Meinungen zu diesem Kratzbaum?

  • Themenstarter Themenstarter Miezizi
  • Beginndatum Beginndatum
Miezizi

Miezizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2013
Beiträge
272
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo liebe Foris.
Ich möchte nächste Woche einen neuen Kratzbaum bestellen. Diesen hier habe ich mir ausgeguckt:

http://www.amazon.de/Katzenkratzbaum-kuscheligem-Katzenhochbett-Kratzbaum-Sisalstangen/dp/B003V3SCO4/ref=cm_cr_pr_product_top

Bisher haben wir nur so einen 30 € Kratzbaum (ca. 1,00m) vom Fressnapf, weil im Oktober, als Marvin und somit unser erste Kater kam alles schnell gehen musste (seit Dezember hat er eine Kumpeline).

Vorab: Die beiden nutzen den Kratzbaum bloß zum Kratzen und oben drauf liegen. Für den Flur plane ich noch eine Kratztonne als auch ein Kratzbrett an dem Türrrahmen, wo Marvin so gerne die Tapete abkratzt.

Ich habe mich bewusst für einen 'nur' mittelgroßen Raum entschieden, da Lizzy im Hinterteil sehr schwach ist und damit immer mehr oder weniger hin und her schwankt. Wir vermuten, dass sie Ataxi hat (konnten wir beim letzten TA-Besuch leider nicht abchecken lassen, da sie da direkt eine Narkose für eine Not-Zahn-OP bekommen hat). Sie würde zwar bei einem großen Baum irgendwie hoch kommen, aber der Weg nach unten wäre wieder sehr problematisch und ich hätte Angst, dass sie abstürzt. Marvin hat hier Schränke/Regale, falls er mal höher hinaus möchte.

In der Mitte des Kratzbaumes sind leider 2 Stämme verbaut, was aber nicht so tragisch ist. Marvin versteckt sich nicht gerne und Lizzy passt da wohl rein.

Mein Freund wollte gerne eine 'Hängematte' an dem Baum. Da habe ich mich eben wegen Lizzy gegen entschieden- sie würde da nie im Leben wieder rauskommen. Aber der Baum hat oben drauf ja eine schöne große Kuscheletage.

Für mich also viele Vorteile, aber mein Auge ist noch nicht so geschult wie euers befürchte ich 😉

PS.: Lizzy wiegt 4kg und Marvin 5.
 
A

Werbung

zu solchen Kratzbäumen kann ich nur sagen,,,, ich würde nie wieder so einen kaufen,,, denn man spart am falschen Ende,,,,, die Mulden bei den billigen sind oft zu klein,,,, die Kratzstangen nicht lang genug das die Katze sich strecken kann und das Flausche Fell geht schnell an den Ecken kaputt,,,,

lg Bia
 
Wenn du in dieser Preisklasse bleiben willst, wirst du wahrscheinlich keinen sehr viel besseren Baum finden.
Ich würde allerdings niemals 55€ für ein solches Plüschmonster ausgeben. Die Säulen sind mit 7,5cm Durchmesser viel zu dünn und machen einen sehr instabilen Eindruck. Der Plüschbezug wird wahrscheinlich in ein paar Monaten in Fetzen vom Baum hängen.
Wo sollen die Katzen eigentlich liegen? Ich finde alle Flächen, abgesehen von diesem obersten Bettchen vielleicht (das aber wiederum nur auf diesem wackeligen Stämmchen befestigten ist), eher ungeeignet bzw. auch viel zu klein, um dort gemütlich zu schlafen.
 
Ich kann auch nur sagen, dass es eine absolut schlechte Wahl wäre. Ein typscher Plüschmonster, das erst einmal nach viel ausschaut, aber wenig zu bieten hat. Selbst in der Preisklasse gibt es schon Kratzbäume mit mind. 9 cm Stämmen (eigentlich auch noch zu dünn). 7,5 cm geht gar nicht. Wenn Katzen richtig darauf rumtoben können gerade die obersten Ebenen schnell wegbrechen und stabil dürfte er auch nicht sein. Plüsch um den Stamm ist in der Regel Null Komma nix abgekratzt, wenn die Katzen ihn nutzen. Die Höhle ist zu klein, wenn man nicht gerade Babykatzen hat. Dito die Rolle.
Meine Erfahrung mit Kratzbäumen ist: alles bei ca. 50 Euro hält 1-3 Jahre. Ich habe zu Anfang nämlich auch immer Bäume im dem Preissegmen gekauft, auch viele Kollegen, die Katzen haben. Da hat kein Baum länger durchgehalten.

Wenn du nicht mehr zahlen kannst, wäre für 20 Euro mehr das hier eine Alternative.
http://www.bitiba.de/shop/katze/kratzbaum/mittel/221942

Wobei für für die Ataxiemieze unten wohl eine Fussbahn hinstellen müssest als Kletterhilfe. An den Stämmen könnte sie sich aber gut festhalten. Gerade wegen der Behinderung müsste der Kratzbaum ja relativ standfest sein.

Den vor mir genannten von Trixie hatte ich schon mal. Na jaaaaaa. ok, aber einer der Kratzbäume, die ganz schön wackeln, wenn die Mieze auf die oberste Ebene hopst und durch die Plüschenden im Sisal schaut er schnell unschön aus. Ich hatte damals Klebeband rumgewickelt, damit der Plüsch dann nicht in Fetzen runterhängt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube ihc würde garnicht bei Amazon kaufen,,,,, es gibt einige Seiten die bieten an das man sein Baum zusammen stellen kann.... was genau willst du haben? ich habe einen der is von Petfun 110 Euro und einen von Kirstins,,,,,, einen für den Balkon hab ich von Ebay,,,, der hat neu 350 gekostet und ich hab ihn für 50 Euro bekommen,,, gereinigt und fertig,,,

lg Bia
 
Werbung:
Ich kann auch nur sagen, dass es eine absolut schlechte Wahl wäre. Ein typscher Plüschmonster, das erst einmal nach viel ausschaut, aber wenig zu bieten hat. Selbst in der Preisklasse gibt es schon Kratzbäume mit mind. 9 cm Stämmen (eigentlich auch noch zu dünn). 7,5 cm geht gar nicht. Wenn Katzen richtig darauf rumtoben können gerade die obersten Ebenen schnell wegbrechen und stabil dürfte er auch nicht sein. Plüsch um den Stamm ist in der Regel Null Komma nix abgekratzt, wenn die Katzen ihn nutzen. Die Höhle ist zu klein, wenn man nicht gerade Babykatzen hat. Dito die Rolle.
Meine Erfahrung mit Kratzbäumen ist: alles bei ca. 50 Euro hält 1-3 Jahre. Ich habe zu Anfang nämlich auch immer Bäume im dem Preissegmen gekauft, auch viele Kollegen, die Katzen haben. Da hat kein Baum länger durchgehalten.

Wenn du nicht mehr zahlen kannst, wäre für 20 Euro mehr das hier eine Alternative.
http://www.bitiba.de/shop/katze/kratzbaum/mittel/221942

Wobei für für die Ataxiemieze unten wohl eine Fussbahn hinstellen müssest als Kletterhilfe. An den Stämmen könnte sie sich aber gut festhalten. Gerade wegen der Behinderung müsste der Kratzbaum ja relativ standfest sein.

Den vor mir genannten von Trixie hatte ich schon mal. Na jaaaaaa. ok, aber einer der Kratzbäume, die ganz schön wackeln, wenn die Mieze auf die oberste Ebene hopst und durch die Plüschenden im Sisal schaut er schnell unschön aus. Ich hatte damals Klebeband rumgewickelt, damit der Plüsch dann nicht in Fetzen runterhängt.

Der gefällt mir ja tasächlich sehr gut !! Preislich auch in Ordnung!
 
Bei Bitiba gibt es den Natural Paradise, wenn er denn lieferbar ist (wenn er bei Zooplus lieferbar ist, immer auch bei Bitiba, aber man muss schnell sein), immer für den Preis.
Den habe ich auch (für 135 bei Bitiba) und bin super zufrieden. Unten habe ich für meine Senioren eine kleine Fussbank zusätzlich hingestellt und die Abständen sind so, dass auch ältere Katzen oder Katzen mit Handcap da hinkommen (ich habe sogar noch zusätzlich eine Kuschelsack von Trixie in der Höhe der Höhle hinzugefügt weil meine Mieze Kuschelsäckchen so liebt).
Von dem Baum hätten dann übrigens alle Katzen was. An der hinteren Seite können die auch in einem Wusch hochpesen. Er ist in jedem Fall sehr stabil, die Höhle ist gross genug und alles ist abnehmbar und abwaschbar. Aber halt ein wenig teurer.

Wichtig für die Ataxiemieze ist es ja auch, dass sie Ebenen leicht erreichen kann und die von der Höhe nicht so weit auseinander stehen und der Kratzbaum nicht gleich ins Wanken gerät.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kann auch nur sagen, dass es eine absolut schlechte Wahl wäre. Ein typscher Plüschmonster, das erst einmal nach viel ausschaut, aber wenig zu bieten hat. Selbst in der Preisklasse gibt es schon Kratzbäume mit mind. 9 cm Stämmen (eigentlich auch noch zu dünn). 7,5 cm geht gar nicht. Wenn Katzen richtig darauf rumtoben können gerade die obersten Ebenen schnell wegbrechen und stabil dürfte er auch nicht sein. Plüsch um den Stamm ist in der Regel Null Komma nix abgekratzt, wenn die Katzen ihn nutzen. Die Höhle ist zu klein, wenn man nicht gerade Babykatzen hat. Dito die Rolle.
Meine Erfahrung mit Kratzbäumen ist: alles bei ca. 50 Euro hält 1-3 Jahre. Ich habe zu Anfang nämlich auch immer Bäume im dem Preissegmen gekauft, auch viele Kollegen, die Katzen haben. Da hat kein Baum länger durchgehalten.

Wenn du nicht mehr zahlen kannst, wäre für 20 Euro mehr das hier eine Alternative.
http://www.bitiba.de/shop/katze/kratzbaum/mittel/221942

Wobei für für die Ataxiemieze unten wohl eine Fussbahn hinstellen müssest als Kletterhilfe. An den Stämmen könnte sie sich aber gut festhalten. Gerade wegen der Behinderung müsste der Kratzbaum ja relativ standfest sein.

Den vor mir genannten von Trixie hatte ich schon mal. Na jaaaaaa. ok, aber einer der Kratzbäume, die ganz schön wackeln, wenn die Mieze auf die oberste Ebene hopst und durch die Plüschenden im Sisal schaut er schnell unschön aus. Ich hatte damals Klebeband rumgewickelt, damit der Plüsch dann nicht in Fetzen runterhängt.

Ich habe den Rat befolgt und diesen Kratzbaum gekauft 🙂 Leider ist bei Lizzy (4kg) direkt mal die Liegemulde abgebrochen und mein Freund meite schon vor,er dass das gar nicht halten kann -.- Wir haben jetzt improvisiert und den alten kratzbaum als Aufstieg daneben gestellt. Ansonsten wird der neue nämlich gerade von Lizzy mega gut angenommen 🙂 Wir bekommen sie gar nicht mehr da runter 😀
marvin ist noch etwas skeptisch.

17594128zk.jpg


17594129jc.jpg


17594130ca.jpg
 
Die Liegemulde würde ich reklamieren und evtl. auch den Kratzbaum. Das darf ja nicht sein, dass die Mulde nicht mal bei einer 4 kg Katze hält.
 
Werbung:
Ist bereits geschehen. Den Kratzbaum möchten wir gerne behalten, die bekommen einen neuen Stamm, die Mulde ist noch heile, und werden die Mulde an der Wand befestigen.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
24
Aufrufe
5K
Grizzler
G
Lady Jenks
2
Antworten
39
Aufrufe
2K
Lady Jenks
Lady Jenks
S
Antworten
0
Aufrufe
859
Susi711
S
Sumarion
Antworten
19
Aufrufe
2K
Motzfussel
Motzfussel
L
Antworten
4
Aufrufe
846
Perestroika
Perestroika

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben