Zusammenführung: Katze knurrt

Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
Guten Morgen,

Vorgeschichte könnt ihr hier lesen: http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen/105183-einzelgaengerkatze.html

Gestern ist Mayana zu uns gezogen. Wie gepolant habe ich sie gleich ins Schlafzimmer gebracht, mein Leo, der Ömmel hats gar nicht mitbekommen. Sie war total gestresst von der Autofahrt, da wurde ich schon vorgewarnt, dass sie angst hat. Aber sobald sie aus dem Korb draussen war, war sie gleich total zufrieden. Hat ihr neues Revier inspiziert, geschnurrt und geschmust wie ein Weltmeister. Also um sie mache ich mir erstmal keine Sorgen.

Aber mein Problemkind Leo mal wieder. Als ich bei Mayana drinnen war stand er mit dickem Schwanz und Rückenfell an der Tür und hat reingeschaut, ein kurzer Blick zu Mayana, dann zu mir, nur noch zu mir. der hat mich versucht mit seinen Blicken zu töten! Ehrlich, ich schwörs! Naja, also ich raus zu ihm, wollte ihn eigentlich nur einen Moment streicheln und dann den Abend normal gestalten. Aber was macht meine Katze? Rennt panisch vor mir weg :eek: Naja, erstmal in Küche und auf "normal" tun. In die Küche bin ich gar nicht gekommen...Leo saß im hintersten Wohnzimmereck und hat geknurrt und gefaucht wie ein Weltmeister. Hab mich auf den Boden gesetzt und ihm Leckerlies zugeworfen, immer ein Stück näher und er kam mit. Als ich ihm am Ende dann die Hand hinhielt mit nem Leckerchen drauf hat er es erst nehmen wollen, dann geschnuppert, die Hand angefaucht und ist wieder abgedüst.

Das ist seit gestern Abend so :( Ich weiß, ich darf keine Sprünge erwarten, tu ich eigentlich auch nicht. Und ich habe ja mit viel gerechnet, sogar mit einer verängstigten Katze...aber dass er vor mir Angst hat? Das ist irgendwie total bitter. Sein Zustand momentan ist sogar schlimmer als damals, als er zu mir kam.

Von Mayana kam keinerlei Agression rüber, sie maunzt, wenn ich aus dem Zimmer gehe, war in der Nacht ganz friedlich und hat bei mir im Bett geschlafen.

An Leo kam ich etwas besser ran mit intensivem Händewaschen und ner großen Tüte Leckerli. In der Nacht hat er wohl etwas gefressen, werde aber heute seinen Futternapf etwas von der Schlafzimmertür wegholen. Momentan traut er sich gar nicht in den Flur, leider muss er da durch um zum Katzenklo zu kommen. Hab nun auch etwas Bammel, dass er mir unsauber wird, wenn er sich nicht zum Klo traut. Soll ich das umstellen vorerst?

Was meint ihr, was kann ich tun, um meiner Katze den Rücken zu stärken?

Feliway ist unterwegs, Zooplus hat mit der Lieferung getrödelt :mad:
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Gaja,

Dein Kater zeigt ein normales Verhalten, leider. So verhalten sich viele Katzen, die von den Menschen (also seinen Vorbesitzern) zu Einzelkatzen gemacht wurden.

Es ist wichtig, daß Du ihn nicht bedauerst, betüddelst, bemitleidest.
Du hast Dich für eine Zweitkatze entschieden, weil er Gesellschaft haben soll. Das ist also etwas Gutes (langfristig ;) ) und muß nicht bedauert werden.

"normal verhalten" ist immer leicht gesagt, aber nicht immer leicht durchzuhalten.
Versuche es trotzdem und erzähle ihm (und Dir ;) ), daß es schön ist, daß die Katze nun da ist. Erzähle ihm (und Dir ;) ) in bunten Farben wie toll das Leben bald sein wird.

Das entspannt Dich, schafft eine positive Stimmung.

Beschäftige Dich mit ihm, gib ihm aber auch den Freiraum, sich zurückzuziehen.


Wenn er absolut nicht den Flur betreten will, würde ich ein zweites Katzenklo aufstellen und das erste dort stehen lassen, wo es steht.


in dem anderen Thread hast Du folgendes geschrieben:



Die langsame Zusammenführung habe ich gelesen, daher ja die Idee mit separieren und Glastür usw.

Eine Gittertür wollte ich nicht einsetzen. Zum sehen haben sie ja die Glasscheibe und wenn die Zeit "reif" ist, wollte ich die Tür soweit öffnen, dass schnuppern geht, aber durchgehen noch nicht geht.

Die Sache mit dem Türspalt solltest Du vergessen.
Die Katzen haben keine Chance sich normal kennenzulernen, weil Du daneben stehst.

Die Gittertür hat den Sinn, daß die Katzen sich gefahrenlos kennenlernen können. Sie können sich entfernt hinsetzen, näher rangehen oder auch weggehen. Sie haben die freie Entscheidung, ohne Dich, ohne Deine ANwesenheit.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
Das ist normales Verhalten? Das könnte ich ja verstehen wenn er der Katze gegenüber so wäre, aber bei mir?

Nunja, vormittag ging es einigermaßen, habe ihm etwas zu fressen aus der Hand gegeben und er lies sich auch wieder streicheln. Als ich ausser Haus war ist er wohl durch den Flur, hab ihn im Bett meines Sohnes gefunden. Also Katzenklo dürfte kein Problem mehr sein. Auch hatte er seine Morgenmahlzeit aufgefressen. Nun spaziert er auch ab und an in den Flur, was er dort macht seh ich von hier aus nicht, sieht aber entspannt aus. Und zum schmusen kam er auch schon an :pink-heart:Ich brauch wohl etwas mehr Geduld, aber er hat mich sehr mit seiner Angst vor mir erschreckt. Ich dachte schon all die Arbeit der letzten Jahre ist hinüber.

Vorher hab ich ihn mit dem Handtuch, auf dem Mayana auf der Herfahrt lag, kräftig abgerubbelt. Ging auch ohne knurren, fauchen, böse schauen. Hab es neben ihn hingelegt und er ist auch liegen geblieben. Es wird schon.

Die Gittertür...wo krieg ich sowas her? Hast du Bilder davon, dass ich es mir vorstellen kann? Ich denke spontan an so eine Art Fliegenschutz, aber das ist ja nicht stabil genug.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
Achja....Mayana frisst nicht :( Gestern abend hat keine der Katzen was angerührt, was ich verstehen kann. Leo hat seine Morgenmahlzeit später als ich weg war verputzt, Mayana rührt nix an. Ich werde ihr jetzt mal Trockenfutter reinstellen. Lieber das, als nix. Umstellen kann ich dann später noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
Hui...ich düs nochmal los in den Baumarkt und schau, ob die ein Estrichgitter haben. Wenn nicht hol ich Katzennetz vom Fressnapf, das ich da rumbastel.
 
Gaja

Gaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2011
Beiträge
161
Schande! Mein Zwerg hat vorher die Tür offen gelassen und Mayana, die neugiere aufgeschlossene brave Katze ist raus gekommen und mein verschüchterter ängstlicher Kater ist ab ins Schlazimmer und ab unters Bett. Da krieg ich ihn nur noch mit schweren Verletzungen drunter raus.

Wir haben gleich den unvermeidlichen Kindergeburtstag und Leo ist unterm Bett eh besser aufgehoben, weil er da immer leigt wenn Besuch kommt. Mayana ist draussen und ich hoffe, die hat keine angst vor den Kindern. Sofern das wetter hält gehen wir dann eh raus.

Wie krieg ich die Katzen denn wieder vertauscht heute abend? Das ist mal ordentlich schief gelaufen....
 
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
och, zu schade das man jetzt nicht weiss wie es mit den beiden weiterging und ob das Nacherziehn durch Stiefmamakatze geklappt hat...:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

tinkerbell's-mami
Antworten
5
Aufrufe
487
catmumxx
C
J
Antworten
6
Aufrufe
757
Lenny86
L
L
Antworten
52
Aufrufe
2K
Quilla
Ela1976
Antworten
26
Aufrufe
2K
Ela1976

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben