Wie läuft eine Urin Untersuchung beim TA ab?

  • Themenstarter Vroni295
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Vroni295

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2017
Beiträge
1
Hallo liebe Community, ich hoffe, meine Frage ist hier richtig...:)
Mein Kater wurde vor ein paar Tagen durch häufiges Urinieren (irgendwann sogar im alle 5 Minuten Takt) auffällig. Wir sind dann sofort zum TA. Verdacht auf Blasenentzündung, Antibiotika Spritze, Schmerzspritze. (Dienstag). Seit Mittwoch, also den Tag danach gebe ich ihm die Tabletten zuhause. Am gleichen Tag (Gestern) habe ich tatsächlich eine Urin Probe nehmen können und diese innerhalb von 2,5 Stunden zum TA gebracht. Da die Ärztin mir dringend dazu angeraten hatte, dass der Urin möglichst frisch sein soll, die Praxis aber bei meiner Abgabe total überlaufen und die TA_Helferin im Stress war, hat es mich sehr verwundert, dass sie die zwar ins Labor brachte, aber keiner dorthin ging, um sie zu bearbeiten. (Zwei verschieden Praxisräume). Sie sind dort nur zu zweit, eine Helferin war im Behandlungszimmer eingebunden, die andere am Tresen. Nun gut, man soll ja vom Besten ausgehen. Ich habe dann den ganzen Abend auf einen RR gewartet. Der nicht kam. Heute morgen, gleich nach Öffnung (10h) habe ich angerufen und wurde mit ziemlich abwimmelnden Aussagen wie "das muss noch trocknen und es dauert so lange wie es dauert" begrüßt. Nun meine Frage: wie lange dauert denn so eine Urin Untersuchung? Ich hätte jetzt gedacht, dass man zumindest die Entzündung sofort sehen kann und durch das Zentrifugieren mögliche Harnkristalle (so hatte es mir die TÄ erklärt). Ich möchte nicht, dass mein Katerchen unnötig leidet, wenn es evtl. Gar keine Blasenentzündung ist, sondern ein mechanisches Problem quasi. Wie sind da Eure Erfahrungen? Vielleicht arbeitet ja jemand beim TA und kann mir diese lange Bearbeitungsdauer des Urins mal erklären. Weil mit "trocknen und einfärben" allein kann ich als Laie nichts anfange. Ich habe einfach Sorge, dass die die Urinprobe vergessen haben oder einfach zu spät dazu gekommen sind - eben weil es da so voll war / ist und dann womöglicherweise keine Kristalle etc nachweisbar sind, obwohl vorhanden. Davon mal abgesehen kostete allein die Labor Untersuchung 28 Euro und es wäre schade, wenn das dann umsonst war und mein Kater weiterhin leiden muss beim Wasserlassen. Vielen Dank im voraus!! :)
 
A

Werbung

Ähnliche Themen

Katzenbande
Antworten
0
Aufrufe
868
Katzenbande
Katzenbande
S
Antworten
7
Aufrufe
3K
Polayuki
Polayuki
B
Antworten
10
Aufrufe
11K
Katzenschutz
Katzenschutz
A
Antworten
32
Aufrufe
7K
Petra-01
Petra-01
Y
Antworten
32
Aufrufe
1K
YveAlamo
Y

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben