Anstrengender Kater!!!!

D

Djamila01

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2012
Beiträge
33
Hallo liebe Tierfreunde,

Ich brauch mal einen Rat von euch.
Ich habe jetzt schon seit über 2 Jahren einen Kater namens Sunny.
Er war von Anfang an eigentlich eher ein sehr aktiver auch aggresiver und enorm hyperatkiver Kater.
Ich habe damals in einer 1 Raum Wohnung ohne Balkon mit ihm gelebt.
In der Zeit habe ich auch noch eine zweite Katze dazu bekommen, ich
hatte schon einmal in einem anderen Thread davon geschrieben .
Luna ist ein wenig über 1,5 Jahre alt.
Ich wohne jetzt aber in einer 2 Raum Wohnung mit Balkon.
Es hat sich aber rein garnichts geändert.
Ich weiss langsam kein Rat mehr, was ich noch tuen soll,
ich hab ständig Kopfschmerzen und meine Gemütslage ist langsam am Ende.
Manchmal ertappe ich mich sogar dabei das ich schreie, was mir dann aber selbst leid tut.
Also ich hab die Katze damals nur genommen weil sie sonst ausgesetzt oder ins Tierheim sollte.
Ist eine Schildpatt Katze.
Jedenfalls ärgert mein Kater die Katze ständig, er will spielen, sie nicht, sie faucht ihn nur an und knurrt auch, obwohl sie schon seit 1 Jahr jetzt zusammen sind. Mal liegen sie zusammen auf der Couch, mal jagt er sie vom Platz oder lässt sie nicht schlafen und ärgert sie wieder, er beisst auch oft ziemlich doll, im Nacken und in die Beine ect. Dann schreit meine Katze regelrecht, ich weiss dann immer nicht ob ich dazschwichen gehen soll oder nicht.
Mein Kater schreit auch den ganzen Tag nur rum, und brauch wirklich 24 Stunden am Tag die Aufmerksamkeit, die ich ihn aber nun mal nicht immer geben kann, ich versuche so oft es geht mit ihm zu spielen, doch meistens hat er nach 10 Min. keine Lust oder Ausdauer mehr, und dann schreit er irgendwann wieder rum. Genau so beim Fressen, die Katzen kriegen eigentlich 2x am Tag Nassfutter, Trockenfutter haben sie immer zu stehen.
Aber beide Katzen betteln sehr oft, so das ich mich erweichen lasse und zwischendurch mittags auch mal was gebe, ich weiss das es falsch ist, weil viele meinten, ich lasse mir von den Katzen auf der Nase rumtrampeln.
Mein Kater ist aber mittlerweile so frech, das wenn ich nicht reagiere, oder ihm irgendetwas zu fressen gebe, er aus Frust meine Müllsäcke aus räumt, oder irgendwelche Gegenstände runter wirft, stehe ich dann auf, rennt er sofort in die Küche und setzt sich vorm Napf.
Jedoch ist mein Kater schon etwas übergewichtig, und ich will nicht das er noch weiterhin zunimmt.

Ich weiss nicht, was kann ich machen, das mein Kater sich an die Essgewohnheiten wieder gewöhnt?
Wie kann ich ihn so erziehen, das er etwas ruhiger wird, und er sich besser mit meiner Katze versteht?

Ich würde beiden zu gern Freigang geben, denn ich weiss das viele Katzen nicht gemacht für die Wohnung sind, doch ich wohne leider in der Platte, und genau vor meiner Wohnung fährt die S-Bahn und viele Autos, da hab ich grosse Angst das es sie erwischt.

Ich danke euch schon mal für eure Hilfe und Antworten.

LG Jenny
 
Werbung:
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Wegen dem Essen ist es so die haben einfach Hunger, gib mehr Nassfutter.
Kater und Katzen haben ein anderes Spielverhalten, deshalb gibt es diese Probleme.
 
D

Djamila01

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2012
Beiträge
33
Was heisst mehr Nassfutter?
Ich kann doch meinen Katzen nicht alle paar Stunden, wenn die betteln etwas zu fressen geben, sorry aber ich will auch nicht das mein Kater irgendwann richtig fettleibig wird, finde das auch nicht gesund für das Tier.
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
769
Und wenn du sowieso daheim bist, kannst du doch auch dreimal füttern?
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
Genau so beim Fressen, die Katzen kriegen eigentlich 2x am Tag Nassfutter, Trockenfutter haben sie immer zu stehen.
Aber beide Katzen betteln sehr oft, so das ich mich erweichen lasse und zwischendurch mittags auch mal was gebe, ich weiss das es falsch ist, weil viele meinten, ich lasse mir von den Katzen auf der Nase rumtrampeln.
Mein Kater ist aber mittlerweile so frech, das wenn ich nicht reagiere, oder ihm irgendetwas zu fressen gebe, er aus Frust meine Müllsäcke aus räumt, oder irgendwelche Gegenstände runter wirft, stehe ich dann auf, rennt er sofort in die Küche und setzt sich vorm Napf.
Jedoch ist mein Kater schon etwas übergewichtig, und ich will nicht das er noch weiterhin zunimmt.

Hallo Jenny,
ich wollte nur kurz was zum Fressen sagen/fragen. Der Kater hat ja offensichtlich Hunger. Wieviel ungefähr (Gramm) und welches Futter gibst du denn? Ich hab hier noch nie gelesen, dass es falsch sei, Katzen mehr als zweimal am Tag zu füttern, im Gegenteil, sie sollten wenn möglich immer dann was fressen können, wenn sie Hunger haben. (Ist natürlich schwierig tagsüber, wenn man außer Haus ist, aber dann kann man einfach eine größere Portion geben, bevor man geht.)
Das Trockenfutter solltest du ganz weglassen oder nur ab und zu mal als besonderes Leckerli geben. Trockenfutter entzieht den Katzen Wasser und kann langfristig zu Nierenschäden führen.. und Übergewicht.
Ich hab hier schon öfter von Katzen gelesen, die auch dauernd hungrig und übergewichtig waren. Nach Umstellung auf gutes Nassfutter und soviel Futter, wie die Katzen fressen wollten, hat sich das in fast allen Fällen eingependelt und die Katzen langfristig abgenommen. Wenn das Sättigungsgefühl erst mal wieder da ist, überfressen Katzen sich auch nicht.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Was (welche Marken) fütterst du und wieviel bekommen sie am Tag? Warum geht das nicht, öfter zu füttern? Trockenfutter ist grad das, was dick macht und man weglassen sollte. Wird vom Nassfutter alles ratzfatz weg gefressen, oder bleibt was in den Näpfen? Wieviel wird abends nach gegeben, damit sie in der Nacht fressen können, falls sie mögen? Klingt, als hätten sie permanent Hunger.
 
D

Djamila01

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2012
Beiträge
33
Also ihr Trockenfutter rühren sie sowieso nur eher selten an.
Meine Katzen bekommen am Tag circa 400 Gramm Nassfutter.
Also in meinen Umfeld reden manche so und manche so, die auch Katzen haben.
Der eine sagt mir, der Kater ist zu dick, er sollte nicht so viel am Tag fressen.
Andere sagen widerrum das ich ruhig 3x am Tag was geben kann.
Das Problem ist auch, ich weiss nicht wie ich die Beiden getrennt füttern soll?
Denn meine Katze hat so oft oder permanent Hunger weil wenn sie erstmal gesättigt ist und später weiter essen will, hat der Kater in der Zeit schon beide Näpfe leer gefressen und für sie bleibt für später nichts über, was kann ich da machen?

Sie bekommen unterschliedliche Sorten, mal normale Produkte, mal aber auch etwas teurere, sie fressen eigentlich nur Gelee, Sauce mögen sie garnicht...
 
Ansi

Ansi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2013
Beiträge
158
Ort
Südharz
Hallo

Stell bitte das TF weg und gib beiden soviel hochwertiges NF wie sie möchten.
Gutes NF macht nicht dick, das macht TF.
Und scheinbar konnten deine beiden nie ein gesundes Sättigungsgefühl entwickeln, darum müssen sie jetzt lernen.
Also soviel füttern, das immer ein kleiner Rest im Napf bleibt.
Welche Marken bekommen sie denn eigentlich ?

Und besteht die Möglichkeit einen 2 Kater aufzunehmen ?
Dann hätte die Jungs einen Kumpel zum raufen und das Mädel hat ihre Ruhe.
Ich denke das würde die Situation entspannen.
Kater und Katze spielen nun mal völlig unterschiedlich und das führt öfter zu Problemen.

LG
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
Also ihr Trockenfutter rühren sie sowieso nur eher selten an.
Meine Katzen bekommen am Tag circa 400 Gramm Nassfutter.
Also in meinen Umfeld reden manche so und manche so, die auch Katzen haben.
Der eine sagt mir, der Kater ist zu dick, er sollte nicht so viel am Tag fressen.
Andere sagen widerrum das ich ruhig 3x am Tag was geben kann.
Das Problem ist auch, ich weiss nicht wie ich die Beiden getrennt füttern soll?
Denn meine Katze hat so oft oder permanent Hunger weil wenn sie erstmal gesättigt ist und später weiter essen will, hat der Kater in der Zeit schon beide Näpfe leer gefressen und für sie bleibt für später nichts über, was kann ich da machen?

Sie bekommen unterschliedliche Sorten, mal normale Produkte, mal aber auch etwas teurere, sie fressen eigentlich nur Gelee, Sauce mögen sie garnicht...

Dann kannst du das Trockenfutter ja getrost weglassen, wenn sie es eh nicht fressen ;)
400 Gramm zusammen oder jede?
Ich weiß jetzt nicht, was du mit "normalen Produkten" meinst. Falls damit die gängigen Supermarktmarken (Whiskas, Felix, Sheba..) gemeint sind: da ist leider zu wenig Fleisch/zu viel Getreide und Zucker drin. Abgesehen davon, dass das für Fleischfresser nicht sonderlich gesund ist, sättigt das die Katzen auch nicht so gut.
Die Faustregel ist ansonsten immer: so viel Futter geben, bis die Katzen was im Napf übrig lassen. Heißt für deine Katze scheint das genug Futter zu sein, wenn sie nicht alles auffrisst, aber für deinen Kater zu wenig. Also müsstest du ihm den Napf auch so voll machen, dass er von seiner Portion auch was übrig lässt. Aber bitte nur mit hochwertigen Futter mit hohem Fleischanteil und ohne Zucker und möglichst auch ohne oder nur mit wenig Getreide.
 
D

Djamila01

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2012
Beiträge
33
  • #10
Ähm tut mir Leid, aber "hochwertigeres" als Felix geht nicht.
Ich bin momentan arbeitssuchend, durch eine Krankheit die ich habe, da kann ich gerade so mich und die Beiden über die Runden bringen, und ich sage mal Felix ist schon sehr teuer für mich.
Fressen tuen sie das aber auch, und ab sofort werde ich 3 x Tag füttern und sollten sie nicht gesättigt werden, muss ich halt noch mehr geben, ansonsten, wie könnte ich denn getrennt füttern?
Also ein im Wohnzimmer und ein in der Küche geht das auch?

Und zu dem zweiten Katzenkumpel, ich weiss nicht ob sich 3 Katzen in einer 2 Raum Wohnung so gut machen, da bin ich kein Profi, und umziehen werde ich nicht schon wieder, da ich erst vor gut nem halben Jahr eingezogen bin, die Wohnung momentan vom Amt übernommen wird.
Und ich weiss auch nicht ob ich das mit dem Geld hinbekommen würde, 3 Katzen zu verpflegen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Die folgenden Zeilen sind nicht böse gemeint, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass sie nicht sehr nett bei dir ankommen werden:

Es wurde von Anfang an alles falsch gemacht. Der Kater alleine in viel zu wenig Wohnraum. Dann Idee der zweiten Katze (richtig!), aber auch hier wieder die falsche Wahl. Eine Katze, die absolut nicht zu deinem Kater passt. Jetzt hast du dich in eine Zweiraumwohnung vergrößert, aber auch das ist ja höchstwahrscheinlich immer noch sehr wenig Platz, zumal wenn die Katzen sich nicht wirklich verstehen.

Bei dem Futterthema geht es weiter, die Katzen bekommen zu wenig und ungesundes Futter. Lies dich bitte im Bereich Ernährung nochmal ein. Trofu weg und Umstellung auf Nafu, hochwertiges. DANN kannst du auch so viel Futter zur Verfügung stellen, wie sie haben wollen.

Dann frage ich mich, wie beschäftigst du die Katzen denn? Klickern wäre z.B. eine Idee. Wohnungskatzen sehen halt nicht nur dekorativ aus, sondern sind sehr anspruchsvoll in der Haltung. Gerade, weil sich ihr Umfeld - anders als draußen- nicht wandelt, muss man ihnen neue Reize bieten.

Am Ende kann aber auch das nur eine Übergangslösung sein. Es ändert nichts daran, dass die Konstellation ungeeignet ist. Ich würde den Kater vermitteln zu einem anderen Kater und deiner Katze neue Gesellschaft holen. Warum ich dir rate, den Kater zu vermitteln: du schreibst ja selbst, du bist ständig genervt usw. Ein zweiter Kater würde deinen zwar entspannter machen, ändert aber am Ende nichts daran, dass die zwei wohl recht laut sein werden.

"Erziehen" kannst du dahingehend nichts, der Kater ist einfach völlig unterfordert und seit Jahren gelangweilt.
 
Werbung:
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
2.122
  • #12
Ähm tut mir Leid, aber "hochwertigeres" als Felix geht nicht.
Ich bin momentan arbeitssuchend, durch eine Krankheit die ich habe, da kann ich gerade so mich und die Beiden über die Runden bringen, und ich sage mal Felix ist schon sehr teuer für mich.
Fressen tuen sie das aber auch, und ab sofort werde ich 3 x Tag füttern und sollten sie nicht gesättigt werden, muss ich halt noch mehr geben, ansonsten, wie könnte ich denn getrennt füttern?
Also ein im Wohnzimmer und ein in der Küche geht das auch?
.

Hallo und Willkommen Jenny :)

siehst du und da liegt der Denkfehler, fleischhaltiges Futter muss nicht unbedingt teurer sein als Felix, selbst wenn für dich jeder Cent zählt, so zahlst du mehr, wenn du mehr Felix verfütterst, als ein wenig mehr zu bezahlen und dafür aber die Schmusis richtig satt zu bekommen;)

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Ansi

Ansi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2013
Beiträge
158
Ort
Südharz
  • #13
Felix ist kein gutes Futter und auch sehr teuer.
Und von hochwertigen NF brauchen Katzen weniger als von den ganzen minderwertigen Marken.
Lies dich bitte einmal hier im Futterbereich ein.

Wieviel hast du denn im Monat für Futter zur Verfügung ?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #14
Felix macht aber nicht satt, so musst du mehr füttern und davon ab wird deine Katze davon höchstwahrscheinlich auf Dauer krank.
Und so günstig ist das auch nicht wirklich, wenn man es mal "umrechnet".

Schau mal hier im Forum rum, mit deinen finanziellen Mitteln wirst du dann Ischl nicht wirklich hochwertig füttern können, aber schonmal deutlich besser.
Viele Leute denken, dass Whiskas, Felix & Co günstiger ist, ist es aber nicht, insofern man das bessere Futter eben online bestellt. Dort gibt es Sparpakete und weitere Gutscheine.

Davon ab, es sättigt einfach nicht. Die "Stalkerei" und Unausgeglichenheit deines Katers wird u.a. auch daran liegen, dass er ständig Hunger hat.
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
  • #15
Ähm tut mir Leid, aber "hochwertigeres" als Felix geht nicht.
Ich bin momentan arbeitssuchend, durch eine Krankheit die ich habe, da kann ich gerade so mich und die Beiden über die Runden bringen, und ich sage mal Felix ist schon sehr teuer für mich.
Fressen tuen sie das aber auch, und ab sofort werde ich 3 x Tag füttern und sollten sie nicht gesättigt werden, muss ich halt noch mehr geben, ansonsten, wie könnte ich denn getrennt füttern?
Also ein im Wohnzimmer und ein in der Küche geht das auch?

Und zu dem zweiten Katzenkumpel, ich weiss nicht ob sich 3 Katzen in einer 2 Raum Wohnung so gut machen, da bin ich kein Profi, und umziehen werde ich nicht schon wieder, da ich erst vor gut nem halben Jahr eingezogen bin, die Wohnung momentan vom Amt übernommen wird.
Und ich weiss auch nicht ob ich das mit dem Geld hinbekommen würde, 3 Katzen zu verpflegen.

"Zusammensetzung:
Rind:Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (davon 4% Rind), pflanzliche Eiweißextrakte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, pflanzliche Nebenerzeugnisse (4% Tomate im Gelee), Mineralstoffe, Zucker.
Huhn: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (davon 4% Huhn), pflanzliche Eiweißextrakte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Gemüse (4% Karotten im Gelee), Mineralstoffe, Zucker.
Ente: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (davon 4% Ente), pflanzliche Eiweißextrakte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Gemüse (4% Spinat im Gelee), Mineralstoffe, Zucker.
Lamm: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (davon 4% Lamm, 4% Wild), pflanzliche Eiweißextrakte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker. "

Da ist zu wenig Fleisch, zuviel Getreide und auch noch Zucker drin.

Wenn du Futter im Internet bestellst, dann wird es günstiger. MAC's zB hat auch einen Kilopreis von ca 3-3,5 Euro, aber einen Fleischanteil von 70% und enthält keinen Zucker. Oder Real Nature von Fressnapf, das liegt so bei 4 Euro/Kilo. Sind jetzt beides auch nicht die allerbesten Futtersorten, aber besser als die Supermarktmarken, sie sind gesünder und machen schneller und länger satt, d.h. du verfütterst weniger und kannst dadurch auch sparen. Das Lux von Aldi ist glaub ich auch noch okay, weiß jetzt nicht wie teuer das ist, aber wird wohl günstig sein.
Ich weiß nicht, ob ich zucker- und getreidehaltige Futter (Felix) auch nach Bedarf füttern würde, also so viel wie die Katzen wollen, bis sie satt sind. Wie gesagt, ich würds gar nicht geben ;) Vielleicht kann da jemand anderes was zu sagen.
 
D

Djamila01

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2012
Beiträge
33
  • #16
Oh man, so viel auf einmal und nein doppelpack ich nehme dir deine Worte nicht übel.
Ich hab schon überlegt den Kater irgendwo hin zu geben wo er einen Katzenkumpel und vielleicht sogar Auslauf hat, aber jemanden zu finden, wo ich auch sicher sein kann, das er in gute Hände kommt ist schwierig, bei all dem was man heut so hört.

Zu dem Futter: Ich werd mal schauen, was ich da so ändern kann.
Kann mir jemand vielleicht per Pn, ne Liste schicken, die gesund aber nicht überteuert ist für Katzen?
Ich will ja auch alles richtig machen, aber natürlich muss ich selbst auch noch sehen das ich mir was zu essen kaufen kann.

Monatlich an Fressen gebe ich schon mindestens 100 euro oder mehr aus, meistens kriegen meine Katzen sogar mehr als ich, also so ist es nicht...
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #17
Ich finde das ganz großartig, daß Du so zugänglich bist für Ratschläge, das ist nicht selbstverständlich. Mußte mal gesagt werden. :)


Oh man, so viel auf einmal und nein doppelpack ich nehme dir deine Worte nicht übel.
Ich hab schon überlegt den Kater irgendwo hin zu geben wo er einen Katzenkumpel und vielleicht sogar Auslauf hat, aber jemanden zu finden, wo ich auch sicher sein kann, das er in gute Hände kommt ist schwierig, bei all dem was man heut so hört.

Zu dem Futter: Ich werd mal schauen, was ich da so ändern kann.
Kann mir jemand vielleicht per Pn, ne Liste schicken, die gesund aber nicht überteuert ist für Katzen?
Ich will ja auch alles richtig machen, aber natürlich muss ich selbst auch noch sehen das ich mir was zu essen kaufen kann.

Monatlich an Fressen gebe ich schon mindestens 100 euro oder mehr aus, meistens kriegen meine Katzen sogar mehr als ich, also so ist es nicht...
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #18
100€? :eek:
Meine fressen auch 400g am Tag, manchmal auch deutlich mehr und ich bin nicht bei 100€ im Monat.

Bei mir gibt es Lux von Aldi (0,49ct/400g, blaue, gelbe und orange Dosen), Carny, Bozita, real nature, schmusy und Premiere von fressnapf.
So abgewechselt, dass ich auf ca 50-60€ komme.

Felix ist überteuerter Dreck, da kommst du mit besserem Futter billiger weg ;)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #19
Das MACs in der 800 gr. Dose kostet z. B. 2,39 Euro

http://www.futterplatz.de/productlist.php?cat_name=MAC's_Cat&category_path=0_2_154_2410

Die Felix 400 gr. Dose kostet im Angebot 0,78 € = 1,56 € für 800 gr. Aber MACs ist wesentlich gesünder und sättigender.

Dies ist nur ein Beispiel. Und Trockenfutter solltest Du tatsächlich ganz weglassen oder nur als Leckerlie füttern. Wenn Du derzeit zu Hause bist, füttere doch 3 - 4 x täglich. Wenn Du wieder arbeitest, ist eine 3 malige Fütterung immer noch drin: Morgens, Nachmittags und vor dem Zubettgehen.

Außerdem versuche, den Kater mehr auszulasten. Auspowern. Mit Federangel, Laserpointer (nicht in die Augen strahlen!) oder was er mag. Vielleicht magst Du mit ihm clickern?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #20
Monatlich an Fressen gebe ich schon mindestens 100 euro oder mehr aus, meistens kriegen meine Katzen sogar mehr als ich, also so ist es nicht...

Puh, okay, also 100 Euro für zwei Katzen ist eine ganz schöne Hausnummer.
Ich liste dir mal grad ein paar Sorten auf und du kannst ja dann mal durchgucken, was du davon vielleicht bestellen/kaufen willst.

Im Supermarkt gibt es:
bei Aldi Cachet select (35 Cent/100g) bzw. bei Aldi Nord Lux (49Cent/100g)

z.B. im Internet:
Ropocat
Macs
Landfleisch
Leonardo
Christopherus
Granatapet

(Animonda Carny - finde ich nicht so empfehlenswert, aber wäre noch immer besser als Felix)

Guck mal auf

www.zooplus.de
www.sandras-tieroase.de
http://www.futterplatz.de
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
984
Lenny+Danny
Antworten
20
Aufrufe
2K
Emilie94
Antworten
19
Aufrufe
2K
doppelpack
Antworten
6
Aufrufe
671
N
Antworten
24
Aufrufe
7K
fischi11
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben