Was haltet ihr davon? Ist das gemein?

M

Marry22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
7
Hallo zusammen,
ich bin auf der suche nach einem schönen Haus mit Garten und vielleicht habe ich es auch schon gefunden!?....
daher mache ich mir jetzt schon Gedanken wie ich den Garten am besten sichern kann.

Das hier habe ich gefunden, was haltet ihr davon? :

Beschreibung:
Ein dünner Draht wird verlegt (unter der Erde, auf der Erde oder auf einem vorhandenen Zaun). Mit Hilfe einer Sendestation wird ein Funksignal entlang des Drahtes ausgesendet. Die Katze trägt einen wasserdichten Empfänger am Halsband. Nähert sich die Katze der Grundstücksgrenze, empfängt sie das Funksignal und der Empfänger am Halsband löst einen Warnton aus. Läuft die Katze weiter, wird ein unangenehmer, aber harmloser, Strafreiz ausgelöst (einstellbar in 4 Impulsstärken sowie nur Tonsignal). Der Empfänger ist Batterie betrieben und wasserdicht. Das Halsband ist das leichteste und das kleinste auf dem Markt. Maximale Drahtlänge: 1200 m (geliefert werden 150 m). Reichweite des Funksignals individuell einstellbar (0 bis 9 m), je nachdem wie nah das Tier an die Grundstücksgrenze darf. Blitzschutz und Warnsignal bei Kabelunterbrechung. Erhältlich sind unbegrenzt zusätzliche Empfänger, so dass auch mehrere Tiere gleichzeitig gehalten werden können. Lassen Sie Ihrer Katze die Freiheit, und bedenken Sie das Ihre Katze sich aber auf einem großen Areal ungestört bewegen kann. Ihe Katze ist nun nicht mehr in Gefahr, lassen sie ihr diese Freiheit. Der bau einer Vollere ist Aufwendiger nicht sicherer und wesendlich teurer. Lieferumfang: Sendestation mit 220 V Adapter, Empfänger mit flexiblen Halsband , Batterien für den Empfänger, lange und kurze Kontakte ein Satz schon am Empfänger), Testlampe, Bedienungsanleitung, 150m Kabel 0,75mm², Kupferquerschnitt, 50 Fahnen, Besonderheit: kleinster Empfänger auf dem Markt.
 
chicca

chicca

Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
60
Hallo Magda,

ob das gemein ist, lässt sich so schlecht beurteilen, da man die
Impulsstärken nicht kennt. Aber es muss ja unangenehm genug sein. :(

Ich finde es aber ehrlich gesagt völlig unbrauchbar. Für uns jedenfalls
wäre es nichts. Selma braucht nach fast jedem 2. - 3. Freigang ein
neues Halsband. Ob sie ihre Halsbänder selber abmacht oder
jedesmal irgendwo hängenbleibt weiss ich nicht.
Aber die Sache ist ohne Halsband ja witzlos. :confused:
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Hallo, Magda,
also natürlich kommt es vor allen auf die Katzen an, das ist klar. Als negativ wird bei diesen Anlagen oft bewertet, das die Katzen diese unsichtbare Grenze ja nicht sehen können. Auch wenn ein Zaun vorhanden sein sollte, die Warnung beginnt ja bereits vor dem Zaun. Ansonsten muss ich auch chicca recht geben. Ich habe noch nie von einer Katze gelesen oder gehört für die ein Halsband ein unüberbrückbares Hinderniss gewesen wäre.

Aber wie ich schon sagte, es kommt in erster Linie auf die jeweilige Katzen an. Zum Beispiel hat für unseren Sternenkater Alex ein 1m hoher Maschendrahtzaun völlig gereicht. Für Floyd dagegen muss es schon ein 1,80m hoher Sichtschutzzaun sein und auf Grund von Salems ständigen Klettter- und Ausbruchsaktionen sind wir gerade dabei unseren Garten auf Alcatraz-Sicherheitsnivea hochzurüsten. :rolleyes:
:D
 
M

Marry22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
7
Ich danke euch für eure Antworten. Ich bin sehr Mistrausch was dieses Ding angeht...
Ich würde mich über weitere Meinungen darüber freuen...
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Ich halte von dem System so rein gar nichts.

Sehr schlaue Katzen haben es schnell raus, wie sie über die elektrische Barriere kommen, man muss nur hoch genug springen.

Aber was ich viel schlimmer finde ist, dass alle möglichen Tiere auf das Grundstück drauf können. Hunde, die die Katzen evtl. noch vor ein schnelles Auto jagen, kranke Streunerkatzen und potente Kampfkater.
 
Brianna

Brianna

Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
62
Alter
44
Ort
Bocholt
Wir haben einen richtigen (sichbaren) E-Zaun von Petfence zur Sicherung unseres Gartens. Leider ging es in der Mietwohnung nicht anders, Nachbarn :mad: . Und wir sind nicht begeistert! Der Strom-Impuls tut zwar nicht sonderlich weh, aber als richtigen Schutz kann man es nicht sehen. Wenn Du eine Katze mit starkem Ausbruchwillen hast, wird sie das nicht abhalten.

Anfang nächstes Jahr ziehen wir in unser eigenes Haus, und dort wird es einen richtigen Sichtschutz-Katzenzaun geben. Das würde ich Dir auf jeden Fall eher empfehlen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde auch das gesamte Grundstück mit Maschendrahtzaun einfrieden und gleich nicht sooo langsam wachsender Hecke bepflanzen. Der nicht so hübsche Zaun verschwindet dann bald in der Hecke drin, hält sie aber doch noch undurchdringlich.
So haben wir es gemacht und es klappt sehr gut.

Die Hecke ist ca 1,6 m hoch, da hupfen meine Senioren nimmer drüber. Kritisch ists an den niedrigen Törchen, sobald mal Zaster dafür da ist, werden höhere eingebaut. Doch doch, das ist mir die Sache wert, meine Ruhe und Sorglosigkeit :oops:

Zugvogel
 
C

Catzchen

Gast
Ich finde das Gerät auch nicht gut. Irgendwie tun mir die Mäuse da leid.
Die wissen ja gar nicht, was sie gemacht haben.
Außerdem hätte ich Angst, dass sie kurz in Panik verfallen und dann evtl. in genau die falsche Rtg. laufen! :eek:
Weiß ja nicht, wie laut das Ding ist, aber Katzen haben immerhin auch ein sehr empfindliches Gehör. Weiß nicht, ob das so berücksichtigt wurde.
Außerdem hätte ich Angst, dass, wenn sie extrem darauf reagiert, evtl. verschreckt wird und sich gar nicht mehr nach Hause traut, weil da ja das Geräusch ist. :(

Meiner Meinung nach .... FINGER WEG!
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Anfang nächstes Jahr ziehen wir in unser eigenes Haus, und dort wird es einen richtigen Sichtschutz-Katzenzaun geben. Das würde ich Dir auf jeden Fall eher empfehlen.
Nach meinen Erfahrungen ist ein Sichtschutzzaun leider ebenfalls kein ausreichender Schutz. Am effektivsten erscheint es mir verschiedene Mittel und Massnahmen miteinander zu verbinden. Sozusagen einen hohen Sichtschutzzaun als Grundlage, zusätzlich oberhalb Maschendraht, Bäume und Sträucher mit Netze absichern und die schwierigsten Bereiche zusätzlich mit einen Elektrozaun sichern. Ein Elektro- oder auch Sichtschutzzaun alleine, reichen bei einen richtigen Ausbrecherkönig bestimmt nicht aus.


Aber das alles braucht man ja auch nicht bei jeder Katze. Unsere Nachbarin hat eine ältere Perser-Dame die sich niemals weiter als etwa 3 Meter vom Haus entfernt. Einen Katzensicheren Zaun brauchen die bestimmt nicht. :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben