Ein Kitten bereits bei einer älteren Katze, gerne noch ein 2. Kitten dazu

  • Themenstarter Bissy02112
  • Beginndatum
B

Bissy02112

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
1
Hallo,
ich habe mir vor kurzem ein leider viel zu junges Kitten geholt (8 Wochen) es war das letzte im Wurf (untergebracht draußen in einer kleinen Hütte :sad:) ansonsten hätte ich es gern noch da gelassen.
Ich habe in den letzten Tagen viel hier im Forum gelesen, das es zu jung ist kann ich jetzt nicht mehr ändern, aber alleine da lassen wollte ich es auch nicht.
Ich habe bereits eine Katze seit 1 1/2 Jahren aus dem Tierheim, sie ist 6 Jahre alt, und teilweise Freigänger (möchte nur im Sommer für 1 - 2h raus, und das sind dann schon lange Streifzüge).
Wie sie vorher gelebt hat weiß ich leider nicht, sie war in der Zeit als ich sie zu mir genommen habe allerdings krank, hatte eine Augenentzündung und Bronchitis od. Pneumonie...ich weiß es nicht mehr so genau...zudem auch noch Nierensteine.

Ich möchte für meine Beiden nur das Beste, und bin jetzt am überlegen mir zügig ein 2. Kitten dazu zu holen.
Und sehr gerne aus dem Tierschutz, nur weiß ich nicht wo / wie ich da am besten an die Sache ran gehe?
Würde mich freuen ein paar Tipps dies bezüglich zu bekommen.

Was die momentane Vergesellschaftung der beiden angeht, bin ich auch sehr unerfahren und unsicher, meine Große beobachtet den kleinen immer wieder, nähert sich ihm ein wenig, faucht ab und zu (nur kurz) wenn ihr persönlicher Radius überschritten ist und haut dann ab, bzw bleibt sitzen. (wir würden erst eingreifen wenn's "zur Sache geht") Aber angenähert haben sie sich noch nicht wirklich (er ist seit dem 28.5 bei uns).
Mitlerweile hält sich sich allerdings wieder etwas mehr im Wohnzimmer auf, verhältnismäßig entspannt, im Vergleich zu vorher.
Ich benutze den Feliway Zerstäuber für die Steckdose und habe auch das Spray seit heute, vielleicht entspannt sie das noch ein bisschen. Ich hätte auch noch Bachblütenmischungen (eine gegen Angst und eine gegen Aggression) gebe z.Z. die gegen Angst meiner Großen.

Meine Frage dazu, wird meine Große es mit einem zweiten Kitten schwerer haben, und wird es vermutlich ähnlich ablaufen wie mit dem kleinen jetzt, gibt es eine Chance das sie sich integrieren kann? Ich würde es mir echt wünschen für sie. Was würde sich bei einem 2. Kitten an der Vergesellschaftung ändern?
Das zweite Kitten - auch ein Männchen, oder ist das egal?

Ich hoffe der Text ist nicht zu lang, aber lieber schreibe ich die Situation ausführlich als nachher missverstanden zu werden.
Vielen Dank schonmal im Vorraus :oops:
 
Werbung:
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Ja, am besten noch ein 12 Wochen altes Kitten dazu, und am besten auch Kater.
So könnrn die Kitten miteinander Spielen und die "alte" hat etwas ruhe.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
Schau mal HIER, da kannst du ein Gesuch bei den Notfellchen hier im Forum aufgeben. Die bringen dir das Kitten auch, bei größerer Entfernung.

Ich würde auch zu einem 12-16wöchigen Kater-Kitten raten, damit entlastest du die Situation zu Hause. Wenn die Kleinen auch Freigänger werden sollen, bitte erst mit einem Jahr rauslassen, natürlich geimpft und kastriert.
 

Ähnliche Themen

Xenovia
Antworten
13
Aufrufe
3K
Xenovia
Xenovia
L
Antworten
18
Aufrufe
569
Lilly2020
L
B
Antworten
25
Aufrufe
4K
Birgitt
E
Antworten
3
Aufrufe
2K
E
Vicki19
Antworten
11
Aufrufe
386
Vicki19
Vicki19

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben