wann raus lassen?

gänseblümchen07

gänseblümchen07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
165
hallöchen! wir bekommen im dez zwei sechsmonatige alte katzen. das ganze ist recht neu für mich und bereitet mir jetzt schon kopfzerbrechen.
vorweg: ich bin eigentlich ein "hunde-mensch", sprich mich macht das fertig, wenn ich nicht weiß wo meine katze ist bzw. wenn sie dauernt draußen ist (das ungewisse)...

natürlich dürfen sie raus, aber eher nur stundenweise (sofern dies machbar ist :aetschbaetsch2:). es sollten also katzen mit freigang werden, aber keine katzten die ich nur füttere und wenig im haus sind.

abgesehen, dass das alles noch sehr theoretisch ist:
wann gebt ihr eure katzen raus? wir arbeiten ganztags. sprich am abend sind wir dann daheim. wenn ich dann erst die katze raus lasse, ist sie ja weg, wenn ich da bin. unter tags raus lassen ist ja auch irgendwie blöd, weil sie können ja nicht 9 stunden draußen sein ohne die möglichkeit zu haben wieder rein zu kommen?!

wenn es geht würde ich gerne KEINE katzenklappe haben.

hat wer ideen, bzw vorschläge? vielen lieben dank! :verschmitzt:
 
Werbung:
derklotz

derklotz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2010
Beiträge
150
hallöchen! wir bekommen im dez zwei sechsmonatige alte katzen. das ganze ist recht neu für mich und bereitet mir jetzt schon kopfzerbrechen.
vorweg: ich bin eigentlich ein "hunde-mensch", sprich mich macht das fertig, wenn ich nicht weiß wo meine katze ist bzw. wenn sie dauernt draußen ist (das ungewisse)...

natürlich dürfen sie raus, aber eher nur stundenweise (sofern dies machbar ist :aetschbaetsch2:). es sollten also katzen mit freigang werden, aber keine katzten die ich nur füttere und wenig im haus sind.

abgesehen, dass das alles noch sehr theoretisch ist:
wann gebt ihr eure katzen raus? wir arbeiten ganztags. sprich am abend sind wir dann daheim. wenn ich dann erst die katze raus lasse, ist sie ja weg, wenn ich da bin. unter tags raus lassen ist ja auch irgendwie blöd, weil sie können ja nicht 9 stunden draußen sein ohne die möglichkeit zu haben wieder rein zu kommen?!

wenn es geht würde ich gerne KEINE katzenklappe haben.

hat wer ideen, bzw vorschläge? vielen lieben dank! :verschmitzt:


Moin,

ich sag nur einmal rausgelassen, dann gibt es kein zurück mehr...

Am Anfang kannst du es vielleicht noch so machen das du Sie nur Abends raus lässt, aber du wirst schnell merken das Sie mehr wollen und brauchen.

Nur ein Beispiel:
Unser Kater, der leider nicht mehr unter uns weilt, durfte ca. 4 Wochen für ein paar Stunden am Abend raus, sobalt er im Haus war hat er randaliert.
Fussmatte vor der Türe zerlegt, wollte sich drunter durchgraben, Türe zum Keller demoliert uvm, den hätte man nicht mehr als Hauskatze halten können.

Jetzt mit nur noch einer Katze läuft es nur noch über eine Katzenklappe, da wir tagsüber Arbeiten sind, klappt alles wunderbar.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo gänseblümchen07

Zunächst einmal wichtig ist, dass alle Katzen geimpft, gekennzeichnet (am Besten Chip und Tatoo) sowie kastriert sind. Nachdem sie sich im Haus nach vier bis sechs Wochen eingewöhnt haben, kann man sie rauslassen. Zunächst würde ich sie unter Aufsicht den Garten erkunden lassen.

Nicht jede Katze lässt sich an dieses "Stundenweise" gewöhnen. Meine sind es gewohnt. Wir hatten eigentlich immer Freigänger. Die waren jedoch sehr unterschiedlich. Bei manchen trat es tatsächlich ein, dass sie gerade im Sommer fast Tag und Nacht nur draußen waren. Zu rechnen ist also damit. Dass sie allerdings "verwildern", darum musst Du Dir keine Sorgen machen. Ich beschäftige mich mit Luise (meiner Freigängerin) bei schönem Wetter ausschließlich draußen. Da wird eben auf der Wiese gespielt, geklickert, geschmust..

Ich habe meine Freigänger Morgens und Abends an feste Futterzeiten gewöhnt. Um 23h kommt also auch die letzte ins Haus und dort bleibt sie auch dann bis morgens um 6-8h. Unter dem Tag geht es stundenweise nach draußen, immer dann, wenn ich da bin und ein Auge auf sie haben kann. Durch Klickern wurde es mir möglich, dass meine Katzen auf Zurufen reagieren und sich nicht außerhalb unserem und dem Nachbargrundstück aufhalten.

Wie wäre es für Dich mit einer Chipgesteuerten Katzenklappe?
Katzen können auch 9h gut draußen verbringen. Du könntest z.B draußen auch eine Katzenhütte aufstellen.

Ich habe übrigens keine Katzenklappe bzw. eine alte zumachen lassen, als ich sämtliche Nachbarkatzen & Streuner eines Tages auf meinem Bett wiederfand.

Liebe Grüße
 
gänseblümchen07

gänseblümchen07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
165
@ quasy
vielen lieben dank für deine antwort.

chicken impfen kastrieren und eingewöhnen ist vollkommen klar (hatte noch nie katzen, nur hund und pferd und die waren/sind auch immer überversorgt worden, damit ja nichts passiert :D).

wegen der katzenklappe: wir haben dann ein neues haus und da will ich am anfang nicht schon viel geld ausgeben um in die glastüre eine klappe zu machen, wenn dann viell. das eh nicht so gut klappt.

auch ist bei uns der zug in der nähe und eine mittelmäßig-befahren ortsstraße (30h/km), ergo hab ich beim freigang eh schon sehr "bauchweh" und wir überlegen schon den garten "dicht" zu machen.

daher wärs mir eben am liebsten, sofern ich das überhaupt steuern kann, dass sie eher drinnen sind und nur wenn ich da bin draußen. und da ist ja leider das problem, da wir ja beide arbeiten und unter tags (außer we uns urlaub) nicht da sind.
auch werden wir alle 2-3 wochen am we nicht da sein (beste betreuung ist dann da), aber wenn sie so viel draußen sind wird das auch schwierig...
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hund und Pferd klingt auch gut :D

Wenn Zug in der Nähe ist, dann würde ich das Geld auch nicht in eine teure Katzenklappe investieren, sondern eher den Garten (oder einen Teil davon) gleich Ausbruchssicher machen.

Man kann es steuern. Funktioniert hier z.B nach dem Prinzip. Allerdings spielt nicht jede Katze mit. Und das kann man leider nicht vorhersagen.

Auch, dass ihr alle paar Wochen über's WE abwesend seid, kann das schwer machen. Denn nicht jede Betreuung ist z.B bereit, (wie hier) Abends um 23h anzutanzen und die Katze zu versorgen.

Käme denn ein gesicherter Garten in Frage? Wenn ja, würde ich das auf jeden Fall vorziehen.

Liebe Grüße und super, dass ihr Euch so gut vorbereitet :)
 
gänseblümchen07

gänseblümchen07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
165
hmmm.. gesicherter garten hätte natürlich den vorteil, dass man sie leicht "einsammeln" kann wenn man sie drinnen haben will und die betreuung dies auch machen kann. so hängt es nicht von zufall ab, ob dann sie katzten gerade rein oder raus wollen, wenn die betreuung kommt ;)

wie hoch muss denn so ein zaun sein (hab mir schon ein paar modelle angesehen). schaut ja alles scheußlich aus ;(
 

Ähnliche Themen

Dinah2012
Antworten
2
Aufrufe
949
Flauschwolke
Flauschwolke
Mel_Anie
Antworten
6
Aufrufe
803
Mel_Anie
samai
Antworten
7
Aufrufe
1K
A
C
Antworten
6
Aufrufe
402
Louisella
Louisella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben