Würdet ihr Produkte kaufen, die "Mangelhaft" sind???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

es ist sehr selten, dass bei uns um diese Zeit der Fernseher läuft. Ich weiß daher nicht, ob diese Werbung neu ist. Für mich aber schon! Daher dachte ich eben, ich höre nicht richtig.

Da läuft doch tatsächlich eine Werbung für ein vom unabhängigen Verbraucherinstitut "Stiftung Warentest" mit "Mangelhaft" abgewertetes Produkt, das mit "F" anfängt und mit "e" aufhört. Es wird als Zeckenschutz für Hunde angepriesen.

Meine Güte, wieviele Tiere müssen dieses gefährliche Nervengift noch stumm ertragen? Die Marketingstrategen der Firma "M" haben also geschäftstüchtig die Zeichen der Zeit erkannt und machen nun auch Fernsehwerbung.

Es ist wirklich bedauerlich, dass sich Tierhalter - es steht ihnen allen doch frei - sich so wenig vorab informieren, was der TA mit ihrem Liebling anstellt.

Hervorragend, aber leider utopisch, wäre es, wenn die Hersteller ihre Produkte nicht nur mit "Laut Stiftung Warentest: Sehr gut oder gut" bewerben dürften, sondern ebenso verpflichtet wären, auf der Packung auf ein vergebenes "Mangelhaft" oder "Ungenügend" hinzuweisen. Dann würden sie nachbessern müssen oder der Giftschrott würde den Gesetzen der freien Marktwirtschaft erliegen.

Wenn dieses Post dazu beiträgt, auch nur ein Tier vor diesem Zeug zu bewahren, bin ich schon zufrieden...
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Kai,

leider wissen die wenigsten Tierbesitzer, wie gefährlich F. ist. Sie vertrauen halt einfach ihrem Tierarzt, lesen darüber vielleicht noch in Zeitschriften wie Geliebte Katze. Warnhinweise gibt es in beiden Fällen nicht. Oft wissen sie ja noch nicht einmal, was ihren Tieren beim Ta überhaupt verabreicht wird, viele interessiert es auch nicht.
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
Hmm..jetzt haltet mich nicht für blöd, aber ich wusste nicht, dass F. so schädlich ist.
Andererseits brauchte ich so ein Zeug auch das letzte Mal vor 8 Jahren für Gina. Seitdem sind wir zum Glück Ungezieferfrei *aufHolzklopf*...

Aber ist ja mal interessant zu wissen, ich dache immer, das wäre sehr effizient :eek: :eek:
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Hm, also mal abgesehen vom angesprochenen Produkt.
Auf Stiftung Warentest allein kann man sich da auch nicht verlassen, es kommt immer auf die Testkriterien an. Wenn ich nach Warentest gehen würde, wäre mein Schrank voll mit Whiskas...
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ja, an Whiskas & Co. und die wenig nützlichen Katzenfuttertests von Stiftung Warentest habe ich vorhin auch gedacht. Aber, ich habe etwas verwechselt:

Die Flohmittel wurden von Ökotest getestet. Nur mal am Rande... :oops:

Trotzdem bin ich froh, dass wir diese unabhänigigen Verbraucher-Tests haben. Ohne sie wüßte ich nicht von der Gefährlichkeit mancher Flohmittel, die nun auch noch als Allzweckwaffe gegen Zecken angepriesen werden :eek:!
 
Zuletzt bearbeitet:
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Ja, an Whiskas & Co. und die wenig nützlichen Katzenfuttertests von Stiftung Warentest habe ich vorhin auch gedacht. Aber, ich habe etwas verwechselt:

Die Flohmittel wurden von Ökotest getestet. Nur mal am Rande... :oops:

:!
Whiskas wurde auch von Ökotest getestet, hab grad nochmal nachgeschaut.
Kurzzusammenfassung: Katz hat ein schönes langes Leben mit diesem Futter, nur die Zusätze sind ein bisschen hoch. Da sollte der Hersteller nochmal dran arbeiten....

Hach ja, des is schon alles ein Kreuz. Aber das böse F...kommt meinen Miezen nicht mehr ins Fell. Und Whiskas au net!;)
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Whiskas wurde auch von Ökotest getestet, hab grad nochmal nachgeschaut.
Kurzzusammenfassung: Katz hat ein schönes langes Leben mit diesem Futter, nur die Zusätze sind ein bisschen hoch. Da sollte der Hersteller nochmal dran arbeiten....
Ist OT, aber es fiel mir in diesem Zusammenhang wieder siedendheiß ein:
Whiskas wird im Moment aber auch was gehuldigt - in der "Geliebten Katze" gibt es ein Special, eine Serie über das Aufwachsen von Kitten. Geschrieben von einer Tierärztin, die für Whiskas arbeitet - und in jeder Folge darauf hinweist, dass man damit die Babys optimal füttern kann :eek:
Sie propagiert aber auch, dass "die Babys Vertrauen zum Menschen haben", was sich daran zeige, dass man sie am Nacken hochheben könne, und sie dabei nicht zappeln :mad: . Ich überlege, dort mal einen etwas weniger netten Brief hinzuschreiben.
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
:eek:
Sie propagiert aber auch, dass "die Babys Vertrauen zum Menschen haben", was sich daran zeige, dass man sie am Nacken hochheben könne, und sie dabei nicht zappeln :mad: . Ich überlege, dort mal einen etwas weniger netten Brief hinzuschreiben.

Das hat ja wohl nix mit Vertrauen zu tun, sondern eher mit Genickstarre!

Was würdet ihr statt F. empfehlen? Mir war klar dass es nicht unbedingt harmlos ist, aber dass F. sooo schädlich ist wusste ich nicht!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Nicole,

leider gibt es nicht die Allzweckwaffe gegen Zecken. Bei manchen Katzen helfen Hefetabletten (die gibt es schon mit Fischgeschmack :D) - sofern unsere Zeckentaxis die mögen :rolleyes:...

Ich selber suche ab, kämme durch und drehe heraus. Eine bessere Lösung habe ich nicht.

Aber noch mal zum F.: Die Zecken gehen ja trotzdem an die Katz', nur dass du sie nicht mehr unbedingt herausziehen mußt, sondern dass die Zecken tödlich vergiftet im Bett, auf dem Teppich, auf der Couch etc. einfach abfallen (sofern du sie nicht vorher trotzdem entfernst) ;).

Gegen Flöhe hilft das mit "Sehr gut" beurteilte Program. Aufgeklärte TÄ verabreichen Mehrmonats-Spritzen oder geben Suspension für zu Hause mit.
 
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202
  • #10
oh ich hoffe ich werde nun nicht erschlagen:rolleyes: aber ihr schreibt von einem Mittel namens F.
Aber was zum Henker meint ihr damit????:confused: Ehrlich ich weiß es echt nicht und ich wollte meinen Katzen auch Zeckenmittel geben.
Nun bin ich hier etwas ratlos
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #11
Es wird FRONTLINE gemeint und als ich die Webung im TV sah , fehlten mir die Worte und dachte : "ach sooo nötig haben die es nun schon , denn das Zeugs taugt ja eh nichts " usw ;)

Erst letzte Woche hatte die Katze einer Freundin wieder eine schlimme F - Reaktion und musste nach einem Spot - On zum Ta gebracht werden, da sie schwer allergisch reagierte :mad:

Ich HATTE es auch jahrelang im Gebrauch , aber habe es verbannt , denn man lernt ja dazu ;) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2006
Beiträge
202
  • #12
aja nun dämmerst , ja den Spot habe ich auch gesehen.... und bei meinem Tierartzt hängt auch nen haufen Werbung davon.
Mhm nun ja ist wie bei den Futtermitteln.... sie erkaufen sich die Leute:mad:
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #14
Also, bei Produkten aus dem Lebensmittelbereich bzw. bei Produkten, die u. U. schädlich für Mensch und Tier wirken könnten, wäre ich ehrlich gesagt auch sehr vorsichtig, wenn es mit "Mangelhaft" ausgezeichnet wurde, und zwar egal, ob von Stiftung Warentest oder Ökotest. Bei anderen Dingen z.B., Bücher, Spiele, Filme etc. hab ich gelernt, mich auf mich selber zu verlassen. Logischerweise kann mir hm, sagen wir mal als Beispiel ein sinnloses Ballerspiel nie und nimmer gefallen, egal wie gut es bewertet wurde - weil ich das Genre einfach nicht mag. Zumal es immer und immer wieder Berichte vom Verbraucherschutz gibt, in denen zu hören ist, dass teilweise Hersteller Leute einkaufen, die ihre Produkte als "Sehr gut" betiteln...manchmal sogar, ohne sie selbst getestet zu haben. Oder Bücher etc. in die höchsten Höhen loben, nur weil sie dafür bezahlt werden, sie aber nie selbst gelesen haben. Bzw. andere mies bewerten. Natürlich ist das sicherlich auch bei Lebensmitteln usw. der Fall, aber ein Buch schadet weder mir noch meiner Umwelt (außer meinem Geldbeutel... ;) ), von daher ist es nicht sooo schlimm, wenn ich da wo reinfalle.
Und F....e hab ich aber immer und immer wieder gelesen, dass es schädlich sein soll. Haben wir gottseidank noch nie gebraucht, aber es ist sehr sehr oft zu lesen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben