Wegen Zahn OP verunsichert

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
Hallo,

es geht um meinen Kater Purzel.

Er wird in ein paar Monaten 9 Jahre alt und hat des öfteren Entzündungen im Mund.
Sowohl im Mund- Rachenraum als auch Zahnfleischentzündungen.
Es ist eine Stomatitis.

Bei unserem TA sind mehrere TÄ.
Man weiß nie, wer von den 3en grad da ist.

Ihm sollen am 22.03. die Zähne gezogen werden.
Leider gehen die Meinungen auseinander.

Ein TA sagt nur die Backenzähne, der andre dass alle gezogen werden müssen.
Ich hab auch mit einer Bekannten gesprochen, die Erfahrung mit Stomatitis Katzen hat.
Sie meint dass alle gezogen werden müssen, da die Entzündungen sonst mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zurück kommen.

Habt ihr schon Erfahrung damit und könnt mir Tips dazu geben?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

loonamoonlight
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.461
Ort
Vorarlberg
Ich denke, Du solltest gucken, ob Deine Tierärztin ein dentales Röntgengerät hat und verwendet. Und je nachdem, was sie da auch sieht die entsprechenden Zähne ziehen lassen.

Ohne dentalem Röntgen kann man von außen leider nie so genau sagen was alles entfernt werden muss. Ich tippe darauf, dass sie jetzt alle drei versuchen zu schätzen. Klar liegen die Ergebnisse da möglicherweise auch weit auseinander.
 
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
Danke für die rasche Antwort.
Ich werde darauf bestehen, dass sie alle gezogen werden.
Dann muss es der TA machen oder?
 
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
Purzel ist heute operiert worden.
Allerdings wurden keine Zähne gezogen, sondern Zahnstein entfernt.
Der Grund... es war nur aufgeschrieben "Purzel Zähne"...
Das fasst man doch nicht oder!?!
Wir mussten aber nix bezahlen...

Um kurz nach 12 wurd ich angerufen, dass die OP vorbei ist und ich ihn zwischen 15 und 16 Uhr abholen kann.
Hab ich getan... aber er hat immer noch keine Kontrolle über seine hintere Hälfte und auch nicht über seine Blase.
Ist das normal?
Ich mach mir allmählich sorgen.
Jetzt ist schließlich schon 18 Uhr.

lg
loona
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.866
Purzel ist heute operiert worden.
Allerdings wurden keine Zähne gezogen, sondern Zahnstein entfernt.
Der Grund... es war nur aufgeschrieben "Purzel Zähne"...
Das fasst man doch nicht oder!?!
Wir mussten aber nix bezahlen...

Um kurz nach 12 wurd ich angerufen, dass die OP vorbei ist und ich ihn zwischen 15 und 16 Uhr abholen kann.
Hab ich getan... aber er hat immer noch keine Kontrolle über seine hintere Hälfte und auch nicht über seine Blase.
Ist das normal?
Ich mach mir allmählich sorgen.
Jetzt ist schließlich schon 18 Uhr.

lg
loona

Mir sind fast die Augen ausgefallen, als ich das gelesen habe.....das ist wirklich unfassbar.

Unser einer Kater hatte auch diese Probleme nach der Narkose.......so etwas kannte ich bis dato auch nicht.
Ich kann nur vermuten, daß er vielleicht nicht gewogen wurde, so dass das Narkosemittel genauer dosiert werden kann,
oder das Narkosemittel einfach zu stark für ihn war.
Bei uns dauerte es fast 3 Tage, bis der Kater wieder "normal" war.
Kannst Du in der Praxis noch jemand erreichen, ich würde zur Sicherheit mal dort anrufen.
 
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
Ich hab schon angerufen... aber es hieß das ist normal.
Na ja, aber ich verlass mich besser nicht drauf... bei dem TA Team
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.791
Purzel ist heute operiert worden.
Allerdings wurden keine Zähne gezogen, sondern Zahnstein entfernt.
Der Grund... es war nur aufgeschrieben "Purzel Zähne"...
Das fasst man doch nicht oder!?!
Wir mussten aber nix bezahlen...

Um kurz nach 12 wurd ich angerufen, dass die OP vorbei ist und ich ihn zwischen 15 und 16 Uhr abholen kann.
Hab ich getan... aber er hat immer noch keine Kontrolle über seine hintere Hälfte und auch nicht über seine Blase.
Ist das normal?
Ich mach mir allmählich sorgen.
Jetzt ist schließlich schon 18 Uhr.

lg
loona
Hallo,
vermutlich wurde auch keine Infusion gegeben um die Narkosestoffe schneller auszuleiten? Wenn er morgen noch Probleme hat wäre die einer Infusion sinnvoll. Mag er fressen? Nassfutter? Trinkt er? Bitte animieren. Futter, erst wenig, kann helfen dass er sich besser fühlt.
VG
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.664
Mir sind fast die Augen ausgefallen, als ich das
Ich schließe mich an!

Wie wurde denn narkotisiert, per Injektion oder Inhalation?

Von der "OP" selbst mal.ganz zu schweigen. Ich würde mir nen neuen TA suchen.

Und nein, das ist nicht normal. Keine Ahnung, ob es Katzen gibt, die bei Narkosen grundsätzlich solche Reaktionen zeigen, aber es ist definitiv nicht die Regel, dass Katzen danach so drauf sind.

Ich hab hier drei, die allesamt erst kürzlich in Narkose waren. Die haben zu Hause nicht mal mehr getaumelt, allenfalls waren sie etwas unruhig und später sehr erledigt und müde.
 
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
Ich hab so einen Haustierwagen, der etwas größer als ein Transportkäfig ist, aber da er noch so ungeschickt ist kann ich ihn nicht raus lassen.
Wie soll ich ihm da das trinken und essen geben.
Er wird es dauernd umschmeissen.
 
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
  • #10
Leider ist diese TA Praxis die einzige die in der Nähe ist.
Vor ein paar Monaten wurden meine beiden andren Katzen (knapp 2 Jahre) kastriert, die waren auch bald wieder fit.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.791
  • #11
Ich hab so einen Haustierwagen, der etwas größer als ein Transportkäfig ist, aber da er noch so ungeschickt ist kann ich ihn nicht raus lassen.
Wie soll ich ihm da das trinken und essen geben.
Er wird es dauernd umschmeissen.
Hallo,
es könnte schon sein, dass er ausserhalb der Box besser zurecht kommt. Dies müsstest du unter Beobachtung ausprobieren. Auch wenn die jetzige Box größer ist, die Bewegung ist doch eingeschränkt. Durch die geöffnete Tür Futter auf der Hand reichen? Trinken hinstellen und wieder herausnehmen wenn er da noch unsicher ist. Er braucht Wasser oder anderes, Flüssigkeit.
VG
 
Werbung:
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
  • #12
Raus lassen hab ich schon versucht... er fällt hinten fast sofort um, versucht aber trotzdem weiter zu kommen.
Ich hab angst dass er die Treppen oder so runter fällt.
Hab ihm jetzt mal ne kleine Schüssel Wasser rein gestellt.
Die andren beiden Katzen trösten ihn zum Glück
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.791
  • #13
Hallo,
Wasser ist gut, vielleicht nimmt er etwas. Mit dem Rauslassen versuche es mehrmals, ganz langsam. Er muss erst wieder Standfestigkeit spüren. Dann müsste es besser werden. Treppen sollte er allerdings nicht laufen in diesem Zustand, dicht machen! Zur Not musst du heute Nacht bei ihm schlafen um ihn nicht allein zu lassen.
VG
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.866
  • #14
Und achte bitte drauf, daß er es warm genug hat, vielleicht hast Du ja ein Snuggle Safe? Wenn er so große Probleme hat,
kann er vielleicht die Körpertemperatur noch nicht halten. Och Mensch, das tut mir leid, daß ihr da so eingegangen seit.
 
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
  • #15
Ich hab Purzel, Fiona und Ella ins Schlafzimmer gebracht.
Dort kann er nirgendwo hoch runterfallen.
Wasser, Futter und Katzenklo natürlich ebenso.
Hab dort die Heitzung höher gedreht.

Wenn ich dran denke, dass er ne weitere OP wegen so bescheuerten Menschen haben wird, kommt mir das grausen :cry:
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.105
  • #16
Mir sind fast die Augen ausgefallen, als ich das gelesen habe.....das ist wirklich unfassbar.

Unser einer Kater hatte auch diese Probleme nach der Narkose.......so etwas kannte ich bis dato auch nicht.
Ich kann nur vermuten, daß er vielleicht nicht gewogen wurde, so dass das Narkosemittel genauer dosiert werden kann,
oder das Narkosemittel einfach zu stark für ihn war.
Bei uns dauerte es fast 3 Tage, bis der Kater wieder "normal" war.
Kannst Du in der Praxis noch jemand erreichen, ich würde zur Sicherheit mal dort anrufen.

Nicht zu fassen ☹️ In diese Stümperpraxis würde ich keinen Schritt mehr wagen.

Habt ihr denn keine Klinik in der Nähe? Ich rede auch von 1 Std. Entfernung. Die könnten die Katze zumindest erst mal infundieren.
Dann unbedingt zu einem zertifizierten Zahnarzt gehen. Der röngt nämlich vor einer OP dental und arbeitet mit der schonenden Inhalationsnarkose.

Wie bereits erwähnt wurde, ein solches Taumeln ist nicht normal wenn sorgfältig gearbeitet wird.

Gut, dass du Katze separiert hast, ohne Gefahr, dass sie abstürzt. Und versuche, ihr möglichst viel Flüssigkeit zu geben, egal was, egal wie.

Es tut mir sehr leid für euch.
 
loonamoonlight

loonamoonlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2019
Beiträge
181
Alter
39
Ort
Steiermark
  • #17
Guten Morgen,

Purzel läuft wieder ganz normal.
Er ist nur noch ganz verschreckt :(
Getrunken hat er auch schon.
Es sei denn, das waren die andren beiden, aber das konnt ich nicht sehen.

Kennt jemand etwas das dabei hilft, dass er weniger Probleme mit den Enzündungen hat? (Stomatitis)
Ich will ihn nicht noch einmal operieren lassen.
Nicht nachdem er bis heute morgen gebraucht hat um wieder halbwegs klar zu kommen.

Vielen Dank für eure Hilfe und Anteilnahme

lg
loona
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

M
Antworten
0
Aufrufe
181
mina.1
M
M
Antworten
16
Aufrufe
21K
-Melody-
M
S
Antworten
50
Aufrufe
12K
rlm
A
Antworten
13
Aufrufe
1K
Domingo2000
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben