Was muss man bei einem Dreibeinchen beachten?

  • Themenstarter Peppermintpatty
  • Beginndatum
  • Stichworte
    drei beine dreibeinchen handicap
Peppermintpatty

Peppermintpatty

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
42
Ort
Home is where my cat is / Nordhessen
Hallo,

zuerst mal, ich bin ganz neu hier und hab noch ziemlich Probleme mich hier zurecht zu finden :oops:

Bei mir ist vor ein paar Tagen ein sehr scheuer kleiner Kater eingezogen dem die rechte Vorderpfote komplett amputiert werden musste.

Jetzt habe ich mich gefragt, was gibt es da eventuell spezielles zu beachten?

Ich bin sehr katzenerfahren, auch Herzkrankheit und Katzenschnupfen hatten wir schon. Aber ein Dreibeinchen hat hier noch nicht gewohnt.

Ich würde mich sehr über Tipps freuen oder Sachen/Ideen auf die ich vielleicht noch gar nicht gekommen bin.

Peppermintpatty :grin:
 
Werbung:
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
Hallo Peppermintpatty,

willkommen im Dreibeinchen-Club! :D Ich habe einen dreibeinigen Kater, bei ihm fehlt aber ein Bein hinten.

Eigentlich musst du nichts bis fast nichts beachten. Man sagt, dass dreibeinige Katzen möglichst kein Übergewicht haben sollen, um die Belastung für die Gelenke etc. gering zu halten (Schäden im Alter?).

Ist dein Katerchen ein reiner Wohnungskater? Freigang kann eventuell ein größeres Risiko sein. Zwar sind Dreibeiner sehr schnell unterwegs, aber in manchen Gefahrensituationen dann doch nicht so agil wie Katzen mit vier Beinen.

Ggf. kannst du gucken, ob du ihm in der Wohnung ein paar Hilfen einbaust, falls er sie braucht - Aufgang zum Regal oder zum Kratzbaum, je nachdem, was er alles kann bzw. nicht kann. Je nachdem, wie lange die Amputation her ist, können die Katzen sich überschätzen und dann mal runterfallen oder irgendwo gegenkrachen, das musst du mal beobachten.

Hier im Forum sind einige Leute mit dreibeinigen Katzen, z.B. bei Snowflakes Kater Einstein fehlt ein Bein vorne, sie kann bestimmt noch was schreiben.

Poste doch mal ein Foto. Wie heißt denn dein Kater? :) Ist er allein oder hat einen Kumpel?
 
Peppermintpatty

Peppermintpatty

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
42
Ort
Home is where my cat is / Nordhessen
Hallo Chrissi,

Danke für Deine Antwort :)

Das Katerchen heißt Cody, er ist ca. 5 Monate alt.
Sein Beinchen hat er vor 3 Wochen abgenommen bekommen nach einem Unfall.
Bei mir wohnt er noch keine Woche.
Er hat noch eine Kumpeline hier und wohnt in Wohnungshaltung mit gesicherten Balkonen.

Bei dem Gewicht achte sowieso immer sehr darauf, ich hatte bis vor kurzem einen sehr verfressenen Kater :aetschbaetsch1: der hätte am liebsten den halben Tag nur gegessen.
Kaum hat etwas geraschelt, ...oh, gibt's was zu essen??
Er musste leider wegen einer Krebserkrankung eingeschläfert werden.

Bis jetzt hat Cody erst einen Teil der Wohnung erobert, er ist noch sehr vorsichtig, deswegen kann ich noch nicht ganz genau beurteilen wie er sich bei höhere Herausforderungen macht.
Kratzbaum wurde noch nicht ausprobiert.
Ein Foto poste ich morgen mal. Die sind alle auf dem Handy.

Ähm, noch mal eine Frage, ...:oops:
Die Snowflake, kann ich die irgendwie suchen?
Ich finde mich hier im Forum nicht so toll zurecht.

So, ich sag erst mal Gute Nacht.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Peppermintpatty

Peppermintpatty

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
42
Ort
Home is where my cat is / Nordhessen
Oh, Merci :yeah:
 
C

ch.yuri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
152
Ort
Blumenau, Brasilien
Hallo Peppermintpatty,

meinem Kater Charlie fehlt auch die komplette rechte Vorderpfote und ich denke nicht dass ihm das wirklich stört. Er kam mit ca. 7 Monaten und frisch operiert zu mir, ist ein Wohnungskater aber wir gehen jeden Tag Gassi was ihm sehr viel Spass macht. Er flitzt im Treppenhaus fröhlich rauf und runter und beim laufen, also rennen merkt man gar nicht, dass er ein Dreibein ist. Beim gehen schon, da er da logischerweise humpelt. DAs einzige, was er nicht kann ist auf Baeume klettern. Der TA hat mir gesagt ich soll gucken, dass er nicht von grosse Höhe runterspringt aber das macht er sowieso nicht, und er soll möglichst kein Übergewicht haben. Sonst ist er ein ganz normaler Kater, manche Leute merken erst gar nicht dass da was fehlt. Manchmal vergisst er das auch, und will z.B. mit der nicht vorhandene Pfote graben oder sein Baellchen fangen :D Er hat auch ein paar Regale an der Wand und oben ein Liegeplatz, damit er alles schön beobachten kann. Er spielt gerne Verstecken und jagen, sitz gerne am Fenster und guckt was da unten los ist und egal was ich mache, er ist immer dabei und kontrolliert ob ich alles richtig mache... Mein kleiner Schlaubi! :pink-heart:

Mach dir mal keinen Kopf, Cody kommt mit dieser Behinderung bestimmt prima klar! Noch was ist mir eingefallen: Charlie kriegt das rechte Ohr nicht wirklich sauber. Und wenn er seine 10 Minuten hat und wie verückt durch die Bude rennt kriegt er manchmal die Kurven nicht hin und faellt auf die Schnauze, ist aber wahrscheinlich bei allen Katzen so!

Viel Spass mit deinem Cody!
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Hallo Peppermintpatty,

meinem Kater Charlie fehlt auch die komplette rechte Vorderpfote und ich denke nicht dass ihm das wirklich stört. Er kam mit ca. 7 Monaten und frisch operiert zu mir, ist ein Wohnungskater aber wir gehen jeden Tag Gassi was ihm sehr viel Spass macht. Er flitzt im Treppenhaus fröhlich rauf und runter und beim laufen, also rennen merkt man gar nicht, dass er ein Dreibein ist. Beim gehen schon, da er da logischerweise humpelt. DAs einzige, was er nicht kann ist auf Baeume klettern. Der TA hat mir gesagt ich soll gucken, dass er nicht von grosse Höhe runterspringt aber das macht er sowieso nicht, und er soll möglichst kein Übergewicht haben. Sonst ist er ein ganz normaler Kater, manche Leute merken erst gar nicht dass da was fehlt. Manchmal vergisst er das auch, und will z.B. mit der nicht vorhandene Pfote graben oder sein Baellchen fangen :D Er hat auch ein paar Regale an der Wand und oben ein Liegeplatz, damit er alles schön beobachten kann. Er spielt gerne Verstecken und jagen, sitz gerne am Fenster und guckt was da unten los ist und egal was ich mache, er ist immer dabei und kontrolliert ob ich alles richtig mache... Mein kleiner Schlaubi! :pink-heart:

Mach dir mal keinen Kopf, Cody kommt mit dieser Behinderung bestimmt prima klar! Noch was ist mir eingefallen: Charlie kriegt das rechte Ohr nicht wirklich sauber. Und wenn er seine 10 Minuten hat und wie verückt durch die Bude rennt kriegt er manchmal die Kurven nicht hin und faellt auf die Schnauze, ist aber wahrscheinlich bei allen Katzen so!

Viel Spass mit deinem Cody!

Hat Charlie einen Kumpel?
Fände ich wichtig für ihn.
Behinderung heißt nicht Einzelhaltung. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Panthen-Mama

Panthen-Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2013
Beiträge
104
Zwar sind Dreibeiner sehr schnell unterwegs, aber in manchen Gefahrensituationen dann doch nicht so agil wie Katzen mit vier Beinen.

Das muss ich Hooki mal sagen... vllt hört er ja auf dich?! :p

Und sorry, bei der Aufstiegshilfe musste ich kurz lachen :omg: Meine Aufstiegshilfe heißt Panthi! Da wo sie liegt muss ihr glühendster Verehrer auch hin:grin:

Ich achte (aber sowieso insgesamt bei allen) dass mein Kleiner schön im Maß bleibt, wegen der Gelenkbelastung. Außerdem animiere ich ihn viel zum springen oder setze ihm eine Fummelbox vor. Diese Spielschiene benutzt er nun auch sehr gerne. Insgesamt würde ich sagen, ist er in sämtlichen Bewegungsabläufen sehr versiert, unheimlich geschickt (geht nicht, gibt's nicht!) und hat einen wahnsinnig gut ausgeprägten Gleichgewichtssinn.

Kurzum: 3 Beinchen und trotzdem 100% Katze:pink-heart:
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
Kurzum: 3 Beinchen und trotzdem 100% Katze

Das unterschreib ich einfach mal :D.

Ich vergesse auch öfters, dass Arty nur drei Beine hat. Und dann hoppelt er los und ich denke "hä??". Man blendet es aus. Vielen Fremden fällt es erstmal gar nicht auf, wenn sie ihn zum ersten Mal sehen.

Es stimmt, auch unser Kater humpelt beim Gehen ziemlich stark, aber beim Rennen merkt man es überhaupt nicht, auch nicht beim Treppensteigen, er ist einfach sauschnell. Und er kloppt sich auch ganz gut mit unserem anderen Kater und zettelt jede Rauferei von sich aus an. Zwar schmeißt er sich dabei auf den Rücken, damit er nicht umfällt beim Draufhauen, aber er hat so seine eigenen Tricks entwickelt - nimmt Cosmo einfach in den Schwitzkasten oder so ;).
 
C

ch.yuri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
152
Ort
Blumenau, Brasilien
  • #10
Charlie hat keinen Kumpel. Er kann mit anderen Katzen nicht, deswegen ist er bei mir gelandet. Meine "Vorgaenger" hatten andere Katzen und das ging gar nicht. Er ist extrem aengstlich und hat so viel Angst von den anderen gehabt, dass er sich regelmaessig vollgepinkelt hat sobald er sie gesehen hat :reallysad: Und einmal hab ich beim joggen 2 Kitten gefunden und da ich sie nicht am Strassenrand lassen wollte hab ich sie nach Hause mitgebracht. Charlie hat sich hinterm Sofa versteckt und war mir, nachdem sie schon weg waren noch tagelang böse. Gut, es waren Kitten, aber trotzdem. Ich denke es gibt Katzen, die im Einzelhaltung einfach glücklicher sind. Ich weiss auch nicht, was er alles schon mitgemacht hat, nur dass er wahrscheinlich auf der Strasse lebte bis eine Frau ihn mit der schwerverletzte Vorderpfote im Garten gefunden hat und ihn vorübergehend aufnahm.

Ich wollte ein Bild von ihm hochladen, es ging aber nicht :confused: Vielleicht versuch ich es morgen wieder!
 
Peppermintpatty

Peppermintpatty

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
42
Ort
Home is where my cat is / Nordhessen
  • #11
Hallo, ihr Lieben :)

Ich freue mich über die Antworten.
Leider war ich bis gestern früh im Krankenhaus, es ging mir schlecht.
Mein Freund war bei den Kätzchen :zufrieden:

Das mit der Aufstieghilfe ist gut.
Als ich noch im KH war hat er bei beiden Cat Walks und den Kratzbäumen kleine Bretter weiter unten und an der Seite angebracht.
Jetzt komplett Dreibeinchen freundlich.

Leider hab ich gestern Nacht die Katzentoilette sauber gemacht als Cody gerade war und gesehen, dass sein Kot voller Würmer war :wow::stumm::eek:
Schock, Ekel.
Vor dem Krankenhaus war noch gar nichts.
Ich tippe auf Spulwürmer.
Werde morgen etwas deswegen unternehmen.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit soetwas?
Hygiene? Dauer der Behandlung? Ansteckung?
Uh, ist das was.

Übrigens, Cody ist immernoch etwas schreckhaft, aber er flitzt mittlerweile schon ganz toll durch die Wohnung. Auf die Balkone traut er sich noch nicht so.
Aber Höhe ist gar kein Problem. :)
 
Werbung:
C

ch.yuri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
152
Ort
Blumenau, Brasilien
  • #12
Hoffentlich hattest du nix schlimmes und es geht dir wieder gut!

Mit Würmer hab ich (Gott sei Dank) keine Erfahrungen, ich geb dem Charlie aber alle 3-4 Monate Tabletten, als Vorbeugung, denn er frisst ab und zu rohes Fleisch und jagt sehr gerne Insekten im Garten.
 
Peppermintpatty

Peppermintpatty

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
42
Ort
Home is where my cat is / Nordhessen
  • #13
Ich hatte einen Status Migränosus, das habe ich leider öfter mal.
Da hilft dann leider nur noch Krankenhaus und Infusionen.
Jetzt geht es langsam wieder.

Oh man, heute habe ich noch zwei mal Wurmkot aus der Toilette geholt :wow:
Ich werde morgen versuchen zum Tierheim zu fahren und dort zur Tierärztin zu gehen.
Ich hatte extra solche Sachen abgefragt wie Entwurmung. Hmh.
 
Peppermintpatty

Peppermintpatty

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2013
Beiträge
42
Ort
Home is where my cat is / Nordhessen
  • #14
Huhu,
Wollte nur mal erzählen, dass ich im Tierheim Profender für Cody bekommen habe. Kennt das jemand, was haltet ihr davon?
Hätte bis jetzt immer Milbemax.
 

Ähnliche Themen

Cats at Andros e.V.
Antworten
27
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
Katzenhilfe Zakynthos
Antworten
41
Aufrufe
4K
Xanthippe
Xanthippe
elenayasmin
Antworten
29
Aufrufe
2K
elenayasmin
elenayasmin
L
Antworten
28
Aufrufe
3K
M
M
Antworten
6
Aufrufe
292
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben