Warum möglichst viele Futtersorten füttern ?

S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
187
Ich lese hier immer wieder, das die Leute 5-6 oder mehr verschiedene Sorten füttern. Also Marken meine ich.

Welchen Zweck hat dies ?

Momentan versuche ich unserer kleinen mehrere Sorten schmackhaft zu machen aber schon ab 3 Marken finde ich es schwer den Überblick zu halten, was sie mag und nicht mag.

Momentan füttere ich :

Schesir und Schmusy und halte vor allem ersteres für ein sehr gutes Futter.

Animonda und Select Gold rührt sie nur an, wenn sie extremen Hunger hat und nimmt dann auch nur ein paar häppchen.

Sheba mag sie auch, aber nur weil unser grosser das frisst. Ich halte Sheba für ein eher schlechtes Futter und will eigentlich nicht, das sie es frisst aber die Frau besteht eben auf Sheba und was will Man(n) da schon machen? :)

Ich finde es sehr stressig Futtermarken zu finden, die sie wirklich mag und werfe dann auch viel weg, wenn sie das nicht anrührt.

Also welchen Zweck genau hat es, das man 6 verschiedene Marken füttert ?

Noch eine andere Frage :

Die Kleine hat bei der Züchterin immer Schesir und Animonda bekommen und Animonda will sie nun gar nicht mehr. Woran liegt das ? Sagt man nicht, das in den ersten 12 Wochen festgelegt wird, was eine Katze mag und was nicht ?
 
Werbung:
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Schesir ist kein Alleinfutter und führt vor Allem bei jungen Katzen auf Dauer gefüttert zu gravierenden Mangelerscheinungen.
Ich kann davor nur warnen!!
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Von "möglichst viele Sorten" spricht ja keiner. Viele füttern aber, wie du schreibst, 5-6 Marken im Wechsel.

Gründe für Abwechslung:

1. Jeder Hersteller kippt in alle seine Futtersorten (zumindest die derselben Produktlinie, z.B. Animonda Carny) dieselbe Vitamin- und Mineralstoffmischung. Aber kein Hersteller besitzt die güldene Wahrheit darüber, wieviel von jedem Zusatzstoff genau da reingehört. Deshalb vermeidet man mögliche Unter- oder Überversorgungen durch Abwechslung mehrerer Marken. Ständige Umstellungen sind aber nicht gut fürs Verdauungssystem, deshalb wechselt man idealerweise zwischen 3-6 Marken hin und her.

Das gilt noch viel mehr, wenn man selber nicht die große Auskenne hat, was wirklich gutes Futter ausmacht ... dann werden zusätzlich noch eigene Fehler bei der Futterauswahl besser ausgeglichen. Bei Schesir als einer von fünf Marken hätt ich nix gesagt, aber 50% vom Speiseplan sollte es nicht ausmachen.

2. Katzen neigen, was das Futter angeht, zur Neophobie (Angst vor Neuem). Wenn eine Katze eine ganze Zeitlang nur eine einzelne Futtermarke bekommt, dann kann es gut sein, dass sie irgendwann gar nix anderes mehr fressen will. Wenn dann der Hersteller "deines" Futters die Zusammensetzung ändert oder die Produktion einstellt, hast du ein echtes Problem, denn du weißt selber, wie dickköpfig Katzen sein können. Leute, die mehrere Marken füttern, können in dem Fall bequem auf die eine Marke verzichten oder eine neue dazunehmen.

Übrigens erzieht man sich Mäkelkatzen oft selber zu solchen, indem man ihnen immer was Besseres hinstellt, wenn sie ein bestimmtes Futter mal nicht fressen. Dadurch lernen sie, dass Mäkeln ihnen Vorteile bringt. Schlimmstenfalls wollen sie irgendwann fast gar nix mehr fressen, oder nur Futter, das eigentlich gar nicht gesund für sie ist. Das solltest du daher abstellen, dir und den Katzen zuliebe.
Klar kann es bestimmte Vorlieben geben, oder die ein oder andere Sorte wird gar nicht gemocht, dem kann man ja auch nachgeben - aber deinen Katzen bricht kein Zacken aus der Krone, wenn sie im allgemeinen das fressen, was du ihnen hinstellst, und zwar beim ersten Versuch.
Tipps zur Futterumstellung / Mäkelei-Aberziehung findest du haufenweise hier im Forum. Schlüsselworte: Geduld und Konsequenz. Wenn du was Spezielles wissen willst, frag einfach nach.

PS.
Die Kleine hat bei der Züchterin immer Schesir und Animonda bekommen und Animonda will sie nun gar nicht mehr. Woran liegt das ? Sagt man nicht, das in den ersten 12 Wochen festgelegt wird, was eine Katze mag und was nicht ?
Das hab ich noch nie gehört, und ich kenn auch wenig Fälle, wo das so stimmt.
Mein Kater ist erst mit vier Monaten aus einer Streunerkolonie geholt worden, dort hat er sicher kein gutes Futter bekommen, aber hier frisst er freudig alles, was die Forumsempfehlungen und eigene Recherchen so hergeben. :)
 
S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
187
...

Doch Schesir ist Alleinfuttermittel, hab grad extra nochmal geschaut.

Schesir Jelly und Natural sind Alleinfuttermittel und die füttern wir. Dazu noch die Kittenbeutel !

Schesir Fruit und Brühe dagegen sind Zusatzfutter !


So stehts auf Zooplus und auf den Dosen !
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
ich füttere munter von Macs,Animonda,Grau,Schmusy,Miamor..........

einfach alles querbeet....habe mich aber auf zwei,drei Marken festgelegt......da achte ich aber darauf,dass er alle Geschmacksrichtungen bekommt.....
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Zum Thema Schesir zitier ich mich mal selber:

Ich hab mal bei Zooplus nach der Zusammensetzung geguckt - also von den Sorten, die ZP verkauft, halte ich nix, jedenfalls nicht als Alleinfutter.

Sorten mit mehr als 2% Rohfett scheinen da die absolute Ausnahme zu sein, viele Sorten haben weniger als 1%. Das ist viel zu wenig.
Außerdem hab ich auf die Schnelle nirgends was zum Calcium-Phosphor-Verhältnis in dem Futter gefunden - würde mich nicht überraschen, wenn das völlig aus dem Ruder wär.
160 mg/kg Taurinzusatz halte ich für viel zu wenig, aber OK, das kann man supplementieren. Genau wie Fett, wenn's die Katze mitmacht.
Trotzdem halte ich das Futter insgesamt für unausgewogen - genau wie Almo, als Leckerli zwischendurch OK, aber nicht für ständig.

Außerdem würde ich grundsätzlich jedem Hersteller misstrauen, der Obst in Katzenfutter verarbeitet und das als toll anpreist und sogar eine eigene Produktlinie draus macht - Obst ist als Futtermittel für Katzen nicht geeignet, ich frag mich sogar, ob das in den Mengen nicht gesundheitsschädlich ist. Was richten denn 4% Ananas mit dem Säurehaushalt an?

Und Thunfisch, der ja anscheinend in sehr vielen Schesir-Sorten enthalten ist, ist auch nix für ständig, weil stark mit Umweltgiften belastet.
 
S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
187
Naja ich glaube bei kaum einem Thema gehen die Meinungen so stark auseinander wie beim Futter.

Teilweise kann man den hier Eindruck bekommen, man würde seine Katze vergiften, wenn sie bestimmte Marken frisst !
Nur mal als Beispiel : Der alte Kater von meiner Frau hat NUR Felix bekommen und wie alt wurde er ? 18 Jahre und damit älter als die meisten Katzen. Und er ist auch nicht an Nierensteinen oder so gestorben, sondern an FIP !
Felix füttert sie nun aber auch nicht mehr. wegen des Zuckers.

Mein früherer Kater ist 14 Jahre alt geworden und hat auch nur 1 Marke bekommen.

Also man kann es auch übertreiben finde ich. Wenn ich jetzt Schesir und Schmusy füttere sowie ab und an mal Sheba wird die Katze davon doch nicht sterben !

Evtl. bestell ich mir mal von Sandras Tieroase so ein Probepaket aber es bringt ja nix ihr Futter hinzustellen, was sie nicht mag. Da wird sie immer nur das nötigste von Fressen und der Rest landet in der Mülltonne.
Wenn sie mal Futter kriegt was sie gerne mag und dann wieder was sie nicht so gerne mag, wird sie immer das Futter bevorzugen, was ihr besser schmeckt.

Ich brauch also Futter, was sie von Anfang an gerne frisst.

Sie steht übrigens auf Gelee !
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Warum genau hast du dann hier nochmal gefragt, wenn du doch der Meinung bist, du machst alles richtig? :confused:

Teilweise kann man den hier Eindruck bekommen, man würde seine Katze vergiften, wenn sie bestimmte Marken frisst !
Das kommt nur Leuten so vor, die keine Kritik vertragen und eigentlich nur nachfragen, weil sie hören wollen, dass sie alles richtig machen. Auf andere Antworten sind sie gar nicht vorbereitet. Deshalb kommt eine Aussage wie "Schesir ist als Alleinfutter zu unausgewogen" bei denen an wie "Du bist sch@iße und deine Katze stirbt, weil du ihr so nen Müll gibst."

Nur mal als Beispiel : Der alte Kater von meiner Frau hat NUR Felix bekommen und wie alt wurde er ? 18 Jahre und damit älter als die meisten Katzen.
Solche Aussagen kommen mir auch allmählich zu den Ohren raus. Typisches Kritikabwehrgeschwätz. Ich kenn auch einen 100jährigen Kettenraucher, also ist Rauchen doch nicht gesundheitsschädlich?

(Und bevor jetzt wieder jemand sagt, man kann Nikotin doch nicht mit 1% Fettgehalt vergleichen: Das stimmt. Nikotin und Teer sind viel, viel schädlicher als schlechtes Katzenfutter. Und trotzdem werden manche Raucher 100 Jahre alt. Obwohl es unbestritten ist, dass das Zeug wirklich krank macht.
Also wenn ein einzelner Mensch schon sowas überlebt - warum sollte eine einzelne Katze nicht Felix überleben, obwohl es Dreck ist? Oder Schesir, obwohl es unausgewogen ist?
Einzelfälle sagen eben nix aus, man muss schon viele Fälle zusammentragen, und das repräsentativ. Aber das ist natürlich viel komplizierter, als mal eben den Kater der Schwiegermutter der Großtante als Entschuldigung dafür zu nehmen, dass man sich nicht um hochwertige und ausgewogene Fütterung kümmert. Und nein, das ging jetzt nicht speziell gegen den TE.)
 
S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
187
Ich habe nichts gegen Kritik und bin auch gerne bereit ihr anderes Futter zu geben, nur muss sie das von anfang an mögen.

Mit Sheba hab ich versucht mit meiner Frau zu reden und konnte sie ja auch schon überzeugen, das sie nun auch Schesir füttert. Sheba steht aber weiterhin auf dem Speiseplan und daran wird sich auch nichts ändern.

Natürlich will ich meiner Katze kein "Gift" zu fressen geben aber was soll ich machen, wenn sie Animonda nicht anrührt ? Sie so lange Hungern lassen bis sie es frisst ? Es ist ein 4,5 Monate altes Kätzchen !

Animonda Carny mag sie übrigens, es ist das Animonda vom Feinsten, das sie verschmäht !
 
L

Lefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2011
Beiträge
145
  • #10
Aber wie willst du denn wissen, ob sie es von Anfang an mögen? Da hilft nur ausprobieren. Wir sind auch noch gerade dabei. Und ich habe bei allen guten Herstellern im Internet oder per Mail Proben gefordert. Ich wirklich wirklich viele bekommen (leider aber auch viel TF). Das wäre natürlich eine Möglichkeit. Hat zwar Zeit gekostet, aber auch viel Geld gespart.

Und ich führe dabei noch eine Excelliste mit allen Futter- und Geschmacksorten. Klar verliert man sonst den Überblick. Ich werde jetzt aber damit aufhören. Hat keinen Sinn, denn meine fressen einfach alles ;-)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #11
was soll ich machen, wenn sie Animonda nicht anrührt ? Sie so lange Hungern lassen bis sie es frisst ?
(Animonda vom Feinsten muss auch niemand fressen, Carny ist da schon etwas besser ... ich nehm das mal stellvertretend für eine Umstellung auf "besseres Futter", welche Marken das auch immer sind. ;) )
Du könntest z.B. mikroskopisch kleine Mengen vom neuen Futter unter das Schesir oder Schmusy mischen - anfangs wirklich nur ein Krümelchen - und dann den Anteil im Lauf mehrerer Wochen ganz langsam und allmählich erhöhen. Damit du bei diesen Winzmengen nix wegwerfen musst, frier das neue Futter in flachgedrückten Gefrierbeuteln ein und brich für jede Mahlzeit ein passendes Stückchen ab.
Oder du könntest etwas Trockenfutter oder (noch besser) gefriergetrocknete Leckerlis (Thrive oder Cosma snackies) über das ungeliebte Futter bröseln, um es schmackhaft zu machen. Manche Katzen fressen das dann anstandslos. Meine Peppi war auch so jemand.
Oder du kombinierst beide Methoden und gibst gleich etwas größere Anteile vom neuen Futter.

Das musst du auch nicht dauerhaft und bei jeder neuen Sorte machen. Wie gesagt, du hast dir deine Mäkelkatzen wahrscheinlich selbst erzogen - also kannst du ihnen die Mäkelei auch wieder aberziehen, indem du sie wieder dran gewöhnst, dass sie das fressen, was du ihnen gibst, und nicht per default auf was Besseres warten.
 
Werbung:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
  • #12
Ich habe nichts gegen Kritik und bin auch gerne bereit ihr anderes Futter zu geben, nur muss sie das von anfang an mögen.

Mit Sheba hab ich versucht mit meiner Frau zu reden und konnte sie ja auch schon überzeugen, das sie nun auch Schesir füttert. Sheba steht aber weiterhin auf dem Speiseplan und daran wird sich auch nichts ändern.

Natürlich will ich meiner Katze kein "Gift" zu fressen geben aber was soll ich machen, wenn sie Animonda nicht anrührt ? Sie so lange Hungern lassen bis sie es frisst ? Es ist ein 4,5 Monate altes Kätzchen !

Animonda Carny mag sie übrigens, es ist das Animonda vom Feinsten, das sie verschmäht !


Genau das ist das Problem. Katzen mögen oft nur das was sie kennen. Deshalb nützt es gar nichts ihnen immer nur neues Futter einfach einmal hinzustellen. Entweder man bleibt konsequent und bietet immer wieder das gleiche Futter an BIS es gefressen wird, oder man trickst sie aus, indem man das neue mit dem alten Futter mischt, solange bis sie es kennen und fressen. Ich bin immer grundsätzlich für die zweite Methode, weil sie bei uns funktioniert hat und die Nerven, sowie den Geldbeutel geschont hat.

Warum muss sie denn Animonda vom Feinsten fressen, wenn ihr das Carny schmeckt? Ist doch schonmal was.

Übrigens heisst es hier IMMER bei Mäkelkatzen, dass sie Gelee fressen. Haben meine auch, und? Ich habe es ihne abgewöhnt und jetzt fressen sie Paté, weil es gute Sorten in Gelee eben nicht gibt!


Und Nonsequitur stimme ich vollkommen zu!
 
Zuletzt bearbeitet:
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
  • #13
Ich kann nicht verstehen,daß hier nicht mehr vor diesen Ergänzungsfuttern gewarnt wird,bzw wenn dann doch mal die Nachteile dieser Futter aufgeführt werden,wird es häufig ignoriert.
Diese ganzen Ergänzungsfuttermittel Schesir,Applaws,Porta und Almo nature sind" made in Thailand"meines Erachtens hoch schadstoffbelastet,meist Fischabfälle,Thunfisch,völlig übertreuert und vom Nährstoffgehalt unter aller Sau.:rolleyes:
Man sollte damit gar nicht erst anfangen und wenn ich nur eine Alternative hätte,würde ich eher Felix füttern.
Da ist die Werbestrategie dieser Firmen,gut ist gleich teuer wirklich aufgegangen.
Für diese ausgepressten Fleisch und Fischabfälle so viel Geld auszugeben grenzt für mich schon an Wahnsinn.
Dann kann ich meinen Katzen auch echtes Filet kaufen,das ist billiger und besser.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
  • #14
Das ist zwar grundsätzlich richtig, hilft dem TE allerdings nicht wirklich weiter.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
  • #15
Das ist zwar grundsätzlich richtig, hilft dem TE allerdings nicht wirklich weiter.

Ich hoffe doch,daß sie aufhört dieses ungeeignete Futter weiterzugeben.
Die guten Tips gebt ihr doch schon das muss ich ja dann nicht mehr machen;)
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
  • #16
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
2K
EagleEye
Antworten
14
Aufrufe
4K
haydee
Antworten
15
Aufrufe
3K
Pestwurz
Antworten
17
Aufrufe
6K
Schnufff
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben