Wie füttern, damit kein Futterneid entsteht bzw. wegessen?

  • Themenstarter Karli&Merlin
  • Beginndatum
  • Stichworte
    futter im mehrkatzenhaushalt futterneid kitten 16 wochen
K

Karli&Merlin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2024
Beiträge
2
Hallo Zusammen,

seit ca. 3 Monaten lebt Karli, ein 2 Jähriger BKH bei uns. Wiegt 6kg (lt. Tierarzt aber noch okay).
Da er recht einsam wirke, (hat sich mit gleichaltrigen nicht verstanden) haben wir einen 4 Monate alten Ragdoll geholt.
Die Einführung hat gut geklappt und kommen miteinander aus.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Wie sollte ich die beiden Füttern, damit mein Karli nicht eifersüchtig wird, bzw. dem kleinen nicht das ganze Futter wegisst? Bzw. nicht neidisch wird, wenn der kleine mehrmals am Tag Futter bekommt?
Lt. google soll man ja einen Ragdoll Kitten Futter immer zugänglich hinstellen (wg. Wachstum etc.).

Räumliche Trennung bei der Fütterung löst ja nur eins meiner Probleme.

Vielen Dank schon mal :)
 
A

Werbung

Da sie eh immer alle volle Näpfe haben sollten, sehe ich da kein Problem 🤔
 
  • Like
Reaktionen: andacover, bootsmann67, JuliJana und 5 weitere
Man kann Katzen ganz grundsätzlich so viel Futter hinstellen, wie sie wollen.
Wenn Du es Dir und den Katern also einfach machen möchtest, fütterst Du ab sofort ad libitum, d.h. es steht immer Nassfutter zur Verfügung für die beiden.
Und falls die Fragen dann aufkommen: Nassfutter kann locker den ganzen Tag über stehen, es wird nicht so schnell schlecht.
Manche Katzen brauchen im Wachstum sehr, sehr viel Futter in bestimmten Phasen. Die spüren das, fressen dann manchmal bis zu einem Kilo pro Tag, dann wieder in Phasen vielleicht nur 300 g.
Und auch der Futterbedarf von ausgewachsenen Katzen kann stark schwanken. Wenn immer Futter zur freien Verfügung dasteht, kann sich auch Dein Karli nehmen, was er braucht.

Es gibt hier schon ca. 359475 Threads zu dem Thema. Wenn Du "ayce" oder "ad libitum" in die Suche eingibst, wirst Du fündig :)
 
  • Like
Reaktionen: JuliJana, bootsmann67, Wasabikitten und 3 weitere
Danke für den Tipp! bin neu in dem Forum, deswegen kannte ich die Begriffe nicht und wusste daher auch nicht, was ich in die Suche eingeben muss.
Hatte bei Karli nur den Eindruck, dass er zu viel fressen würde... 😅
 
  • Like
Reaktionen: Mel-e
Bei uns steht immer Futter zur Verfügung und es hat noch nie Futterneid gegeben. Die Kater fressen, wann sie Lust haben und wenn ihnen gerade danach ist, auch aus einem Napf. Natürlich sind die Näpfe auch mal kurz leer, das stört sie aber überhaupt nicht, weil sie sicher sind, dass der Nachschub kommt. Gerade der Kleine wird in der nächsten Zeit noch unglaublich viel fressen und Karli bekommt das ja mit. Wenn für ihn dann nichts zur Verfügung steht, ist er frustriert. Wenn er merkt, auch für ihn ist Futter immer erreichbar, wird er in absehbarer Zeit nur fressen, wenn er wirklich Hunger hat.
Übrigens ist bei uns der moppeligst aussehende Kater der bescheidenste Fresser.
 
  • Like
Reaktionen: JuliJana, Wasabikitten, Eismond und 3 weitere
Hallo,

Wie die anderen schon schrieben: Stell den beiden einfach rund um die Uhr hochwertiges Nassfutter hin. Trockenfutter bitte weglassen oder maximal als Leckerchen ins Fummelbrett!
Und erschreck Dich nicht, was in so ein kleines Kitten alles reinpasst.😉
Es kann sein, dass er dann zwischendurch eine etwas ballförmige Gestalt annimmt, aber i.d.R. verwächst sich das schnell wieder.

Ich möchte noch kurz eine andere Sache ansprechen, nimm' s mir bitte nicht übel:
Die Kombi Deiner beiden Kater ist leider was den Altersunterschied angeht nicht wirklich ideal. Kitten brauchen andere Kitten! Ein Zweijähriger ist da nicht unbedingt ein adäquater Spiel- und Raufkumpel.
Hast Du evtl die Möglichkeit noch ein weiteres Katerkitten mit dazu zu setzen?
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki und Wasabikitten
Werbung:
Im Zweifelsfall sind chipgesteuerte Futterautomaten auch noch eine Lösung:
IMG_7328.jpeg
 
  • Like
Reaktionen: sophieschka und Mel-e
Wir haben das mit zwei Surefeed Futterautomaten mit Chiperkennung gelöst. Bei denen hat nur die Katze zugriff, auf die der Automat programmiert ist. Unsere zwei Mäuse bekommen All You Can Eat, wir haben die Geräte hauptsächlich weil sie luftdicht abschließen und das Futter im Sommer länger frisch halten. Wir wohnen in einer Dachgeschosswohnung.
Das funktioniert bisher prima.
 
Noch eine Stimme für all you can eat :)
Einfach dauerhaft Nassfutter zur freien Verfügung stellen, mit der Zeit entwickeln sie ein gesundes Sättigungsgefühl.
Klappt hier bei allen wunderbar.
 
  • Like
Reaktionen: JuliJana
  • #10
Wir haben das mit zwei Surefeed Futterautomaten mit Chiperkennung gelöst. Bei denen hat nur die Katze zugriff, auf die der Automat programmiert ist.
Oder die, die daneben sitzt!!! Unser Perry hat eine Futterallergie. er und sein Bruder bekommen das gleiche für Perry verträgliche Futter. Unser älterer Lui frisst leider als Nassfutter nur ein bestimmtes Discounterfutter, das Perry nicht fressen darf. Lui bekommt sein Futter also im Surefeed. Leider würden die beiden anderen auch sehr gerne dieses Futter fressen. Wenn Perry Lui fressen sieht, rennt er hin und schiebt sich daneben und Lui lässt ihn fressen. Würde Lui weggehen, würde sich die Klappe ja schließen, aber nicht, solange er wohlwollend beim Fressen zuguckt. Gottseidank fressen unsere Freigänger meist nur Abends gleichzeitig und da passe ich auf.
 
  • #11
@Kulli2015 :
Versuche es doch mal mit dem Anti Eindringlingsmodus .
Da macht die Klappe dann dicht, sobald eine nicht registrierte Katze mitfressen will.
Wenn das ein paar Mal geschehen ist, hat der "Eindringling" kapiert, dass es an diesem Automaten nichts gibt und verliert das Interesse.

So ist es zumindest bei uns gewesen. :giggle:
 
Werbung:
  • #12
DANKE!!! Ich war der Meinung, mein Mann hätte das bereits aktiviert. Wenn er das trotz meiner Beschwerden noch nicht gemacht hat, GRRR!!!
 
  • Smile
Reaktionen: Hiyanha
  • #13
Ich kann auch zu all you can eat raten. Meine Beiden (8 Monate alt) haben sich damit super arrangiert und fressen sogar oft zusammen aus einem Napf - scheint besser zu schmecken, wenn zwei Nasen im Futter hängen 😂 Futterneid ist demnach nicht vorhanden.
Allerdings ist es, wie oben schon erwähnt, an manchen Tagen wirklich erschreckend wie viel sie verdrücken können. Das Maximum lag bei mir bei 800g pro Katze an einem Tag. Den Tag danach waren es dann aber nur 300g.
 
  • Like
Reaktionen: JuliJana

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben