wie supplementieren??

S

steffihele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 März 2011
Beiträge
23
Hallo zusammen,

Ich bin Barf-Anfänger, habe bisher erst 2 Rezepte für meine 3 Fellnasen zubereitet und möchte jetzt gerne langsam loslegen und größere Mengen zubereiten. (Bislang hab ich nur kleine Mengen zum Testen gemacht)

Beim Tierhotel hab ich jetzt beim Stöbern folgendes gefunden:

Ganze Hähnchen mit Innerein gewolft 1000g

zarte Hähnchen mit Innerein gewolft mit 6mm-Lochscheibe und 1000g im Kunstdarm gefrostet

Einzelfuttermittel


Jetzt meine Frage: wie wird das supplementiert und berechnet wenn da schon die Innereien (und Knochen --> geh ich mal davon aus, würde ich aber noch abklären) mit drin sind? Geht das überhaupt oder meint ihr, dass ich davon lieber die Finger lassen sollte...

Danke schon mal für eure Hilfe. :smile:
 
Werbung:
S

steffihele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 März 2011
Beiträge
23
ich benutze hauptsächlich EasyBarf und möchte nach und nach immer mehr natürlich supplementieren.
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Zur Abwechslung ganz gut, dafür einfach das gewolfte Huhn mit der gleichen Menge Muskelfleisch ergänzen, dazu dann Supplemente nach Bedarf.

Wie bzw. womit supplementierst Du?

Sowie einen Anteil Innereien und Herz zufügen.
 
S

steffihele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 März 2011
Beiträge
23
Super! Vielen Dank auch für den tollen Link!! Das hilft mir auf jeden Fall schon weiter :)
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Das ist Huhn mit Innereien!

Ja 1 Huhn, bissl wenig an Herz und Innereien. Meine ganzen Rezepte (von einer renomierten Maine Coone Züchterin) besagen, dass da noch Leber und andere Innereien sowie Herz und Muskelfleisch rein gehört.
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
OK, dann dürfte das so in Ordnung sein.
Das Huhn + gleiche Menge Muskelfleisch und entsprechende Menge easyBarF, ohne Leber, Calcium und Salz.

Sieh mal hier:
http://shop.strato.de/WebRoot/Store...leitung_und_Informationen_rund_ums_Barfen.pdf

Bitte beachten, dass in dem Huhn, das Du verwendest schon Leber enthalten ist.

Danke den Link hab ich hier auch und hängt ausgedruckt am Kühlschrank. Glaubst du allen ernstes das 1 Huhn 300g herz, 80g leber und 100 g magen enthält?!?!?! :D
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Ich brauche mich nicht mit Bedarfwerten rumschlagen, muss ich auch gar nicht. In der Natur rechnet auch niemand...
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
In der Natur rechnet auch niemand...

hast du draussen schon mal eine katze ein rind reissen gesehen, oder ein schaf u.s.w.

gestern hab ich von dir gelesen das du deine 1200 euro nicht raus lässt weil wegen überfahren aber wenn du sie futtertechnisch evtl. krank machst ist es egal ... dann freut sich zumindest der tierarzt
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
hast du draussen schon mal eine katze ein rind reissen gesehen, oder ein schaf u.s.w.

gestern hab ich von dir gelesen das du deine 1200 euro nicht raus lässt weil wegen überfahren aber wenn du sie futtertechnisch evtl. krank machst ist es egal ... dann freut sich zumindest der tierarzt

Nö meine Tiere sind gesund und werden regelmäßig gecheckt, keine Sorge. Ich lasse mich nur nicht so krank machen von Nährwerttabellen / Bedarfstabellen der Futtermittelindustrie ;). Auch halte ich mich an Rezepte, von daher...
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #10
Ich brauche mich nicht mit Bedarfwerten rumschlagen, muss ich auch gar nicht. In der Natur rechnet auch niemand...

In der Natur muss das auch keine Katz, da das natürliche Beutespektrum in der Regel den Bedarf erfüllt.

Wenn du aber deiner Katz keinen Freigang gewähren kannst, musst du das - anstelle der Katz - allerdings schon.



Meine Freigängerin ist gut in der Lage, für sich zu sorgen - dennoch beachte ich bei der Zusammenstellung ihres Futters ihre Bedarfswerte.

Ich finde es auch der Mühe wert, mich entsprechend einzuarbeiten, erspart es mir doch spätere TA-Rechnungen...
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
  • #11
In der Natur muss das auch keine Katz, da das natürliche Beutespektrum in der Regel den Bedarf erfüllt.

Wenn du aber deiner Katz keinen Freigang gewähren kannst, musst du das - anstelle der Katz - allerdings schon.



Meine Freigängerin ist gut in der Lage, für sich zu sorgen - dennoch beachte ich bei der Zusammenstellung ihres Futters ihre Bedarfswerte.

Ich finde es auch der Mühe wert, mich entsprechend einzuarbeiten, erspart es mir doch spätere TA-Rechnungen...


bla bla bla....Also sind die Rezepte schlecht die hier so im Forum kusieren?? Anscheinend mache ich es ja euer Meinung nach nicht korrekt :D
Warum soll ich mir die Mühe machen und Rezepte erstellen wenn zich Rezepte im Umlauf sind?! Ich habe es gerne bequem und rechnen kann ich auch nicht.
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #12

Hoppla - diese Tonlage gefällt mir nicht, und ich erbitte mir, dass du dergleichen in Zukunft unterlässt.

.Also sind die Rezepte schlecht die hier so im Forum kusieren?? Anscheinend mache ich es ja euer Meinung nach nicht korrekt :D
Warum soll ich mir die Mühe machen und Rezepte erstellen wenn zich Rezepte im Umlauf sind?! Ich habe es gerne bequem und rechnen kann ich auch nicht.

Wenn du dich nach den Rezepten richten möchtest, die im Internet kursieren, ist das völlig okay so.

Ich würde es für mich und meine Katze nicht wollen (und auch viele andere hier nicht), weil ich verstehen möchte, was ich warum tue. Bitte bedenke, dass sehr viele von uns zum Barfen gekommen sind, bevor es zur Modeerscheinung wurde, weil uns entweder Krankheiten der Katzen das aufgezwungen haben oder (im besseren Fall) die Sorge um die schlechte Zusammensetzung des Dosenfutters.

Aber wenn man übers Dosenfutter schimpft, muss man es selbst erst mal besser machen können, und dazu gehört, zu wissen, wie.

Aber das muss wirklich nicht dein Problem sein (ich meine das jetzt nicht ironisch!), du hast deine eigene Barf-Methode gefunden, und solange du damit gut fährst, ist es ja auch gut.


Was ich an deinem Verhalten nicht korrekt finde, ist dass du neugierige Anfänger, die wirklich gerne das Barfen von der Pieke auf Lernen wollen, die es sich nicht bequem machen wollen und bereit sind, das Rechnen zu lernen (notfalls mit Kalkulator) immer wieder angehst mit (sinngemäß) Worten wie: "Wozu der Quatsch, das geht doch einfacher". Das ist verunsichernd und demotivierend.

Lernende soll man nicht aufhalten, schon gar nicht sollte das jemand tun, der selbst nicht lernen mag.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben