Windeleimer Problem

Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
Hallo zusammen,
heute habe ich mir einen Windeleimer gekauft für die Katzen.
Der LL2 ist bei 4 Katzen einfach zu klein und die Nachfüllkassetten zu teuer.
Immer wieder hab ich gelesen dass manche einen Windeleimer nutzen. Hab mich aber nie so richtig informiert was für versch. Modelle es gibt....
Nun hab ich mir heute bei DM einen gekauft für 8,95
Da muss man dann die Windel leicht runterdrücken und dann drehen. Alles super soweit. Ne Windel kann man ja auch anfassen. Aber was mach ich nun mit dem Katzen Kot und Pipi? :eek:
Hat jemand von euch auch so einen Windeleimer und ein gutes System wie man dass handhaben kann?
Oder jemand sonst eine gute Idee?
 
Werbung:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Mein LL hat schon seit einiger Zeit neue Liebhaber; ich bin mit dem Teil nie so recht warm geworden, und er stand nach kurzem Ausprobieren nur noch rum und staubte ein.

Windeleimer:
In meiner Generation (= inzwischen erwachsenes Kind habend) ist ein Windeleimer ein schlichter Eimer mit Griff (ähnliche Größe wie ein Wassereimer, also ca. 10 l Inhalt), der einen sehr gut passenden und dicht schließenden Deckel (auch mit Griff) hat. Beides aus buntem Plastik.
Für meine Tochter hatte ich sintemalen zwei von den Dingern, da wir Zeiten hatten (sie hatte als Baby und Kleinkind massive Nahrungsmittelallergien und zeitweise entsprechend Output), wo der Eimer für einen Tag nicht gereicht hätte.
Leider gingen die Eimer später den Weg alles Irdischen, da nicht mehr gebraucht.

Ob es solche Eimer noch gibt, kann ich nicht sagen (habe mich nie wieder danach umgesehen), aber evtl. ist dies eine - zudem kostengünstige - Alternative zu deinem Problem?
Worauf man einem solchen Eimer mit Deckel unbedingt achten müsste:
Der Deckel hat einen vertikal an den Eimer nahtlos anschließenden Rand von ca. 4 cm Höhe. Der Deckel ist also insofern umgekehrt U-förmig (= die beiden "langen" Seiten vom U sind der nahtlos am Eimer anliegende Rand).

Vor 20 Jahren kostete so ein Windeleimer ca. 10 DM (heute wären das vllt. 10-15 Euro), und man konnte natürlich auch einen Müllbeutel dort unterbringen, ohne dass es dem Geruchsverschluss Abbruch getan hätte.

Mit einem normalen Eimer und Deckel drauf wird man die Geruchsdichte wahrscheinlich nicht erreichen können, daher ist der seitliche Rand des Deckels besonders wichtig.
Wenn man kleine Mengen Katzenhinterlassenschaften zu beseitigen hat (und den nötigen Verbrauch/das nötige Kleingeld), lohnen sich auch normale handelsübliche Gefrierbeutel (ohne Reißverschluss!): die Hinterlassenschaft eines üblichen Katzenklos und eines Tages bei einer Katze passt da locker rein, und man macht dann einfach oben einen Knoten rein und kann den Beutel geruchsdicht in den Hausmülleimer tun. Lohnen tut es aus meiner persönlichen Sicht nur dann, wenn Gefrierbeutel regelmäßig für die Lagerung von Lebensmitteln verwendet und in hinreichender Menge dann (gebraucht) gelagert werden können.
Ich persönlich verwende Gefrierbeutel gelegentlich zur Lagerung von geschnittenem Brot oder auch für belegte Brote (Schulbrot, Schnitten fürs Büro), wo ich den Beutel dann nach Gebrauch wieder mit nach Hause nehme. Und ihn in seinem zweiten Leben als Katzenmüllbeutel verwende. ;)
(Bei unseren vier Katzen natürlich nur "für zwischendurch" - alles andere geht gar nicht.... *hüstel*)

LG
 
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
danke, aber ich finde das Prinzip von LL und Windeleimer jgut und möchte das so beibehalten.
Ich such also weiter nach einer Lösung :)


Diese "alten" Windeleimer kenn ich :) kommt aber nicht in frage. Beim öffnen des Deckels kommt eine schreckliche Duftwolke raus. Das ertrag ich wirklich nicht. Ich finde das eklig. Meine Nachbarin hat so ein System. Wenn ich auf ihre Katzen aufpasse braucht es riesen überwindung. eckelhaft
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Dann verstehe ich, ehrlich gesagt, deine Frage nicht. Der Duftwolke kannst du letztlich nie entkommen, zumal wenn du so nasenempfindlich auf Fäkalgerüche reagierst.
Der Litter Locker, Angel Care usw. verfolgen letztlich dasselbe Prinzip, den Geruch nach Möglichkeit zeitweilig einzusperren. Ein System wie der klassische Windeleimer, den ich beschrieben habe, hat da wenigstens noch den Vorteil der Nutzung von mehr Volumen, wenn es um die Verwendung von einliegenden Müllbeuteln geht.
Ansonsten kann man auch (wie beschrieben) ganz auf den Eimer/das gesonderte Behältnis verzichten und die Hinterlassenschaften aus dem Katzenklo in luftdicht verschließbarem/verknotbarem Plastik eintüten und diese Plastiktüten oder -tütchen (wie etwa Gefrierbeutel unterschiedlicher Größe) im normalen Hausmüll versenken.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Beim öffnen des Deckels kommt eine schreckliche Duftwolke raus.

Vielleicht ist aber auch eher die Streu und/oder das Futter das eigentliche Problem? Wir nutzen unter Anderem wegen des größeren Volumens statt des Litter Lockers auch seit geraumer Zeit den Swirl Streusammler. Dieser hat zwar keine wirkliche Geruchsschleuse, aber von Geruch ist hier trotzdem nichts zu bemerken. Und der Beutel reicht in etwa 12 Tage.

Ansonsten kann man auch (wie beschrieben) ganz auf den Eimer/das gesonderte Behältnis verzichten und die Hinterlassenschaften aus dem Katzenklo in luftdicht verschließbarem/verknotbarem Plastik eintüten und diese Plastiktüten oder -tütchen (wie etwa Gefrierbeutel unterschiedlicher Größe) im normalen Hausmüll versenken.

Meiner Meinung nach ist das aus Umweltgesichtspunkten sicher kein sinnvoller Ratschlag.
 
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
meine frage ist, ob jemand diese Windeleimer nutzt, bei dnen mann die Windel leicht nach unten drücken muss und dann drehen, damit der schlauch sich schliesst. das system ist super!
aber wie drück ich kot und pipi runter?
Ich wollte wissen ob da jemand eine idee hat
 
Zuletzt bearbeitet:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Ich habe das schon verstanden, aber bei diesem Prinzip würden mir neben den bloßen Händen eben nur Hilfsmittel wie Handschuhe, Beutel, Tücher usw. zum Drücken einfallen. Alles nicht wirklich kostensparend oder gar umweltschonend. Das Prinzip ist ja auf eine zumindest außen saubere und zudem kompakte Windel, die nicht auseiander fallen kann, ausgelegt. All das ist bei der benutzten Streu ja nicht gegeben.

Daher hatte ich eben versucht mögliche Ursachen für den, wie du schreibst, extremen Geruch zu suchen. Denn hier kann ich sowas nicht festellen. Andernfalls wäre der von mir beschriebene Streusammler beim Öffnen nach 12 Tagen wahrscheinlich auch eine richtige Zumutung.
 
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
Der LL ist für mich eigentlich absolut die Lösung! Nur halt leider zu klein und auf die dauer zu teuer bei 4 Katzen....
Es gibt noch diesen hier

http://www.baby-direkt.de/angelcare-windeleimer-deluxe-inkl-1-kassette.html

der wäre eher meine Lösung.
Ich wusste von dem, dachte aber bin schlauer und kaufe mir einen günstigeren...
Die verschiedenen Systeme habe ich überhaupt nicht beachtet.... :sad:

Und so schlau wie ich dann auch bin habe ich gleich 8 Kassetten dazugekauft :cool::D:dead:

Mir bleibt wohl nix anderes übrig als den Windeleimer und zu gebrauchen bis die Kassetten voll sind, und danach doch den Angelcare zu bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #11
Vielleicht ist aber auch eher die Streu und/oder das Futter das eigentliche Problem?

Ich gestehe, ich war krank und hatte bis gestern 3 geknotete Müllbeutel mit Katzenklo-Inhalt in einem unerschlossenen Eimer im Flur stehen.
War zu platt um noch damit raus zu gehen :oops:

Obwohl es nur normale Müllbeutel waren und kein Deckel auf dem Eimer war, hat es nicht gesunken und ich bin auch gestern beim rausbringen nicht in Ohnmacht gefallen :confused:

Vielleicht liegt es bei dir wirklich am Streu oder am Futter?
 
Werbung:
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #12
Vielleicht ist aber auch eher die Streu und/oder das Futter das eigentliche Problem? Wir nutzen unter Anderem wegen des größeren Volumens statt des Litter Lockers auch seit geraumer Zeit den Swirl Streusammler. Dieser hat zwar keine wirkliche Geruchsschleuse, aber von Geruch ist hier trotzdem nichts zu bemerken. Und der Beutel reicht in etwa 12 Tage.



Meiner Meinung nach ist das aus Umweltgesichtspunkten sicher kein sinnvoller Ratschlag.

Den Streusammler hab ich mir auch grad angeschaut.
Die Geruchsschleuse sieht für mich wie die beim LL aus.
Du hast wieviele Katzen?
Nimmst du normale Beutel? Oder schon speziell Swirl?
 
Zuletzt bearbeitet:
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #13
also mein Streu, denke ich, gehört zu den guten : Extreme Classic

Futter gibt es ; GranataPet, Cats Fine Food, Miamour, Mac`s
Ab und an mal Gourmet Gold, Trofu und Leckerlies

Auch da würde ich sagen; tip top.
Output der Katzen riecht einfach. Wie beim Menschen auch....
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #14
Als bei uns die Katzenklos noch benutzt wurden (bin gespannt ob sie im Winter wieder benutzt werden), haben wir in kleine Mülltüten eingetütet, verknotet und das dann sofort rausgebracht in den Restmüll.
Mehrere Tage zu sammeln, auf die Idee wäre ich garnicht gekommen.
Ich verstehe da ehrlich gesagt das Problem nicht so wirklich?
 
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #15
Als bei uns die Katzenklos noch benutzt wurden (bin gespannt ob sie im Winter wieder benutzt werden), haben wir in kleine Mülltüten eingetütet, verknotet und das dann sofort rausgebracht in den Restmüll.
Mehrere Tage zu sammeln, auf die Idee wäre ich garnicht gekommen.
Ich verstehe da ehrlich gesagt das Problem nicht so wirklich?

Mein Problem ist, dass ich statt des LL einen windeleimer gekauft habe. Und dann wissen wollte ob den jemand auch hat oder ne Lösung hat weil man den Output ja leicht runter drücken muss.

Ich brauche keine allgemeinen Vorschläge. Ist mir eigentlich alles bekannt.
Ich will so ein System, da ich keine Lust habe immer runter zu laufen. Die Kaklo`s werden mehrmals täglich gereinigt. Gerade wenn sie Koten mach ich das in der Regel gleich weg
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #16
Ich sehe nur, dass du mit zusätzlichem Papier, Zewa, Zeitung, Handschuhen, etc runterdrücken kannst. Also Umwelt und kostentechnisch ungeschickt.

Ich finde diese Windeleimer allerdings auch Geldmacherei.

Ich sehe den Sinn auch nur beim Baby, dass man nicht mal eben allein lässt um Müll raus zu bringen.
Restmüll bringt man ja auch regelmäßig raus. Wir haben nach den günstigsten kleinen Plastiktüten gesucht, auch für Barf-Abfälle und haben jetzt welche für 0,009€ das Stück sogar mit Henkel dran, kann man prima auf und zuknoten.
 
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #17
Ich sehe nur, dass du mit zusätzlichem Papier, Zewa, Zeitung, Handschuhen, etc runterdrücken kannst. Also Umwelt und kostentechnisch ungeschickt.

Ich finde diese Windeleimer allerdings auch Geldmacherei.

Ich sehe den Sinn auch nur beim Baby, dass man nicht mal eben allein lässt um Müll raus zu bringen.
Restmüll bringt man ja auch regelmäßig raus. Wir haben nach den günstigsten kleinen Plastiktüten gesucht, auch für Barf-Abfälle und haben jetzt welche für 0,009€ das Stück sogar mit Henkel dran, kann man prima auf und zuknoten.

Also ich lauf nicht täglich zum Müll. Wirklich nicht.
Wenn du BARFst ist es natürlich was anderes. Die Koten dann ja nicht jeden Tag.
Ich BARFE aber nicht.

Und beim besten willen. Wenn ich Kot nur in eine Plastiktüte schmeiss und es "lagere" dann stinkt es einfach.
Kann mir wirklich niemand sagen das Kot nicht stinkt.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #18
Den Streusammler hab ich mir auch grad angeschaut.
Die Geruchsschleuse sieht für mich wie die beim LL aus.
Du hast wieviele Katzen?
Nimmst du normale Beutel? Oder schon speziell Swirl?

Das Prinzip ist wie ich finde ein klein wenig anders. Beim LL kann man theoretisch ja den Deckel öffnen, das Zeug reinpacken, den Deckel schließen und dann erst an der Schleuse ziehen. Beim Streusammler ginge das sicher auch, aber dann hat man wohl des öfteren Reste am Beutel selbst kleben. Also ist während der Entsorgung der Beutel schon nach oben offen. Ansonsten schließt die Schleuse aber recht gut, solange der Beutel nicht unter Spannung steht.

Die Öffnung war allerdings auch etwas, das mich beim LL störte. Die kleine Öffnung ist für Riesenpipiböller einfach ungeeignet und war schon nach kurzer Zeit oft schmuddelig.

Ich habe zwei Kater und nehme genau die Spezialbeutel von Swirl. Billiger als die Schläuche vom LL und wie ich finde auch wirklich geruchsdicht. Gerade wenn man die Streu in der Gemeinschaftsrestmülltonne entsorgt, wo der Beutel ein paar Tage lagert, ist mir das wichtig.

Output der Katzen riecht einfach. Wie beim Menschen auch....

Ich muss sagen, dass man das hier wirklich nur maximal 10s riecht während sie gerade ihr Geschäft machen und man in der Zeit mit dem Kopf in Klonähe ist. Und nein ich habe keinen Fetisch, sie gehen nur oft, wenn ich gerade die Klos mache. :oops:

Als bei uns die Katzenklos noch benutzt wurden (bin gespannt ob sie im Winter wieder benutzt werden), haben wir in kleine Mülltüten eingetütet, verknotet und das dann sofort rausgebracht in den Restmüll.
Mehrere Tage zu sammeln, auf die Idee wäre ich garnicht gekommen.
Ich verstehe da ehrlich gesagt das Problem nicht so wirklich?

Vielleicht aus Bequemlichkeit gerade bei 4 Katzen? Vielleicht wegen des hohen Tütenverbrauchs? Vielleicht wegen der Kosten? Mir fallen genug Gründe ein einen entsprechenden Streusammler zu verwenden.
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #19
Ich will so ein System, da ich keine Lust habe immer runter zu laufen.
Danke, das hat meine Frage beantwortet.
Ich kenne kein geruchssichereres System als "gleich runterbringen".

Vorschlag: Wie wäre es denn damit, die Böller einzutüten, zu verknoten und diese Tüten dann in einem ganz normalen Windeleimer mit Deckel für knapp 10 Euro aus dem Discounter zu lagern?
 
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #20
Das Prinzip ist wie ich finde ein klein wenig anders. Beim LL kann man theoretisch ja den Deckel öffnen, das Zeug reinpacken, den Deckel schließen und dann erst an der Schleuse ziehen. Beim Streusammler ginge das sicher auch, aber dann hat man wohl des öfteren Reste am Beutel selbst kleben. Also ist während der Entsorgung der Beutel schon nach oben offen. Ansonsten schließt die Schleuse aber recht gut, solange der Beutel nicht unter Spannung steht.

Die Öffnung war allerdings auch etwas, das mich beim LL störte. Die kleine Öffnung ist für Riesenpipiböller einfach ungeeignet und war schon nach kurzer Zeit oft schmuddelig.

Ich habe zwei Kater und nehme genau die Spezialbeutel von Swirl. Billiger als die Schläuche vom LL und wie ich finde auch wirklich geruchsdicht. Gerade wenn man die Streu in der Gemeinschaftsrestmülltonne entsorgt, wo der Beutel ein paar Tage lagert, ist mir das wichtig.

Ja das Problem hab ich beim LL auch, dass die Öffnung zu allem dazu auch noch klein ist.
Ok, also es gibt ja glaube ich diese Geruchsdichten Müllbeutel von Swirl. Du meinst die?
Ich bin aus der Schweiz, kenne mich deshalb nicht so aus ;)
Bei uns gibt es die dinger nicht, und wenn ich in D einkaufe achte ich mich nicht so.
Aber das hört sich für mich doch nach einer guten Lösung an.
Der Angelcare ist mir ein bisschen zu hoch, da ich die Kistchen ja am Boden habe.
Und ich denke mit den Swirl tüten bin ich nochmals um einiges günstiger als mit den Kassetten.
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
3K
Petra-01
2 3
Antworten
55
Aufrufe
34K
Pretty-Blue-Eyes
Antworten
3
Aufrufe
1K
Gwion
Antworten
3
Aufrufe
752
Dionne
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben