Wir suchen dringend Pflegestellen für Kitten und auch erwachsene Katzen

K

Kitty-Sue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
689
Hallo!
Unser Verein http://www.protier-ev.de sucht immer noch dringend bundesweit Pflegestellen für Katzen, insbesondere auch viele Babykatzen warten auf Ausreise.
Alleine 19 Kitten sind noch nicht untergebracht und es werden tägl. mehr:confused:
Außerdem warten auch noch 2 Felv KAtzen dringend auf Pflegeplätze
Wer kann helfen??
PN an mich
oder E-Mail
andrea.hinsberg@protier-ev.de
 
Werbung:
M

mikimuko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
26
Hat jemand die Moeglichkeit eine oder mehrere Katzen fuer eine Weile bei sich aufzunehmen?

Falls jemand Angst hat als PS sich irgendwelche Krankheiten einzuschleppen, ist dies ohne Grund. Tiere von Protier werden geimpft, entfloht, entwurmt und kontrolliert in Pflege gegeben. Falls Krankheiten oder besondere Sachen sind, wird dies ausdruecklich bekannt gegeben (siehe FelV Katerchen) um niemanden zu gefaehrden und allen Beteiligten nur die Freude (er)leben zu lassen ein paar Tiere von wirklich schlimmen Lebenslagen, Elend oder sonstiger Not zu retten.

Ich glaube Kitty kann davon was erzaehlen, nicht war? :smile:
 
K

Kitty-Sue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
689
JA da hast Du Recht!
DA kann ich viel zu erzählen!
Bisher hatte ich immer viel Freude den Tieren zu helfen, natürlich gabe es ab und an auch traurige Schicksale, aber die Freude überwiegt eindeutig!Wenn Ihr Fragen habt könnt Ihr sie gerne stellen!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Herrje, ich würde gerne helfen, aber mit 11 Katzen und 3 Hunden (teils Pflegis) , haben wir hier auch schon viel umme Ohren und dazu Job , Familie .... :oops:

Deshalb drücke ich Euch für die Fellnasen "nur" von Herzen die Daumen !!:pink-heart:
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
Herrje, ich würde gerne helfen, aber mit 11 Katzen und 3 Hunden (teils Pflegis) , haben wir hier auch schon viel umme Ohren und dazu Job , Familie .... :oops:

Deshalb drücke ich Euch für die Fellnasen "nur" von Herzen die Daumen !!:pink-heart:

Ich würde auch gerne helfen aber z.Z ist es hier auch noch sehr voll.

Wie läuft das denn mit den Kosten?Was wird vom Verein übernommen.
Meine Freundin nimmt hin und wieder mal Kitten auf.Vielleicht hat sie ja noch was frei.

@Harlekin,

wow,3 Hunde und 11 Katzen:eek::D...
 
K

Kitty-Sue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
689
Also Tierarzt wird voll vom Verein übernommen, wenn die PS Futter und Streu stellen kann ist das toll, aber zur Not finden wir da auch eine Lösung, wenn das Jemand nicht kann.
Wir haben auch ab und an Futterspenden die wir natürlich weiter geben.
 
A

AngelBlueEyes

Gast
Also Tierarzt wird voll vom Verein übernommen, wenn die PS Futter und Streu stellen kann ist das toll, aber zur Not finden wir da auch eine Lösung, wenn das Jemand nicht kann.
Wir haben auch ab und an Futterspenden die wir natürlich weiter geben.


Bin im Moment wieder am überlegen - die Überlegungen sind aber noch nicht abgeschlossen.
Wär dann allerdings leider nur 1 Platz und der idealerweise für ein Kitten im Alter von 5-7 Monaten :( , aber gute Sozialisierung mit 3 weiteren Katzen und 1 Hund wäre geboten ;)

Muss mir da aber noch ne andere Sache durch den Kopf gehen lassen. Meld mich.
 
K

Kitty-Sue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
689
  • #10
Bin im Moment wieder am überlegen - die Überlegungen sind aber noch nicht abgeschlossen.
Wär dann allerdings leider nur 1 Platz und der idealerweise für ein Kitten im Alter von 5-7 Monaten :( , aber gute Sozialisierung mit 3 weiteren Katzen und 1 Hund wäre geboten ;)

Muss mir da aber noch ne andere Sache durch den Kopf gehen lassen. Meld mich.

AUch wer nur eine KAtze nehmen kann hilft ungemein!
Ich kann auch nur begrenzt KAtzen aufnehmen da ich auch schon 7 eigene Katzen habe:zufrieden:
 
A

AngelBlueEyes

Gast
  • #11
Ich hab selbst schon 3 und nen Hund und EIGENTLICHT sollte DAS das Ende sein :( aber meine Jüngste lehrt mich grad was besseres :(
Und ich seh im Moment leider nur zwei Optionen ... :glubschauge:
 
Werbung:
R

rubytuesday

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
460
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #12
Pflegestelle zu sein ist etwas ganz tolles, auch wenn manchmal etwas trauriges geschieht, im Hinterkopf weiss man immer dass man gutes für das Tier tut oder getan hat.
Ich würde es jederzeit wieder tun.
Noch kann ich nur als Dauerpflegeplatz fungieren, weil ich eine Tochter habe die sich, wie man sich vielleicht denken kann, schwer damit abfindet ein Tier wieder herzugeben... Klar würde sie sich mit der Zeit daran gewöhnen, ich möchte ihr das aber auch nicht "antun".
Vielleicht habe ich später die gelegenheit dazu Pflegestelle für Notfelle zu sein, mit päppeln und vermittlung wie es sich gehört.

LG ruby
 
M

mikimuko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
26
  • #13
Danke ,dass Ihr Euch Gedanken dazu macht!
Es muss ja nicht heute sein, PS braucht man immer und wenn es die Umstaende es erlauben und man bereit ist, einfach melden!

@ Ruby: ich verstehe Deine Tochter. Vielleicht ist sie noch etwas jung? Ich weiss wie schwer es ist die Pfleglinge, dann wieder abzugeben: es genuegen ein paar Minuten und man ist total verknallt in die Kleinen, dazu weiss man noch, dass sie so traurig sind oder von schlimmen Situationen kommen, man hat sie augepaeppelt, gepflegt und und und .... wirklich schwer!
Aber dann lernt man langsam, dass es wichtiger ist, dass wir traurig sind, und sie dafuer froh. Es wird wichtiger Platz zu machen (da jeder von uns nicht unendliche Aufnahmekapazitaet hat) um weitere zu retten.
Die Freude kommt dann wieder, wenn man dann von der endgueltigen Adoptionsfamilie neue Bilder und Erzaehlungen bekommt und man sieht wie schoen sie es endlich haben... und dies fuer immer. Da laufen schon manche Traenen .. aus Freude natuerlich :pink-heart:
 
R

rubytuesday

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
460
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #14
Sie ist 10 Jahre alt und liebt Tiere sehr.
Vom kleinsten bis zum größten (nur Spinnen sind ihr unheimlich *g*)
Wir hatten vor ein paar Wochen eine Katze für 6 Tage zur Pflege bei uns, weil Frauchen ins KKH musste, sie musste separiert werden und meine Tochter ging immer wieder ins Zimmer um mit ihr zu schmusen. Am 1.ten Tag fauchte sie noch, suchte aber Kontakt, am 2ten Tag war nur noch ein kleines Knurren zu hören:pink-heart:.. aber meiner Tochter fiel es so schwer sich wieder von ihr zu trennen, klar hab ich ihr erklärt das die Katze ja jemanden hat der sie liebt und sie hats verstanden, aber "blöd" fand sie es trotzdem.

:rolleyes:

Später mal, da muss ich mich jetzt selbst vertrösten :verschmitzt:
(ausserdem stimmen die Umstände noch nicht)
Man sollte trotz allem immer realistisch bleiben.


LG ruby
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben