Was ist mit den beiden los?

H

Hada

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
2
Hallo,

Ich brauche unbedingt Rat bezüglich meiner beiden Katzen. Es sind ein Kater und eine Katze. Beides dreijährige Geschwister, kastriert und reine Wohnungskatzen. Bisher haben sie sehr gut miteinander gelebt. Seit zwei Tagen ist es völlig anders. Die Katze geht auf den Kater los und verliert dabei Urin. Ich glaube, sie markiert. Beide wirken sehr verschüchtert, sitzen jeder in einem Versteck und kommen kaum raus. Wenn sie sich begegnen, dann macht die Katze einen auf Chef. Es gibt gefauche und sie jagt den Kater durch die Wohnung. Ich kann das nicht mehr mit ansehen und weiß nicht was ich tun soll. Der Kater ist ein total lieber, verschmuster und sensibler Kater, der noch nie gekratzt und gebissen hat. Die Katze ist dagegen eher plump und "irre". Mittlerweile bin ich so weit, dass, wenn sich nichts ändert, ich der Katze ein neues Zuhause suche.
Bei uns hat sich rein gar nichts geändert. Alles in und um die Wohnung ist haargenau das gleiche wie immer. Deswegen verstehe ich das Verhalten der Katze und der beiden nicht.

Weiß jemand Rat?
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,

könnte vielleicht was gesundheitliches hinterstecken.
Pack beide ein und lass sie untersuchen. Evtl. hat einer von beiden Schmerzen.
 
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2013
Beiträge
1.770
Wenn deine Katze bei den Kämpfen Urin verliert, klingt das eher nach höchster Panik/Verunsicherung und ist ein wirkliches Alarmzeichen.

Ich möchte mich Arosa anschließen. Lass am besten beide mal tierärztlich untersuchen. Eine kranke Katze (die unter Schmerzen leidet) kann aggressiv reagieren - genauso kommt es vor, dass eine kranke Katze von gesunden Artgenossen gemobbt wird. Das ist also absolut erste Priorität.

Wenn beide gesundheitlich ok sind, versuch dich mal zu erinnern, ob es einen Auslöser gegeben haben könnte. Vielleicht hat sich deine Katze vor irgendwas furchtbar erschreckt und in dem Moment war der Kater dabei - das kann schon genügen, damit sie da einen falschen Zusammenhang herstellt.

Wenn die beiden sich permanent angehen, würde ich sie wohl eine Weile trennen, damit beide wieder zur Ruhe kommen können.

Berichte gern, wie es weitergeht. Ich finde es schade, dass du direkt an Abgabe demkst. :confused:
 
H

Hada

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
2
Zwischenbericht.

Danke für eure Antworten. Vorhin habe ich mal unseren Tierarzt angerufen. Sie meinte auch, man solle sie erst einmal untersuchen und schauen, ob es bei einem körperliche Ursachen ausmachen lassen. Am Telefon kann er keine Aussagen machen, meinte aber, es ist schon mal gut, dass beide ganz normal fresen und aufs Katzenklo gehen, wenn auch momentan getrennt.

Heute gibt es schon mal einen kleinen Erfolg. Sie hocken nicht mehr nur in ihren Verstecken. Sie sind raus gekommen und können schon mal im Abstand von 2-3m im selben Raum sein. Wird der Abstand kleiner fauchen sie sich an.
Das fing ja am Samstag an als die Katze plötzlich dem Kater hinterher ist und ihn durch die Wohnung hetzte und dabei pinkelte (mitten im Laufen). Ich war gerade im Bad und dachte, dass der Kater mal wieder hinter der Katze her ist, was aller paar Wochen mal vorkam. Erst später habe ich mitbekommen, dass es gerade anders herum ist. Es ist davor rein gar nichts ungewöhnliches passiert, jedenfalls nichts was mit lauten Geräuschen verbunden ist. In der Nacht von Samstag auf Sonntag war ich nicht zu Hause. Aber als ich heim kam am Sonntag, hat mich niemand qiuetschend an der Tür begrüßt. Die Katze habe ich schnell gefunden, ihn habe ich etwas suchen müssen. Beide waren furchtbar verschüchtert und als sie kurz aus ihren Verstecken kamen, gingen sie langsam und geduckt urch die Wohnung. Das kam mir sehr verdächtig vor. Hab mal bei meinen Nachbar angefragt, ob draußen was total Lautes war. Aber da war gar nichts. In der Wohnung war auch niemand Unbefugtes. Jedenfalls gibt es keinerlei Einbruchsspuren und auch hat keiner was hier dazugestellt, noch entwendet. Es sah so aus wie ich es verlassen hatte. Und zu der Wohnung hat niemand weiter einen Schlüssel.

Der Kater macht mir etwas Sorgen. Der sieht ziemlich mitgenommen aus und ist total verschüchtert. Als ich nach Hause kam, habe ich ihn im Bücherregal gefunden und die Hälfte meiner Bücher lagen auf dem Boden. Er sah etwas "Ungepflegt" aus, nicht mehr so glänzend. Gerade sitzen wir drei auf dem Sofa. Einer rechts von mir, der andere links. Beschnuffelt haben sie sich auch kurz. Hab dabei beide gestreichelt und gut war es wieder. Trotzdem sind beide ziemlich schreckhaft. Jetzt hat sich der Kater in Blickweite zu der Katze gesetzt. Knapp 1m auseinander. Beide wirken relativ entspannt.

In der Wohnung riecht es trotz intensiven und mehrmals täglichen Wischens etwas nach Katzenurin. Das ist sehr sehr unangenehm unangenehm.
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Es ist gut, dass du gleich beim TA angerufen hast. Besser man geht immer auf Nummer sicher. Umso besser ist es ja dann, wenn man gesundheitliches Ausschließen kann.

Dann müsstest du nachforschen, was passiert sein könnte. Die beiden gut beobachten momentan ist schon mal gut.

Zum Reinigen kann ich dir Biodor Animal empfehlen. Kannst du über Ebay oder Amazon kaufen und das beseitigt Urinspuren am effektivsten und hat auch einen ganz angenehmen Eigengeruch.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
10
Aufrufe
2K
CleverCat
CleverCat
B
Antworten
21
Aufrufe
2K
Lubbi123
L
D
Antworten
26
Aufrufe
3K
Ata

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben