Verhaltensänderung

  • Themenstarter Miezetatze1
  • Beginndatum
M

Miezetatze1

Gast
Hallo,

heute mal ein neues Anliegen...

Dass Katzen aufgrund ihrer Entwicklung auch eine Charakteränderung haben ist mir durchaus bewusst, aber gerade mache ich mir ernsthafte Sorgen...

Dass der eigentlich eher zurückhaltende Kater die letzen Tage/Wochen immer schmusiger wurde, hatte mich ja gefreut, auch die Schmusebacke wird kuscheliger, seit ich mehr Zuhause bin, JEDOCH:

Normalerweise ist es eher so, dass der zurückhaltendere den anderen zum Spielen auffordern muss und manchmal gelangweilt wirkte oder unterfordert (deswegen auch der Gedanke, wegen dem dritten Kater/Katze). Heute ist es jedoch ganz anders... Ich komm grad Heim und der eigentlich Spielfreudige knurrt und faucht den anderen an, wenn er mit ihm spielen will... Und das jetzt schon seit einer Stunde... :hmm: Kenne ich nicht von ihm...

Habe ihn auch schon begutachtet und abgetastet, er scheint keine Schmerzen zu haben, auch der Blick ins Mäulchen (man weiß ja nie, was die für Dummheiten machen) brachte nix ungewöhnliches zutage...

Sind das jetzt neue Revierkämpfe? Tut mir Leid, bin gerade leicht überfordert, die Beiden kennen sich seit zwei Jahren und ich habe bis auf die ersten zwei, drei Tage nie einen Faucher gehört...

Die Kater sind 2,5 - 3 Jahre alt, beide kastriert, und bis auf Schnupfen beim Kater, der gerade angefaucht wird, auch gesund..
 
Werbung:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Hallo _Mietzetatze1,

Schnupfen beim Kater?Bitte den Tierartzt aufsuchen.Vieleicht merkt der andere Kater das der andere krank ist und bittet mit fauchen um Abstand.

Ist er regelmässig gegen Katzenschnupfen geimpft worden?

Gruß A.;)
 
M

Miezetatze1

Gast
Hallo Jessica,

wir übernahmen den Kater mit "chronischem Katzenschnupfen", also hat er das schon länger... Neulich hatte er wieder einen "Rotzanfall" und nachdem ich von einer lieben Forine aufmerksam gemacht wurde, dass es keinen chronischen Schnupfen, sondern nur falsch behandelten Schnupfen gibt, waren wir die Woche auch beim Tierarzt und warten nun auf die Ergebnisse der Antibiose.

Er kennt ihn also schon immer mit Schnupfen und ärgert ihn auch zumeist, wenn er gerade Niesanfälle hat. Daran kann es also nicht liegen. :( Ja, beide wurden gegen Schnupfen grundimmunisiert, jetzt wäre im Mai die nächste Impfung fällig, aber wie ich las, reicht das auch alle zwei - drei Jahre.

Gerade wurde wieder gebrummt.. Ich verstehe das wirklich nicht, das ist sehr sehr untypisch für ihn :(

Edit: zu mir ist er ganz normal, gibt Köpfchen und schnurrt und sucht meine Nähe. Es ist eben auch nicht sein normales: Ich-hab-keine-Lust-zu-Spielen-Verhalten, da gibt er ihm nämlich eher eins aufn Deckel und der andere weiß, er hat keine Lust.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Vieleicht legt sich die Situation von selbst und er hatte nur einen schlechten Tag.Mehr fällt mir dazu auch nicht ein .

Vielleicht meldet sich ein anderer dazu.

Gruß A.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Miezetatze1

Gast
Danke schon mal Jessica..

Ich hoffe auch, es ist nur eine Phase, aber seit gestern Abend wird sich hier aus dem Weg gegangen :( Werde das ganze weiter beobachten.
 
M

Miezetatze1

Gast
Hat vielleicht von den Anderen noch jemand eine Meinung dazu? Die Herren gehen sich seit gestern Abend immer noch aus dem Weg und sollte man sich doch begegnen, wird geknurrt :(
 
M

Miezetatze1

Gast
Keiner irgend ne Idee?

Es wird immer schlimmer :( Er geht ihm immer noch aus dem Weg und heute Nacht sind wir vom Fauchen aufgewacht :(
 
D

DaisyPuppe

Gast
Keiner irgend ne Idee?

Es wird immer schlimmer :( Er geht ihm immer noch aus dem Weg und heute Nacht sind wir vom Fauchen aufgewacht :(

Ich würde mal den Befund abwarten. So auffällige Verhaltensveränderungen haben wirklich oft eine körperliche Ursache.
 
M

Miezetatze1

Gast
Danke DaisyPuppe.

Mich würde es eben nur extrem wundern, da die Beiden sich ja schon immer nur mit Schnupfen kennen. Es ist ja also nix neues... Deswegen bin ich ja so ratlos. Wäre dies etwas neues, würde es mir ja eingehen...
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #10
Danke DaisyPuppe.

Mich würde es eben nur extrem wundern, da die Beiden sich ja schon immer nur mit Schnupfen kennen. Es ist ja also nix neues... Deswegen bin ich ja so ratlos. Wäre dies etwas neues, würde es mir ja eingehen...

Hat der TA auch Blut abgenommen oder nur einen Abstrich gemacht?
 
M

Miezetatze1

Gast
  • #11
DaisyPuppe, wir haben uns erstmal nur für einen Abstrich entschieden.

Update: Gestern Abend wurde zwar nochmal kurz gefaucht, der fauchende Kater hat den andren dann gestern ordentlich gekloppt :( floss, aber kein Blut!

Und siehe da, heute Nacht hat man zusammen am Sofa geschlafen :rolleyes: Männer!
 
Werbung:
M

Miezetatze1

Gast
  • #12
Für alle die immer meinen, Katzen/Kater fauchen sich nicht an oder kloppen sich, weil einer Schmerzen haben könnte... Ich bin auch eines besseren belehrt worden...

Es waren ein paar Tage Ruhe und nachdem Odin wieder anfing zu fauchen bin ich mit beiden zum Arzt (sicher ist sicher).

Siehe da, der Herr hatte es im Rücken... Armer Schatz.

Inzwischen geht es ihm wieder gut und es wird wieder ab und an geschmust :)

Ich wollte dies hier nur als Erfahrungsbericht schreiben, falls Anfänger oder Leute mit ähnlichen Problemen dies lesen, wissen, woran es liegen KÖNNTE.

Ich habe selbst nicht daran geglaubt, dass es daran liegen könnte, da er bei mir wie immer war, aber man lernt ja nie aus. Gott sei Dank hab ich auf einige Foris gehört und war beim Arzt und mein Schatz musste nicht unnötig leiden. Ich bin total happy, das Forum gefunden zu haben :)
 

Ähnliche Themen

Mäusespecklis
Antworten
21
Aufrufe
895
Mel08
N
Antworten
5
Aufrufe
310
Chaos Menschin
Chaos Menschin
D
Antworten
10
Aufrufe
588
Margitsina
Margitsina
S
Antworten
2
Aufrufe
224
Margitsina
Margitsina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben