Wozu Kratzbaum?

W

whitewitch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
12
Hallo.
Ich habe seit ca. 3 Wochen einen 1-jährigen Kater, und hab von der ehemaligen Besitzerin auch einiges dazu bekommen. Z.B. einen schönen großen Kratzbaum.
Da meine Wohnung ziemlich klein ist, gibt es nicht wirklich etwas zum Kratzen für ihn, außer diesen Baum, den er leider nicht benutzt.
Er kratzt dann meistens kurz auf der Fußmatte vor der Tür, wenn ich nach Hause komme. Aber das ist ja keine dauerhafte Lösung.
Habe sogar schoon den großen Kratzbaum im Wohnzimmer platziert, weil ich gelesen habe, dass es helfen kann, wenn der Baum nicht außerhalb des Geschehens steht. Hilft aber leider nicht.

Gibt es irgendwelche Tipps, die ihr mir geben könnt, wie ich den Kater vielleicht doch noch dazu bekomme, daran zu kratzen?
Hab mal gehört, dass Katzenminze da helfen kann. Hat das schon mal jemand probiert? Wäre über baldige Antworten erfreut.

LG White.
 
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Hm, möglicherweise ist der Kratzbaum nicht so zum Kratzen geeignet. Klingt vielleicht komisch, aber es gibt wirklich viele, die nur toll aussehen, aber bei denen sich die Katze z.B. nicht richtig strecken kann, weil die Stämme zu kurz sind (z.B. bei den billigeren). Bei meinem neuen guten Kratzbaum geht mein Kater z.B. viel öfter ran als damals bei dem alten billigen. Manche Katzen kratzen vielleicht lieber auf horizontalen Fläcken (vielleicht ist deiner so ein Typ, da du das ja beschreibst). Kannst ja mal ein Bild von deinem Kratzbaum einstellen.
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Mach mal bitte ein Foto von dem Kratzbaum. Vielleicht ist er wirklich nicht geeignet.
 
W

whitewitch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
12
Hm, möglicherweise ist der Kratzbaum nicht so zum Kratzen geeignet. Klingt vielleicht komisch, aber es gibt wirklich viele, die nur toll aussehen, aber bei denen sich die Katze z.B. nicht richtig strecken kann, weil die Stämme zu kurz sind (z.B. bei den billigeren). Bei meinem neuen guten Kratzbaum geht mein Kater z.B. viel öfter ran als damals bei dem alten billigen. Manche Katzen kratzen vielleicht lieber auf horizontalen Fläcken (vielleicht ist deiner so ein Typ, da du das ja beschreibst). Kannst ja mal ein Bild von deinem Kratzbaum einstellen.

Hey, vielen dank für den Tipp.
Das mit den zu kurzen Stämmen könnte hin kommen.. Aber dann wärs blöd, weil der Baum wohl gar nicht so billig war (nach aussage meiner Freundin).
Und die horizontale Fläche... Naja, ich glaub bis jetzt liegt es einfach daran, dass diese Fußmatte so ziemlich das einzige ist, wo er kratzen kann... ^^

Ich hab schon überlegt, als Alternative eine Fußmatte im Flur auf den Boden zu kleben (eine feste Fläche ist bestimmt besser geeignet), wo er kratzen kann. Ich weiß nur nicht, ob das gut ist, oder ob dann doch eher etwas an die Wand geklebtes (eben vertikal) besser wäre. Und wenn ich das in den Flur klebe, dann kratzt er da vielleicht auch nicht, weil es wieder etwas abseits vom Geschehen ist!? Keine Ahnung... ^^
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Vielleicht wäre auch eine Kratztonne etwas für deinen Kater. Ansonsten gibt es durchaus teure Bäume schlechter Qualität. Mein Kater ging vor meinem jetzigen Baum gerne an die Wand oder an das Sofa, weil er sich da so schön strecken konnte. Wenn du wenig Platz hast, wäre vielleicht ein Deckenspanner gut, der hat nur eine Säule und geht bis ganz oben, mit Hängematten und ähnlichem, ist bei vielen Katzen beliebt.
 
A

Aline81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
198
Alter
40
Ort
Köln
Vielleicht kannst du es ja mal mit so Kratzmatten für an die Wand versuchen. Gibt es schon recht günstig beim Fressnapf. Oder gibst etwas mehr Geld aus und "baust" dir so ein Ding selbst. Vorausgestzt du hast ne Wand oder Ecke übrig. :)

Bei mir wird das Ding recht oft benutzt und bis oben hochgeklettet (ca. 1,35 hoch)

LG Aline
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Vielleicht wäre auch ein Sisalteppich was :)

Allerdings nur wenn er dir auch gefällt, die sind ja in der Regel dann schon etwas größer.

Aber ich finde die sehr schön und habe so einen im Wohnzimmer liegen und die Katzen kratzen auch fröhlich dran rum :D
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich habe für meinen "Bodenkratzer" auch Kratzmatten liegen und die bearbeitet er ausgiebig. :D
Das Kratzen ist schon wichtig für Katzen. Damit setzen die Duftmarken und zugleich dient es der Krallenpflege. Versuchs doch mal mit Kratzmatten. Die nehmen auch kaum Platz weg.
Was mir noch aufgefallen ist: Der Standort ist wichtig. ich habe hier ähm...5 oder 6...weiß gar nicht genau Kratzbäume an markanten Stellen stehen. Im Flur (da kommen alle vorbei) und jeweils direkt an den Eingängen zu den Räumen. Es steht in jedem Raum mindestens ein Kratzbaum. :D
Sie werden alle bekratzt.
 
W

whitewitch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
12
Vielleicht wäre auch ein Sisalteppich was :)

Allerdings nur wenn er dir auch gefällt, die sind ja in der Regel dann schon etwas größer.

Aber ich finde die sehr schön und habe so einen im Wohnzimmer liegen und die Katzen kratzen auch fröhlich dran rum :D

Was ist das?
Gibts die auch in klein?
Sieht der dann nicht zerkratzt und blöd aus, wenn die Katzen den zerkratzen?
 
W

whitewitch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
12
  • #10
Vielleicht kannst du es ja mal mit so Kratzmatten für an die Wand versuchen. Gibt es schon recht günstig beim Fressnapf. Oder gibst etwas mehr Geld aus und "baust" dir so ein Ding selbst. Vorausgestzt du hast ne Wand oder Ecke übrig. :)

Bei mir wird das Ding recht oft benutzt und bis oben hochgeklettet (ca. 1,35 hoch)

LG Aline


Hey.
Vielen Dank für den Tipp. =)
Wie teuer sind solche Kratzmatten ungefähr?
Werde das wohl mal in Angriff nehmen, sobald ich endlich Bafög bekomme...
Ich habe es jetzt schon mit einer Fußmatte an der Wand (am Schrank^^) versucht, aber irgendwie eignet sich die glaube ich nicht so gut, weil Stinky´s Krallen sich darin so doll verhaken und er die kaum wieder heraus bekommt...
Kann das sein!? Wobei er sonst aber auch immer wenn ich komme vor die Tür läuft, um sich etwas die Krallen an der Fußmatte zu wätzen...

Keine ahnung, was ich davon halten soll. Ich lass die Fußmatte jetzt erstmal so lange am Schrank, bis ich eine Kratzmatte hab. So lange beobachte ich noch, ob er sie vielleihct doch benutzt. ^^
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #11
Was ist das?
Gibts die auch in klein?
Sieht der dann nicht zerkratzt und blöd aus, wenn die Katzen den zerkratzen?

Also ich habe einen recht großen (den hier in mittlerer Größe)
Aber die gibts bestimmt auch in kleiner in anderen Läden.

Hab den Teppich erst ein halbes Jahr oder so, aber bis jetzt sieht man noch keinerlei Kratzspuren.

Ich habe den Teppich aber auch mehr gekauft, weil ich einen Teppich haben wollte und keine Lust hatte einen zu kaufen, den mir die Katzen dann kaputt kratzen.
Sisal ist da ja sehr robust.
 
Werbung:
unicorn

unicorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2009
Beiträge
257
Ort
Bayern
  • #12
Der Teppich vom Ikea wäre doch eine wirklich gute Lösung für dich!
Langfristig gesehen, würde ich dir diesen Baum empfehlen:
14dn5o4.jpg


http://shop.petfun.de/de/kratzbaeume/deckenkratzbaeume/jacky-o.html
Er erscheint dir auf den ersten Blick vielleicht etwas teuer, aber der Hersteller ist wirklich qualitativ gut und der Baum wird einige Jahre halten, ohne zu Wackeln. Platzsparend ist er auch. Die Säule ist lang genug um sich daran zu strecken und kratzen! Vielleicht sparst du ein bisschen darauf, du wirst es nicht bereuen.
 

Ähnliche Themen

Miezizi
Antworten
11
Aufrufe
2K
Miezizi
Miezizi
K
Antworten
2
Aufrufe
1K
Plueschtier
P
K
2
Antworten
23
Aufrufe
2K
K
B
2
Antworten
20
Aufrufe
868
Osterkatzen
Osterkatzen
Evvi
Antworten
9
Aufrufe
438
Evvi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben