Vorstellung

dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.386
Alter
36
Ort
Jena
  • #221
Naja ich denke der Grund warum man Kastraten abgibt ist meist ein ganz anderer, ich kann das natürlich nur aus meiner Sicht schreiben, es geht mir immer darum den Katzen das best mögliche Leben zu bieten, und das ist manchmal innerhalb meiner Katzengruppe nicht mehr möglich, weil sich bestimmte Tiere nicht mitenander vertragen.. nicht jede Katze mag jede Katze und wenn dann noch die Hormrone im Spiel sind (also potente Tiere) dann kracht es mitunter unschön, da hilft dann auch die Kastration nicht mehr. Dann ist es besser fürs Tier wenn man es abgibt.
Auch wenn man damit supertolle Linien verliert, auch wenn man unter Umständen teure Zuchtkatzen um ein Butterbrot „verschenkt“ die noch nichtmal einen Wurf hatten, ist mir alles schon passiert. Ich geb solche Kastraten echt nicht leicht(fertig) ab, aber wenn es besser für das Tier ist, wäre es egoistisch es nicht abzugeben.
Volle Zustimmung :)
Was ich meinte war bzw. worauf ich geantwortet hab, warum man sich das Züchten "antut", denn so habe ich die Frage von biveli john verstanden, die ich zitiert hatte.
 
C

ConnyKe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2016
Beiträge
100
  • #222
Wäre es eine Option den Garten zu sichern? Dann können alle in den gesicherten Garten, und keiner kann mehr von Nachbars Katz und Hund verprügelt werden.

Ich versteh dass man zwei ehemaligen Freigänger nicht mehr nur drinnen halten kann, aber wo ich das große Problem sehe: die beiden könnten dir Krankheiten reinschleppen und deine Zuchtkatzen und Kitten anstecken, schlimmsten Falls mit FIV oder FeLV (die Impfung ist kein 100%iger Schutz), im harmlosesten Fall nur Giardien, Flöhe, etc.. ich würde ehrlich gesagt niemals Freigängern den Kontakt mit den Zuchtkatzen gestatten.

Ich hab meinen Katzen den Garten gesichert, so können sie 500m2 Garten genießen, aber ohne Kontakt zu anderen Katzen und ohne die Gefahren des Freigangs.
Ich habe ein Freigehege das ist schon fertig, der Garten das schaffen wir dieses Jahr nicht mehr. Glaub wir sind zu langsam ;) ist aber in Planung
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.503
Ort
Südmittelhessen
  • #223
Danke für die Klarstellung, Conny, das lässt die Sache doch für mich in einem etwas anderem Licht erscheinen. :)

Ich bin ja selbst Freigänger-Halterin und bisher ist in 18 Jahren gsd nichts passiert, obwohl ich die meiste Zeit davon in Städten gewohnt hab (*auf Holz klopf* - jetzt wohnen wir ländlich und ruhig), aber ich kann die Gründe für gesicherten Freigang oder Wohnungshaltung durchaus nachvollziehen, das muss wohl jeder mit sich und seinen Nerven ausmachen und die Wohnsituation mit einbeziehen. (Ich bin insgeheim auch froh, dass ich keine Streuner habe, sie nachts brav ins Haus kommen und es keine Kämpfe mit den Nachbarkatzen gibt, sondern friedliche Koexistenz ;)). Die von christinem genannten Gründe finde ich da durchaus auch nachvollziehbar.

Öhm, und jetzt hab ich den Faden verloren ... :oops: Naja, auf jeden Fall war es gut, dass das jetzt klargestellt wurde.
 
Werbung:
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2010
Beiträge
1.108
Ort
Ö/Haringsee
  • #224
Volle Zustimmung :)
Was ich meinte war bzw. worauf ich geantwortet hab, warum man sich das Züchten "antut", denn so habe ich die Frage von biveli john verstanden, die ich zitiert hatte.
ahso, ich habs falsch verstanden und nur auf die Abgabe von Kastraten bezogen


Ich habe ein Freigehege das ist schon fertig, der Garten das schaffen wir dieses Jahr nicht mehr. Glaub wir sind zu langsam ;) ist aber in Planung
super!
 
C

ConnyKe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2016
Beiträge
100
  • #225
Volle Zustimmung :)
Was ich meinte war bzw. worauf ich geantwortet hab, warum man sich das Züchten "antut", denn so habe ich die Frage von biveli john verstanden, die ich zitiert hatte.
Warum, weil es Menschen gibt wo so dankbar sind für die Fellnasen. Sie kommen hierher und sind überglücklich ich bin ein offener Mensch und mit jedem per du. Ich helfe jederzeit wen es Schwierigkeiten gibt bin immer für sie da. Die glückliche Menschen das freut mich wo alles für Ihre Fellnase tun.

Es ist und bleibt ein Hobby, jedes Hobby kostet Geld und man macht keinen Gewinn.
 
C

ConnyKe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2016
Beiträge
100
  • #226
Du hast also Mövchen.
Können sie die jungen selber füttern oder bist Du mit denen bereits auf Ammen angewiesen?
Und brüten sie auf dem Boden?
Kenne das nur mit erhöhten Nistzellen.
Aber schön sauber ist der Taubenschlag. Das find ich gut.
Sie füttern die Jungen selber man muss nichts tun, sie brüten schon in Körbchen. Der kleine ist vom Nest raus und die Eltern hinterher deshalb sitzen alle auf dem Boden.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
4.183
Ort
Steiermark
  • #227
Du hast ja eine kleine Farm. Sozusagen Farm der Tiere. Da bleibt sicher nicht viel Zeit, bei der Arbeit?
 
C

ConnyKe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2016
Beiträge
100
  • #228
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Darf ich vorstellen - Adele? Katzen Sonstiges 52
Poldi Medikamentenausgabe nur noch nach Vorstellung der Tiere? Tierärzte 10
M Vorstellung Die Anfänger 17
H Vorstellung Wohnungskatzen 9
N Darf ich Simba vorstellen Vorbereitungen 3
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben