meine katze ist eine richtige zicke »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenführung zweier junger Damen aylos Eine Katze zieht ein 46 22.07.2012 00:46
Vergesellschaftung mit älterer Katze missfifty Notfellchen Plauderecke 1 09.02.2012 17:16
Vergesellschaftung zweier Katzen taaani Die Anfänger 3 24.04.2010 10:24
Älterer Herr zu meinen Damen ? nadir Eine Katze zieht ein 3 15.10.2009 17:44
Vergesellschaftung zweier Damen und: die Frage nach Zuwachs FrauFreitag Eine Katze zieht ein 2 08.09.2009 20:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:58 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.