Wir nun auch: Durchfall...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rotkehlchen

Rotkehlchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2014
Beiträge
283
Hallo ihr lieben,
unser Sorgenkind Skadi (aus dem Tierheim) hat nun schon lange Probleme mit der Verdauung.
Schon im TH hatte sie Durchfall, Untersuchungen fanden daraufhin wohl nicht statt. Dort war die Begründung, dass sie sich manchmal überfressen würde. (Quatsch. 1. tut sie das nicht, 2. ist das keine Ursache für Durchfall, oder?)

Nach zwei Wochen gaben wir im TH (das Praxis und Labor hat:)) eine Kotprobe ab: Sie hatte Wurmeier und natürlich Giardien positiv :dead:
Daraufhin bekam sie eine Wurmkur, 5 Tage Panacur Paste (zu kurz?) und danach 5 Tage Perenterol.
Ihr Kot roch weniger intensiv, wurde wieder fester und normal gefärbt. Nach Absetzen des Perenterols war er mal so, mal so, aber immer deutlich besser als am Anfang, etwa 2 Wochen lang. Nachprobe: Giardien negativ.
Jetzt vor wenigen Tagen kam der Rückschlag. Kot weich, stinkend, ockerfarben :(
Ich habe nun erfahren, dass man noch mehrere Nachproben machen sollte. Das werden wir wohl diese Woche in Angriff nehmen.
Sollten wir noch auf etwas testen lassen? Chlostridien, Kokzidien, was gibt es da noch :confused:

Wenn sie jetzt "gesund" sein sollte, sollten wir ihr Schonkost geben, dazu Heilerde o.ä.?
Wenn sie immernoch Parasiten hat, kann man wieder Panacur geben oder werden Giardien schnell resistent?
Habt ihr sonst noch Hinweise/Tipps?

Soweit zu Skadi. Wir haben noch eine Zweitkatze, Minou. Wie es bei ihr aussieht, wissen wir momentan nicht, sie ist Hardcore-Freigängerin und war seit Monaten nicht auf einem Katzenklo :oops:
Nun fängt Skadi auch damit an. Sie geht immer mehr raus und wir kommen an keine Kotprobe heran :(
Sollten wir die beiden zwei, drei Tage einsperren:(, um eine Sammelprobe zu erhalten? Oder Minou einfach gegen Giardien mitbehandeln??

Ach ja: Vor 3 Wochen hat Skadi auch eine Blutuntersuchung durchgemacht, sie hatte erhöhte Entzündungswerte (allerdings auch eine Blasenentzündung). Zu Pankreatitis habe ich mich noch nicht so belesen, aber sind da die Syptome nicht auch so:confused: Oh nein...:reallysad:


Danke für eure Antworten :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Rotkehlchen

Rotkehlchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2014
Beiträge
283
Weiß keiner nichts?
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hast Du das Ergebnis der Kotprobe?
Ist nur auf Giardien getestet worden oder auch noch auf anderes?

In diesem Fall würde ich eine ordentliche Untersuchung machen lassen - Kotprofil (Parasiten, Bakteriologie). Wenn Bakterien festgestellt werden, ein Antibiogramm mit Resistenzbestimmung.

Alles weitere sollte ein guter TA wissen und dann richtig behandeln.

Zu Giardien können hier andere mehr sagen. Bin froh, dass ich nur einmal damit zu tun hatte und dass es nach einer Behandlung mit Panacur dann weg war - ist aber viele Jahre her.

Gute Besserung!
 
Rotkehlchen

Rotkehlchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2014
Beiträge
283
Danke für deine Antwort :)

Es ist damals nur auf Giardien getestet worden.
Wir werden dann wohl ein großes Kotprofil beantragen...



Wer hat noch Hinweise für uns?
 
Shira1

Shira1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2012
Beiträge
343
Ort
Ludwigsburg
Vielleicht wäre ein großes Blutbild nötig?

Meine Katze hat seit 4 Wochen DF. Giardien hat sie nicht, aber den Corona Virus, herausgefunden durch ein großes Kotprofil.
Durch das große Blutbild wurde Bauchspeicheldrüsenentzündung festgestellt.
Beides kann DF verursachen.

Über Giardien weiß ich (zum Glück) nicht viel.

Ich habe in den vergangenen Wochen gelernt, teste was möglich ist, nur dann bekommt man Klarheit.

Alles Gute Deinem Schatz
 
Rotkehlchen

Rotkehlchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2014
Beiträge
283
Njus

Ich wollte nur noch mal kurz berichten...
Verdauungstechnisch ist Skadi gesund :yeah:
Woran wir garnicht gedacht haben: Sie teilt sich immer mal wieder eine Dose Carny mit Minou...:rolleyes: Das flog dann gleich mal aus dem Speiseplan, um ihre Raktion zu testen, und siehe da: Vor etwa einer Woche wurde ihr Stuhl dann immer besser. Seit ein paar Tagen ist er durchgehend dunkel, schön fest, normal geformt und riecht wesentlich weniger intensiv.
Der 2. Giardien-Nachtest ist negativ ausgefallen (Würmer waren auch weg).

Die TÄ meinte, Bauchspeicheldrüsenentzündung wäre unwahrscheinlich, aber Blut haben wir trotzdem nochmal abnehmen lassen. Das Ergebnis kommt ca. am Freitag. Drückt die Daumen!
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Ich drücke, ganz fest!
 
Rotkehlchen

Rotkehlchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2014
Beiträge
283
Danke dir :)
Morgen ist es so weit...
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #10
Danke dir :)
Morgen ist es so weit...

Na ja, Ergebnis dauert ja immer ein paar Tage.

Vielleicht ist es ja auch eine Unverträglichkeit gegen eine Fleischsorte, Getreide, andere Futterzusätze. Immerhin könnte man dann recht schnell reagieren.

Ich weiß, welche Odysee das ist mit solchen DF-Geschichten. Ich finde es prima, dass Du eine ordentliche Diagnostik angeleiert hat und nicht so schnell aufgibst. Deine Miezen haben echt Glück, dass sie bei Dir gelandet sind.
 
Rotkehlchen

Rotkehlchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2014
Beiträge
283
  • #11
Danke;)
Die TÄ sagte auch, es könnte sein, dass sie einfach ein bisschen sensibel ist und wir sollten nicht jeden Tag das Futter wechseln. Das probieren wir jetzt auch mal aus.
 
Werbung:
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
  • #12
Schön, dass die Verdauung ohne Carny wieder besser geworden ist :)

Was ist denn bei dem Test rausgekommen, habt ihr da inzwischen ein Ergebnis?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Soweit mir bekannt ist, ist in Carny Verdickungsmittel drin, das vertragen viele Katzen überhaupt nicht.
Als Langzeitwirkung spricht man sämtlichen Verdickungsmitteln nach, daß sie Krankheiten wie IBD provozieren können (bei Menschen ist es Morbus Crohn).

So gut wie alle Futtersorten mit viel Soße, Gelee und ähnlichem haben diese Zusätze :(



Zugvogel
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #14
Soweit mir bekannt ist, ist in Carny Verdickungsmittel drin, das vertragen viele Katzen überhaupt nicht.

So gut wie alle Futtersorten mit viel Soße, Gelee und ähnlichem haben diese Zusätze :(

Welches Verdickungsmittel wäre das denn im Carny? Carny ist übrigens Paté, ohne Soße und ohne Gelee.
 
Rotkehlchen

Rotkehlchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2014
Beiträge
283
  • #15
Als Langzeitwirkung spricht man sämtlichen Verdickungsmitteln nach, daß sie Krankheiten wie IBD provozieren können (bei Menschen ist es Morbus Crohn).
Zugvogel
:oha: Ach du Schreck... Und noch ein Grund mehr, über BARF nachzudenken!

Welches Verdickungsmittel wäre das denn im Carny? Carny ist übrigens Paté, ohne Soße und ohne Gelee.
Das stimmt, Carny enthält eigentlich keine Glibbermasse. Es ist auch nichts an Verdickungsmitteln deklariert, aber vielleicht trotzdem irgendwas enthalten:confused:

Ich hatte hier schon oft gelesen, dass es nicht vertragen wird, deshalb haben wir es mal weggelassen;)

Was ist denn bei dem Test rausgekommen, habt ihr da inzwischen ein Ergebnis?
Der Bauchspeicheldrüsenwert ist noch nicht ermittel, den müssen wir nächste Woche noch erfragen:oops:
Ansonsten ist das Blutbild frertig. Anscheinend war alles in Ordnung, AUSSER:
Der Kreatininwert (Niere) ist leicht erhöht, er liegt bei 1,64. Die TÄ sagte, darüber müsse man sich keine Gedanken machen. Es könnte sein, dass Skadi einfach mal zu wenig getrunken hätte. (Vielleicht fehlte ihr auch Flüssigkeit durch den Durchfall vorher?)
UND: Der Entzündungswert liegt bis 11 im Normalbereich, Skadi hatte 15,8.
Angeblich wieder nicht besorgniserregend, das kann durch Stress kommen (Was ja bei TA-Besuch und Blutabnahme nicht auszuschließen ist;))
Trotzdem, das ist doch ganz schön hoch:confused:
Mal schauen, wir warten auf den fehlenden Wert...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Bei Animonda Carny fällt mir auf, daß sehr oft 'Brühe' drin ist, und genau diese geschlossene Deklaration gefällt mir nicht. Beim Teutates, warum nicht alles gleich offen schreiben? :mad:



Zugvogel
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #17
Bei Animonda Carny fällt mir auf, daß sehr oft 'Brühe' drin ist, und genau diese geschlossene Deklaration gefällt mir nicht. Beim Teutates, warum nicht alles gleich offen schreiben? :mad:



Zugvogel

Das ist einfach das zugesetzte Wasser, welches nach dem Kochvorgang in der Dose dann eben als (Fleisch)-Brühe deklariert wird, weil das für den Verbraucher qualitativ hochwertiger klingt als Wasser. Bei der Deklaration gibt es eigentlich wenig auszusetzen. Mit detailierteren Prozentangaben wäre es zwar noch besser, aber es geht eben auch bedeutend schlechter.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Das ist einfach das zugesetzte Wasser, welches nach dem Kochvorgang in der Dose dann eben als (Fleisch)-Brühe deklariert wird, weil das für den Verbraucher qualitativ hochwertiger klingt als Wasser. Bei der Deklaration gibt es eigentlich wenig auszusetzen. Mit detailierteren Prozentangaben wäre es zwar noch besser, aber es geht eben auch bedeutend schlechter.

Brühe ist für mich was andres als Wasser und die übliche Deklaration ist eigentlich 'Feuchtigkeit', was den Gehalt an zugeführter Flüssigkeit so ungefähr angibt.
Aber Brühe ist für mich bereits gewürzt mit irgendwas, vielleicht kann man bei Carny das rauskriegen?


Zugvogel
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #19
Brühe ist für mich was andres als Wasser und die übliche Deklaration ist eigentlich 'Feuchtigkeit', was den Gehalt an zugeführter Flüssigkeit so ungefähr angibt.
Aber Brühe ist für mich bereits gewürzt mit irgendwas, vielleicht kann man bei Carny das rauskriegen?


Zugvogel

Was es für dich ist, ist aber nebensächlich, es ist entscheidend, wie die Deklarationsvorschriften aussehen. Der Posten Feuchtigkeit wird nur bei den Analysedaten aufgeführt, nicht aber bei der Zusammensetzung. Und dort eben der gesamte Feuchtegehalt im Futter und nicht die zugeführte Menge. In der Zusammensetzung hingegen wird das zugesetzte Produktionsmittel Wasser entweder als Wasser, als Brühe oder eben gar nicht aufgeführt. Wie nennst du denn das Wasser, in dem du Fleisch gekocht hast? Und was meinst du, was für den Verbraucher am ansprechendsten klingt? Es steckt nicht hinter allem eine Verschwörung der Industrie. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #20
Was es für dich ist, ist aber nebensächlich, es ist entscheidend, wie die Deklarationsvorschriften aussehen. Der Posten Feuchtigkeit wird nur bei den Analysedaten aufgeführt, nicht aber bei der Zusammensetzung. Und dort eben der gesamte Feuchtegehalt im Futter und nicht die zugeführte Menge. In der Zusammensetzung hingegen wird das zugesetzte Produktionsmittel Wasser entweder als Wasser, als Brühe oder eben gar nicht aufgeführt. Wie nennst du denn das Wasser, in dem du Fleisch gekocht hast? Und was meinst du, was für den Verbraucher am ansprechendesten klingt? Es steckt nicht hinter allem eine Verschwörung der Industrie. ;)

Oder auch mal als "Fleischbrühe" (zB bei Grau), beim Rest stimmt ich zu.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Kornblume
2
Antworten
23
Aufrufe
7K
Hannibal
H
E
Antworten
12
Aufrufe
19K
Nagini
L
Antworten
14
Aufrufe
9K
Masi1905
M
firaX
Antworten
29
Aufrufe
8K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben