Zusammenzug

G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
Hallo miteinander,

vor 3 wochen musste ich meine 15jährige katze einschläfern lassen :( , sie hinterlies ihre 6 jährige eher ruhige tochterkatze

es wurde mir vorgestern ein kleines kitten angeboten und ich konnte einfach nicht anders als es mitzunehmen.

ein extra zimmer für die kleine und 2 katzentoiletten sind auch natürlich vorhanden.

das kleine kitten ist überhaupt nicht scheu oder ängstlich spielt und tobt nur rum

meine 6jährige allerdings ist der angsthase, beobachtet alles von weiterweg und versteckt sich unter dem bett, das kitten hat meine alte am ersten tag angefaucht und seitdem hat sie angst,


ich weiß am besten die ersten tage die beiden separieren und das mache ich auch soweit möglich, heute morgen war das kitten im wohnzimmer und meine alte kam zum ersten mal auch ins wohnzimmer obwohl das kitten da war, ist dann aber nach kurzer zeit wieder ins schlafzimmer aufs/unters bett und beobachtet.

das kitten ist aktuell im separaten zimmer untergebracht, und darf 1-2 x am tag auch raus


ich lese ja recht viel drüber aber in der umgekehrten konstellation, normalerweise ist ja eher das kitten ängstlich und versteckt sich

in diesem fall ist es meine große

da es erst Tag 2 ist und es schon kleine fortschritte gab bin ich noch etwas zuversichtlich, habe aber auch angst dass meine große immer öfter unterm bett sitzt :sad:

hättet ihr noch tips für mich ?
 
Werbung:
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
Die Kombination aus alt/ruhig/scheu und jung/verspielt/aufgedreht ist nicht gerade perfekt. Die "Alte" wird sicher sehr gestresst sein, dass da so ein Flitzeding umher rennt. Das braucht definitiv Zeit. Auch würde ICH noch ein zweites Kitten aufnehmen. Das Kitten hat keinen zum spielen und wird die große dafür "missbrauchen". Dadurch wird die Große evtl. dann noch mehr Stress haben und sich noch mehr zurück ziehen. Das Kitten ist unausgelastet und gelangweilt.

Alles kann, nichts muss. Vllt. braucht es auch nur noch eine Zeit. Ich finde den Altersunterschied jedoch schon kritisch, vor allem, wenn sie vom Wesen her auch noch so unterschiedlich zu sein scheinen...
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.501
Ort
An der Ostsee
Huhu!

Dein Problem ist, dass du ein Kind zu einem Erwachsenen Tier gesetzt hast. Adulte Katzen sind meistens keine Fans von Kitten und du tust ihnen damit keinerlei Gefallen.
Im schlimmsten Falle geht dein Ureinwohner dem Kitten nun aus den Weg und das Kitten wächst "alleine" auf ohne kätzischen Freund und deinem Ureinwohner ist damit auch nicht geholfen.
Wie alt ist das Kitten? Welches Geschlecht hat es?
lg
 
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
Hallo,

Kitten-Katze 9 wochen stubenrein frisst viel
und Katze 6 Jahre etwas übergewicht, faul, ruhig angsthase

ich weiß diese konstellation ist nicht ideal aber nun ist es vorerst so, sollte es nicht klappen haben wir notfalls noch ein anderes zuhause für das kitten

allerdings möchte ich alles versuchen und wäre um etwas optimismus und tips auch dankbar
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
Ich würde dir gern eine Schüssel Optimismus da lassen, sehe allerdings nicht, dass die beiden auf längere Sicht glücklich werden. Deswegen würde ich entweder noch ein Kitten holen oder eben statt dem Kitten eine rel. gleichaltrige Katze setzen (letzteres bevorzugt). Ich hätte zu viel Angst, dass sich meine Alte komplett zurück zieht und ein unglückliches Leben führt :sad:

Wenn du es anders sehen würdest als wir, hättet du dich bestimmt nicht angemeldet. Du willst ja nur das Beste für die beiden und wir geben Tipps nach unserem besten Wissen und Erfahrungen.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.501
Ort
An der Ostsee
Huhu,

mit 9 Wochen ist der kleine Zwerg VIEL zu jung um schon von der Mama getrennt zu sein, eigentlich hätte er bis MINDESTENS 12 Wochen bei seiner Mama und den Geschwistern bleiben müssen :( D.h. ihr geht leider gerade ganz viel verloren was ihr seine Mama beigebracht hätte. Katzensprache, ab wann kratzen und beissen weh tut, wie man Artgenossen respektiert usw usf. Dadurch kann deine Kombi noch viel mehr nach hinten losgehen.
Das beste was du tun könntest wäre eine zweite Katze (etwa um die 12 bis 14 Wochen alt) dazuzunehmen. Dann haben die Knirpse sich gegenseitig, die Uhreinwohnerin kann sich das in Ruhe angucken und sich beteiligen wenn sie denn möchte.

lg
 
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
unsere 6jährige war halt immer in partnerschaft zu unserer verstorbenen und da wollten wir auch nur einen neuen partner

danke für eure meinungen, dann werden wir wohl sehen müssen wie es die nächsten tage läuft und sie notfalls abgeben

eine dritte katze kommt für meinen mann nicht in frage:(
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
eine dritte katze kommt für meinen mann nicht in frage:(
...das ist wirklich schade. Denk aber bitte daran, dass du es zu ihrem Wohl machst. Du suchst ja einen Partner/in für sie. Wenn sie so deutlich wie bisher zeigt, dass sie kein Kitten bei sich möchte, würde ich wirklich diesen schwierigen Weg gehen und das Kitten abgeben (auch zum Wohle des Kitten, da es ja keinen wirklichen Spielkameraden hat), dafür aber eine zumindest etwas ältere Kandidatin aufnehmen. Da werdet ihr bestimmt auch eine ganz bezaubernde finden, mit dem die Alte dann auch glücklich wird :pink-heart: Kandidatin schreibe ich aus dem Grund, da gleichgeschlechtliche Partner sich meist besser vertragen und einen raufwütigen Kater würde ich auch nicht unbedingt zu einem ruhigen/scheuen Tier setzen. Da gibt es natürlich auch ausnahmen.
 
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
im worst case wird es so laufen, ich lese halt auch viel in foren, es gibt unterschiedliche meinungen dazu, es gibt einige zusammenführungen die erst nach einigen tagen oder wochen klappten, ich bin erst am zweiten tag und es gab schon verbesserungen zu gestern..die grundsätze stimmen schon der idealfall ist es nicht.aber ich denke auch,man sollte einfach nicht zu früh aufgeben
 
Zuletzt bearbeitet:
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
  • #10
also eben gerade kam meine ältere wie gewohnt ins wohnzimmer (obwohl kitten auch da ist) setzte sich neben mich natürlich weil ich was gegessen habe, kitten kam hochgesprungen und sie waren 10cm entfernt haben sich blinzelnd angeschaut beide was zu essen bekommen, ohne fauchen knurren etc und die große ist dann normal weggelaufen und AUFS Bett nicht unters bett und war auch nicht ängstlich...wenn das mal kein fortschritt ist und das nach 2! Tagen! ich hoffe und wünsche das wird und kann ja weiter berichten falls es jemanden interessiert
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #11
Du kannst sehr gern weiter berichten. Natürlich interessiert uns das :grin:

2 tage ist wirklich nicht lang uns vllt klappt es dann auch. Entscheidender finde ich, wie die ältere sich verhalten wird, wenn das kleine Knäul mit ihr spielen will. Da kommt es darauf an, ob die Große das möchte oder eben nicht. Beim Fressen dulden sich Katzen, die sich nicht mögen, ja auch. Ich würde die Entscheidung also eher an anderen Dingen des normalen Lebens ausmachen. Du kannst ihnen ja noch etwas Zeit geben und dann entscheiden. Und lass es uns wissen :yeah:
 
Werbung:
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
  • #12
so für euch mal ein update :))

meiner alten katze gebe ich täglich seit dem einzug anibio Xstress tropfen, ob die wirken weiss ich nicht.

in der zusammenführung gibt es riesenerfolge,

gestern haben die beiden klopapier tauziehen unter der tür gespielt, die kleine schaute immer mal wieder zur großen zwischen die tür und sie haben sich auch einmal die nase gegeben
die große hat keine angst mehr, kommt auch wieder ins wohnzimmer und läuft durch die wohnung

eben kam ich nach hause und beide liegen 15cm nebeneinander im bett ganz friedlich, die kleine respektiert auch die große



wenn die kleine zu aufdringlich wird, wird einmal gefaucht und die kleine akzeptiert es sofort

wenn das mal nichts wird.... :pink-heart:

4 einhalb tage aktuell nach einzug
 
Zuletzt bearbeitet:
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
  • #13
ich frage mich warum es immer so widersprüchliche angaben gibt, jede seite ist jedenfalls nachvollziehbar, in amerika schreibt man sogar folgendes als tip
alte katze + kitten , dort wird sogar unter anderem hin und wieder dazu geraten ein kitten mit einer älteren katze zusammenzuführen
und beschrieben dass es umgedreht bei 2 älteren katzen schwierger ist und länger dauert

oder auch hier, dass junge kitten üblicherweise schnell akzeptiert werden
Will my cat accept a new kitten?
While older cats will occasionally take to a new kitten right away, they typically need a little time to adjust to the changes.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
  • #14
kurzes update denn mitlerweile ist ja etwas zeit vergangen (über 3wochen nach einzug)

die große scheint sich arrangiert zu haben und interesse (am hintern riechen) ist auch da, sie spielen öfter mal fangen und verstecken, kleine rennt der großen hinterher, und die große auch der kleinen

wenn die kleine mal die große anspringt wird auch meistens nicht mehr gefaucht, sondern einfach so mal hingenommen

problematisch ist derzeit nur dass die kleine immer öfter mit dem schwanz der großen spielen möchte, das möchte die große natürlich nicht und es wird gebrummt und auch gefaucht
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.501
Ort
An der Ostsee
  • #15
Als problematisch würd ich das jetzt nicht einstufen, ein wenig Erziehung muss ja auch sein ;)
 
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
  • #16
ich lasse die 2 das auch unter sich regeln, ist auch das einzigste problem =kleine möchte mit dem schwanz der großen spielen= wenn es der großen zuviel wird geht sie halt ins schlafzimmer aufs bett
 
G

garfield789

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
10
  • #17
ich hänge mal ein paar bilder an, was meint ihr für 3 wochen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Katze zeigt neues verhalten? Depressionen ? Hilfee Verhalten und Erziehung 1
S Zusammenzug Vorbereitungen 5
Ähnliche Themen


Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben