Welches Futter nach Struvit-Entfernung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
RILI

RILI

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
640
hallo fories,

der kater (7J)meiner kollegin hat struvitsteine die jetzt operativ entfernt werden (blase wird ausgespült und vllt auch der penis amputiert) .der arzt meinte das es für eine ansäuerung und auflösung zu spät wäre.kann ich jetzt nicht beurteilen weil ich die ganzen voruntersuchungen nicht kenne.
aber kann man wirklich bei einem akuten fall nur noch operieren?? ich les hier so oft das es auch ohne op geht...
und sind die steine danach wirklich komplett weg??

nun hat sie mich gefragt was er danach zum fressen kriegen soll und was man noch beachten muss.sie will nicht wieder auf den TA reinfallen der ihr prompt RC-Trofu empfohlen hat :eek:

ich denke das es mit hochwertigen nafu ohne getreide,gemüse und zucker,
gutes ca/p verhältnis (aber welches???)
niedriger MG-Gehalt
getan ist.und das halt der urin regelmäßig kontrolliert werden muss und öfters rohfleisch gefüttert wird (was er leider bisher nicht mag :sad: )
aber reicht das?braucht er keine medis/tabletten?

ich muss dazu sagen das er diabetes hat und seit september fest eingestellt ist (2mal tägl spritzen) er trinkt fast einen liter :eek: wasser am tag und bekommt ca 25g diättrofu und noch nafu.
sie weiß inzwischen das trofu müll ist und wird es nicht mehr geben.

ich weiß das es spezielles diätfutter gegen struvit gibt aber is das auch nach der op nötig?

leider hat sie kein inet daheim sonst könnte sie hier viel in erfahrung bringen und wäre nicht immer auf den ta reingefallen :sad:
 
Werbung:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.997
Ort
Berlin
Hallo,
der 3. Beitrag von oben in diesem Unterforum befasst sich mit Struvit/Oxalat. Ich weiß leider nicht, ob man dem Kater wirklich nicht anders helfen kann als durch die OP und hoffe, dass ihm wenigstens die Penisamputation erspart bleibt. Trofu ist Dreck und sollte gestrichen werden. Das Naßfutter kann noch einen Schuss Wasser dazubekommen, falls das akzeptiert wird. Der pH-Wert des Harns wird mit Uralyt-Teststreifen kontrolliert, die gibt's in der Apotheke, und angesäuert wird am einfachsten mit Guardacid- oder Methazidntabletten, die auch je nach Bedarf dosiert werden können.
Übrigens, wenn der Kater noch 1 l am Tag süffelt, glaube ich nicht, dass von einer guten Diabeteseinstellung die Rede sein kann :( Auch bei Diabetes sollte Trofu gestrichen werden, weil es den Blutzucker hochtreibt, und das "Diättrofu" nützt nur dem TA was... Bitte empfiehl deiner Kollegin dringend www.katzendiabetes.de, auch wenn sie kein I-net zuhause hat, bekommt sie von Helga nach Registrierung ein Grundinfos per Mail zugeschickt.
 
Zuletzt bearbeitet:
RILI

RILI

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
640
hallo cat fud,
danke für deine antwort.
habe im forum alles durchforstet und viel gelesen und was man bei vorliegenden steinen machen soll weiß ich inzwischen obwohl ich mit meinen miezen nie probleme hatte :smile:

aber die frage war ja was man nach der entfernung füttern soll...
das trofu müll ist weiß sie nun auch und hochwertiges nassfutter hat sie schon gekauft.rohes fleisch probiert sie noch momentan aber der herr ist mäkelig :grummel:

teststreifen kriegt sie von der arbeit und würde dann regelmäßig messen

sie ist halt skeptisch das normales hochwertiges nassfutter reicht und wird wahrscheinlich dieses diät zeug integra oder kattovit holen.aber ich verstehe das so,dass nach der op alles wieder auf null ist und sie nochmal von vorn mit gescheitem futter anfangen kann.und halt regelmäßig kontrollieren ob sich nochmal was bildet.oder stell ich mir das zu einfach vor?


wegen der diabetes: ich habe ihr auch schon gesagt das ich bei der wassermenge nicht drauf wetten würde das er richtig eingestellt ist.sie wollte sich noch ein paar andere meinungen von TA anhören.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.997
Ort
Berlin
Hallo Rili,
leider weiß ich es auch nicht - ich selber würde nach der OP den pH-Wert sooft wie möglich messen und dann über Ansäuerung/Spezialfutter entscheiden.
Bei meinem Kater habe ich die Guardacid-Dosis etwas runtergesetzt und warte jetzt, ob der pH-Wert damit auch im Rahmen bleibt. Ich habe ja auch die Hoffnung, dass ich sie mal ganz weglassen kann (weiß ja nicht, was er früher für Futter bekommen hat), aber das sollte man wohl nicht als selbstverständlich voraussetzen.
 

Ähnliche Themen

Manuela+peterle
2 3
Antworten
44
Aufrufe
1K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben